Entwicklung der medialen Nachfrage nach Wintersport in Deutschland

Auswirkungen auf Sportart und Athleten. Wintersportarten Biathlon und Skispringen

Author: Felicia Lange

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668335303

Category: Sports & Recreation

Page: 138

View: 9070

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,5, SRH Fachhochschule Heidelberg (Fakultät für Wirtschaft), Veranstaltung: Studiengang Master Sportmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der medialen Nachfrageentwicklung nach Wintersport in Deutschland und deren Auswirkungen. Der Wintersport nimmt im deutschen Fernsehprogramm eine zentrale Rolle ein und hat jährlich hohe Zuschauerzahlen zu verzeichnen. Im Fokus der Zuschauernachfrage stehen hierbei regelmäßig die Wintersportarten Biathlon und Skispringen, die den Mittelpunkt der Untersuchungen dieser Arbeit bilden. Ziel ist es, zu evaluieren, welche Faktoren die hohe mediale Nachfrage nach den beiden Wintersportarten in Deutschland determinieren und wie deren Entwicklung im Zeitverlauf der letzten 20 Jahre zu beurteilen ist. Im Rahmen der Arbeit wird außerdem aufgezeigt, wie die beiden Wintersportarten Biathlon und Skispringen von der medialen Nachfrageentwicklung beeinflusst werden und welche Auswirkungen dies auf die Athleten der Sportarten hat.

Sportjournalistik

Author: Marcus Bölz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658189053

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 310

View: 7161

Der Band bereitet die systematisch und empirisch fundierten Ergebnisse der Sportjournalistik didaktisch auf: Wie die Arbeit der Sportjournalisten konkret aussieht, welche Rahmenbedingungen diese Arbeit prägen und wie Akteure und Rezipienten sportjournalistische Medientexte herstellen, distribuieren und rezipieren. In dem Buch werden dazu die wichtigsten Modelle, Theorien und wissenschaftlichen Befunde dargelegt, anhand von Beispielen der Transfer der Inhalte vom Theoretischen zum Anschaulich-Praktischen vollzogen und die Inhalte und Positionen kritisch reflektiert. ​ ​

Globales Mega-Event und nationaler Konfliktherd

Die Fußball-WM 2014 in Medien und Politik

Author: Holger Ihle,Michael Meyen,Jürgen Mittag,Jörg-Uwe Nieland

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658161973

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 275

View: 2051

Mit einer systematischen Betrachtung der medialen und politischen Rahmenbedingungen der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien legt dieser Band das Fundament für eine dauerhafte und vergleichende Analyse von Sportgroßereignissen. Sport ist ein globales Massenphänomen, das mittlerweile im Alltagsleben zahlreicher Menschen einen festen Platz einnimmt. Dies gilt insbesondere für den Fußball; so erzeugen Fußballweltmeisterschaften beträchtliche, vor allem mediale Aufmerksamkeit und bieten damit zahlreichen Akteuren eine Projektionsfläche, auf der sie versuchen, ihre spezifischen Interessen zu realisieren.

Vermarktung des Spitzenhandballs

Eine ökonomische Analyse der Handball-Bundesliga Frauen

Author: Gabriele Mielke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834986127

Category: Business & Economics

Page: 262

View: 3280

Die überwältigende Konkurrenz durch die bekannteren Männerligen, der erhöhte Kostendruck und eine forcierte Erfolgsorientierung machen es unerlässlich, Vermarktungspotenziale im Nischenmarkt Frauenhandball optimal auszuschöpfen.

Die Vielfalt des Fachjournalismus

Eine systematische Einführung

Author: Beatrice Dernbach

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531151588

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 302

View: 8756

Gibt es den Fachjournalismus? Oder sind es viele Fachjournalismen, vom Reise- über den Motor- bis hin zum Medizin- und Wissenschaftsjournalismus? Seit Jahren ist beobachtbar, dass sich Journalismus inhaltlich und thematisch diversifiziert. Er reagiert damit auf den steigenden Bedarf an Spezialwissen in der Life-long-learning-Gesellschaft. Das Buch analysiert diese Entwicklung, indem es einerseits in den gesellschaftlichen Themenfeldern selbst und andererseits in deren Widerspiegelung in der Publizistik nachforscht und damit einen aktuellen und systematischen Überblick zu den verschiedenen Facetten des Fachjournalismus bietet.

Zielorientiertes Management von Fußballunternehmen

Konzepte und Begründungen für ein erfolgreiches Marken- und Kundenbindungsmanagement

Author: Michael Schilhaneck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834997420

Category: Business & Economics

Page: 367

View: 3011

Michael Schilhaneck begründet das Marken- sowie das Kundenbindungsmanagement als ökonomisch erfolgsrelevante Managementbereiche von Fußballunternehmen. Er formuliert Leitziele und erarbeitet Managementkonzepte zu deren Umsetzung, die er abschließend praktisch evaluiert.

Ökonomie der Medien und des Mediensystems

Grundlagen, Ergebnisse und Perspektiven medienökonomischer Forschung

Author: Klaus-Dieter Altmeppen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322970574

Category: Social Science

Page: 295

View: 7078

Die Beiträge des Sammelbandes beschäftigen sich mit den aktuellen und zentralen Themen der Medienökonomie. Im ersten Teil, einer problemorientierten Einführung in die Grundlagen medienökonomischer Forschung aus wirtschafts- und kommunikationswissenschaftlichem Blickwinkel, werden zentrale Begriffe vorgestellt und diskutiert. Der zweite Teil informiert über den aktuellen Forschungsstand für die traditionellen Medien Zeitung, Zeitschrift und Rundfunk sowie für die Werbemärkte, während der dritte Teil die ökonomisch induzierten Zusammenhänge von Medien- und Gesellschaftswandel untersucht. Hierzu werden die Verflechtungen und Vernetzungen der Medien(-ökonomie) mit Politik, Recht und Technologie und mit dem Journalismus aufgezeigt und die Perspektiven medienökonomischer Forschung sowie die künftig notwendigen Handlungsmöglichkeiten erörtert.

Der Irakkrieg 2003 im deutschen Fernsehen

Eine quantitative Inhaltsanalyse von 'tagesschau' und 'RTL aktuell'

Author: Cindy Thiele

Publisher: diplom.de

ISBN: 3842806272

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 192

View: 9407

Inhaltsangabe:Einleitung: Kriege und Katastrophen sind allgegenwärtig, auch wenn sie wohl kaum einer von uns jemals am eigenen Leib miterleben musste. Unser Wissen darum ist jedoch durch die audiovisuellen Medien so umfangreich und aktuell wie nie zuvor. So sind die schrecklichen Bilder des 11. Septembers 2001, die wir zumeist vom heimischen Wohnzimmer aus miterlebten, unvergessen. Im Golfkrieg 1991 waren wir ebenfalls live dabei: Die Objektive der Kameras und die Augen und Ohren der Journalisten waren stellvertretend an unser statt vor Ort. Modernste Kommunikationstechnik lieferte die Eindrücke der Reporter in Sekundenschnelle auf unsere Fernsehbildschirme. Doch Medien, die über Kriege und Konflikte berichten, geraten schnell selbst ins Gefahr: Während das Publikum nach immer aktuelleren Informationen und Bildern verlangt, erweist sich deren Beschaffung im Kriegsgebiet als große Herausforderung. Gerade Fernsehjournalisten, die permanentem Aktualitäts- und Konkurrenzdruck ausgesetzt sind, laufen dabei Gefahr, von politischen Interessen instrumentalisiert zu werden. Zu den Waffen moderner Kriegsführung gehört nicht zuletzt der Versuch, Informationen und Bilder gezielt zu steuern, zu verteilen oder auch zu verknappen. Seit Beginn der Geschichtsschreibung war der Einsatz von Propaganda ein entscheidender Aspekt der Kriegsführung . Die Beschaffung von Informationen wird zudem durch das medienpolitische Instrument der Zensur erschwert, das zum Schutz der eigenen Truppen die Freiheit der Berichterstattung in Kriegs- und Krisenzeiten einschränkt. Dieser Umstand wirkt sich für die Kriegsreporter äußerst nachteilig aus: Der Mythos vom unblutigen und sauberen Krieg in Afghanistan war letztendlich auch dem Umstand geschuldet, dass Berichterstattern der Zugang zum Kriegsgeschehen, seiner Toten und Verletzten verwehrt blieb. Die Beschränkungen, die die Journalisten im zweiten Golfkrieg hinnehmen mussten, waren gleichsam Resultat des Versuchs, Einfluss auf die öffentliche Meinung zu nehmen: Fernsehteams, zudem nur amerikanischen, war der Zugang zum Kriegsgeschehen lediglich im Pool-System an ausgewählten Kriegsschauplätzen möglich. Auf irakischer Seite zensierten Mitarbeiter des Informationsministeriums die produzierten Bilder, von denen einzig die Aufnahmen von CNN-Reporter Peter Arnett den Weg in die deutschen Sendeanstalten fanden. Das Dilemma, dass sich daraus ergab, ist schnell auszumachen: Wie berichten, wenn die Information nicht selbst überprüfbar ist? [...]

Marken und Sport

Aktuelle Aspekte der Markenführung im Sport und mit Sport

Author: Holger Preuß,Frank Huber,Holger Schunk,Thomas Könecke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834936952

Category: Business & Economics

Page: 561

View: 2770

Erstes deutschsprachiges Kompendium zum Status quo „Marken und Sport“. Renommierte Autoren beleuchten den Themenkomplex umfassend und werfen einen Blick auf Markenstrategien, Instrumente der Markenführung und des Markencontrollings sowie markenrechtliche Aspekte. In erster Linie wird das Markenmanagement von Sportorganisationen und weiteren Akteuren im Sport betrachtet. Darüber hinaus wird das „Markenmanagement mit Sport“ thematisiert, also die Nutzung der Strahlkraft des Sports durch Markeninhaber aus anderen Bereichen zu Kommunikationszwecken. Der Leser erhält einen sowohl wissenschaftlich fundierten als auch praktisch orientierten Überblick über die Facetten dieses sich dynamisch entwickelnden Gebietes. Zahlreiche Fallstudien veranschaulichen die Anwendung der gewonnenen Erkenntnisse.

Medienmanagement

Band 2: Medienpraxis - Mediengeschichte - Medienordnung

Author: Otto Altendorfer,Ludwig Hilmer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531188151

Category: Social Science

Page: 363

View: 2760

Band Zwei des insgesamt vierbändigen Lehrbuchs dokumentiert eingehend die Medienpraxis in den Gattungen Fernsehen, Hörfunk, Print und Online; erläutert werden darin wichtige Elemente der Konzeption, des Betriebs, der Vermarktung und der Produktionstechnik dieser Medien. Das Kapitel Mediengeschichte bringt elementare Daten zur Geschichte von Printmedien, Hörfunk, Fernsehen, Onlinemedien und Film. Unter dem Stichwort Medienordnung geben die Autoren einen Überblick über die Mediensysteme der Bundesrepublik Deutschland, von Staaten der Europäischen Union, der USA sowie ausgewählter asiatischer Länder. Ergänzend findet sich eine umfangreiche Darstellung zur Mediennutzung in der Bundesrepublik Deutschland.

Strategische Erfolgsfaktoren professioneller Sportorganisationen

Author: Bernd Sontag

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834936405

Category: Medical

Page: 451

View: 1470

In den letzten Jahren haben sich diverse Strömungen des strategischen Managements entwickelt, die, angefangen bei strategischen Erfolgsfaktoren über eine Zusammenstellung als Denkschulen bis hin zu differenzierten Management Views reichen. Bernd Sontag setzt sich mit den wesentlichen Erfolgsfaktorenstudien kritisch auseinander und stellt sie den strategischen Kernaussagen der einzelnen von Mintzberg aufgezeigten Denkschulen sowie den wesentlichen zurzeit im wissenschaftlichen Diskurs thematisierten Views des strategischen Managements gegenüber. Dadurch werden verwandte Grundannahmen und theoriegeleitete Differenzierungsaspekte verdeutlicht, die es ermöglichen, quasi „Meta-Erfolgsfaktoren“ zu extrahieren. Anhand der Branche professioneller Sportorganisationen wird die Relevanz der ermittelten Erfolgsfaktoren belegt und zu grundlegenden, wettbewerblichen Basisstrategien verdichtet.​

Fußball als Kulturphänomen.

Kunst - Kult - Kommerz.

Author: Markwart Herzog

Publisher: N.A

ISBN: 9783170173729

Category: Soccer

Page: 320

View: 5424

In diesem Buch werden die Beziehungen zwischen Fussball und der Kultur der Moderne auf breiter interdisziplinärer Basis analysiert. Die Autoren zeichnen die Spuren nach, die dieser Sport in Künsten, Medien und Ökonomie hinterlässt. Auch die häufig gestellte Frage nach dem Zusammenhang zwischen Sport und Religion wird ausführlich diskutiert. Stiftet doch die Identifikation mit dem Fussballverein für viele Fans einen Sinn im Leben, der signifikante Parallelen mit religiöser Daseinsorientierung aufweist.

Radio

Eine Einführung

Author: Hans J. Kleinsteuber

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531931008

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 369

View: 4541

Das Buch ist als Einführung konzipiert, die einen umfassenden und interdisziplinären Überblick zum Phänomen Radio bietet. Radio ist das älteste der elektronischen Medien, vermag in der Nutzungsdauer mit dem Fernsehen zu konkurrieren, gleichwohl kommt es über die Rolle eines ́Nebenher ́-Mediums selten hinaus. Dabei ist das Radio in unserem Leben omnipräsent, es ist ein besonders variationsreiches und anpassungsfähiges Medium, es besticht durch Flexibilität, Universalität und Globalität. So begegnen wir ihm als Formatradio, Kulturradio, Nachrichtensender, Bürgerradio, Campusradio etc.

Wahlkampf in den Medien — Wahlkampf mit den Medien

Ein Reader zum Wahljahr 1998

Author: Christina Holtz-Bacha

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663124401

Category: Political Science

Page: 272

View: 8392

Der Band versammelt zehn Beiträge über Untersuchungen zu verschiedenen Aspekten des modernen Medienwahlkampfes: Wie die politischen Akteure versuchen, die Medien für sich zu nutzen, wie die Medien mit dem Wahlkampf umgehen und welche Wirkungen Werbe- und Medienkampagne haben.

Inszenierungsgesellschaft

Ein einführendes Handbuch

Author: Herbert Willems,Martin Jurga

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322897974

Category: Social Science

Page: 598

View: 7135

Der Band versammelt Beiträge zu Aspekten einer Konstruktion von Wirklichkeit, die im weitesten Sinne als "theatral" zu bestimmen sind. Es geht um sehr heterogene, aber unter einer einheitlichen Perspektive - nämlich einem konzeptuell zu elaborierenden Theatermodell - faßbare Phänomene auf der Interaktionsebene, der Ebene sozialer Felder und Subsysteme (Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Staat usw.) und der Ebene der Massenmedien. Vor dem Hintergrund ausführlicher theoretischer Überlegungen wird die These vertreten, daß sich die moderne Gesellschaft als ,Inszenierungsgesellschaft" charakterisieren läßt. Thematisch reicht das Spektrum des Bandes vom Klatschgespräch über das "Theater der Wissenschaft" bis zu den "Seifenopern" des Fernsehens.

Stilistik für Journalisten

Author: Josef Kurz,Daniel Müller,Joachim Pötschke,Horst Pöttker,Martin Gehr

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531924923

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 369

View: 4681

Sprache ist neben dem Bild das wichtigste Handwerkszeug des Journalisten, sie gekonnt zu handhaben stellt die Grundlage für seine Berufstätigkeit und die Erfüllung seiner Aufgabe dar: das Herstellen von Öffentlichkeit. Dieses Lehrbuch ist die derzeit umfassendste Darstellung der journalistischen Stilkunde. Alle wichtigen Bereiche des journalistischen Sprachgebrauchs werden behandelt: von der Wortwahl über die Satz- und Textgestaltung bis zu Stilverfahren bestimmter Genres wie Nachricht, Kommentar oder Reportage und zum Jargon von Politikern. Die Stilistik ist für die journalistische Aus- und Weiterbildung sowie als Handbuch für den Gebrauch im Arbeitsalltag gedacht.

Scherzkommunikation

Beiträge aus der empirischen Gesprächsforschung

Author: Helga Kotthoff

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663113337

Category: Social Science

Page: 253

View: 4723

Die Beiträge dieses Bandes beschäftigen sich alle mit Formen von konversationellem Humor, z. B. mit spaßigen Geschichten und Anekdoten, Frotzeleien, konversationellen Parodien, Formen des Sich-Mokierens, der Ironie und rituellen Scherzbeziehungen. Die Gesprächsanalysen der humoristischen Aktivitäten werden auch im Rahmen der Aushandlung sozialer Identitäten betrachtet. Verfahren der Gestaltungsorientierung in der Darbietung von Scherzkommunikation stellen einen weiteren Schwerpunkt der Einzelstudien dar.