Courts in Federal Countries

Federalists or Unitarists?

Author: Nicholas Aroney,John Kincaid

Publisher: University of Toronto Press

ISBN: 1487500629

Category: Law

Page: 583

View: 7945

Courts in Federal Countries examines the role high courts play in thirteen countries, including Australia, Brazil, Canada, Germany, India, Nigeria, Spain, and the United States.

Concurrent Powers in Federal Systems

Meaning, Making, Managing

Author: Nico Steytler

Publisher: BRILL

ISBN: 9004337571

Category: Law

Page: 380

View: 3764

Concurrency of powers is a key to governance in most federal systems. This volume, Concurrent Powers in Federal Systems: Meaning, Making and Managing, is the first to examine from a comparative perspective its various manifestations, reasons for emergence, and management strategies.

Jahrbuch des Föderalismus 2018

Föderalismus, Subsidiarität und Regionen in Europa

Author: Europäischen Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (EZFF),

Publisher: Nomos Verlag

ISBN: 3845296577

Category: Political Science

Page: 465

View: 8239

Die aktuelle Ausgabe des Jahrbuchs des Föderalismus beschäftigt sich mit Fragen zur Inneren Sicherheit als Gemeinschaftsaufgabe für Bund, Länder und Europäische Union. Konzipiert als breit angelegtes Kompendium, bietet das Werk den Leserinnen und Lesern einen umfassenden Überblick über verschiedene Aspekte föderaler und regionaler Struktur in Deutschland und Europa. Die 30 Beiträge sind von Wissenschaftlern und Politikern verfasst worden (u.a. von Ministerpräsident Armin Laschet (NRW) und dem Niedersächsischen Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius) und vermitteln wissenschaftliche Ansätze und praktische Notwendigkeiten politischer Entscheidungen. Zusätzlich enthält das Jahrbuch Beiträge zu regionalen und kommunalen Kooperationen in Europa, Länderberichte zu Deutschland, Äthiopien und Australien sowie zu den Visegrád-Staaten und der europäischen Integration. Auch die aktuellen Themen der Föderalismusforschung kommen nicht zu kurz. Das Jahrbuch richtet sich an Politik- und Rechtswissenschaftler sowie Akteure in der Verwaltung und der Politik.

Australian Constitutional Values

Author: Rosalind Dixon

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1509918418

Category: Law

Page: 304

View: 6566

Vigorous debate exists among constitutional scholars as to the appropriate 'modalities' of constitutional argument, and their relative weight. Many scholars, however, argue that one important modality of constitutional argument involves attention to underlying constitutional purposes or 'values'. In Australia, this kind of values-oriented approach has been advocated by leading constitutional scholars, and also finds support in the judgments of the High Court at various times, particularly during the Mason Court era. Much of the scholarly debate on constitutional values to date, however, focuses on whether the Court should in fact look to constitutional values in this way, not the kinds of values the Court should consider, given such an approach. This book responds to this gap in the existing scholarly literature, by inviting a range of leading Australian constitutional lawyers and scholars to address the relevance and scope of various substantive constitutional values, and how they might affect the Court's approach to constitutional interpretation in various contexts. It is essential reading for anyone seeking a deeper understanding of Australia's constitutional system.

The US Supreme Court and the Centralization of Federal Authority

Author: Michael A. Dichio

Publisher: SUNY Press

ISBN: 1438472544

Category: Political Science

Page: 294

View: 2917

Traces the US Supreme Court’s effect on federal government growth from the founding era forward. This book explores the US Supreme Court’s impact on the constitutional development of the federal government from the founding era forward. The author’s research is based on an original database of several hundred landmark decisions compiled from constitutional law casebooks and treatises published between 1822 and 2010. By rigorously and systematically interpreting these decisions, he determines the extent to which the court advanced and consolidated national governing authority. The result is a portrait of how the high court, regardless of constitutional issue and ideology, persistently expanded the reach and scope of the federal government. “Dichio takes a fairly unique approach to thinking about the relationship between the US Supreme Court and the development of the American state. Scholars interested in American political development and historical work on the law and the courts should grapple with the evidence on offer here.” — Keith E. Whittington, coauthor of American Constitutionalism, Second Edition

Studien zu Gemeinschaft und Gesellschaft

Author: Ferdinand Tönnies

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531941747

Category: Social Science

Page: 280

View: 453

Ferdinand Tönnies gilt als „Altmeister“ der deutschsprachigen Soziologie. Sein erstmals 1887 erschienenes Hauptwerk Gemeinschaft und Gesellschaft wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem Meilenstein innerhalb der Entwicklung der modernen Soziologie. Vermittels der Werke von Max Weber und Talcott Parsons sind seine soziologischen Grundbegriffe zum Gemeingut der internationalen Scientific Community geworden. Die in diesem Band veröffentlichten Schriften dokumentieren den intellektuellen Werdegang von Tönnies ausgehend von seinem ersten Entwurf zu Gemeinschaft und Gesellschaft aus den Jahren 1880-1881 bis hin zu seinem gleichnamigen Beitrag in dem von Alfred Vierkandt herausgegebenen und 1931 erschienenen Handwörterbuch der Soziologie. Die hier zum ersten Mal in einem Band zusammen veröffentlichten Studien machen deutlich, in welchem Ausmaß wir auch heute noch in seiner Schuld stehen.

Jurisprudenz, politische Theorie und politische Theologie

Beiträge des Herborner Symposions zum 400. Jahrestag der Politica des Johannes Althusius 1603-2003

Author: Frederick Smith Carney,Heinz Schilling,Dieter Wyduckel

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Politica methodice digesta

Page: 556

View: 1739

Demokratische Gesetzgebung in der Europäischen Union

Theorie und Praxis der dualen Legitimationsstruktur europäischer Hoheitsgewalt

Author: Jelena von Achenbach

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 364223917X

Category: Law

Page: 522

View: 4234

Das Mitentscheidungsverfahren (Art. 294 AEUV) ist seit dem Vertrag von Lissabon das ordentliche Gesetzgebungsverfahren der Europäischen Union. Mit der Monographie wird die Co-Gesetzgeberschaft von Europäischem Parlament und Rat als Mittel der demokratischen Legitimation europäischer Gesetzgebung untersucht. Im Zentrum steht dabei eine demokratietheoretische Auseinandersetzung mit dem Modell der dualen demokratischen Legitimation europäischer Hoheitsgewalt, das mit Art. 10 EUV nunmehr im Demokratieprinzip der Union verankert ist. Daneben steht eine empirisch gestützte Untersuchung der Praxis des Mitentscheidungsverfahrens, die sich insbesondere der zunehmenden Informalisierung des Gesetzgebungsprozesses („Triloge“) kritisch widmet.

Betrachtungen über die Repräsentativregierung

Author: John Stuart Mill

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518735179

Category: Political Science

Page: 336

View: 9491

Die anhaltende Diskussion um die »Krise des Parlamentarismus« zeigt, dass die normative Begründung und systematische Bestimmung von Parlamentsfunktionen und demokratischer Öffentlichkeit von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der repräsentativen Demokratie ist. Das Problem ist aber nicht neu, wie John Stuart Mills klassischer Text zeigt. Er kreist um die Frage, wie sich die Gefahr einer »Tyrannei der Mehrheit« mit den Partizipationsanforderungen demokratischen Regierens versöhnen lässt. Mill begründet darin u. a. ein deliberatives Verständnis von Politik und erörtert die Gefahren einer bürokratischen Strangulierung politischer Freiheit. Ein Schlüsselwerk der Demokratietheorie und Parlamentarismusforschung.

Bearbeitung von Daten über Richterinnen und Richter

Bedarf und Schranken

Author: Peter Bieri

Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft

ISBN: 9783848740420

Category:

Page: 519

View: 4321

Die Publikation erortert, inwiefern Daten uber Richterinnen und Richter - zum Beispiel die Anzahl der erledigten Falle - erhoben und weitergehend genutzt werden durfen. Sie befasst sich dabei in grundsatzlicher Weise mit aktuellen und praxisrelevanten Fragen der Justizforschung: Dienst- und Disziplinaraufsicht, Fallzuteilungen, Leistungsbeurteilungen oder Richterwahlen. Die Forschungsarbeit enthalt nicht nur neue dogmatische Ansatze zur Grundrechtstragerschaft von Richterinnen und Richtern, zum verfassungsrechtlichen Personlichkeitsschutz und zum Grundsatz der richterlichen Unabhangigkeit, sondern ebenfalls die Ergebnisse einer erstmalig in dieser Weise durchgefuhrten Befragung von Richterinnen und Richtern in der Schweiz.

Die Reformation der Rechte

Recht, Religion und Menschenrechte im frühen Calvinismus

Author: John Witte Jr.

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3788728345

Category: Religion

Page: 422

View: 8863

Johannes Calvin entwickelte ein neues Verständnis von Rechten und Freiheiten, von Kirche und Staat, das das Rechtssystem der frühen protestantischen Staaten formte. Seine Lehren, die sich schnell in Westeuropa ausbreiteten, wurden immer wieder durch große Krisen herausgefordert: die französischen Religionskriege, die niederländische Revolte, die englische Revolution, die amerikanische Kolonisation und Revolution. In solchen Krisen waren es Anhänger Calvins, die sein Denken aktualisierten und der neuen Situation anpassten. Eine Reihe grundlegender westlicher Auffassungen von Religion und politischen Rechten, sozialem und konfessionellem Pluralismus, Föderalismus und Gesellschaftsvertrag haben im frühmodernen Calvinismus ihren Ursprung.

Das Europa der Deutschen

Ideen von Europa in Deutschland zwischen Reichstradition und Westorientierung (1920-1970)

Author: Vanessa Conze

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 3486596330

Category: History

Page: 462

View: 7004

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es in Deutschland sehr unterschiedliche Vorstellungen von Europa. Erst in den späten fünfziger und sechziger Jahren setzte sich das Modell eines liberal-demokratischen, eines westlichen Europas durch. Die lange Zeit konkurrierenden Europakonzepte verortet Vanessa Conze sowohl politik- als auch sozialhistorisch. Nicht zuletzt geht sie der Frage nach, in welchem Verhältnis die unterschiedlichen Europaideen zum Nationalsozialismus und insbesondere den nationalsozialistischen Plänen einer europäischen Ordnung standen. Gerade in diesem Zusammenhang wird deutlich, dass die Identifikation von Europagedanken und freiheitlicher Demokratie erst das Ergebnis jüngerer politischer Entwicklungen ist und es in Deutschland bis weit in die Nachkriegszeit hinein dauerte, bis ältere antidemokratische, antiliberale oder antiwestliche Europavorstellungen überwunden waren.

Die paneuropäische Idee

eine Vision wird Wirklichkeit

Author: Otto von Habsburg

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Europe

Page: 239

View: 4632

Der kanadische Föderalismus

Eine historisch-institutionalistische Analyse

Author: Jörg Broschek

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531914774

Category: Political Science

Page: 390

View: 9881

Geschichte Jugoslawiens im 20. Jahrhundert

Author: Marie-Janine Calic

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406677576

Category: History

Page: 415

View: 9973

Um 1900 war „Jugoslawien“ nur der Traum einiger südslawischer Intellektueller. Hundert Jahre später ist es zu einem Trauma geworden. Dazwischen liegen zwei Weltkriege, zwei ganz unterschiedliche jugoslawische Staaten sowie eine Geschichte von Fortschritt und Verfall, von Extremen und Exzessen, von Utopie und Untergang. Marie-Janine Calic schlägt in diesem Buch analytische Schneisen in die faszinierende Geschichte Jugoslawiens und legt die erste Gesamtdarstellung in deutscher Sprache seit der Auflösung des Vielvölkerstaates vor.