Die Internationalisierung der Bayerischen Motoren Werke AG

Vom reinen Exportgeschäft zur Gründung eigener Tochtergesellschaften im Ausland 1945-1981

Author: Annika Biss

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110501295

Category: History

Page: 803

View: 5601

Die Geschichte der internationalen Wirtschafts- und Unternehmensbeziehungen der Bundesrepublik Deutschland ist eine vergleichsweise junge Disziplin. Annika Biss leistet einen wichtigen Beitrag, wenn sie in ihrer Dissertation die internationale Ausrichtung der Bayerischen Motoren Werke zwischen 1945 und 1981 ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt. Initialisierung, Intensivierung und Institutionalisierung – so lauten die Stichworte, in deren Zeichen sich die Internationalisierung vollzog. Auf der Basis neuer Quellen kann Annika Biss den Aufstieg von BMW zu einem global agierenden Konzern überzeugend herausarbeiten. Erstmals wird in dieser Arbeit auch das Engagement von BMW in Südafrika als Fallbeispiel adressiert. Die Autorin bietet aber noch mehr als eine detaillierte Vertriebs- und Marketinggeschichte der BMW AG. Am Beispiel des bayerischen Automobil- und Motorradbauers entwickelt sie ein analytisches Instrumentarium zur Erforschung von Internationalisierungsprozessen, das bei der Untersuchung von ähnlichen Vorgängen in anderen Unternehmen als Modell dienen kann.

Dekolonisierungsgewinner

Deutsche Außenpolitik und Außenwirtschaftsbeziehungen im Zeitalter des Kalten Krieges

Author: Christian Kleinschmidt,Dieter Ziegler

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110541122

Category: History

Page: 346

View: 9892

Im Zeitalter des Kalten Krieges und der Dekolonisierung wurden die Außenwirtschaftsbeziehungen beider deutscher Staaten vor allem durch politisch-strategische Ziele beeinflusst. Die Entstehung zweier Wirtschafts- und Militärblöcke seit Ende der 1940er Jahre wirkte sich auch auf die Außenwirtschaftsbeziehungen der Bundesrepublik und die DDR aus. Ging es Ersterer vor allem um eine Rückkehr auf den Weltmarkt in Anknüpfung an die Vorkriegszeit, so kämpfte die DDR um internationale Anerkennung und wirtschaftliche Kontakte auch außerhalb des sozialistischen Lagers. Die Staaten der „Dritten Welt" entwickelten sich sowohl für die BRD als auch für die DDR zu interessanten Wirtschaftspartnern, wobei beide im Windschatten der Führungsmächte USA und UdSSR in geostrategisch wichtigen Regionen wie dem Nahen Osten und Afrika, Indien, China und Südostasien intensive Kontakte aufnahmen, die zu einem regelrechten Wettbewerb um politischen und wirtschaftlichen Einfluss führten. In einigen Regionen stießen sie dabei in die Lücken ehemaliger Kolonialmächte und profitierten von der eigenen nicht-kolonialen Vergangenheit, so dass sie im Zuge von Internationalisierung und Entwicklungshilfe als Dekolonisierungsgewinner bezeichnet werden können.

Fluktuation an der Unternehmensspitze

Analyse der Auswirkungen auf die Internationalisierung von Unternehmen

Author: Corinna Elosge

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658134313

Category: Business & Economics

Page: 289

View: 8428

Auswirkungen von Führungswechseln im Vordergrund. In diesem Zusammenhang wird u.a. ein umgekehrt u-förmiger Zusammenhang zwischen der Häufigkeit von Führungswechseln und dem Grad der Zunahme der Internationalisierung unterstellt. Die entsprechenden Hypothesen werden im empirischen Teil mittels einer Längsschnittanalyse überprüft. Diese wird an einer Stichprobe großer deutscher Industrieunternehmen über die Zeit von 1990 bis 2012 hinweg durchgeführt.

Internationalisierung mit produktbegleitenden Dienstleistungen und hybriden Produkten

Eine pfadorientierte Analyse am Beispiel deutscher Maschinenbauunternehmungen

Author: Roland Wassermann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834988774

Category: Business & Economics

Page: 341

View: 5457

Roland Wassermann entwickelt ein dynamisches Modell, das die Bedeutung pfadbezogener Prozesse und die Ursachen potenziell wirkender Selbstverstärkungseffekte im Kontext der Erschließung von Auslandsmärkten mit Sach- und Dienstleistungen eingehend untersucht.

Harmonisierung des internen und externen Rechnungswesens im Rahmen der Internationalisierung der Rechnungslegung

Author: Johanna Collin

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363838070X

Category: Business & Economics

Page: 120

View: 3451

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Veranstaltung: Rechnungswesen, 176 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach den einleitenden Worten des ersten Kapitels wird in Kapitel zwei zunächst eine Systematisierung des Rechnungswesens erarbeitet und eine Unterscheidung zwischen internem und externem Rechnungswesen vorgenommen. In einem weiteren Schritt werden die Systeme und rechtlichen Grundlagen des externen Rechnungswesens nach HGB und IFRS sowie eine Auswahl an Systemen des internen Rechnungswesens vorgestellt. Grundsätzlich wird in der Arbeit der Stand der Rechtssprechung von Januar 2005 berücksichtigt. Kapitel zwei schließt mit einer Analyse des bestehenden Verhältnisses und des Zusammenwirkens der beiden Rechnungskreise. Im Rahmen des dritten Kapitels steht der Begriff der Harmonisierung im Mittelpunkt der Betrachtung. Zunächst werden die Motive für eine Harmonisierung analysiert, daran anschließend werden die Anforderungskriterien an eine konkrete Ausgestaltung beleuchtet. Schließlich werden mögliche Wege einer Annäherung dargelegt, die Suche nach relevanten Harmonisierungsbereichen und -potentialen wird vorangetrieben und Grenzen aufgezeigt. Kapitel vier beschäftigt sich mit der Zielsetzung herauszufinden, inwieweit die IFRS konzeptionell und materiell eine taugliche Harmonisierungsbasis bilden. Schließlich wird der Begriff des Value Reporting beleuchtet und untersucht, welchen Einfluss eine wertorientierte Berichterstattung auf die Harmonisierungspotentiale haben kann. Das die Arbeit abschließende Fazit bildet mit der Einleitung über die Beantwortung der Problemstellung und Aufgreifen der Zielsetzung einen Rahmen, innerhalb dessen die erarbeiteten Ergebnisse zusammengefasst sowie ein Ausblick gegeben werden.

Globalisierung

Entwicklungspfade der Internationalisierung deutscher Konzerne

Author: Sebastian Schief

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: N.A

Category: Corporations

Page: 219

View: 2965

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Analyse der Internationalisierung deutscher Konzerne durch Direktinvestitionen im Ausland. Das Phanomen Globalisierung wird auf der Ebene der Hauptakteure, den Multinationalen Unternehmen, untersucht. Fragestellungen, die in der Arbeit verfolgt werden, sind die nach dem Ausmass der Internationalisierung deutscher Konzerne durch Direktinvestitionen, die Art der Motive fur Direktinvestitionen und der Zusammenhang zwischen Motiven, Strategie und tatsachlicher Entwicklung eines Konzerns. Dabei wurde eine quantitative Analyse der Beteiligungen und eine qualitative Analyse der Geschaftsberichte deutscher Konzerne durchgefuhrt sowie Fallbeispiele zweier Konzerne analysiert."

Der Kaufprozess von Organisationen am Beispiel der elektronischen Einkaufsplattformen in der Automobilindustrie

Author: Stephan Frenzel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640264770

Category:

Page: 60

View: 6364

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule Wismar, Veranstaltung: Komsumentenverhalten, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einfuhrung und Problemstellung Auch weiterhin ist die deutsche Automobilindustrie einer der wesentlichen Wirtschaftsmotoren. Im Jahr 2007 lag der PKW Export um 11% uber dem Vorjahresniveau, trotz schwachem Dollar und starkem Euro. Der gesamte Umsatz, inklusive der verschiedenen deutschen Zulieferer, stieg im laufenden Jahr um etwa 7% und erreichte zum funften Mal in Folge ein neues Hoch. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch deutlich, dass sich die Automobilindustrie in Ihrem weltweiten Kontext in einem umfassenden Wandel befindet. Stagnierende Absatzmarkte und zunehmende Konsolidierung, sowie scharfer Wettbewerb bei den Automobilherstellern beeinflussen besonders die Rendite der Zulieferer. Die weiterhin zunehmende Verlagerung von Aufgaben und Risiken auf die Zulieferer ist bei weitem noch nicht abgeschlossen. Unterschiedlichste Wege wurden von den Herstellern eingeschlagen um die eigenen Kosten zu reduzieren und sich im Wettbewerb besser zu positionieren. Neben Modell-Offensive, Plattform-Konzepten und Produktionsverlagerungen, wurden grosse Potentiale in der wertorientierten Beschaffung als Teil einer wertorientierten Unternehmensfuhrung detektiert. Die Vorliegende Arbeit soll sich zuerst mit der allgemeinen industriellen Beschaffung, und im Folgenden besonders mit der Beschaffungsorganisation eines namhaften Automobilherstellers befassen. Auf Grund der aktuellen Beschaffungssituation soll die elektronische Umsetzung und deren Auswirkungen in der Zusammenarbeit zwischen dem Automobilhersteller und dessen Zulieferunternehmen separat gewurdigt werden

IPW Berichte

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: International economic relations

Page: N.A

View: 4467

Markteintritts- und Marktbearbeitungsstrategien deutscher Automobilhersteller in China am Beispiel von BMW und Volkswagen

Author: Manuel Hübner,Philipp Gellert

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656200947

Category: Business & Economics

Page: 49

View: 9400

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Hochschule Fresenius Idstein, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf der Suche nach neuen Absatzmöglichkeiten, müssen deutsche Premium- Automobilhersteller neue Wege bestreiten. Nachdem der Westeuropäische Automarkt nahezu gesättigt ist, wird es für die Zukunft der Autobranche von entscheidender Wichtigkeit sein in die „Emerging Markets“ einzutreten. Wichtig sind die sogenannten BRIC- Staaten. In der vorliegenden Arbeit wird im speziellen auf den Automarkt in China eingegangen, da dieser als größter und profitabelster Automarkt der Zukunft gilt. Nach einer Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman, wird im Jahr 2017 ein zusätzliches Absatzvolumen von 21 Millionen Fahrzeugen in den BRIC- Staaten erwartet. Diese zeigt die Vorreiterrolle des chinesischen Automarktes, denn im Vergleich mit Indien, einem ähnlich Bevölkerungsstarken Land, wird in China ein fast fünfmal so hohes Absatzvolumen prognostiziert. Um diese Marktentwicklung zu untersuchen, werden in dieser Arbeit die Markteintritts- und Marktbearbeitungsstrategie anhand der deutschen Premiumautoherstellern Volkswagen (VW) und BMW analysiert. Ziel dieser Arbeit soll es sein, die Vorgehensweise beim Markteintritt der genannten Automobilhersteller in den chinesischen Automarkt zu analysieren. Dazu werden zunächst die verschiedenen Markteintrittsstrategien in der Theorie erklärt. Zudem werden für jede Markteintrittsform sowohl die Vor- als auch die Nachteile untersucht. Im nächsten Schritt werden die wichtigsten Entscheidungskriterien aufgeführt, die für die Selektion der richtigen Marktbearbeitungsstrategie relevant sein können. Den Anwendungsteil der Arbeit bildet die Untersuchung der Vorgehensweise von BMW und VW beim Markteintritt in China. Hierzu wird zunächst der chinesische Automarkt analysiert und die Automobilhersteller BMW und VW werden vorgestellt. Abschließend werden die Markteintrittsstrategien der deutschen Autobauer untersucht. Die Seminararbeit schließt mit einem Ausblick für die zukünftige Entwicklung des chinesischen Automarktes und der deutschen Protagonisten in Form von BMW und VW.

Analyse ausgewählter Markteintrittsstrategien deutscher Automobilhersteller in der VR China

Author: Jannis Happeck

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668453357

Category: Business & Economics

Page: 55

View: 2871

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 2,0, Private Fachhochschule Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge der voranschreitenden Globalisierung der Wirtschaft und Märkte ist es besonders für Unternehmen der Automobilindustrie von hoher Bedeutung, sich auf den internationalen Märkten zu positionieren. Hinsichtlich der zunehmenden Relevanz der Internationalisierung, des rasant wachsenden technologischen Fortschritts und des wachsenden Wettbewerbs- und Kostendrucks in der weltweiten Automobilindustrie stehen auch die deutschen Automobilhersteller der Herausforderung gegenüber, neue Märkte zu erschließen, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Sowohl der deutsche als auch andere westliche Automobilmärkte sind längst gesättigt und die Prognosen für die Entwicklung dieser Märkte zeigen auch für die Zukunft kein großes Wachstumspotential mehr auf. Die auf lange Sicht wirtschaftlich attraktivste Lösung scheint der asiatische, insbesondere der chinesische Markt darzustellen, mit seiner in Zukunft weiterhin stark wachsenden gesellschaftlichen Mittelschicht, die über steigende Einkommen und eine hohe Kaufkraft verfügt. Somit die besten Voraussetzungen für die deutschen Automobilhersteller, die vorwiegend im Premiumsegment tätig sind und aufgrund ihrer hohen Technologie- und Sicherheitsstandards bereits auf anderen ausländischen Märkten erfolgreich agieren. Hinzu kommen das in der chinesischen Bevölkerung stetig anwachsende Bewusstsein für Qualität, technologische Innovationen und Langlebigkeit von Pkw und der weiterhin niedrige Motorisierungsgrad, die allesamt dafür sorgen, dass der chinesische Automobilmarkt auch in den nächsten Jahren weiterhin expandieren und für deutsche Unternehmen ein profitabler, wenn nicht sogar der profitabelste Automobilmarkt weltweit sein wird. Der chinesische Automobilmarkt ist mittlerweile der größte der Welt und bietet ausländischen Unternehmen seit Jahren zunehmendes Wachstums- und Erfolgspotential. Die ausländischen Automobilhersteller, speziell die deutschen Unternehmen wie Volkswagen, BMW und Mercedes, profitieren auch vom enormen Absatzpotential, das sich ihnen seit der schrittweisen Öffnung des chinesischen Markts für ausländische Unternehmen bietet. Hohe Wachstumsraten sowie eine sich für Investoren stetig verbessernde Marktstruktur prophezeien auch für die Zukunft vielversprechende Aussichten und eröffnen China das Potential zum Investitionsstandort der Zukunft zu werden.

Strategie und Change

Ein integrativer Ansatz zur Strategiengenerierung im Unternehmen

Author: N.A

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663082148

Category: Business & Economics

Page: 291

View: 2031

Thomas Tischler entwickelt einen ganzheitlichen theoretischen Ansatz für eine Change-Management-orientierte Strategiengenerierung, mit dessen Hilfe eine proaktive kontinuierliche Zukunftsorientierung in Unternehmen dauerhaft institutionalisiert werden kann.

Produktionsstandort Mexiko. Chancen und Risiken am Beispiel deutscher Automobilhersteller

Author: Florian Salmansberger

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668036853

Category: Business & Economics

Page: 50

View: 1338

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Bachelorthesis ist die Diskussion der relevanten Vor- und Nachteile des Standorts Mexiko für die deutsche Automobilindustrie. Aufgrund aktueller Nachrichten stellt sich die Frage, was deutsche Unternehmen derzeit zu Investitionen in Mexiko bewegt. In Zeiten der Globalisierung ist die Produktionsauslagerung ins Ausland zwar kein Novum, allerdings ist es bemerkenswert, dass innerhalb kürzester Zeit gleich drei deutsche Hersteller den Bau von Produktionsstätten in Mexiko angekündigt haben. In einem fundierten Überblick über bisherige Globalisierungsschritte in der Automobilindustrie sollen grundsätzliche Motive für Produktionsauslagerungen aufgezeigt und am Beispiel von VW konkretisiert werden. Außerdem spielt die deutsche Automobilindustrie weltweit eine bedeutende Rolle, weshalb ihre internationale Stellung näher erläutert wird. Um die Direktinvestitionen in Mexiko zu verstehen und einordnen zu können muss ein grundlegender Überblick über die Gegebenheiten des Landes geschaffen werden. So ist für die Automobilindustrie auch die Wirtschaftspolitik vor Ort von großer Bedeutung. Generell gilt es, die Branche in Mexiko zu beleuchten und einen Überblick über die Angebots- und Nachfragestruktur hinaus zu liefern. Hieraus können sich erste Rückschlüsse auf die Absatzmöglichkeiten in Mexiko ziehen lassen. Im Hauptthemenblock werden Chancen und Risiken des Standorts analysiert. Abschließend soll nach Abwägung der Faktoren ein Ausblick über die zukünftige Entwicklung des Landes als Produktionsstandort der Automobilindustrie geliefert werden. Die Ergebnisse hieraus sollen zu einer Transparenz und Nachvollziehbarkeit der unter Punkt eins genannten Standortentscheidungen beitragen.

Bibliographie zur Kultur- und Landeskunde der Bukowina 1991-1995

Author: Erich Beck

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447054003

Category: History

Page: 895

View: 7297

Diese Bibliographie ist bemuht, die einschlagigen Publikationen zum Thema Bukowina moglichst vollstandig zu erfassen. Das Land, Geologie und Geographie, Flora und Fauna, Geschichte und Statistik, Stadte und Gemeinden, Bevolkerung und Volkskunde, Bildungswesen und Kirchen, Kunst und Kultur, Wirtschaft und Biographien sind die Hauptthemen dieser Sammlung, neben sehr vielen Untergliederungen der verschiedensten Art etc. Auf dem Gebiet der "biographischen Arbeiten", die einen bemerkenswert grossen Anteil der Titel umfassen, soll eine brauchbare Grundlage geschaffen werden fur ein immer noch fehlendes, deutschsprachiges biographisches Lexikon der Bukowina. Hilfreich ist diese bibliographische Sammlung vor allem auch auf Gebieten, die bislang noch nicht grundlegend und wissenschaftlich behandelt wurden, wie z.B. der Wirtschaftsgeschichte.

CSR und Digitalisierung

Der digitale Wandel als Chance und Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft

Author: Alexandra Hildebrandt,Werner Landhäußer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662532026

Category: Business & Economics

Page: 1181

View: 6385

Dieses Buch ist ein Kaleidoskop unserer Gesellschaft und Zeit. Es beschäftigt sich mit Herausforderungen, Chancen und Risiken der größten Transformation der Geschichte: der Digitalisierung. Vorgestellt werden bahnbrechende neue Methoden zur nachhaltigen Steuerung der digitalen Transformation, neue Denkstile sowie neue Formen interdisziplinärer Zusammenarbeit - etwa mit Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaftlern, Ökonomen, Informatikern, Psychologen, Philosophen und Vertretern der Kreativwirtschaft. Sie zeigen, dass Digitalisierung weder gefürchtet noch verehrt werden muss, denn es geht vor allem darum, ihre Rolle zu verstehen, um sie nachhaltig zu gestalten.

Die Bayerischen Motoren Werke bis 1933

Eine Unternehmensgründung in Krieg, Inflation und Weltwirtschaftskrise

Author: Christian Pierer

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 3486704443

Category: History

Page: 270

View: 7057

Die Frühphase der Bayerischen Motoren Werke ist aufs engste mit den politischen und wirtschaftlichen Ereignissen der Jahre des Ersten Weltkriegs und der Weimarer Republik verflochten. Christian Pierer zeigt in seiner kenntnisreichen Analyse, wie sich Kriegswirtschaft, Demobilmachung, Hyperinflation und Weltwirtschaftskrise auf ein Unternehmen auswirken. Ursprünglich auf Flugmotoren spezialisiert, stieg BMW noch im Krieg zum Luftfahrt- und Rüstungskonzern auf. Nach Kriegsende konnte das Unternehmen nur weiter existieren, weil es der Finanzspekulant Camillo Castiglioni übernahm. Mitte der 1920er Jahre erwarb die Deutsche Bank die Aktienmehrheit, wozu sie von staatlicher Seite wegen der BMW-Beteiligung an der geheimen Zusammenarbeit von Reichswehr und Roter Armee gedrängt worden war. Nach Aufnahme der Motorrad- und Automobilproduktion entwickelte sich BMW bis 1929 zu einem diversifizierten und profitablen Unternehmen. Als schwere Bewährungsprobe erwies sich die Weltwirtschaftskrise, deren Auswirkungen BMW erst durch Rüstungsaufträge des Reichsluftfahrtministeriums meistern konnte.

Arbeitsmarkt 2030

Eine strategische Vorausschau auf Demografie, Beschäftigung und Bildung in Deutschland

Author: Kurt Vogler-Ludwig,Nicola Düll

Publisher: N.A

ISBN: 9783763952786

Category:

Page: 199

View: 1748