Über Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser"

Autor, Inhalt, historischer Kontext und geschichtsdidaktische Kriterien

Author: Anna Lena Krumme

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640925572

Category:

Page: 72

View: 3703

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,0, Universitat Flensburg (Institut fur Geschichte und ihre Didaktik), Veranstaltung: Zeitgeschichte im Roman, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Vorleser" ist einer der erfolgreichsten deutschen Gegenwartsromane. Das Buch wurde in 35 Sprachen ubersetzt und fuhrte nach seinem Erscheinen 1995 lange die Bestsellerlisten im In- und Ausland an. Das Werk hat sich mittlerweile auch in den deutschen Lehrplanen etabliert. In einigen Bundeslandern findet es sogar als Abiturlekture Verwendung. Grunde fur diesen Erfolg sind die packende Geschichte, die uberraschenden Wendungen der Ereignisse und die fesselnde Erzahlweise. Dadurch wurde der Roman fur die unterschiedlichsten Altersstufen interessant. Daruber hinaus bietet das Buch viel Diskussionspotential. Neben der zeitgeschichtlichen Dimension wird auch die Missbrauchsthematik, das Problem des Analphabetismus, oder die Frage, ob jemandem geholfen werden sollte, der sich gar nicht helfen lassen will, aufgegriffen. Fur diese Arbeit ist zweifelsfrei alles mit der Historie im Zusammenhang stehende von besonderer Bewandtnis. Die gesamte Thematik, welche das NS-Regime und den Zweiten Weltkrieg umfasst, nimmt in den aktuellen Lehrplanen einen nicht unerheblichen Platz ein. Fur die Schuler ist dabei die Einteilung in Tater und Opfer in den allermeisten Fallen eindeutig und lasst ruckblickend eine schnelle moralische Verurteilung uber Schuld und Mitschuld zu. Der Autor Bernhard Schlink bietet in seinem Roman Der Vorleser" einen erweiterten Blick auf die Schuldfrage. Er zeigt einen ambivalenten Menschen" hinter den begangenen Verbrechen. Die Taterin erscheint dem Leser durch ihren Analphabetismus schwach und es werden Fragen nach dem Verstehen oder Verurteilen aufgeworfen. Auf diese Weise wird der Leser neu zu einem moralischen Urteil herausgefordert. In dieser Arbeit soll sich detailliert mit dem Roman Der

Olga

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257608764

Category: Fiction

Page: 320

View: 1288

Die Geschichte der Liebe zwischen einer Frau, die gegen die Vorurteile ihrer Zeit kämpft, und einem Mann, der sich mit afrikanischen und arktischen Eskapaden an die Träume seiner Zeit von Größe und Macht verliert. Erst im Scheitern wird er mit der Realität konfrontiert – wie viele seines Volks und seiner Zeit. Die Frau bleibt ihm ihr Leben lang verbunden, in Gedanken, Briefen und einem großen Aufbegehren.

Der Vorleser

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257600429

Category: Fiction

Page: 208

View: 5744

Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er ... und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.

Über Bernhard Schlinks "Der Vorleser"

Author: Stefanie Wimmer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638201864

Category: Literary Criticism

Page: 17

View: 1174

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 9,7, Universitat Autònoma de Barcelona (Facultat de Traducció i d'Interpretació), Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit werde ich, neben Allgemeinem wie dem Inhalt, dem Autor und dem gesellschaftspolitischen Hintergrund, besonders auf zwei spezifische Aspekte eingehen. Dabei handelt es sich erstens um die übersetzungsrelevante Textanalyse der Seiten 167 bis 176 und zweitens um die Beantwortung der Fragestellung. Meine Arbeit besteht aus vier Teilen, die wiederum untergliedert sind. Der erste Textteil enthält die Einleitung, eine Kurzbiographie des Autors Bernhard Schlink, die ich in drei Teile gespalten habe: sein Leben, seine wichtigsten Werke und Auszeichnungen, außerdem einen kurzen Einblick in den für die Analyse des Werkes relevanten gesellschaftspolitischen Hintergrund. Unter diesem letzten Punkt des ersten Teils habe ich mich auf das Thema der Prozesse zur Bestrafung der Verbrecher aus der Zeit des nationalsozialistischen Regimes beschränkt, weil vor allem diese in sehr direktem Zusammenhang mit dem Geschehen in Schlinks Roman stehen. Der zweite Textteil besteht aus einer kurzen Inhaltsangabe zum Buch, einer allgemeinen Analyse des Werkes und der übersetzungsrelevanten Analyse der Seiten 167 bis 176. Im dritten Textteil gehe ich auf die konkrete Fragestellung zum Buch ein und belege anhand von Beispielen aus dem Roman, welche Bedeutung die Aufgabe von Scham und das Vertrauen in die andere Person für die Kommunikation zwischen zwei Personen hat. Dieser dritte Teil endet mit einem Resümee und einer persönlichen Bewertung. Der vierte Teil meiner Arbeit enthält die Bibliographie mit der Primärliteratur, der Sekundärliteratur und den Internet-Quellen. Auch in diesem Semester hatte ich Probleme bei der Wahl des Buches, da mir nur Der Vorleser und das Werk von Günther Grass bekannt waren; ich wollte mich jedoch nicht entscheiden, ohne zumindest einige Seiten der anderen, weniger bekannten Werke gelesen zu haben. Diese jedoch, wie auch das Buch von Grass, haben mir nicht sonderlich gefallen und somit fiel meine Wahl auf das Werk von Bernhard Schlink, das mir schon zuvor oft empfohlen worden war. Bei der Ausarbeitung bin ich systematisch vorgegangen: zuallererst habe ich das Buch gelesen, dann die Hintergrundinformation zusammengetragen und nach einer nochmaligen, genaueren Lektüre direkt mit dem Schreiben begonnen, wobei ich mich zuletzt der übersetzungsrelevanten Analyse gewidmet habe.

Die Täter-Opferrolle von Hanna in Bernhard Schlinks "Der Vorleser"

Author: Christina di Bartolomeo

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638762564

Category:

Page: 28

View: 5255

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,5, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bernhard Schlink befasst sich in seinem Roman Der Vorleser intensiv mit der Schuldfrage. Vor allem anhand seiner beiden Hauptfiguren, Hanna und Michael erortert er wodurch man sich am Geschehen des Zweiten Weltkrieges mitschuldig macht. Michael wird als passiver Schuldiger dargestellt, da er sich in eine ehemalige Aufseherin eines KZ-Lagers verliebt. Brisanter wird das Thema der Schuldfrage in Bezug auf die Aufseherin selbst. Hanna Schmitz ist Analphabetin und war an den Taten des Zweiten Weltkrieges durch ihre Arbeit als Aufseherin aktiv beteiligt. Schlink bringt uns diese Person auf eine ganz ungewohnte Art und Weise nahe, namlich indem er sie uns nicht als herzloses Monster vorstellt, sondern indem er uns nach und nach Sympathie fur sie entwickeln lasst, bevor er uns in ihr dunkles Geheimnis einweiht. Schlink leitet somit eine neue Art der Konfrontation mit der nationalsozialistischen Vergangenheit ein. Wurde zuvor meistens der Konflikt mit der eigenen Familie in Bezug auf die Taten des Zweiten Weltkrieges gesucht, so finden wir hier eine neue Art der Auseinandersetzung: die eines Jungen mit seiner Geliebten. Auf diese Art wird die Distanz, die zuvor durch die sogenannte Vaterliteratur zur Tatergeneration aufgebaut wurde, abgebaut. Es ergibt sich eine ganz neue Perspektive auf die Schuldfrage. Schlink stellt Hanna nicht als klischeehafte Nazi-Verbrecherin dar, reduziert sie aber auch nicht auf eine simple Sympathiefigur, wodurch er den Leser dazu auffordert sich selbst ein Bild uber diese Frau zu machen und sich ernsthaft mit ihr und ihren Taten auseinander zu setzen. Hinzu kommt der Analphabetismus als Behinderung, die verschiedene Handlungen von Hanna Schmitz erklart. Ob man diese Behinderung allerdings als Verminderung ihrer Schuldfahigkeit ansehen soll, bleibt"

Art und Funktion der Prozessdarstellung in Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser"

Author: Britta Baier

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656327467

Category: Literary Criticism

Page: 22

View: 1244

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universität des Saarlandes, Veranstaltung: HS Seltsame Gerichtshändel, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Roman Der Vorleser reiht sich mit einem seiner Hauptstoffe, nämlich der Rechtsprechung und insbesondere der Darstellung eines Prozessverlaufs, in eine lange Tradition in der deutschen Literatur ein. Über die Jahrhunderte hinweg finden sich prominente Werke dieser Thematik in allen Gattungen und aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Häufig haben die Verfasser selbst ein Jurastudium absolviert oder sogar im Berufsfeld des Juristen praktiziert. Goethe schreibt in seiner autobiographischen Erzählung Dichtung und Wahrheit über diese Affinität der Dichtung zur Jurisdiktion: „Ging man [...] in die Reichsverfassung und die von denselben handelnden Schriften zurück, so war es auffallend, wie der monströse Zustand dieses durchaus kranken Körpers [...] gerade den Gelehrten am meisten zusagte. Denn der ehrwürdige deutsche Fleiß [...] fand hier einen unversiegenden Anlass zu immer neuer Beschäftigung“. Franz Kafkas Prozess ist im aktuellen Bildungskanon sicher das bekannteste Werk, dessen Autor biographisch beide Professionen miteinander verknüpft. Auch der Autor Bernhard Schlink hat eine juristische Berufsbahn durchlaufen und Kenntnisse und Erfahrungen dieses Berufsfeldes in seiner Literatur verarbeitet. Der Vorleser nimmt innerhalb der themenverwandten Literatur und auch innerhalb von Schlinks eigenem Schaffen vor allem durch zwei Aspekte eine Sonderstellung ein: Zum Ersten gehört er zu den Werken der Postmoderne, die bereits nach wenigen Jahren der Rezeption in der Fachliteratur als kanonisch angesehen werden. Zum Zweiten stellt Schlinks eindeutig fiktive, literarische Umsetzung des Themas Nationalsozialismus, eines bis dahin im deutschen Raum fast ausschließlich dokumentarisch verarbeiteten Stoffes, eine Besonderheit dar. Die fiktive Komposition hat zu Kritik am Roman geführt, eröffnet jedoch für die Literaturwissenschaft ein großes Arbeits- und Interpretationsfeld. Unter der Fragestellung, auf welche Weise Schlink einen zentralen Apparat des Rechtssystems, nämlich den Prozess, literarisch umsetzt, und welche Funktionen dieser durch die Art der Darstellung für den Roman erfüllt, untersucht die vorliegende Arbeit den Zweiten Teil des Romans.

Über Bernhard Schlinks "Der Vorleser"

Author: Geesa de Vries

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638965015

Category: Literary Criticism

Page: 12

View: 6630

Referat / Aufsatz (Schule) aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: Dies ist ein ausführliches Lesetagebuch zu Bernhard Schlinks "Der Vorleser". Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es den Inhalt von Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser" wiederzugeben.

Die Heimkehr

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257600372

Category: Fiction

Page: 384

View: 575

Im Fragment eines Heftchenromans über die Heimkehr eines deutschen Soldaten aus Sibirien entdeckt Peter Debauer Details aus seiner eigenen Wirklichkeit. Die Suche nach dem Ende der Geschichte und nach deren Autor wird zur Irrfahrt durch die deutsche Vergangenheit und offenbart auch Peter Debauers Geheimnisse.

Liebesfluchten

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257600380

Category: Fiction

Page: 304

View: 6506

Flucht in die Liebe, Flucht vor der Liebe – vor sich selbst, dem andern, dem Leben, der Geschichte. Sieben erotische, subtile, tragikomische Geschichten über Sehnsüchte und Verwirrungen, Nähe und Einsamkeit, Verstrickung und Schuld, Lebensentwürfe und Lebensverantwortung.

Bernhard Schlink, Der Vorleser

Author: Manfred Heigenmoser

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Holocaust, Jewish (1939-1945), in literature

Page: 150

View: 2880

Sommerlügen

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257600410

Category: Fiction

Page: 288

View: 4642

Lebensentwürfe, Liebeshoffnungen, Alterseinsichten – was ist Illusion, und was stimmt? Was bleibt, wenn eine Illusion zerplatzt? Die Flucht in eine andere? Weil das Leben ohne Lebenslügen nicht zu bewältigen ist? Sieben irritierend-bewegende Geschichten von Bernhard Schlink.

Genauere Betrachtung des Romans - Der Vorleser - von Bernhard Schlink

Author: Stefanie Teusch

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640419006

Category:

Page: 64

View: 7533

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Universitat Paderborn (FB Germanistik), Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Analyse ohne Sekundarliteratur. 293 KB, Abstract: Diese Hausarbeit ist in zwei Teile gegliedert: Der erste Teil enthalt einen kurzen Gesamtuberblick uber die Stationen im Leben des Jonathan Swift und befasst sich spater detaillierter mit Swifts Lebensweg, seinem Lebenswandel, seinem Charakter und seinem gesamten Leben in bezug auf sein Meisterwerk und eines der beruhmtesten Werke der Weltliteratur: "Gullivers Reisen." Der zweite Teil der Arbeit befasst sich mit dem Substanzverlust, welchen "Gullivers Reisen" bei der Umformung zum Jugendbuch erleiden musste. In einem undurchschaubaren Prozess wurden das Original und die Uberarbeitungen immer wieder gekurzt, uberarbeitet, nacherzahlt, allgemein verandert. Anhand einiger beispielhafter Textpassagen werden Probleme aufgezeigt, welche sich den Ubersetzern und Bearbeitern bei der Verfassung eines Jugendbuchs nach Jonathan Swifts "Gullivers Reisen" stellen und auf welche verschiedenen Arten sie diese Probleme losen oder damit umgehen.

Die Frau auf der Treppe

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257604394

Category: Fiction

Page: 256

View: 427

Das berühmte Bild einer Frau, lange verschollen, taucht plötzlich wieder auf. Überraschend für die Kunstwelt, aber auch für die drei Männer, die diese Frau einst liebten – und sich von ihr betrogen fühlen. In einer Bucht an der australischen Küste kommt es zu einem Wiedersehen: Die Männer wollen wiederhaben, was ihnen vermeintlich zusteht. Nur einer ergreift die Chance, der Frau neu zu begegnen, auch wenn ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt.

Das Wochenende

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257603312

Category: Fiction

Page: 240

View: 2324

Nach 20-jähriger Haft hat ihn der Bundespräsident begnadigt. Zum ersten Wochenende in Freiheit lädt seine Schwester die alten Freunde ein. Für sie ist das Leben weitergegangen. Und für ihn? Was bleibt von der Zeit der Gewalt? Legenden? Bewältigung? Sprachlosigkeit?

Vergewisserungen

Über Politik, Recht, Schreiben und Glauben

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257603894

Category: Literary Collections

Page: 368

View: 8186

Wer an der Entwicklung der Gesellschaft manchmal verzweifeln möchte, dem sei dieses Buch empfohlen: Kompetent und in klarer, schöner Prosa zeigt es, was alles nicht zwangsläufig und unaufhaltsam ist und dass es Werte und Hoffnungen gibt, auf die zu setzen lohnt.

Genauere Betrachtung des Romans "Der Vorleser" von Bernhard Schlink

Author: Mina Fu

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640763351

Category:

Page: 64

View: 7334

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,5, Ocean University of China (Deutsches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Roman Der Vorleser von Bernhard Schlink geht es nicht nur um eine Beziehung zwischen dem 15-jahrigen Michael und der 21 Jahre alteren Hanna, deren Beziehung nicht von den anderen akzeptiert werden kann. Es geht auch um Moral, Schuldfragen und Auseinandersetzungen zwischen der Kriegsgeneration und den Folgegenerationen. Das altbekannte Thema wird aus Sicht der Nachkriegsgeneration beleuchtet, die, nicht wie erwartet durch Elternliebe, sondern durch eine partnerschaftliche Liebesbeziehung, emotional eng mit der Tatergeneration verknupft ist. Anhand der Entscheidungsfreiheitstheorie und durch grundliches Recherchieren wird in der Bachelorarbeit der gesellschaftspolitischer Hintergrund kurz dargestellt, damit Schuldfragen, Schicksal der Hauptfiguren und die Struktur des Romans analysiert werden konnen.

Erkundungen

zu Geschichte, Moral, Recht und Glauben

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257606990

Category: Literary Collections

Page: 288

View: 8816

Wie leben wir mit der Geschichte? Brauchen wir eine Kultur des Erinnerns? Wie weit geht unsere Verantwortung, und wie weit reicht unsere Solidarität? Wie verändert sich das Recht, und wohin entwickelt sich die Rechtsprechung? Können wir Christen bleiben, wenn uns der Glaube verlorengeht? Ausgehend von vertrauten Begriffen, alltäglichen Erfahrungen und gesellschaftlichen und politischen Konflikten erkundet Bernhard Schlink erzählerisch anschaulich komplexe Themen von bleibender Aktualität.

Der Vorleser von Bernhard Schlink: Lektüreschlüssel mit Inhaltsangabe, Interpretation, Prüfungsaufgaben mit Lösungen, Lernglossar

Reclam Lektüreschlüssel XL

Author: Sascha Feuchert,Lars Hofmann

Publisher: Reclam Verlag

ISBN: 3159612465

Category: Education

Page: 104

View: 7781

Die bewährten Helfer bei der Vorbereitung auf Unterrichtsstunden, Referate, Klausuren und Abitur präsentieren sich mit neuen Inhalten und in neuer Gestalt − differenzierter, umfangreicher, übersichtlicher! * Präzise Inhaltsangaben zum Einstieg in den Text * Klare Analysen von Figuren, Aufbau, Sprache und Stil * Zuverlässige Interpretationen mit prägnanten Textbelegen * Informationen zu Autor und historischem Kontext * Didaktisch aufbereitete Info-Graphiken, Abbildungen und Tabellen * Aktuelle Literatur- und Medientipps Ganz neue Elemente sind: * Prüfungsaufgaben und Kontrollmöglichkeiten * Zentrale Begriffe und Definitionen als Lernglossar Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser" erreichte unmittelbar nach seiner Publikation im Jahr 1995 Bestseller-Status. Lange Zeit galt der Konsens, dass Schlinks Roman ein gelungener Versuch sei, den Holocaust bzw. dessen Folgen mit Mitteln der Literatur darstellbar zu machen. Im Frühjahr 2002 freilich war es mit der Einigkeit weitgehend vorbei, wurda das Buch von Kritikern als "Kulturpornographie" oder "Schundroman" bezeichnet, der Solidarität mit einer Täterin wecke. Trotz dieser Kontroverse gehört "Der Vorleser", der in über 40 Sprachen übersetzt wurde, weltweit zu den erfolgreichsten Werken der deutschen Nachkriegsliteratur.

Lektürehilfen Bernhard Schlink "Der Vorleser"

Interpretationshilfe für Oberstufe und Abitur

Author: Hanns-Peter Reisner

Publisher: PONS

ISBN: 3129231366

Category:

Page: 150

View: 5105

"Warum begeht Hanna Selbstmord? / Warum wird das Schone in der Erinnerung "dadurch bruchig", dass es "haSSliche Wahrheiten verbarg"? / Wie setzen sich die Nachlebenden mit den Verbrechen der NS-Zeit auseinander? Die beliebte Interpretationshilfe lasst keine Fragen offen: bewahrte Qualitat jetzt mit neuen, zeitgemaSSen Features fur eine noch verstandlichere Hilfe zur Literatur: Mit ausfuhrlicher Inhaltsangabe: schnell nachlesen, was geschieht. UMfassende Interpretation und Analyse: zentrale Themen und Motive verstandlich erklart. KUrzinfo: das Wichtigste eines Kapitels knapp zusammengefasst. TYpische Fragen mit ausfuhrlichen Losungen: wissen, worauf es ankommt Schnellcheck: wesentliche Aspekte auf einen Blick - fur die schnelle Wiederholung."

Die gordische Schleife

Author: Bernhard Schlink

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257603940

Category: Fiction

Page: 272

View: 9513

Georg Polger hat seine Anwaltskanzlei in Karlsruhe mit dem Leben als freier Übersetzer in Südfrankreich vertauscht und schlägt sich mehr schlecht als recht durch. Bis zu dem Tag, als er durch merkwürdige Zufälle Inhaber eines Übersetzungsbüros wird – Spezialgebiet: Konstruktionspläne für Kampfhubschrauber. Polger gerät in einen Strudel von Ereignissen in dem Freund und Feind ununterscheidbar sind.