Gaga Feminism

Sex, Gender, and the End of Normal

Author: J. Jack Halberstam

Publisher: Beacon Press

ISBN: 0807010995

Category: Social Science

Page: 192

View: 1971

A roadmap to sex and gender for the twenty-first century, using Lady Gaga as a symbol for a new kind of feminism Why are so many women single, so many men resisting marriage, and so many gays and lesbians having babies? In Gaga Feminism: Sex, Gender, and the End of Normal, J. Jack Halberstam answers these questions while attempting to make sense of the tectonic cultural shifts that have transformed gender and sexual politics in the last few decades. This colorful landscape is populated by symbols and phenomena as varied as pregnant men, late-life lesbians, SpongeBob SquarePants, and queer families. So how do we understand the dissonance between these real lived experiences and the heteronormative narratives that dominate popular media? We can embrace the chaos! With equal parts edge and wit, Halberstam reveals how these symbolic ruptures open a critical space to embrace new ways of conceptualizing sex, love, and marriage. Using Lady Gaga as a symbol for a new era, Halberstam deftly unpacks what the pop superstar symbolizes, to whom and why. The result is a provocative manifesto of creative mayhem, a roadmap to sex and gender for the twenty-first century, that holds Lady Gaga as an exemplar of a new kind of feminism that privileges gender and sexual fluidity. Part handbook, part guidebook, and part sex manual, Gaga Feminism is the first book to take seriously the collapse of heterosexuality and find signposts in the wreckage to a new and different way of doing sex and gender.

Coming-out – und dann...?!

Coming-out-Verläufe und Diskriminierungserfahrungen von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* und queeren Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland

Author: Claudia Krell,Kerstin Oldemeier

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3847409654

Category: Social Science

Page: 260

View: 6782

Das innere und das äußere Coming-out stellen für LSBT* Jugendliche häufig eine Herausforderung dar. Hierbei kommt dem sozialen Umfeld eine große Bedeutung zu. Diese kann sowohl unterstützend wirken als auch für Diskriminierung und Exklusion verantwortlich sein. Die Autorinnen stellen die Ergebnisse der Studie „Coming-out – und dann ...?!“ vor, an der sich über 5.000 Jugendliche beteiligt haben. Aus den Ergebnissen werden Handlungsbedarfe für Politik, Wissenschaft, Fachpraxis und Gesellschaft abgeleitet.

Researching War

Feminist Methods, Ethics and Politics

Author: Annick T. R. Wibben

Publisher: Routledge

ISBN: 131741831X

Category: Political Science

Page: 264

View: 861

Researching War provides a unique overview of varied feminist contributions to the study of war through case studies from around the world. Written by well-respected scholars, each chapter explicitly showcases the role of feminist methodological, ethical and political commitments in the research process. Designed to be useful for teaching also, the book provides insight into feminist research practices for students and scholars wanting to further their understanding what it means to study war (and other issues) from a feminist perspective. To this end, every author follows a four-part structure in the presentation of their case study: outlining a research puzzle, explaining the chosen approach, describing the findings and, finally, offering a reflection on the feminist commitments that guided the research. This book: Provides a multi-disciplinary perspective on war by drawing on disciplines such as anthropology, history, literature, peace research, postcolonial theory, queer studies, security studies, and women’s studies; Showcases a multiplicity of experiences with war and violence, emphasizing everyday experiences of war and violence with accounts from around the world; Challenges stereotypical accounts of women, violence, and war by pointing to contradictions and unexpected continuities as well as unexpected findings made possible by adopting a feminist perspective; Teases out linkages between various forms of political violence (against women, but increasingly also by women); Discusses theoretical and methodological innovation in feminist research on war. This book will be essential reading for advanced students and scholars of Security Studies, Gender and Conflict, Women and War, Feminist International Relations and Research Methods.

Not White/Straight/Male/Healthy Enough

Being “Other” in the Academy

Author: Michael Moreno,Kathryn Quinn-Sánchez,Michele Shaul

Publisher: Cambridge Scholars Publishing

ISBN: 1527524000

Category: Biography & Autobiography

Page: 127

View: 1739

Every fall, a new crop of college freshmen arrives on campuses eager to acquire skills that will prepare them for the workplace, to join organizations that support causes they care about, and to establish meaningful relationships with their peers. Less visible are the new professors who aspire to make a difference in students’ lives, make ground-breaking discoveries, publish scholarship that influences their fields and forge lifelong collaborations with colleagues. Most importantly, these students and faculty seek acceptance beyond admittance and employment. While this desire for acceptance is universal, there is no guarantee of achieving it. For some, simply settling in often is not possible. This anthology discloses the experiences of members of the academic community who know this fight all too well. By taking a deep dive into the minds and hearts of students and faculty members who identify as “other” and by disclosing their awkward, funny and painful experiences, this book aims to caution newcomers to the academy, to equip teachers to identify and discuss inequity in the classroom, to call out perpetrators and perpetuators of injustice, and to provoke change, if not in the academic community as a whole then in each individual reader. Recognizing that the case for doing and being better cannot be made with statistics alone, this book uses storytelling to bring to light the impact of discrimination on a very personal level. The writers in this collection put their stories out there to remind readers that others like them suffer in silence.

Wenn Männer mir die Welt erklären

Erweiterte Neuausgabe mit 2 neuen und bislang unveröffentlichten Essays

Author: Rebecca Solnit

Publisher: Hoffmann und Campe

ISBN: 3455003486

Category: Social Science

Page: 224

View: 6929

»Das beste Buch des Jahres.« Lena Dunham Rebecca Solnit ist eine der wichtigsten feministischen Denkerinnen unserer Zeit. Ihr Essay Wenn Männer mir die Welt erklären hat weltweit für Furore gesorgt: Scharfsinnig analysiert Solnit männliche Arroganz, die die Kommunikation zwischen Männern und Frauen erschwert. Voller Biss, Komik und stilistischer Eleganz widmet sie sich in ihren Essays dem augenblicklichen Zustand der Geschlechterverhältnisse. Ein Mann, der mit seinem Wissen prahlt, in der Annahme, dass seine Gesprächspartnerin ohnehin keine Ahnung hat - jede Frau hat diese Situation schon einmal erlebt. Rebecca Solnit untersucht dieses Phänomen und weitere Mechanismen von Sexismus. Sie deckt Missstände auf, die meist gar nicht als solche erkannt werden, weil Übergriffe auf Frauen akzeptiert sind, als normal gelten. Dabei befasst sich die Autorin mit der Kernfamilie als Institution genauso wie mit Gewalt gegen Frauen, französischen Sex-Skandalen, Virginia Woolf oder postkolonialen Machtverhältnissen. Leidenschaftlich, präzise und mit einem radikal neuen Blick zeigt Rebecca Solnit auf, was längst noch nicht selbstverständlich ist: Für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern gilt es, die Stimme zu erheben.

Natur und Macht

eine Weltgeschichte der Umwelt

Author: Joachim Radkau

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406486555

Category: Human ecology

Page: 469

View: 3710

Black looks

Popkultur - Medien - Rassismus

Author: Bell Hooks

Publisher: N.A

ISBN: 9783929823141

Category:

Page: 253

View: 4917

Solange du bei uns bist

Roman

Author: Jodi Picoult

Publisher: BASTEI LÜBBE

ISBN: 3838752686

Category: Fiction

Page: 463

View: 6773

Edward Warren hat keinen Kontakt mehr zu seiner Familie, seit er wegen eines heftigen Streits nach Thailand ausgewandert ist. Eine schreckliche Nachricht führt ihn zurück in die USA: Sein Vater liegt nach einem Unfall im Koma, die Chancen auf Genesung sind minimal. Während seine Schwester Cara auf ein Wunder hofft, will Edward den Vater sterben lassen und seine Organe spenden. Wird er von Nächstenliebe oder von Rachegedanken angetrieben? Und wie weit wird Cara gehen, um das Leben ihres Vaters zu erhalten?

Quell der Einsamkeit

Author: Radclyffe Hall

Publisher: Verlag Krug & Schadenberg

ISBN: 3944576659

Category: Fiction

Page: 540

View: 7156

»Quell der Einsamkeit« erzählt die Geschichte von Stephen Gordon, einer Frau aus der britischen Oberschicht, die eigentlich ein Sohn hätte werden sollen. Von Kind an hat Stephen das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt - dass sie anders ist: Sie trägt gern Männerkleidung, begeistert sich für Fuchsjagd und Fechtkunst und verliebt sich von früher Jugend an in Frauen - zunächst in das Hausmädchen Collins, später in die mondäne Angela Crossby, deren eifersüchtigen Ehemann Stephen durch ihre Bewunderung seiner Rosenzucht zu beschwichtigen sucht. Als Krankenwagenfahrerin im Ersten Weltkrieg lernt Stephen schließlich Mary Llewellyn kennen und lieben. Die beiden Frauen gehen in den zwanziger Jahren nach Paris, schaffen sich zusammen ein Heim und schließen Freundschaften, doch ihr gemeinsames Glück ist massivem gesellschaftlichen Druck ausgesetzt ... »Quell der Einsamkeit« ist ein bis heute faszinierender historischer Roman und kann als ein Vorläufer von Leslie Feinbergs »Stone Butch Blues« gelten. Er löste Debatten über Sexualität, Homosexualität und Geschlechterrollen aus, die noch immer andauern.

Gender Scripts

Widerspenstige Aneignungen von Geschlechternormen

Author: Christa Binswanger

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593390140

Category: Social Science

Page: 279

View: 8963

Gesellschaftliche Vorstellungen davon, wie Geschlecht gelebt und beschrieben werden soll, werden permanent erzeugt, weitergegeben, in Handlungen übersetzt und schriftlich fixiert. Die Beitragenden analysieren das Spannungsverhältnis, das sich zwischen Geschlechternormen und ihrer gelebten und beschriebenen Existenz durch Individuen auftut.

Zoopolis

Eine politische Theorie der Tierrechte

Author: Sue Donaldson,Will Kymlicka

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518734326

Category: Nature

Page: 608

View: 300

Massentierhaltung, Fleischskandale, Tierversuche – unser Umgang mit Tieren ist längst kein Nischenthema mehr, für das sich lediglich Aktivisten oder Ethiker interessieren, sondern steht im Fokus breiter öffentlicher Debatten. Allerdings konzentrieren sich die Diskussionen zumeist auf Fragen der Moral, darauf, welche moralischen Rechte und Interessen wir Tieren aufgrund ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten – zum Beispiel Schmerzen zu empfinden – zuschreiben müssen und welche moralischen Pflichten sich daraus für uns ergeben. Sue Donaldson und Will Kymlicka gehen weit darüber hinaus und behaupten, dass Tiere auch politische Rechte haben. Im Rückgriff auf avancierte Theorien der Staatsbürgerschaft argumentieren sie dafür, ihnen neben unverletzlichen Grundrechten einen je gruppenspezifischen politischen Status zuzusprechen. Das heißt konkret: Bürgerrechte für domestizierte Tiere, Souveränität für Gemeinschaften von Wildtieren sowie ein »Stammgastrecht« für jene, die zwar nicht domestiziert sind, aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns leben. »Zoopolis« macht auf so kluge wie eindringliche Weise ernst mit der Tatsache, dass wir mit den Tieren untrennbar verbunden sind. Elegant und keineswegs nur für Spezialisten geschrieben, entwirft es eine neue, folgenreiche Agenda für das künftige Zusammenleben mit diesen Geschöpfen, denen wir mehr schulden als unser Mitleid. Das Tier, so sagt dieses Buch, ist ein genuin politisches Wesen. Wir schulden ihm auch Gerechtigkeit.

Das andere Berlin

Die Erfindung der Homosexualität: Eine deutsche Geschichte 1867 – 1933

Author: Robert Beachy

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641165741

Category: History

Page: 464

View: 2916

Zwischen Repression und Freiheit: Die Geschichte der Homosexualität in Deutschland Homosexualität ist eine deutsche Erfindung – zu dieser überraschenden Erkenntnis kommt Robert Beachy in seiner Geschichte der Homosexualität in Deutschland. In seinem Buch erzählt er von den Pionieren der Sexualwissenschaft, den Debatten um gesellschaftliche Anerkennung im Kaiserreich sowie vom schwulen Eldorado Berlins in der Weimarer Zeit und holt damit ein in Vergessenheit geratenes Kapitel deutscher Geschichte ans Tageslicht. Welche einzigartigen Bedingungen im Deutschland des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts herrschten, die es zum Zentrum der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der menschlichen Sexualität machten, zeigt der Historiker Robert Beachy anhand einer Fülle an Figuren und Episoden. Vor allem Berlin mit seinem berühmten Nachtleben entwickelte sich in dieser Zeit zum Magneten für eine lebendige, internationale schwule Szene und zog Künstler wie Christopher Isherwood und W.H. Auden an, die der Zeit in ihren Werken ein Denkmal setzten. Mit seiner Geschichte der Homosexualität in Deutschland verändert Robert Beachy das Bild von Kaiserzeit und Weimarer Republik und fügt unserem Verständnis dieser Epoche eine wichtige Facette hinzu.

Queere Tracks

Subversive Strategien in der Rock- und Popmusik

Author: Doris Leibetseder

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839411939

Category: Social Science

Page: 340

View: 4135

In dieser spannenden Pionierarbeit werden erstmals Schlüsselkonzepte der aktuellen Gender-Politik und Queer Theorie wie Ironie, Parodie, Camp, Maske/Maskerade, Mimesis/Mimikry, Cyborg, Transsexualität und Dildo wissenschaftlich aufbereitet. Mit Hilfe einer neuen Art der Wissensvermittlung verbindet die Autorin anspruchsvolle sozial- und kulturwissenschaftliche Theorien mit praktischen Beispielen aus den Cultural Studies. Der subversive Charakter queerer Motive wird am Beispiel zeitgenössischer Rock- und Popmusik aufgezeigt und in Beziehung zu klassischen Diskursen der abendländischen Philosophiegeschichte gesetzt.

Das Ende der Männer

und der Aufstieg der Frauen

Author: Hanna Rosin

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827076307

Category: Social Science

Page: 400

View: 3546

Ist die jahrtausendealte Herrschaft des Patriarchats am Ende? Noch nicht, sagt Hanna Rosin, doch die massiven Veränderungen der Berufswelt und des Bildungssystems haben eine Dynamik in Gang gesetzt, die das Verhältnis zwischen den Geschlechtern nachhaltig verändert. So scheinen viele Anforderungen der modernen Dienstleistungsgesellschaft – Flexibilität, soziale Intelligenz, Kommunikationsfähigkeit – eindeutig Frauen in die Hände zu spielen, während Männer oft von den Umwälzungen überfordert sind. Hanna Rosin zeigt – frei von ideologischen Prämissen –, wie sich heute das Leben von Männern und Frauen unterscheidet, wie sehr sich die Art und Weise geändert hat, wie heute gearbeitet, gelernt, zusammengelebt wird. Differenziert und mit vielen konkreten Beispielen gelingt es Rosin, die Chancen und Schattenseiten des »weiblichen Jahrhunderts« in den Blick zu nehmen. "Das Ende der Männer" ist keine feministische Streitschrift, keine Prophezeiung, sondern eine messerscharfe, weitsichtige Diagnose.

Liebe - eine Abrechnung

Author: Laura Kipnis

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593375373

Category:

Page: 186

View: 8580

Körper von Gewicht

die diskursiven Grenzen des Geschlechts

Author: Judith Butler

Publisher: N.A

ISBN: 9783518117378

Category: Femininity

Page: 384

View: 1542