Ein Haus in Italien

Roman

Author: Lisa St Aubin de Terán

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3458795707

Category: Fiction

Page: 295

View: 3246

In Umbrien entdeckt die Autorin das Haus ihrer Träume: einen halbzerfallenen Palazzo am Rand eines kleinen Dorfes. Das Haus ist hohl und löchrig, es fehlen Fußböden und Türen, Abflußrohre und Wasser. Dennoch stürzt sich Lisa unbeirrt mitsamt ihrer britisch-schrulligen Familie, sechs Klavieren und zwanzig Katzen hinein in das Projekt Italien. Die Dorfbewohner wundern sich, die Handwerker sind nicht immer wohlgesonnen, Banken endlos bürokratisch, Träume in jeder Hinsicht extravagant. Der schottische Maler-Ehemann stolziert in Highland-Montur über das Anwesen, um den Fortgang der Bauarbeiten zu inspizieren, während die hübsche Tochter Iseult sämtlichen Jungen im Dorf den Kopf verdreht ...

Die Wirklichkeit des Möglichen

hermeneutische Religionsphilosophie

Author: Ingolf U. Dalferth

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161481000

Category: Philosophy

Page: 578

View: 3650

English summary: In this volume, Ingolf U. Dalferth outlines a hermeneutic philosophy of religion with the help of three basic questions: What is the philosophy of religion and what is its purpose? What is the wrong way to practise philosophy of religion, and which goals should it not pursue? And what procedure should it follow if it wishes to give a critical assessment and a constructive analysis of the reality of religious life and orientation, rather than excluding these aspects? The author succeeds in outlining a concept of the philosophy of religion which as a hermeneutic project differs considerably from current concepts of the philosophy of religion. German description: Religion ist ein zentrales Phanomen menschlichen Lebens, im Positiven wie im Negativen. Hochste kulturelle Leistungen verdanken sich den Religionen ebenso wie grausamste Unmenschlichkeiten. Das wirft im Blick auf Religion und Religionen immer wieder Fragen auf, die sich weder durch weitere theologische Reflexion einer Glaubenspraxis noch durch weitere religionswissenschaftliche Forschung ausreichend beantworten lassen. Man stellt verwundert oder besturzt fest, dass andere glauben, was man selbst fur unglaublich halt, oder nicht glauben, was sich doch von selbst zu verstehen scheint. Aus solchen Verwirrungen entsteht philosophisches Fragen. Philosophieren ist ein Versuch, sich methodisch im Denken neu zu orientieren, und Religionsphilosophie ein Versuch, sich im Denken uber religiose Orientierungen im Leben neu zu orientieren.Von diesem orientierungsphilosophischen Ansatz aus entfaltet Ingolf U. Dalferth die Grundlinien einer hermeneutischen Religionsphilosophie anhand der Leitfragen: Was ist Religionsphilosophie und welche Aufgaben hat sie? Wie sollte Religionsphilosophie deshalb nicht betrieben werden und welche Ziele sollte sie nicht verfolgen? Und wie sollte sie verfahren, wenn sie die Wirklichkeit religioser Lebenspraxis und Lebensorientierung kritisch erkunden und konstruktiv erhellen will?Es gelingt dem Autor, eine religionsphilosophische Konzeption zu konturieren, die sich als hermeneutisches Projekt von gangigen Konzeptionen gegenwartiger Religionsphilosophie deutlich unterscheidet.

Materialisierung, Flexibilisierung, Richterfreiheit

Generalklauseln im Spiegel der Antinomien des Privatrechtsdenkens

Author: Marietta Auer

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161484612

Category: Civil law

Page: 262

View: 2392

English summary: General clauses such as good faith and good morals play an increasingly important role as a means of regulation in both civil and common law systems. Nevertheless, because of their vagueness, the task of determining their function and legitimate scope of application poses considerable difficulties for both adjudication and jurisprudence. Against this background, Marietta Auer attempts to show that the function of general clauses in the process of adjudication cannot be rationalized on the basis of the usual methods of jurisprudence alone, but requires a model which takes into account the fundamental shifts in the ethics of private law in the course of the twentieth century. The ethical foundations of private law can be described in the form of three basic value conflicts between individualism and collectivism, between legal certainty and equitable flexibility, and between judicial constraint and judicial freedom, respectively. This book aims to show that these basic antinomies and their immanent tensions are not only present in almost every doctrinal problem of private law, but also provide the necessary background for the development of general clauses. In a more general sense, this book therefore also advocates a change of perspective for legal theory as a whole. German description: Generalklauseln wie Treu und Glauben oder die Guten Sitten werden in der gegenwartigen Privatrechtsdiskussion meist unter dem Aspekt ihrer naheren Konkretisierung behandelt, die auf die Ableitung praziserer, unmittelbar anwendbarer Rechtssatze gerichtet ist. Marietta Auer hinterfragt diesen Anspruch kritisch und zeigt, dass die Problematik der Generalklauseln nur von einem rechtstheoretischen Blickwinkel angemessen erfasst werden kann. Auf dieser Grundlage erweist sich die Entwicklung der Generalklauseln wahrend des 20. Jahrhunderts sowohl im deutschen als auch im amerikanischen Recht als Ausdruck der das gesamte Privatrechtsdenken pragenden Grundkonflikte zwischen Individualismus und Kollektivismus, Rechtssicherheit und Einzelfallgerechtigkeit sowie zwischen Richterbindung und Richterfreiheit.

Skandinavische Literaturgeschichte

Author: Jürg Glauser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3476052575

Category: Literary Criticism

Page: 580

View: 3733

In aktualisierter Fassung und mit einem Kapitel über die Literatur seit 2000 wird das Standardwerk zur Skandinavischen Literaturgeschichte neu vorgelegt. Das Kompendium beschreibt die Geschichte der Literaturen Dänemarks, Norwegens, Schwedens und Islands; die Literaturen in finnischer, färöischer, samischer und grönländischer Sprache kommen hinzu. In facettenreichen Porträts des literarischen Geschehens werden herausragende Autoren wie Holberg, Ibsen, Strindberg, Lagerlöf, Blixen, Laxness, Lindgren, Tranströmer u.v.a. gewürdigt. Zugleich entsteht ein faszinierendes Panorama der skandinavischen Kulturgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Rechtssprache Europas

Reflexion der Praxis von Sprache und Mehrsprachigkeit im supranationalen Recht

Author: Friedrich Müller,Isolde Burr

Publisher: N.A

ISBN: 9783428115808

Category: Law

Page: 419

View: 5944

WTO-Recht

Rechtsordnung des Welthandels

Author: Meinhard Hilf,Stefan Oeter

Publisher: N.A

ISBN: 9783832950668

Category: International trade

Page: 735

View: 5737

Leiden und Böses

vom schwierigen Umgang mit Widersinnigem

Author: Ingolf U. Dalferth

Publisher: Evangelische Verlagsanstalt

ISBN: 9783374024117

Category: Good and evil

Page: 219

View: 4271

Die verbreitete Meinung, boses Tun erfordere eine bose Absicht, ist nach Ingolf U. Dalferth eine fragwurdige Ubervereinfachung. Der Primat des Bosen liegt nicht im Wollen, sondern in der Erfahrung des Bosen, im Widerfahrnis des Ublen. Was zahlt, ist das Leiden der Betroffenen. Aber auch dieser Ansatz kann zu abwegigen Ubervereinfachungen fuhren, wenn Leiden mit Bosem gleichgesetzt wird. An diesem Punkt beginnen die Uberlegungen der Studie. Fur Dalferth ist die entscheidende Frage, ob Leiden in jedem Fall als Boses verstanden werden muss. Seine Antwort ist theologisch und ethisch differenziert und veranschaulicht in praziser Sprache die zu Grunde liegenden aktuellen Lebensphanomene an vielen gut verstandlichen Beispielen. Am Ende des Bandes werden Deutungs- und Bewaltigungsstrategien von Leiden und Bosem diskutiert, die den unverzichtbaren Beitrag von christlichem Glauben und Religion zum Umgang mit Leiden und Bosem aufzeigen und auch fur Nichtchristen verstehbar machen. Die Studie ist wahrend des Aufenthalts von Dalferth am Wissenschaftskolleg zu Berlin (2005/2006) entstanden und in ihrer lebenspraktischen Ausrichtung ein hoch zu schatzender Gewinn fur alle Leserinnen und Leser.

Casebook Völkerrecht

Author: Wolff Heintschel von Heinegg

Publisher: N.A

ISBN: 9783406527470

Category:

Page: 581

View: 1537

Grenzüberschreitende Sitzverlegung von Kapitalgesellschaften in Europa

Gestaltungsvorschläge für eine 14. gesellschaftsrechtliche Richtlinie

Author: Wiebke von Bismarck

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631535622

Category:

Page: 384

View: 3511

Schwerpunkt der Niederlassungsfreiheit fur Gesellschaften in Europa ist die Moglichkeit, die Mobilitat eines Unternehmens nicht nur innerhalb eines Mitgliedstaates zu gewahrleisten, sondern eine Verlegung des Unternehmens auch uber die Grenze hinweg zuzulassen. Die grenzuberschreitende Sitzverlegung von Gesellschaften ist elementare Voraussetzung eines gemeinsamen europaischen Marktes. Mit den jungsten Urteilen des Europaischen Gerichtshofes zur Konkretisierung der Niederlassungsfreiheit ist die Verabschiedung einer Richtlinie zur grenzuberschreitenden Sitzverlegung wieder in den Blickpunkt geruckt. Die Analyse des Vorentwurfs zu einer 14. gesellschaftsrechtlichen Richtlinie sowie die Umsetzung einer Sitzverlegungsrichtlinie in das deutsche Recht bilden den Gegenstand der Abhandlung."

Die Causa der Obligation

rechtshistorische und rechtsvergleichende Perspektive nach Einführung des Nieuw Burgerlijk Wetboek in den Niederlanden

Author: Yorick M. Ruland

Publisher: N.A

ISBN: 9783452255600

Category: Obligations (Law)

Page: 223

View: 5403

Evangelische Theologie als Interpretationspraxis

eine systematische Orientierung

Author: Ingolf U. Dalferth

Publisher: N.A

ISBN: 9783374021208

Category: Evangelische Theologie - Selbstverständnis

Page: 205

View: 1696

Die uberkommenen Formen theologischer Lehre und Ausbildung in Deutschland stehen im Zuge der europaischen Ausbildungsharmonisierung vor folgenreichen Veranderungen mit moglicherweise weit reichenden institutionellen und rechtlichen Folgen fur die theologischen Fakultaten und Fachbereiche. Sollen die gegenwartigen Debatten nicht inhaltsfreie Studienreformspiele bleiben, ist es notig, sich uber Aufgaben und Ziele, Fragestellungen und Verfahren evangelischer Theologie grundsatzlich Gedanken zu machen. Die Studie versucht eine solche systematische Orientierung anhand der Frage, was evangelische Theologie - unabhangig von den spezifischen Orten, an denen sie gelehrt und praktiziert wird - eigentlich evangelisch und zur Theologie macht. Ingolf U. Dalferth versteht evangelische Theologie als Interpretationspraxis der christlichen Kommunikation des Evangeliums, und er beschreibt die zentralen Aufgaben theologischer Interpretation, die evangelische Theologie zu bearbeiten hat, wenn sie das sein will, als das sie sich bezeichnet: evangelische Theologie.