Female Acts in Greek Tragedy

Author: Helene P. Foley

Publisher: Princeton University Press

ISBN: 9781400824731

Category: Literary Criticism

Page: 424

View: 477

Although Classical Athenian ideology did not permit women to exercise legal, economic, and social autonomy, the tragedies of Aeschylus, Sophocles, and Euripides often represent them as influential social and moral forces in their own right. Scholars have struggled to explain this seeming contradiction. Helene Foley shows how Greek tragedy uses gender relations to explore specific issues in the development of the social, political, and intellectual life in the polis. She investigates three central and problematic areas in which tragic heroines act independently of men: death ritual and lamentation, marriage, and the making of significant ethical choices. Her anthropological approach, together with her literary analysis, allows for an unusually rich context in which to understand gender relations in ancient Greece. This book examines, for example, the tragic response to legislation regulating family life that may have begun as early as the sixth century. It also draws upon contemporary studies of virtue ethics and upon feminist reconsiderations of the Western ethical tradition. Foley maintains that by viewing public issues through the lens of the family, tragedy asks whether public and private morality can operate on the same terms. Moreover, the plays use women to represent significant moral alternatives. Tragedy thus exploits, reinforces, and questions cultural clichés about women and gender in a fashion that resonates with contemporary Athenian social and political issues.

Women in Roman Republican Drama

Author: Dorota Dutsch,Sharon L. James,David Konstan

Publisher: University of Wisconsin Pres

ISBN: 0299303144

Category: History

Page: 274

View: 3202

About the role of women in Roman Republican plays of all genres, and about the role of gender in the influence of this on later dramatists

The Oxford Handbook of the Psalms

Author: William P. Brown

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199783330

Category: Religion

Page: 670

View: 5477

An indispensable resource for students and scholars, The Oxford Handbook of the Psalms features a diverse array of essays that treat the Psalms from a variety of perspectives. Classical scholarship and approaches as well as contextual interpretations and practices are well represented. The coverage is uniquely wide ranging.

The Journal of Hellenic Studies

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Greece

Page: N.A

View: 1976

Vols. 1-8, 1880-87, plates published separately and numbered I-LXXXIII.

Bakchen

Author: Euripides,Friedrich Gotthold Schöne

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 120

View: 8396

Forthcoming Books

Author: R.R. Bowker Company. Department of Bibliography

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 9149

Hermathena

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophy

Page: N.A

View: 6987

Books in Print

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: American literature

Page: N.A

View: 6382

Books in print is the major source of information on books currently published and in print in the United States. The database provides the record of forthcoming books, books in-print, and books out-of-print.

Helios

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Classical literature

Page: N.A

View: 5221

Die 95 Thesen

Author: Martin Luther

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849610128

Category:

Page: 26

View: 7463

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Martin Luthers 95 Thesen, in denen er gegen Missbräuche beim Ablass und besonders gegen den geschäftsmäßigen Handel mit Ablassbriefen auftrat, wurden am 31. Oktober 1517 als Beifügung an einen Brief an den Erzbischof von Mainz und Magdeburg, Albrecht von Brandenburg, das erste Mal in Umlauf gebracht. Da eine Stellungnahme Albrechts von Brandenburg ausblieb, gab Luther die Thesen an einige Bekannte weiter, die sie kurze Zeit später ohne sein Wissen veröffentlichten und damit zum Gegenstand einer öffentlichen Diskussion im gesamten Reich machten. (aus wikipedia.de)

Das grosse Buch der klassischen Mythen

Herkules, Dionysos, Ödipus, Odysseus, Troja, goldenes Vlies, Aphrodite, Sigurd

Author: Edith Hamilton

Publisher: N.A

ISBN: 9783442217236

Category:

Page: 502

View: 6288

Rhetorik

Author: Aristoteles,Heinrich Knebel

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 207

View: 7824

Postdramatisches Theater

Author: Hans-Thies Lehmann

Publisher: N.A

ISBN: 9783886612840

Category: Experimental theater

Page: 506

View: 1010

Die Augen der Haut

Architektur und Die Sinne

Author: Juhani Pallasmaa

Publisher: N.A

ISBN: 9780982225196

Category: Architecture

Page: 110

View: 1377

Architektur kann inspirierend und einnehmend sein, sie kann sogar im Sinne Goethes -das Leben steigern-. Wie kommt es aber, dass architektonische Entwurfe am Zeichentisch oder am Computer-Bildschirm zwar meist recht gut aussehen, in der gebauten Realitat jedoch oft enttauschen? Die Antwort hierfur, behauptet Juhani Pallasmaa, findet sich in der Vorherrschaft des Visuellen, die alle Bereiche von Technologie- und Konsumkultur umfasst und so auch in die Architekturpraxis und -lehre Einzug gehalten hat. Wahrend unsere Erfahrung der Welt auf der Kombination aller funf Sinne beruht, berucksichtigt die Mehrheit der heute realisierten Architektur gerade mal einen den Sehsinn. Die Unterdruckung der anderen Erfahrungsbereiche hat unsere Umwelt sinnlich verarmen lassen und ruft Gefuhle von Distanz und Entfremdung hervor. Erstmalig 1996 (in englischer Sprache) veroffentlicht, ist "Die Augen der Haut" inzwischen zu einem Klassiker der Architekturtheorie geworden, der weltweit zur Pflichtlekture an den Architekturhochschulen gehort. Das Buch besteht aus zwei Essays. Der erste gibt einen Uberblick uber die Entwicklung des okularzentrischen Paradigmas in der westlichen Kultur seit der griechischen Antike sowie uber dessen Einfluss auf unsere Welterfahrung und die Eigenschaften der Architektur. Der zweite Essay untersucht, welche Rolle die ubrigen Sinne bei authentischen Architekturerfahrungen spielen, und weist einen Weg in Richtung einer multisensorischen Architektur, welche ein Gefuhl von Zugehorigkeit und Integration ermoglicht. Seit der Erstveroffentlichung des Buchs hat die Rolle des Korpers und der Sinne ein gesteigertes Interesse in der Architekturphilosophie und Architekturlehre erfahren. Die neue, uberarbeitete und erganzte Ausgabe dieses wegweisenden Werks wird nicht nur Architekten und Studenten dazu anregen, eine ganzheitlichere Architektur zu entwerfen, sondern auch die Wahrnehmung des interessierten Laien bereichern. -Seit "Architektur Erlebnis" (1959) des danischen Architekten Steen Eiler Rasmussen hat es keinen derart pragnanten und klar verstandlichen Text mehr gegeben, der Studenten und Architekten in diesen kritischen Zeiten dabei helfen kann, eine Architektur des 21. Jahrhunderts zu entwickeln.- Steven Holl Juhani Pallasmaa ist einer der angesehensten finnischen Architekten und Architekturtheoretiker. In allen Bereichen seiner theoretischen und gestalterischen Tatigkeit welche Architektur, Grafik Design, Stadteplanung und Ausstellungen umfasst betont er stets die zentrale Rolle von Identitat, Sinneserfahrung und Taktilitat."

Doktor Faustus

Author: Christopher Marlowe

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843071861

Category: Drama

Page: 76

View: 9386

Christopher Marlowe: Doktor Faustus Entstanden um 1592. Erstmals aufgeführt von der Truppe des Earl of Nottingham, Datum unbekannt. Älteste erhaltene Ausgabe: London 1604. Zweite Fassung: London 1616. Hier nach der Übers. v. Wilhelm Müller. Originaltitel: The Tragicall History of D. Faustus Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2014. Textgrundlage ist die Ausgabe: Marlowe, Christoph: Doktor Faustus. Übers. v. Wilhelm Müller, München: Eugen Rentsch Verlag, 1911. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Mikhail Vrubel, Faust, 1896. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.