Developmental criminology and its discontents

trajectories of crime from childhood to old age

Author: Robert J. Sampson,John H. Laub,American Academy of Political and Social Science

Publisher: Sage Publications, Inc

ISBN: 9781412936781

Category: Social Science

Page: 307

View: 6878

Life-course criminology has generated new energy and provoked sharp debate over competing ideas about the fundamental relationship between age and crime. A major catalyst for this debate - a 2003 American Society of Criminology (ASC) conference session entitled "Age, Crime, and Human Development: The Future of Life-Course Criminology," chaired by the editors of this issue - provided a springboard for this special issue of The Annals. With an eye to the future, this special issue provides critical debate on patterns of age and crime across the full life course - from infancy to late adulthood. Criminal career topics such as onset, continuation, termination, and career length are also discussed, along with the viability of developmental and taxonomic theories of crime, the suitability of existing data archives to test theories, and the prospects for marrying longitudinal and experimental studies. The distinguished papers that appear in this compelling collection include the full set of presentations from the inaugural Albany Symposium on Crime and Justice: "Developmental Criminology and Its Discontents: Offender Typologies and Trajectories of Crime," which took place in April 2005 and built upon the questions raised at the ASC conference session. In addition to the revised original papers and commentaries from the Albany symposium, this journal also includes never-before-published responses to the commentaries by each of the papers' authors. An overview by Alfred Blumstein of the central issues raised at the symposium and a book-review essay by Hans-Jürgen Kerner rounds out the volume and collectively provides a comprehensive representation of the provocative discussion ignited by these intriguing session panels. Centered on the fundamental discussions raised by the life-course paradigm in criminology, this historical issue of The Annals will potentially shape the theoretical and research agenda for years to come. It is an essential resource for scholars, researchers, and practitioners in the fields of criminology, sociology, psychology, criminal justice, aging, human development, and social policy. With a diverse set of viewpoints, this well-rounded and in-depth look at age, crime, and human development is a valuable contribution to existing studies and will serve as a foundation for future research into this lively topic.

Handbook of Critical Criminology

Author: Walter S. DeKeseredy,Molly Dragiewicz

Publisher: Routledge

ISBN: 1135192804

Category: Social Science

Page: 552

View: 3779

The Routledge Handbook of Critical Criminology explores the most-up-to-date empirical, theoretical, and political contributions made by critical criminologists around the world. In addition to including cutting edge, original contributions made by many leading experts in the field, this book is specifically designed to be a comprehensive resource for students, faculty, policy makers, and practitioners.

Treating the Juvenile Offender

Author: Robert D. Hoge,Nancy Guerra,Paul Boxer

Publisher: Guilford Press

ISBN: 1593856393

Category: Psychology

Page: 294

View: 9498

This authoritative, highly readable reference and text is grounded in the latest knowledge on how antisocial and criminal behavior develops in youth and how it can effectively be treated. Contributors describe proven ways to reduce juvenile delinquency by targeting specific risk factors and strengthening young people's personal, family, and community resources. Thorough yet concise, the book reviews exemplary programs and discusses theoretical, empirical, and practical issues in assessment and intervention. It also provides best-practice recommendations for working with special populations: violent offenders; gang members; sexual offenders; youth with mental health, substance abuse, educational, and learning problems; and female offenders.

Dictionary of Forensic Psychology

Author: Graham Towl,David P. Farrington,David Crighton,Gareth Hughes

Publisher: Routledge

ISBN: 113401127X

Category: Law

Page: 256

View: 3802

Covers key aspects of the rapidly growing field of forensic psychology with approximately 100 entries on key terms and concepts contributed by leading academic and practicing forensic psychologists.

Biosocial Theories of Crime

Author: KevinM. Beaver

Publisher: Routledge

ISBN: 1351573616

Category: Social Science

Page: 522

View: 4708

Biosocial criminology is an emerging perspective that highlights the interdependence between genetic and environmental factors in the etiology of antisocial behaviors. However, given that biosocial criminology has only recently gained traction among criminologists, there has not been any attempt to compile some of the "classic" articles on this topic. Beaver and Walsh's edited volume addresses this gap in the literature by identifying some of the most influential biosocial criminological articles and including them in a single resource. The articles covered in this volume examine the connection between genetics and crime, evolutionary psychology and crime, and neuroscience and crime. This volume will be a valuable resource for anyone interested in understanding the causes of crime from a biosocial criminological perspective.

Multisystemische Therapie bei dissozialem Verhalten von Kindern und Jugendlichen

Author: Scott W Henggeler,Sonja K. Schoenwald,Charles M. Borduin,Melisa D. Rowland,Phillippe B. Cunningham

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642201474

Category: Medical

Page: 262

View: 748

Die multisystemische Therapie (MST) ist ein empirisch abgesichertes Verfahren, das als Alternative zu stationären Behandlungskonzepten auch ambulant angewendet werden kann. In über 30 Ländern wird MST inzwischen erfolgreich mit Kindern und Jugendlichen in über 400 Programmen praktiziert. In diesem Buch werden die Prinzipien der multisystemischen Therapie erläutert. Außerdem bekommen Leser klare Leitlinien an die Hand: für die Indikation und um individuelle Interventionen bei delinquenten Jugendlichen und Kindern zu planen und durchzuführen.

Empirische Polizeiforschung

Interdisziplinäre Perspektiven in einem sich entwickelnden Forschungsfeld

Author: Karlhans Liebl,Thomas Ohlemacher

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3862268772

Category: Political Science

Page: 236

View: 7991

Als empirische Polizeiforschung kann jede im weitesten Sinne sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Polizei gelten, die basierend auf der Methodologie und Methodik empirischer Sozialforschung theoretisch inspiriert und methodisch kontrolliert Daten erhebt, analysiert und/oder interpretiert. Dieser Band dokumentiert die Beiträge einer Tagung aus dem Herbst 1999 an der Fachhochschule für Polizei Sachsen in Rothenburg. In ihm finden sich aktuelle Beiträge der empirischen Polizeiforschung zu den Themenbereichen Polizeikultur, Konstruktionen von Kriminalität, Polizei und Bevölkerung sowie innovative Projekte. Eine besondere Stärke dieses Bandes liegt in der Zusammenführung unterschiedlicher interdisziplinärer Perspektiven und verschiedener methodischer Zugänge, so daß er für Sozialwissenschaftler und Psychologen, aber auch für Polizeipraktiker von Interesse sein dürfte. Mit Beiträgen von: Rafael Behr, Manfred Bornewasser, Rainer Dollase, Gisbert van Elsbergen, Kai Freitag, Kurt H.G. Groll, Bettina Lander, Jörg Hüttermann, Werner K. Kunisch, Martina Kant, Karlhans Liebel, Thomas Ohlemacher, Karl-Heinz Reuband, Jürgen Stock, Hans Schneider, Willi Stadler. Die Herausgeber: Prof. Dr. Karlhans Liebl ist Professor für Kriminologie an der Fachhochschule für Polizei Sachsen (Rothenburg). PD Dr. Thomas Ohlemacher ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (Hannover) und Privatdozent am Institut für Soziologie der Universität Hamburg.

Die Gene sind es nicht ...

Biologie, Ideologie und menschliche Natur

Author: Richard C. Lewontin,Leon J. Kamin,Steven P. R. Rose

Publisher: N.A

ISBN: 9783621270366

Category:

Page: 264

View: 2778

Was ist Theorie?

Theoriebegriff und Dialogische Theorie in den Kultur- und Sozialwissenschaften

Author: Peter V. Zima

Publisher: UTB

ISBN: 382524797X

Category: Social Science

Page: 308

View: 1841

Was ist Theorie und welche Bedeutung haben Ideologien und Werturteile für sie? Wie könnte ein kultur- und sozialwissenschaftlicher Theoriebegriff aussehen? Die Tatsache, dass eine zweite Auflage des vorliegenden Werks zustande kam, lässt das Bedürfnis nach einer konkreten Beantwortung der Frage erkennen. Das Buch antwortet auf die oben genannten Fragen, indem es zunächst klärt, wie sich Theorien in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen definieren lassen. Anschließend werden die wichtigsten Theoriedebatten des 20. Jahrhunderts dargestellt, aber auch kritisch bewertet. Am Schluss des Bandes steht die Zusammenführung der unterschiedlichen Ansätze im Konzept einer Dialogischen Theorie, die den Besonderheiten der Kultur- und Sozialwissenschaften Rechnung trägt.

Soziologie der Kriminalität

Author: Dietrich Oberwittler,Dr Susanne Karstedt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531140599

Category: Social Science

Page: 508

View: 3911

Das Buch stellt den Stand der internationalen Forschung zur Soziologie der Kriminalitat vor. Es werden zentrale Theorien und Problemfelder diskutiert und neueste Ansatze mit richtungsweisendem Charakter beleuchtet. Mit Beitragen von Henner Hess, Sebastian Scheerer, David Garland, Steve Messner, John Hagan, Bill McCarthy, Oliver Morgenroth, Klaus Boehnke, Lydia Seus, Gerald Prein, Shadd Maruna, Stephen Farrall, John Braithwaite, Eva Schmitt-Rodermund, Rainer K. Silbereisen, Dirk Enzmann, Karin Brettfeld, Peter Wetzels, Alexander Vazsonyi, Christian Seipel, Stefanie Eifler, Willem de Haan, Letizia Paoli, Klaus Boers, Hans Theile, Kari-Maria Karliczek und Tim Hope.

Krise - Kriminalität - Kriminologie

Author: Frank Neubacher

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3942865653

Category: Social Science

Page: 644

View: 4611

An der Universität zu Köln fand vom 24.-26. September 2015 die Jahrestagung der Kriminologischen Gesellschaft, der wissenschaftlichen Vereinigung deutscher, österreichischer und schweizerischer Kriminologinnen und Kriminologen, statt. Sie befasste sich mit internationalen und gesamtgesellschaftlichen Krisen- bzw. Kriminalitätserscheinungen. Der vorliegende Band dokumentiert einen Großteil der Vorträge, nämlich insgesamt mehr als 40. Dabei geht es schwerpunktmäßig um folgende Themenbereiche: Genozid und Staatsverbrechen / Migration und Kriminalität / Staatliche Überwachung / Wirtschaftskriminalität und Korruption / Cyberkriminalität / Krise der Kriminologie / statistische Daten in der Kriminologie / Strafverfahren und Sanktionspraxis / Jugenddelinquenz, Jugendstrafvollzug und Jugendarrest / Justizvollzug zwischen Behandlung, Disziplinierung und Resozialisierung / Übergänge aus Haft in Freiheit / Gewaltverbrechen.

Internationales Handbuch der Gewaltforschung

Author: Wilhelm Heitmeyer,John Hagan

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322803767

Category: Social Science

Page: 1583

View: 2416

Die Forschung zur Gewalt in modernen westlichen Gesellschaften hat in den letzten Jahren zugenommen. Die Erklärungen dafür sind zahlreich: tatsächlicher Anstieg bei bestimmten Gewaltvarianten, neue Sensibilitäten, Rückkehr alter Gewaltformen, Verlagerung von Gewalt in andere gesellschaftliche Bereiche etc. Bisher fehlt jedoch ein systematischer Überblick über die tatsächlichen Entwicklungen. Das vorliegende Handbuch informiert umfassend über Gewalt als soziales Phänomen. Dabei wird fast allen Facetten dieses Themas Rechnung getragen: · Sozialstrukturelle Verhältnisse und Gewalt, · Sozialisation und Lernen von Gewalt, · Gewalterfahrungen und Gewalttätigkeit, · Gewaltopfer, · Gewalt in gesellschaftlichen Institutionen, · Gewalt durch politische Gruppen, · Gewaltdiskurse etc. In 62 Artikeln von Autorinnen und Autoren aus zehn Ländern liefert der Band ein komplexes, transdisziplinäres Bild eines Forschungsfeldes zwischen Ordnung, Zerstörung und Macht.

Grounded theory

Strategien qualitativer Forschung

Author: Barney G. Glaser,Anselm L. Strauss,Axel T. Paul

Publisher: N.A

ISBN: 9783456849065

Category:

Page: 278

View: 8611

Der Klassiker über den qualitativen Forschungsansatz der "Grounded Theory", geschrieben von den Entwicklern dieser Methode "Obwohl unser Buch sich in erster Linie an Soziologen richtet, glauben wir, dass es jedem nutzen kann, der daran interessiert ist, soziale Phänomene zu untersuchen politischer, pädagogischer, wirtschaftlicher, industrieller oder welcher Art auch immer." In der Tat ist "Grounded Theory" quer durch die wissenschaftlichen Disziplinen zum Standardbegriff der qualitativen Sozialforschung ge - worden. Die inzwischen zum Klassiker avancierte Arbeit von Glaser und Strauss eröffnet eine lehrbare und auch lernbare Forschungsstrategie. Das Konzept bietet eine Antwort auf das Problem, die oft schmerzlich empfundene Lücke zwischen empirischer Forschung und Theorie zu schliessen.

Sicherheit und Kriminalprävention in urbanen Räumen

Aktuelle Tendenzen und Entwicklungen

Author: Joachim Häfele,Fritz Sack,Volker Eick,Hergen Hillen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658163151

Category: Social Science

Page: 256

View: 4917

Der Sammelband liefert Befunde zu aktuellen Forschungsfeldern der (Un-)Sicherheit und Kriminalprävention in europäischen Städten. So lässt sich beobachten, dass insbesondere genuin urbane Formen abweichenden Verhaltens und abweichender Situationen zunehmend problematisiert, kriminalisiert und sanktioniert werden. Die klassisch europäische Utopie von Stadt als Möglichkeitsraum scheint so sukzessive ad absurdum geführt und durch eine Utopie der Sicherheit in prinzipiell unsicheren Räumen ersetzt zu werden. Neben ihrer wissenschaftlichen Bedeutung sind die Ergebnisse der vorliegenden Beiträge vor allem für Praxisfelder relevant, die sich mit den Bereichen (Un-)Sicherheit, Kriminalität und Kriminalprävention in städtischen Räumen auseinandersetzen.

Bürgerhaushalte

Chancen und Grenzen

Author: Jochen Franzke,Heinz Kleger

Publisher: edition sigma

ISBN: 383607236X

Category:

Page: 100

View: 8486

Logik der Forschung

Zur Erkenntnistheorie der Modernen Naturwissenschaft

Author: Karl Popper

Publisher: Springer

ISBN: N.A

Category: Philosophy

Page: 248

View: 5487

Der H inweis ... , dap der Mensch schUepUch die hartndckigsten P1'obleme . . . gelost habe, gibt dem Kenner keinen Trost, denn was er jiirchtet, ist gerade, dap die Philosophie es nie IZU einem echten "Problem" bringen werde. SCHLICK. 1ck bin hingegen einer ganz entgegengesetzfen Meinung und behaupte, dap in Dingen, woriiber man, vornehmUch in der Philo8ophie, eine geraume Zeit hindurch gestritten hat, niemals eine W ort­ streitigkeit zum Grunde gelegen habe, sondern immer eine wahrhajte Streitigkeit iiber Sachen. KANT. Eine einzelwissenschaftliche, etwa eine physikalische Unter­ suchung kann ohne weitere Umschweife mit der Bearbeitung ihres Problems beginnen. Sie kann, sozusagen, mit der Tiir ins Haus fallen; es ist ja ein "Haus" da: ein wissenschaftliches Lehrgebaude, eine allgemein anerkannte Problemsituation. Der Forscher kann es deshalb auch dem Leser iiberlassen, die Arbeit in den Zusammen­ hang der Wissenschaft einzuordnen. In einer anderen Lage findet sich der Philosoph. Er steht nicht vor einem Lehrgebaude, sondern vor einem Triimmerfeld (in dem es freilich auch Schi.itze zu entdecken gibt). An eine allgemein anerkannte Problemsituation kann er nicht ankniipfen, denn daB es eine solche nicht gibt, das allein diirfte vielleicht allgemein anerkannt sein; taucht doch sogar in den philosophischen Auseinandersetzungen immer wieder die Frage auf, ob die Philosophie es iiberhaupt mit echten "Problemen" zu tun habe.