Holy Images (Routledge Revivals)

An Inquiry into Idolatry and Image-Worship in Ancient Paganism and in Christianity

Author: Edwyn Bevan

Publisher: Routledge

ISBN: 1317684958

Category: Religion

Page: 180

View: 7058

First published in 1940, this title presents four of the Gifford Lectures in natural theology given by Edwyn Bevan in 1933: ‘An Inquiry into Idolatry and Image-Worship in Ancient Paganism and Christianity’. Reference is made throughout all four lectures not only to the conventional disputes in Western Christianity, but also to the attitudes of Hebrew, Pagan, Patristic, Muslim and Eastern thinkers towards the role of symbols and symbolism in worship. In this way, a subject of perennial fascination and importance is placed in a broad historical context, and innovative lines of enquiry are developed with clarity and insight. Holy Images offers an intriguing and easily accessible resource to students of theology, comparative religion, religious anthropology and philosophy.

Terra marique

studies in art history and marine archaeology in honor of Anna Marguerite McCann on the receipt of the gold medal of the Archaeological Institute of America

Author: Anna Marguerite McCann,John Pollini

Publisher: Oxbow Books Ltd

ISBN: N.A

Category: Biography & Autobiography

Page: 266

View: 5026

In 1998 Anna Marguerite McCann received the Gold Medal of the Archaeological Institute of America for her distinguished archaeological achievements. This volume includes the papers presented at a special colloquium held in her honour, along with essays of other colleagues and friends. This volume is divided into two thematic parts: general ancient art and archaeology, and underwater and port archaeology and technology.

Die Reformation des Bildes

Author: Joseph Leo Koerner

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406712053

Category: Art

Page: 598

View: 2769

Welche Rolle hat die Reformation für die Kunst gespielt, wie hat sie das christliche Bild verändert? Joseph Leo Koerner, einer der weltweit besten Kenner der Kunst der Lutherzeit, legt mit diesem Buch eine umfassende und faszinierende Studie zur Entwicklung der christlichen Kunst nach dem Bildersturm vor. Die Ereignisse einer Zeit, in der die Dominanz des Wortes gegenüber dem Bild propagiert wurde, in der man Bilder als Idole und Fetische verachtete und vernichtete, hatten gravierende Auswirkungen auf die bildende Kunst. Im Zentrum des Buches steht Cranachs „Reformationsaltar“ in der Stadtkirche zu Wittenberg – der Ort, an dem die protestantische Bilderzerstörung ihren Ausgang nahm. Cranachs Bild entstand als Reaktion auf diese umwälzenden historischen Ereignisse, die auch in der Kunstgeschichte einen Wendepunkt markieren. Wie kann man einen verborgenen Gott sichtbar darstellen? Die Antworten, die Cranach und seine Zeitgenossen auf diese zentrale, bildkritische Frage fanden, sind bis in die heutige Zeit wirksam.

Deutsche Mythologie

Author: Jacob Grimm

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Germanic peoples

Page: N.A

View: 3004

The Saxon Chronicle

Author: James Ingram

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 5876473529

Category: History

Page: 463

View: 5197

With an English Translation, and Notes, Critical and Explanatory to Which Are Added Chronological, Topographical, and Glossarial Indices. A short grammar of the anglosaxon language; a new map of the England during the heptarchy; plates of coins, & c.

Der Stern der Erlösung

Author: U. Rosenzweig

Publisher: Springer

ISBN: 9789024717668

Category: Philosophy

Page: 516

View: 3197

I. Geschichtliche Voraussetzungen und Fragestellungen "Der Stern der Erlösung" ist ein Beispiel für die Neuorientierung des Denkens in der Zeit um den ersten Weltkrieg, die Suche nach einem Weg aus der Krise der europäischen Kultur. Es ist deshalb für das Verständnis wichtig, sich die Probleme zu verdeutlichen, die Rosenzweig zu seinem neuen Denken herausgefordert haben. Dabei lassen sich drei Ebenen der Fragestellung unterscheiden, eine historische, eine philosophische und eine theologische. Die Situation für den Historiker Als Historiker hatte sich Rosenzweig mit der Frage zu befassen, ob und wie es für den in die geschichtlichen \Vandlungen ver strickten Menschen allgemein gültige Wahrheit geben könne. Die Schwierigkeit, verbindliche Wahrheit in der Geschichte zu finden, war im neuzeitlichen Denken umso deutlicher geworden, je weniger von der geschichtlichen Bedingtheit aller Vorstellungen und Erkenntnisse einer Zeit abgesehen werden konnte. Das christliche Denken hatte für die Abfolge der verschiedenen . Epochen und ihr Verhältnis zur Wahrheit ein heilsgeschichtliches Schema geschaffen: wie dem Äon des "Neuen Testaments" gegenüber dem des "Alten Testaments" so eigne jedem neuen Weltzeit alter als einer neuen Offenbarungsstufe ein tieferes Ver hältnis zur Wahrheit als dem früheren; die Gegenwart sei jeweils überwindung der Vergangenheit. Trotz der Säkularisierung diente dieselbe Denkstruktur auch noch dem Selbstverständnis der Auf klärung, schien doch in ihr mit der Entdeckung des Menschen als eines wahrhaft freien Wesens ein absolutes Ziel erreicht, eine neue Zeit der Wahrheit, die bei allem weiteren Fortschritt nicht mehr x EINFÜHRUNG grundsätzlich überwunden werden könne.

Oratio ad Graecos

Author: Tatianos

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161509391

Category: Religion

Page: 308

View: 7322

English summary: Tatian's Oratio ad Graecos, written in the second century AD, is of historico-cultural and theological significance. It facilitates the understanding of a Christianity which was increasingly taking hold of the higher social classes and which was no longer willing to accept the sovereignty of a pagan culture in the Greco-Roman world. It is thus early evidence of a growing mood in emerging Christianity that indicated the will to enter into the battle between the cultures. In this new critical edition, Jorg Trelenberg provides a reliable source text and a new translation which takes the current state of research into consideration. Numerous explanations contribute to easy understanding; the introduction to the work combines all the scholarly discussions of the last one and a half centuries. At the end of the book the author deals with particular problems, such as the relationship between Tatian and Justin, the question of Tatian's gnostic heresy or the problem of the literary genre of this unusual work. German description: Tatians O ratio ad Graecos ist eine kulturhistorisch und theologisch hochst wertvolle Schrift des zweiten nachchristlichen Jahrhunderts. Sie erleichtert das Verstandnis eines Christentums, das zunehmend auch die hoheren sozialen Schichten ergreift und mit wachsendem Selbstbewusstsein nicht mehr bereit ist, die pagane Kulturhoheit in der griechisch-romischen Welt zu akzeptieren. Der Autor versteht sich als die Stimme einer ausserlich unterdruckten, aber innerlich stolzen religiosen Minderheit, die sich von deklassierenden Vorurteilen mehr und mehr emanzipieren und gesellschaftliche Erniedrigung nicht langer ertragen will. Die Oratio ad Graecos ist ein beredtes Zeugnis fur eine im aufstrebenden Christentum sich verstarkende Stimmung und Neigung, allmahlich den aKampf der Kulturen zu probieren und mit allen Konsequenzen aufzunehmen.In seiner kritischen Neu-Edition lasst Jorg Trelenberg die handschriftliche Uberlieferung des, den eine hochspekulative Textemendation in der Vergangenheit stark verfremdet hatte, wieder starker zur Geltung kommen. Seine neue deutsche Ubersetzung ersetzt die verdienstvolle, aber nach nunmehr 100 Jahren veraltete Version in der BKV durch eine moderne, den fortgeschrittenen Forschungsstand berucksichtigende Fassung. Zahlreiche Sacherklarungen bieten dem modernen Leser Hilfen fur das Verstandnis, die ausfuhrliche Werkeinleitung bundelt die gelehrte Diskussion der letzten anderthalb Jahrhunderte. Einen Abschluss bildet die Erorterung von Spezialproblemen, beispielsweise das Verhaltnis Tatians zu Justin, die Frage nach Tatians gnostischer Haresie oder auch das Problem der Gattung dieses ungewohnlichen und in seiner Art einmaligen Werkes.

Die Satanische Bibel

Die Satanischen Rituale

Author: Anton Szandor LaVey

Publisher: Index Verlag

ISBN: 9783936878059

Category:

Page: 430

View: 5172

Die Geburt des Judentums aus dem Geist des Christentums

fünf Vorlesungen zur Entstehung des rabbinischen Judentums

Author: Peter Schäfer

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161502569

Category: History

Page: 210

View: 3006

English summary: Peter Schafer discusses the repercussions of the emerging Christianity on contemporary rabbinic Judaism. The idea of a divine duality (Father and Son) or trinity (Father, Son, and Holy Spirit) in particular has left more noticeable traces in rabbinic sources than most scholars admit. The Son of Man from the book of Daniel and the highest angel called Metatron (who even assumes the epithet Lesser God) play an important role. Even the concept of the Messiah's vicarious suffering finds its way back into Judaism - although it had been usurped for centuries by Christian theology. One might not only speak of the Birth of Christianity from the Spirit of Judaism but as well of the Birth of Judaism from the Spirit of Christianity. German description: Peter Schafer befasst sich mit den Ruckwirkungen des sich herauskristallisierenden Christentums auf das zeitgenossische rabbinische Judentum, d.h. den Einflussen, die das zu sich selbst findende Christentum auf das Judentum ausubte.Nach der viel diskutierten Erzahlung vom verschwundenen Messiasbaby im Jerusalemer Talmud werden Auseinandersetzungen zwischen Rabbinen und diversen Haretikern bezuglich der Frage des einen Gottes oder einer moglichen Vielzahl von Gottern untersucht. Vor allem die im Christentum allmahlich konkrete Gestalt annehmende Idee einer gottlichen Zweiheit (Vater und Sohn) bzw. Dreiheit (Vater, Sohn und Heiliger Geist) hat im rabbinischen Judentum deutlichere Spuren hinterlassen als bisher meist angenommen. Daneben spielen Vorstellungen eine wichtige Rolle, die sich aus dem Menschensohn des Danielbuches im Judentum und im Christentum entwickelten; im babylonischen Talmud und in der fruhen judischen Mystik tritt uns dann die Gestalt eines hochsten Engels mit Namen Metatron entgegen, der sogar den Beinamen Kleiner Gott erhalt. Abschliessend wird ein klassischer rabbinischer Midrasch vorgestellt, der ganz unbefangen den Gedanken des stellvertretenden Suhneleidens des Messias (wieder) in das Judentum einfuhrt.Die Grenzen zwischen Rechtglaubigkeit und Haresie erweisen sich auch im Judentum als fliessend, und mehr als einmal drangt sich die haretische Uberlegung auf, ob man nicht nur von der Geburt des Christentums aus dem Geist des Judentums sprechen sollte, sondern umgekehrt auch von der Geburt des Judentums aus dem Geist des Christentums.

Germania

Author: Cornelius Tacitus

Publisher: BookRix

ISBN: 3736834918

Category: History

Page: 52

View: 6383

Im Jahre 98 n. Christus schreibt der Gelehrte und Künstler Tacitus den wohl ältesten Bericht über das Volk der Germanen. Er beschreibt ein Volk, das in vielem anders ist, als sein Rom, dem die Unterwerfung der Germanen nur schwerlich gelingt. Wir erfahren in dieser Beschreibung die Ursprünge der Germanen, die zu einem Kunstwerk der Antike avancierte und es heute auch noch ist.

Das Böse

eine Herausforderung für Philosophie und Theologie

Author: Paul Ricoeur

Publisher: Theologischer Verlag Zürich

ISBN: 3290174018

Category: Religion

Page: 61

View: 372

Woher kommt das Bose? Wie kommt es, dass wir Boses tun? Diese Fragen haben Paul Ricoeur (1913-2005) - den Philosophen und Theologen, der sich selbst nie als solchen bezeichnet hat - seit seinen fruhesten Arbeiten begleitet. Der vorliegende Essay, entstanden aus einem Referat, das Ricoeur 1985 an der Theologischen Fakultat Lausanne gehalten hat, kann stellvertretend fur seine Beschaftigung mit diesen Fragen stehen. Angesichts dessen, was das 20. Jahrhundert an Bosem hervorgebracht hat, beleuchtet Ricoeur hier in einer exemplarischen Tiefe die verschiedenen religiosen, mythologischen und philosophischen Diskurse uber das Bose. Er zeigt, wie die traditionelle Theodizee, aber auch wie Kant, Hegel oder Barth versucht haben, das Problem, das die Existenz des Bosen bedeutet, zu losen. Ricoeur selbst pladiert fur eine Weisheit, die auf die (An-)Klage verzichtet. Paul Ricoeur, 1913-2005, franzosischer Philosoph, war zuletzt Professor an der Universitat Paris-Nanterre und Lehrstuhlnachfolger von Paul Tillich an der University of Chicago. Neben existenz- und geschichtsphilosophischen Forschungen widmete er sich intensiv dem Problem der Sprache.