Ancient Ports

The Geography of Connections

Author: Adam Lindhagen,Kerstin Hoghammar

Publisher: N.A

ISBN: 9789155496098

Category:

Page: 346

View: 8351

Habitus barbarus

Kleidung und Repräsentation spätantiker Eliten im 4. und 5. Jahrhundert

Author: Philipp Rummel

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 311091820X

Category: History

Page: 492

View: 7323

Clothing and outward appearance as a means of expressing individual and collective identity were of great importance in Late Antiquity. This publication is the first interdisciplinary overview of source material and provides a critical view of opposing statements on the value of written sources, images, and archaeological finds on habitus barbarus . Based on these sources, the book develops not only a new perspective on the meaning of “barbaric” clothing but also sheds new light on the Late Roman “barbarians” themselves.

Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums, 7, 1999

zu Wasser und zu Land : Verkehrswege in der antiken Welt

Author: Eckart Olshausen,Holger Sonnabend

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515080538

Category: History

Page: 492

View: 4900

Die Beitr�ge des 7. Kolloquiums ueber Verkehrswege in der antiken Welt befassen sich nicht nur mit der Verkehrswissenschaft im engeren Sinne, sondern auch mit Topographie und Literatur, Wirtschaft und Handel und Reisen im privaten Alltag. Weiterhin schlo� der Themenkomplex Religion und Verkehr, Verkehr im milit�rischen Kontext und Verkehr in der antiken Literatur mit ein. Ziel der breiten Streuung war es, von diesem Thema die verschiedensten wissenschaftlichen Anregungen ausstrahlen zu lassen. Die Vielfalt der Referate kann nun in Buchform wichtige Impulse fuer die historisch-geographische Forschung geben. "�eine anerkennenswerte Leistung der Abteilung Alte Geschichte des Historischen Instituts der Universit�t Stuttgart, die auf diesem Gebiet in Deutschland fuehrend und stimulierend geworden ist." Anzeiger fuer die Altertumswissenschaft "Mosaikartige Texte summieren sich zu einem faszinierenden Gesamtbild ueber die Verkehrswege in vielen R�umen der antiken Welt zu Wasser und zu Lande [�] Der verdienstvolle und zur Lektuere verlockende Einheitsband in seiner Vielfalt spannt sich von wissenschaftlich-akribischer Untersuchung bis zur humorvollen und genue�lich zu lesenden Erfahrung der Welt durch Hebbeker mit Odysseus und Don Quijote." Das Historisch-Politische Buch "�empfehlenswert" Gymnasium Aus dem Inhalt: H. E. Herzig: Die antiken Verkehrswege in der Schweiz H. Sonnabend / M. Hascher: Moderne Fragen zum antiken Verkehrswesen im Lagunengebiet zwischen Aquileia und Ravenna P. Kehne: Zur Logistik des Xerxes-Feldzuges 480 v. Chr. M. R. Cataudella: Quante vie d'acqua fra il Mediterrano e la Persia? P. Barcel�: Von Neukarthago zu den Pyren�en L.-M. Guenther: Reisewege in der sp�tantiken Hagiographie K. Freitag: Die F�hrverbindungen im Golf von Korinth H. Grassl: Irrwege - Orientierungsprobleme im antiken Raum H. Warnecke: Zur Ph�nomenologie und zum Verlauf antiker �berseewege J. Briegleb: Bruecken im Stra�enverkehr der antiken Welt H. Lohmann: Antike Stra�en und Saumpfade in Attika und der Megaris G. D. Rocchi: Topografia dello spazio internazionale. La hier� hod�s da Atene a Delfi B. Wagner-Hasel: Kommunikationswege und die Entstehung ueberregionaler Heiligtuemer: das Fallbeispiel Delphi � u.a. � Register.

Argolis, Lakonien, Messenien

Vom Ende der Mykenischen Palastzeit Bis Zur Einwanderung der Dorier

Author: Birgitta Eder

Publisher: N.A

ISBN: 9783700127369

Category: Argolis Peninsula (Greece)

Page: 236

View: 3993

This book is intended as a survey for German-speaking readers of what happened in the three heartlands of Mycenean power in the 4 centuries after the collapse of palace society. For each region (the Argolid, Laconia and Messenia) the author presents archaeological evidence, historical evidence and an analysis of what she thinks it means. Although billed as `innovative' and `incorporating new evidence' this survey will not provide much new evidence for readers of English. A major lacuna is any mention of the most recent archaeological survey projects such as the British School's Laconia Project and the University of Cincinnati's Pylos Regional Archaeology Project (PRAP), which have contributed substantially to our understanding of Dark Age periods.

Das Grab des Tjanuni

Author: Annelies Brack,Artur Brack

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Tombs

Page: 112

View: 7633

Laute, Bilder, Texte

Register des Archivs

Author: Alf Lüdtke,Tobias Nanz

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3847002368

Category: History

Page: 137

View: 7681

Laute, Bilder und Texte bezeichnen unterschiedliche Materialien und mediale Formate, die in Archiven gelagert und von Interessierten genutzt und ausgewertet werden. Die Beiträgerinnen und Beiträger dieses Bandes sondieren anhand alltagshistorischer Studien die Praktiken der Akteure im Umgang mit diesen Spuren und Überresten und decken dabei ein breites Medienspektrum ab: Tonaufnahmen, Manuskripte, Fotografien, Filme, Videos sowie all die vergessenen Dinge, die in den Mappen und Kartons der Archive gelagert sind. Dabei geraten auch die Unterschiede zwischen ›kolonialen‹ und ›indigenen‹ Archiven sowie die monopolistische Stellung der westlich geprägten Wissenschaften in den Blick.

Geschichtstheater

Formen der »Living History«. Eine Typologie

Author: Wolfgang Hochbruck

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839424461

Category: Social Science

Page: 154

View: 6214

Geschichte als Theater: Unter dem Sammelbegriff »Living History« oder auch »Reenactment« wird eine ganze Bandbreite von dramatischen Formaten gefasst, die historische Ereignisse, Personen oder Zustände vergegenwärtigen sollen. Als spielerische Aneignung von Geschichte als Hobby - aber auch als didaktische Methode in Museen und Schulen - gewinnt Geschichtstheater mehr und mehr an Beliebtheit. Wolfgang Hochbrucks Typologie erfasst und erläutert alle Formate kritisch, leitet sie historisch her und setzt sie zueinander in Bezug.

Jenseits von Rom und Karl dem Großen

Aspekte der globalen Verflechtung in der langen Spätantike

Author: Johannes Preiser-Kapeller

Publisher: N.A

ISBN: 9783854765547

Category:

Page: 292

View: 6566

Römische Geschichte

Fünfter Band

Author: Theodor Mommsen

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3734000777

Category: History

Page: 600

View: 6200

This is a reproduction of a book published before 1923. This book may have occasional imperfections such as missing or blurred pages, poor pictures, errant marks, etc. that were either part of the original artifact, or were introduced by the scanning process. We believe this work is culturally important, and despite the imperfections, have elected to bring it back into print as part of our continuing commitment to the preservation of printed works worldwide. We appreciate your understanding of the imperfections in the preservation process, and hope you enjoy this valuable book.

Das ägyptische Königtum im Spannungsfeld zwischen Innen- und Aussenpolitik im 2. Jahrtausend v. Chr

Author: Rolf Gundlach,Andrea Klug

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447050555

Category: History

Page: 432

View: 8282

In der neuen interdisziplinar ausgerichteten Reihe sollen Abhandlungen zu den Themen Konigtum, Staat und Gesellschaft fruher Hochkulturen zusammengefuhrt werden. Den Anfang bilden agyptologische Forschungsergebnisse des Sonderforschungsbereiches 295 Kulturelle und sprachliche Kontakte der Universitat Mainz, der sich den intra- und interkulturellen Beziehungen im Bereich des ostlichen Mittelmeergebietes, Nordostafrikas und Westasiens und den theoretischen Grundlagen ihrer Erforschung widmet. Die Beitrage des ersten Bandes gelten dem agyptischen Konigtum des 2. Jahrtausends v. Chr., den Zeitabschnitten der staatlich gewollten Isolierung (Mittleres Reich) und des Weltreiches (Neues Reich). Staatliches Selbstverstandnis, seine Grundlagen und seine Auswirkungen auf das Verhaltnis Agyptens zu den vorderasiatischen Nachbarstaaten werden schwerpunktmassig fur die Konigtumer Thutmosis' IV. und Amenophis' III. dargestellt. Dabei dienen die Fremdvolkerlisten, in denen das geographische Weltbild der damaligen Zeit zum Ausdruck kommt, als Hintergrund. Ein weiteres Hauptaugenmerk gilt der zentralen Funktion des koniglichen Hofes und der Rolle der Hofgesellschaft als innen- und aussenpolitische Entscheidungsebene. Als bedeutenden Mitgliedern des Hofes Ramses' II. ist seinen Wesiren eine eigene Abhandlung gewidmet.

Untersuchungen zum Stadiasmos von Patara

Modellierung und Analyse eines antiken geographischen Streckennetzes

Author: Gerd Graßhoff,Florian Mittenhuber

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3952342157

Category: Distances

Page: 269

View: 1896

Der Stadiasmos von Patara oder Miliarium Lyciae ist ein erst kurzlich aufgefundenes Monument in der ehemaligen romischen Provinz Lykien in der heutigen Turkei, auf dem tabellarisch Ortsverbindungen und Entfernung zwischen Siedlungen des antiken Lykiens aufgefuhrt sind. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass es keine bessere geographische Quelle der Antike gibt, die eine einheitliche Methode der Distanzmessung und eine systematische Behandlung der Ortschaften einer Provinz dokumentiert. Mit den hier vorgelegten Ergebnissen werden neue Einsichten in die Topologie des Strassennetzes, genaue Lokalisierungen der genannten Ortschaften und Thesen uber den Hintergrund der Auflistung des Stadiasmos prasentiert.

Phrasikleia

Anthropologie des Lesens im alten Griechenland

Author: Jesper Svenbro

Publisher: N.A

ISBN: 9783770539734

Category: Books and reading

Page: 218

View: 2101

Im antiken Griechenland bildete sich eine Lesepraxis heraus, die sich erstmals in der Geschichte auf ein Alphabet stützte, das dem unsrigen vergleichbar ist. Schon sehr bald be-gründete die Schrift, die das Vorlesen ermöglichte, ein Machtspiel zwischen dem Schreiber und dem Leser, der als Stimmwerkzeug die geschriebenen Zeichen realisieren sollte, die in ihrer Stummheit als unvollständig empfunden wurden. Anders gesagt, der Schreiber hat sich des Lesers als eines Sprachrohrs bedient, und der Leser musste als ein >Ich sprechen, das nicht er selber war. Die durchaus kontroversen Interpretationsformen dieses auf die Stimme des Lesers bezogenen Machtverhältnis liegen im Fokus der anthropologischen Analyse Jasper Svenbros. Kontrovers deshalb, weil die Griechen jene Formen den gesellschaftlichen Praktiken der Ehe und der Knabenliebe entlehnten. Wenn diese Vorstellungen unserer eigenen Auffassung auch fern stehen, ergeben sich doch in der grundsätzlich soziologischen Betrachtung der Beziehung von Autor, Text und Leser zahlreiche Berührungspunkte. Die aufschlussreiche Analyse Svenbros regt an, über Kulturtechnik nicht allein in technischen, sondern ebenfalls in soziologischen Begriffen nachzudenken. Aus dem Inhalt 1. Phrasikeia - Von der Stille zum Laut 2. Ich schreibe, also lösche ich mich aus - Der Sprechakt in den frühesten griechischen Inschriften 3. Der Leser und die leskundige Stimme - ZUm instrumentellen Status des Lauten Lesens 4. Das Kind als Signifikant - Die Inschrift des Eigennamens 5. Die Tochter des Schreibers - Die Kallirhoe und die dreißig Freier 6. Nómos, Exegese

Das Hanghaus 2 in Ephesos

ein archäologischer Führer

Author: Sabine Ladstätter

Publisher: N.A

ISBN: 9786055607944

Category: History

Page: 283

View: 9939

English summary: 2012 marked the 50th anniversary of the discovery of Hanghaus 2 in Ephesos. Since the construction of a modern shelter above the area, the habitations, unique monuments of Roman living culture, are accessible to the public and have developed into one of the main attractions of the ancient site. This guide focuses on Building 2; it introduces and explains the visible archaeological remains and provides contextual background information. German text. German description: 2012 jahrt sich die Entdeckung des Hanghauses 2 in Ephesos zum 50. Mal. Seit seiner Auffindung und vor allem seit seiner Zuganglichkeit durch Errichtung des modernen - utzbaus haben sich die romischen Wohnhauser im Zentrum der antiken Stadt Ephesos zu einer wahren Attraktion entwickelt. In meiner Eigenschaft als langjahriges Mitglied der osterreichischen Ephesos-Grabung und seit 2009 als Direktorin des Osterreichischen Archaologischen Instituts und auch Grabungsleiterin war und ist es mir jedes Mal eine Freude, interessierte Besucherinnen und Besucher mit diesem einzigartigen Denk-mal romischer Wohnkultur vertraut machen zu konnen. Aus meinen vielen Fuhrungen und Vortragen ist dieser Begleiter durch das Hanghaus 2 entstanden, der den sichtbaren archaologischen Befund vorstellt und erklart, aber auch die entsprechenden Hintergrund-informationen geben mochte. Da in einem handlichen Fuhrer naturlich nicht jedes Detail Eingang finden kann, habe ich mich an den Fragen orientiert, die Sie mir wahrend der Besuche im Hanghaus gestellt haben. Ich darf Ihnen empfehlen, bei Ihrem Beuch in der Ruine den "Rundgang durch das Hanghaus 2" aufzusehlagen. Aile anderen Kapitel sind so reich illustriert, dass sie auch an anderen Orten oder zu einem spateren Zeit-punkt eine hoffentlich interessante Lekture darstellen werden. Um so wenige Fragen wie moglich offenzulassen, findet sich am Ende des Bandes ein Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen. Die Nummerierung der Raume folgt der wahrend der Ausgrabung vergebenen Reihenfolge. Sabine Ladstatter