How We Think

Digital Media and Contemporary Technogenesis

Author: N. Katherine Hayles

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 0226321371

Category: Literary Criticism

Page: 296

View: 3155

“How do we think?” N. Katherine Hayles poses this question at the beginning of this bracing exploration of the idea that we think through, with, and alongside media. As the age of print passes and new technologies appear every day, this proposition has become far more complicated, particularly for the traditionally print-based disciplines in the humanities and qualitative social sciences. With a rift growing between digital scholarship and its print-based counterpart, Hayles argues for contemporary technogenesis—the belief that humans and technics are coevolving—and advocates for what she calls comparative media studies, a new approach to locating digital work within print traditions and vice versa. Hayles examines the evolution of the field from the traditional humanities and how the digital humanities are changing academic scholarship, research, teaching, and publication. She goes on to depict the neurological consequences of working in digital media, where skimming and scanning, or “hyper reading,” and analysis through machine algorithms are forms of reading as valid as close reading once was. Hayles contends that we must recognize all three types of reading and understand the limitations and possibilities of each. In addition to illustrating what a comparative media perspective entails, Hayles explores the technogenesis spiral in its full complexity. She considers the effects of early databases such as telegraph code books and confronts our changing perceptions of time and space in the digital age, illustrating this through three innovative digital productions—Steve Tomasula’s electronic novel, TOC; Steven Hall’s The Raw Shark Texts; and Mark Z. Danielewski’s Only Revolutions. Deepening our understanding of the extraordinary transformative powers digital technologies have placed in the hands of humanists, How We Think presents a cogent rationale for tackling the challenges facing the humanities today.

Gedankenhaie

Thriller

Author: Steven Hall

Publisher: N.A

ISBN: 9783492050357

Category:

Page: 430

View: 8788

Eins nach dem anderen. Bleiben Sie ruhig. Wenn Sie das hier lesen, bin ich nicht mehr da. Nehmen Sie den Hörer und drücken Sie die Eins. Dr. Randle wird sich melden, Sie müssen sofort zu ihr fahren. Sofort. Mit Bedauern und voller Hoffnung, gezeichnet der

Digital Turn?

Zum Einfluss digitaler Medien auf Wissensgenerierungsprozesse von Studierenden und Hochschullehrenden

Author: Markus F. Peschl,Brigitte Kossek

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3847000381

Category: Fiction

Page: 205

View: 1753

Wie beeinflussen digitale Medien Erkenntnisprozesse? Lässt sich angesichts der Integration von digitalen Medien in den Hochschulalltag von einem digital turn sprechen? Wie können sie genutzt werden, um Lehr- bzw. Lernumgebungen zu schaffen, die kritisch, kreativ und innovativ Wissensgenerierungsprozesse sowie neue Denk- und Handlungsspielräume ermöglichen und unterstützen? Aus unterschiedlichen Perspektiven werden in diesem Band auch die Potenziale und Grenzen von Social Media untersucht. Diese werden dabei im Zusammenhang mit der neoliberalen Logik und kommerziellen Dominanz von Unternehmen wie z. B. Google, Microsoft oder Facebook betrachtet. Ebenfalls analysiert werden in diesem Kontext die Protestbewegung der Studierenden an der Universität Wien 2009 und die Interventionen des digital vernetzten Kollektivs Anonymous. Die Untersuchungen verweisen auf die Entwicklung neuer Repräsentations- und Identifikationspraktiken, um Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie einzufordern.

Die Gutenberg-Elegien

Lesen im elektronischen Zeitalter

Author: Sven Birkerts

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3105617051

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 320

View: 3010

Leidenschaftliche und melancholische essayistische Variationen über das Lesen, allen Bücherfreunden zum Trost, die sich den Verheißungen der schönen neuen Bildschirmwelt nicht restlos überlassen wollen. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Teranesia

Roman

Author: Greg Egan

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641191556

Category: Fiction

Page: N.A

View: 1483

Wettlauf gegen die Zeit Auf der von Rebellen heftig umkämpften Molukken-Insel Teranesia treten bei Tieren merkwürdige genetische Veränderungen auf, die unmöglich natürlichen Ursprungs sein können. Unter Lebensgefahr versuchen die Wissenschaftler herauszufinden, was die Ursache für diese rätselhaften Mutationen sein könnte. Wer hat die Abweichung in der DNS in die Wege geleitet und zu welchem Zweck? Als die Veränderungen schließlich auch auf die Menschen übergreifen, gerät die Lage außer Kontrolle. Gibt es in letzter Sekunde eine Lösung – oder muss alles Leben weiträumig vernichtet werden, um die irdische Ökologie zu retten?

Unthought

The Power of the Cognitive Nonconscious

Author: N. Katherine Hayles

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022644791X

Category: Literary Criticism

Page: 272

View: 1642

N. Katherine Hayles is known for breaking new ground at the intersection of the sciences and the humanities. In Unthought, she once again bridges disciplines by revealing how we think without thinking—how we use cognitive processes that are inaccessible to consciousness yet necessary for it to function. Marshalling fresh insights from neuroscience, cognitive science, cognitive biology, and literature, Hayles expands our understanding of cognition and demonstrates that it involves more than consciousness alone. Cognition, as Hayles defines it, is applicable not only to nonconscious processes in humans but to all forms of life, including unicellular organisms and plants. Startlingly, she also shows that cognition operates in the sophisticated information-processing abilities of technical systems: when humans and cognitive technical systems interact, they form “cognitive assemblages”—as found in urban traffic control, drones, and the trading algorithms of finance capital, for instance—and these assemblages are transforming life on earth. The result is what Hayles calls a “planetary cognitive ecology,” which includes both human and technical actors and which poses urgent questions to humanists and social scientists alike. At a time when scientific and technological advances are bringing far-reaching aspects of cognition into the public eye, Unthought reflects deeply on our contemporary situation and moves us toward a more sustainable and flourishing environment for all beings.

Die Existenzweise technischer Objekte

Author: Gilbert Simondon

Publisher: N.A

ISBN: 9783037341957

Category: Technology

Page: 269

View: 7330

In dieser wirkmächtigen philosophisch-technologischen Untersuchung stellt sich Gilbert Simondon dem ressentimentgeladenen Ausschluss der technischen Objekte aus der menschlichen Kultur ebenso entgegen wie technokratischen Machbarkeitsvisionen der Herrschaft durch Automaten. Stattdessen plädiert er für die Anerkennung und Reflexion der Existenz eines Kollektivs aus Mensch, offenen technischen Maschinen und Natur. Sein Ansatz vereint die detaillierte Analyse der Funktionsweisen von Motoren, Elektronenröhren oder frühen Computern mit weitreichenden philosophischen Erwägungen. In Auseinandersetzung mit der traditionellen Auffassung von Form und Stoff, dem Evolutionsdenken, Gestalttheorie, Kybernetik, Informationstheorie und Fragen der Gouvernementalität charakterisiert er technisches Denken und technische Existenzweise als Etappe im Werdensprozess von Leben und Denken.

Hacker-Manifest

Author: McKenzie Wark

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406528750

Category:

Page: 236

View: 4286

Kill Decision

Author: Daniel Suarez

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644495718

Category: Fiction

Page: 496

View: 7588

Sie leben nicht. Aber sie töten. Blutiger Drohnenangriff auf eine Pilgerstätte im Irak. Ein weiterer Angriff trifft eine kalifornische Universität. Die Biologin Linda McKinney ahnt nichts davon: Sie erforscht gerade eine besonders aggressive Spezies afrikanischer Ameisen, als sie mitten im Dschungel gekidnappt wird. Ihr Entführer heißt Odin, und er hat ihr offenbar das Leben gerettet. Wer sind die Mächte, die Lindas Forschungen zur Schwarmintelligenz unterdrücken wollen? Während sich in den USA grauenhafte Bombardements häufen und in den hintersten Winkeln des Planeten Millionen fliegender Tötungsmaschinen vom Band laufen, macht sich das Team um Odin und McKinney daran, die Menschheit vor der Vernichtung durch ihren eigenen technologischen Fortschritt zu retten ... Der neue Roman vom «Jules Verne des digitalen Zeitalters» (Frank Schirrmacher): visionär, verstörend, einzigartig. «Eine exemplarische Spitzenleistung eines kaum analysierten Genres. Übertreibung braucht Suarez kaum.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung) «Mit diesem perfekten Mix aus nervenzerfetzender Spannung und verständlicher Wissenschaftlichkeit etabliert sich Daniel Suarez in diesem spannenden Thriller als der legitime Erbe von Michael Crichton.» (Publishers’ Weekly) «Ein souverän geschriebener Thriller, bei dem wir uns am Ende nicht fragen, ob diese Fiktion eines Tages Wirklichkeit wird, sondern wann.» (Kirkus Reviews) «Dieser Roman ist näher an der Wirklichkeit, als die meisten Menschen glauben.» (Wired)

Digital Media and Textuality

From Creation to Archiving

Author: Daniela Côrtes Maduro

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839440912

Category: Social Science

Page: 284

View: 5300

Due to computers' ability to combine different semiotic modes, texts are no longer exclusively comprised of static images and mute words. How have digital media changed the way we write and read? What methods of textual and data analysis have emerged? How do we rescue digital artifacts from obsolescence? And how can digital media be used or taught inside classrooms? These and other questions are addressed in this volume that assembles contributions by artists, writers, scholars and editors such as Dene Grigar, Sandy Baldwin, Carlos Reis, and Frieder Nake. They offer a multiperspectival view on the way digital media have changed our notion of textuality.

Vierfaches Objekt

Author: Graham Harman

Publisher: N.A

ISBN: 9783883963488

Category:

Page: 140

View: 2115

Warum macht Sex Spaß?

die Evolution der menschlichen Sexualität

Author: Jared M. Diamond

Publisher: N.A

ISBN: 9783596184835

Category:

Page: 237

View: 8683

Ein langer Samstag

Ein Gespräch

Author: George Steiner

Publisher: Hoffmann und Campe

ISBN: 3455851517

Category: Art

Page: 160

View: 2642

George Steiner, der unnachgiebige Denker, polyglotte Intellektuelle und scharfzüngige Kritiker, gibt im Gespräch mit Laure Adler Einblick in sein Leben und Werk. Tief verwurzelt in der europäischen Kultur, wurde für den Sohn österreichischer Juden, die 1940 aus Paris nach New York flohen, eine Frage zum Angelpunkt seines Denkens: Wie konnte das zivilisierte, kultivierte Europa diese unvorstellbare Barbarei hervorbringen? Als die Kulturjournalistin Laure Adler in einem englischen Garten zum ersten Mal George Steiner begegnet, weiß sie noch nicht, dass sie einen sehr langen Nachmittag miteinander verbringen werden: Über mehrere Jahre treffen sie sich immer wieder, um ihr Gespräch fortzusetzen. Steiner, als einer der letzten Benjaminschen Flaneure, rekapituliert das zwanzigste Jahrhundert. Seine Eltern fliehen vor dem wachsenden Antisemitismus in Wien nach Paris, 1940 schafft die Familie es gerade noch rechtzeitig, Frankreich in Richtung New York zu verlassen. Steiners Denken ist von seiner Biographie beeinflusst: seine Liebe für Sprache genauso wie seine Verachtung für die großen Mythen des vergangenen Jahrhunderts, die Psychoanalyse, der Marxismus und der Strukturalismus. Aber Steiner begleitet seine Leser nicht nur bravourös durch die Gedankenwelt des zwanzigsten Jahrhunderts, immer wieder kehrt er zu seiner großen Liebe, der Musik, zurück, die für ihn Ausdruck purer Lebenslust ist.

Steve Tomasula: The Art and Science of New Media Fiction

Author: David Banash

Publisher: Bloomsbury Publishing USA

ISBN: 1628923695

Category: Literary Criticism

Page: 320

View: 1176

Steve Tomasula's work exists at the cutting edges of scientific knowledge and literary techniques. As such, it demands consideration from multiple perspectives and from critics who can guide the reader through the formal innovations and multimedia involutions while providing critical scientific, aesthetic, historical, and technical contexts. This book, the first of its kind, provides this framework, showing readers the richness and relevance of the worlds Tomasula constructs. Steve Tomasula's work is redefining the form of the novel, reinventing the practice of reading, and wrestling with the most urgent questions raised by massive transformations of media and biotechnologies. His work not only charts these changes, it formulates the problems that we have making meaning in our radically changing technological contexts. Vast in scope, inventive in form, and intimate in voice, his novels, short stories, and essays are read and taught by a surprisingly diverse array of scholars in fields ranging from contemporary experimental writing and literary criticism to the history of science, biotechnology and bioart, book studies, and digital humanities.

The Cosmic Web

Scientific Field Models and Literary Strategies in the Twentieth Century

Author: N. Katherine Hayles

Publisher: Cornell University Press

ISBN: 1501722972

Category: Literary Criticism

Page: 210

View: 4452

From the central concept of the field—which depicts the world as a mutually interactive whole, with each part connected to every other part by an underlying field— have come models as diverse as quantum mathematics and Saussure’s theory of language. In The Cosmic Web, N. Katherine Hayles seeks to establish the scope of the field concept and to assess its importance for contemporary thought. She then explores the literary strategies that are attributable directly or indirectly to the new paradigm; among the texts at which she looks closely are Robert Pirsig’s Zen and the Art of Motorcycle Maintenance, Nabokov’s Ada, D. H. Lawrence’s early novels and essays, Borges’s fiction, and Thomas Pynchon’s Gravity’s Rainbow.

Chaos Bound

Orderly Disorder in Contemporary Literature and Science

Author: N. Katherine Hayles

Publisher: Cornell University Press

ISBN: 1501722956

Category: Literary Criticism

Page: 330

View: 4894

N. Katherine Hayles here investigates parallels between contemporary literature and critical theory and the science of chaos. She finds in both scientific and literary discourse new interpretations of chaos, which is seen no longer as disorder but as a locus of maximum information and complexity. She examines structures and themes of disorder in The Education of Henry Adams, Doris Lessing’s Golden Notebook, and works by Stanislaw Lem. Hayles shows how the writings of poststructuralist theorists including Barthes, Lyotard, Derrida, Serres, and de Man incorporate central features of chaos theory.

Bosch

Author: Virginia Pitts Rembert

Publisher: Parkstone International

ISBN: 1783106247

Category: Art

Page: 381

View: 5587

Lang vor der Erfindung von neuen, mit exotischen Monstern gespickten Medien wie Comics und Computerspielen zeigte der niederländische Maler Hieronymus Bosch in seinen Gemälden, oft mit einer Prise Humor verbunden, eine große Anzahl von schrecklichen, wahrlich Furcht einflößenden Fantasiewesen, wie sie ausgefallener nicht hätten sein können. Aus seiner Malerei resultiert eine lange Diskussion über den Wahnsinn der vom rechten Weg abgekommenen Menschen, die die Weisungen Christi ignoriert hatten. Hieronymus Bosch (ca. 1450-1516) lebte in einer Welt, die sich durch den immer größeren Einfluss der Renaissance und der Religionskämpfe grundlegend verändert hat. In bildhafter Form werden das Paradies und die Hölle dargestellt, zwischen denen oft nur ein kleiner Abstand liegt, und es liegt am Menschen, ihn zu überwinden oder sich zu verweigern. Diese Entscheidung war es, die Bosch mit seinen fantastischen Metaphern illustrieren und versinnbildlichen wollte. Virginia Pitts Rembert interpretiert das Werk des Malers und zeigt uns das Œuvre des Hieronymus Bosch aus einer neuen Perspektive und dechiffriert in Kleinstarbeit die geheime Symbolik des niederländischen Künstlers.

Digital Past

Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter

Author: Peter Haber

Publisher: Oldenbourg Wissenschaftsverlag

ISBN: 9783486707045

Category: History

Page: 184

View: 7204

Digitale Ressourcen, multimediale Methoden und das Werkzeug Computer bestimmen scheinbar selbstverstandlich die tagliche Arbeit des Historikers, der Historikerin. Peter Haber geht der Frage nach, wie die Digitalisierung der Welt die Wissenschaft von der Vergangenheit verandert. Wie wird Geschichte im 21. Jahrhundert geschrieben? Wie wird unser Wissen neu geordnet? Welche Macht hat Google? Eines ist offensichtlich: die Medienrevolutionen des Web und des Web 2.0 wirken massiv auf das Fach Geschichte und auf die Geschichtswissenschaft ein. Haber macht die Veranderungen der letzten Jahrzehnte greifbar und wagt einen Blick auf neue Perspektiven fur die Wissenschaft von der Vergangenheit. "Pflichtlekture fur alle, die sich fur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der digitalen Geschichtswissenschaft interessieren." Mills Kelly, Assoziierter Direktor des Center for History and New Media an der George Mason University"