Antigone

Author: Sophokles

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849618587

Category:

Page: 130

View: 644

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Antigone ist eine Tragödie des antiken griechischen Dichters Sophokles. Ihre namensgebende Hauptfigur ist Antigone, die Tochter des Ödipus. Uraufgeführt im Jahr 442 v. Chr., ist es das zuerst aufgeführte Stück von Sophokles' „Thebanischer Trilogie“, zu der außerdem König Ödipus und Ödipus auf Kolonos gehören. (aus wikipedia.de)

Antigone

Author: Sophocles

Publisher: Prestwick House Inc

ISBN: 1580493882

Category: Drama

Page: 80

View: 9536

To make this quintessential Greek drama more accessible to the modern reader, this Prestwick House Literary Touchstone Edition? includes a glossary of difficult terms, a list of vocabulary words, and convenient sidebar notes. By providing these, it is our intention that readers will more fully enjoy the beauty, wisdom, and intent of the play.The curse placed on Oedipus lingers and haunts a younger generation in this new and brilliant translation of Sophocles? classic drama. The daughter of Oedipus and Jocasta, Antigone is an unconventional heroine who pits her beliefs against the King of Thebes in a bloody test of wills that leaves few unharmed. Emotions fly as she challenges the king for the right to bury her own brother. Determined but doomed, Antigone shows her inner strength throughout the play. Antigone raises issues of law and morality that are just as relevant today as they were more than two thousand years ago. Whether this is your first reading or your twentieth, Antigone will move you as few pieces of literature can.

Hegels Deutung der Antigone des Sophokles in seiner Phänomenologie des Geistes

Author: Heike Obermanns

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640124758

Category:

Page: 32

View: 3250

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Asthetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: sehr gut, Hochschule fur Philosophie Munchen, Veranstaltung: Hegels Asthetik, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kunst des alten Griechenlands stellte fur Hegel den historisch nicht mehr einholbaren Hohepunkt der Asthetik dar, weil dort Kunst mit Religion ubereinstimmte. Dabei erschien ihm die Tragodie Antigone von Sophokles als das vortrefflichste, befriedigendste Kunstwerk (As III, 550), und zwar offensichtlich deshalb, weil in diesem Drama grundlegende sittliche Konflikte in aller Deutlichkeit zum Austrag kommen: das menschliche und gottliche Gesetz, der Staats- und Familiengeist, der Mann und die Frau, Wissen und Unwissenheit, Schuld und Schicksal - dies alles sind Gegensatze, die nach seiner Konzeption das sittliche Dasein ausmachen und auf die eine echte Tragodie aufgebaut sein muss. In der Phanomenologie des Geistes stellt Hegel auf dem Hintergrund der Antigone die dialektische Bewegung des Geistes auf einer ersten Stufe der einfachen Sittlichkeit dar. Damit verknupft er das Kunstwerk mit seinem geschichtsphilosophischen Weltverstandnis und kommt so zu einer sehr eigenstandigen Deutung der Tragodie. Deren Thematik und Hegels daran anschliessende verwickelte Interpretation der Geschichte der unmittelbaren Sittlichkeit sollen im folgenden nachvollzogen werden. 2. Thematik der Antigone des Sophokles 2.1 Inhalt der Tragodie Antigone ist eines von vier Kindern des thebanischen Konigspaares Odipus und Iokaste. Nachdem Odipus seine Familientragodie entdeckt, Theben verlassen und Iokaste Selbstmord begangen hat, kommt es zu Streitigkeiten zwischen Antigones Brudern Eteokles und Polyneikes, die den Thron gemeinsam geerbt haben. Polyneikes wird von Eteokles aus Theben vertrieben, sammelt aber ein Heer und versucht, die Herrschaft zuruckzuerobern. Am siebten Tor Thebens kommt es zum Zweikampf zwischen den Br"

Sophocles: Antigone

Author: Douglas Cairns

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1472512146

Category: Literary Criticism

Page: 160

View: 6273

Antigone is Sophocles' masterpiece, a seminal influence on a wide range of theatrical, literary, and intellectual traditions. This volume sets the play in the contexts of its mythical background, its performance, its relation to contemporary culture and thought, and its rich reception history. But its main aim is to encourage first-hand engagement with the complexities of interpretation that make the play so enduringly thought-provoking and rewarding. Though Creon's actions prove disastrous and Antigone's are vindicated, the Antigone is no simple study in the excesses of tyranny or the virtues of heroic resistance, but a more nuanced exploration of conflicting views of right and wrong and of the conditions that constrain human beings' efforts to control their destinies and secure their happiness. The book's chapters consider the extent of the original audience's acquaintance with earlier versions of the legends of Antigone's family, the structure of the plot as it unfolds in theatrical performance, the presentation of the characters and the motivations that drive them, the major political, social, and ethical themes that the play raises, and the resonance of those themes in the ways that the play has been interpreted, adapted, performed, and appropriated in later periods.

Sophocles: Antigone

Author: Sophocles,Mark Griffith

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9780521337014

Category: Drama

Page: 366

View: 9955

A text of and commentary on Sophocles' tragedy Antigone.

Antigone, Tragödie von Sophokles - Die Inszenierung und Umsetzung von Peter Mussbach am Schauspielhaus Bochum für das Fernsehen

Author: Michael Sturmberg

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638761304

Category:

Page: 44

View: 543

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 1,3, Universitat Siegen, Veranstaltung: Medien-Geschichte, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Tragodie Antigone" von Sophokles wurde vor uber 2400 Jahren (vermutlich im Jahr 442 oder 441 v. Chr.) in Athen zum ersten Mal aufgefuhrt. Heute ist das Stuck eine der sieben erhaltenen Tragodien von Sophokles (insgesamt hatte er 123 geschrieben), die uberliefert worden sind. Zahlreiche Ubersetzungen und Bearbeitungen hat es seitdem zur Antigone gegeben. Und auch in den letzten Jahrzehnten wurde der Mythos durch verschiedene Inszenierungen immer wieder unterschiedlich behandelt und aufgegriffen. Bedeutende Auffuhrungen hat es z. B. 1978 in Frankfurt, Bremen und Berlin gegeben, die vor allem durch einen politischen Kontext bestimmt waren. Spatere Auffuhrungen losten sich jedoch von einem politisch motivierten Hintergrund und setzten andere Schwerpunkte, wie z. B. den Geschlechterkampf zwischen Mann (Kreon) und Frau (Antigone) . Auf der einen Seite haben wir es dabei mit Inszenierungen zu tun, die sich um eine moglichst originalgetreue Wiedergabe bemuhen, d. h. denen der Auffuhrungsstil der Antike zu Grunde liegt. Demgegenuber stehen auf der anderen Seite bewusst modernisierte Inszenierungen, die z. B. durch die Art der Buhnengestaltung, der Figuren und deren schauspielerische Leistung den religios-kultisch bestimmten Gehalt der griechischen Tragodie auf andere Weise vermitteln . Zur letztgenannten Gruppe zahlt u. a. die Inszenierung von Peter Mussbach, die 1988 im Schauspielhaus Bochum aufgefuhrt und - eigens fur das Fernsehen produziert - 1989 im ZDF ausgestrahlt worden ist und in dieser Arbeit naher betrachtet werden soll. Signifikant ist bei Peter Mussbachs Antigone vor allem die sehr zeitlose Gestaltung, die ihm durch seine Modernisierung gelang. Neben der Inszenierung wird deshalb auch auf ihre Adaption fur das Fernsehen eingegangen."

Uber eine nacheuripidische Antigone

Ein Beitrag zur griechischen Literaturgeschichte

Author: Heinrich Heydemann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Antigone (Greek mythology) in art

Page: 25

View: 3949

Antigone

Author: Jean Anouilh,Ted Freeman

Publisher: A&C Black

ISBN: 0413695409

Category: Drama

Page: 72

View: 3645

Jean Anouilh's tragedy inspired by Greek Mythology and the play of the same name by Sophocles was first performed in Paris during the Nazi occupation. The comparison is inevitable between the French occupation and the play, with the character of Antigone representing the French resistance and her uncle Creon the collarborators to the German occupiers.

Die literarische Verarbeitung des Antigone-Mythos im deutschen Theater des 20. Jahrhunderts

Author: Birte Kulder

Publisher: diplom.de

ISBN: 3832460721

Category: Literary Criticism

Page: 138

View: 9780

Inhaltsangabe:Einleitung: Jährlich sehen etwa 750 000 Menschen in Deutschland ein antikes Drama. Damit machen antike Tragödien etwa ein Prozent des Repertoires deutschsprachiger Theater aus. Hinzu kommt eine Reihe von modernen Bearbeitungen antiker Sujets. Antikerezeption kann man in fast allen Bereichen des kulturellen Lebens feststellen. Diese Untersuchung beschränkt sich auf die literarische Verarbeitung des Antigone-Mythos im Bereich des modernen Theaters. Dieser Mythos wurde exemplarisch ausgewählt aufgrund seiner starken Präsenz auf deutschen Bühnen und wegen der großen Anzahl und Verschiedenartigkeit der Bearbeitungen im deutschsprachigen Raum. Wichtig ist, daß die antike Tragödie des Sophokles selbst nicht Gegenstand der Untersuchung sein wird, sondern deren Rezeption und literarische Verarbeitung auf dem Theater. Dennoch wird zunächst eine Einführung in den antiken Antigone-Mythos gegeben, wobei das Hauptaugenmerk auf der Tragödie des Sophokles liegt. Diese Informationen sind notwendig, da zwischen der literarischen Verarbeitung im 20. Jahrhundert und der antiken Vorlage intertextuelle Bezüge bestehen - das moderne Stück muß immer auf der Grundlage seiner Vorlage betrachtet werden. Andererseits üben auch die Verarbeitungen der literarischen Moderne Einfluß auf die Tragödie des Sophokles aus. Durch diese Neuinterpretationen des antiken Mythos öffnen sich auch neue Deutungsansätze für die Antigone aus dem Jahr 442 v.Chr. Für die Untersuchung wurde ein stoffgeschichtlicher Ansatz gewählt. Die einzelnen Stücke werden in chronologischer Reihenfolge einzeln untersucht, dabei wird auch der historische, soziologische, politische und theaterpraktische Ort der Mythen-Variante erläutert. Die untersuchten Dramen: Die untersuchten Stücke reichen von der einfachen Bearbeitung bis hin zur Veränderung des Fabelverlaufs. Zur Jahrhundertwende greift Hugo von Hofmannsthal den Antigone-Mythos auf und verfaßt ein Vorspiel zur Antigone des Sophokles. Fünfzehn Jahre später gibt der durch seine Rassentheorie bekannt gewordene Houston Stewart Chamberlain mit dem Tod der Antigone seine Deutung des antiken Mythos. Während des ersten Weltkriegs entsteht Walter Hasenclevers Antigone als Plädoyer gegen Krieg und Despotismus. Max Mell dagegen verfolgt in den Sieben gegen Theben einen weniger kritischen Ansatz. Als herausragendes Stück erscheint bei den deutschen Bearbeitungen die Variante von Bertolt Brecht. Auch er nimmt eine radikale Neuinterpretation des antiken [...]

Die Antigone des Sophokles

Author: Bertolt Brecht,Sophocles,Caspar Neher

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Antigone

Page: 159

View: 5973

Antigone im Wandel

Der Mythos in Texten von Anouilh, Bemba, Gambaro und Riaza

Author: Sophie Forkel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640674944

Category: Foreign Language Study

Page: 116

View: 2747

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Vergleichende Romanistik, Note: 1,0, Universität Potsdam, Sprache: Deutsch, Abstract: Was macht Figuren der Mythologie fϋr Autoren bis heute zu einem reizvollen Stoff? Diese Frage soll am Beispiel von Antigone beantwortet werden, indem vier Bearbeitungen des Myhtos aus dem 20. Jahrhundert analysiert werden. Die vorliegende Arbeit ist in vier Teile gegliedert. Im ersten Teil wird die Methodologie der Arbeit betrachtet. Für die Textanalysen sind vor allem der sozialgeschichtliche Ansatz und die Intertextualität von Interesse. Gérard Genettes Werk Palimpsestes. La littérature au second degré bildet die Basis für die intertextuelle Arbeit. Innerhalb des ersten Teils der Arbeit wird anschließend auf die Begriffe Mythos und Mythologie eingegangen. Im zweiten Teil steht die Stoffgeschichte im Mittelpunkt. Es wird ein Überblick über die verschiedenen Deutungstendenzen in der Geschichte Antigones gegeben, vor allem über diejenigen, die sich in den vier Texten der vorliegenden Arbeit wiederfinden bzw. weiterentwickeln. Im dritten Teil der Arbeit werden die Autoren Jean Anouilh, Luis Riaza, Griselda Gambaro und Sylvain Bemba vorgestellt. Im sich anschließenden vierten Teil werden ihre Texte analysiert. Den Untersuchungen geht eine kurze Betrachtung der Antigone von Sophokles voraus. An alle Texte wird die Frage nach der Handlungsmotivation der Hauptfigur gestellt und ihr Verhältnis zu Kreon untersucht. Des Weiteren wird analysiert, in welcher Weise und in welchem Maße der Text durch seinen außerliterarischen Entstehenskontext bedingt ist. Ob und wie die Ergebnisse sich von der antiken Vorlage des Stoffes unterscheiden, wird mithilfe von Genettes Terminologie herausgearbeitet.