International Political Sociology

Transversal Lines

Author: Tugba Basaran,Didier Bigo,Emmanuel-Pierre Guittet,R. B. J. Walker

Publisher: Routledge

ISBN: 1317435893

Category: Political Science

Page: 308

View: 6796

This book presents an overview and evaluation of contemporary research in international political sociology (IPS). Bringing together leading scholars from many disciplines and diverse geographical backgrounds, it provides unprecedented coverage of the key concepts and research through which IPS has opened up new ways of thinking about international relations. It also considers some of the consequences of such innovations for established forms of social and political analysis. It thus takes the reader on an intellectual journey engaging with questions about boundaries and limits among the many interrelated worlds in which we now live, the ways we conceptualise them, and how we continually reshape boundaries of identities, spaces, authorities and disciplinary knowledge. The volume is organized three sections: Lines, Intersections and Directions. The first section examines some influences that led to the formation of the project of IPS and how it has opened up avenues of research beyond the limits of an international relations discipline shaped within political science. The second section explores some key concepts as well as a series of heated discussions about power and authority, practices and governmentality, performativity and reflexivity. The third section explores some of the transversal topics of research that have been pursued within IPS, including inequality, migration, citizenship, the effect of technology on practices of security, the role of experts and expertise, date-driven surveillance, and the relation between mobility, power and inequality. This book will be an essential source of reference for students and across the social sciences.

Routledge Handbook of International Political Sociology

Author: Xavier Guillaume,P?nar Bilgin

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 1315446472

Category: Political Science

Page: 414

View: 1770

This handbook presents in a comprehensive, concise and accessible overview, the emerging field of international political sociology. It summarizes and synthesizes existing knowledge in the field while presenting central themes and methodologies that have been at the centre of its development, providing the reader with a sense of the diversity and research dynamics that are at the heart of international political sociology as a field of study. A wide range of topics covered include: International political sociology and its cognate disciplines and fields of study; Key themes including security, mobility, finance, development, gender, religion, health, global elites and the environment; Methodologies on how to engage with international political sociology including fieldwork, archives, discourse, ethnography, assemblage, materiality, social spaces and visuality; Current and future challenges of international political sociology addressed by three key scholars. Providing a synthetic reference point, summarizing key achievements and engagements while putting forward future developments and potential fruitful lines of inquiry, it is an invaluable resource for students, academics and researchers from a range of disciplines, particularly international relations, political science, sociology, political geography, international law, international political economy, security studies and gender studies.

The Oxford Handbook of International Security

Author: Alexandra Gheciu,William C. Wohlforth

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019877785X

Category:

Page: 768

View: 8897

This Oxford Handbook is the definitive volume on the state of international security and the academic field of security studies. It provides a tour of the most innovative and exciting news areas of research as well as major developments in established lines of inquiry. It presents acomprehensive portrait of an exciting field, with a distinctively forward-looking theme, focusing on the question: what does it mean to think about the future of international security? The key assumption underpinning this volume is that all scholarly claims about international security, both normative and positive, have implications for the future. By examining international security to extract implications for the future, the volume provides clarity about the real meaning andpractical implications for those involved in this field. Yet, contributions to this volume are not exclusively forecasts or prognostications, and the volume reflects the fact that, within the field of security studies, there are diverse views on how to think about the future. Readers will find inthis volume some of the most influential mainstream (positivist) voices in the field of international security as well as some of the best known scholars representing various branches of critical thinking about security. The topics covered in the Handbook range from conventional internationalsecurity themes such as arms control, alliances and Great Power politics, to "new security" issues such as global health, the roles of non-state actors, cyber-security, and the power of visual representations in international security.The Oxford Handbooks of International Relations is a twelve-volume set of reference books offering authoritative and innovative engagements with the principal sub-fields of International Relations. The series as a whole is under the General Editorship of Christian Reus-Smith of the University of Queensland and Duncan Snidal of the University of Oxford, with each volume edited by a distinguished pair of specialists in their respective fields. The series both surveys the broad terrain ofInternational Relations scholarship and reshapes it, pushing each sub-field in challenging new directions. Following the example of the original Reus-Smit and Snidal The Oxford Handbook of International Relations, each volume is organized around a strong central thematic by a pair of scholars drawnfrom alternative perspectives, reading its sub-field in an entirely new way, and pushing scholarship in challenging new directions.

Data Politics

Author: Didier Bigo,Evelyn Ruppert

Publisher: Routledge

ISBN: 9781138053267

Category:

Page: 336

View: 2610

The commentary raises political questions about the ways in which data has been constituted as an object vested with certain powers, influence, and rationalities. We place the emergence and transformation of professional practices such as ‘data science’, ‘data journalism’, ‘data brokerage’, ‘data mining’, ‘data storage’, and ‘data analysis’ as part of the reconfiguration of a series of fields of power and knowledge in the public and private accumulation of data. Data politics asks questions about the ways in which data has become such an object of power and explores how to critically intervene in its deployment as an object of knowledge. It is concerned with the conditions of possibility of data that involve things (infrastructures of servers, devices, and cables), language (code, programming, and algorithms), and people (scientists, entrepreneurs, engineers, information technologists, designers) that together create new worlds. We define ‘data politics’ as both the articulation of political questions about these worlds and the ways in which they provoke subjects to govern themselves and others by making rights claims. We contend that without understanding these conditions of possibility – of worlds, subjects and rights – it would be difficult to intervene in or shape data politics if by that it is meant the transformation of data subjects into data citizens.

Radikaler Protest

Zur soziologischen Theorie politischer Bewegungen

Author: Andreas Pettenkofer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593387603

Category: Social Science

Page: 301

View: 3412

Die Bedingungen, unter denen radikale Protestbewegungen entstehen, sind zentral für die Erklärung sozialen Wandels. Andreas Pettenkofer liefert eine – bisher fehlende – kritische Gesamtdarstellung der entsprechenden Theorien. Darüber hinaus entwirft er in Anknüpfung an Konzepte der klassischen Religionssoziologie eine Theorie, um die Mechanismen auch des kulturellen Wandels zu erklären, die mit Protestbewegungen verbunden sind. Er ermöglicht damit ein genaueres Verständnis von Protestphänomenen. Zugleich zeigt er, welchen Nutzen die Analyse radikaler Protestbewegungen für die allgemeine sozialtheoretische Diskussion bringt.

Global Labour and the Migrant Premium

The Cost of Working Abroad

Author: Elspeth Guild,Tugba Basaran

Publisher: Routledge

ISBN: 042988446X

Category: Political Science

Page: 112

View: 6574

Die Gesellschaft der Daten

Über die digitale Transformation der sozialen Ordnung

Author: Florian Süssenguth

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839427649

Category: Social Science

Page: 290

View: 3475

Big Data, Social Media, Computational Journalism, Industrie 4.0 - hinter all diesen Chiffren blitzen die Anzeichen des Beginns einer umgreifenden Veränderung der Gesellschaft durch die Möglichkeiten digitaler Datenverarbeitung auf. Welchen Stellenwert hat das zukunftsoffene Experimentieren mit diesen neuen Daten, in deren Gesellschaft wir uns in jedem Moment befinden und die alle unsere Praktiken durchdringen? Und wie ist dies angemessen wissenschaftlich zu beschreiben? Perspektivenreich zeigen die Autorinnen und Autoren des Bandes, darunter Bruno Latour, Karin Knorr Cetina, Christoph Bieber, Christoph Neuberger und Karl-Heinz Ladeur, die Möglichkeiten auf, das theoretische und empirische Inventar der Gesellschaftswissenschaften am Gegenstand der Digitalisierung zu schärfen.

Koloniale Herrschaft

zur soziologischen Theorie der Staatsentstehung am Beispiel des "Schutzgebietes Togo"

Author: Trutz von Trotha

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161462016

Category: Political Science

Page: 516

View: 9752

Internationale Organisationen

Author: Volker Rittberger,Bernhard Zangl,Andreas Kruck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 353119514X

Category: Social Science

Page: 279

View: 1340

Internationale Organisationen mit globaler oder regionaler Reichweite (z.B. UN, IWF, Weltbank, WTO, EU) spielen eine zunehmend wichtige Rolle bei der Schaffung und Implementierung von internationalen Normen und Regeln, mithin bei Global Governance. Die Sicherheit, das ökonomische Wohlergehen, der Schutz der Menschenrechte und die ökologischen Lebensbedingungen von Menschen weltweit werden von der Fähigkeit bzw. Unfähigkeit internationaler Organisationen, Kooperation und Regieren jenseits des Nationalstaates möglich zu machen und zu stabilisieren, beeinflusst. Das Lehrbuch will die Leserin bzw. den Leser daher theoretisch informiert und empirisch fundiert mit den Entstehungsbedingungen, der Entwicklung, Funktionsweise und den Tätigkeiten internationaler Organisationen vertraut machen. Es führt in die wichtigsten Theorien über internationale Organisationen ein und bietet einen historischen Überblick über internationale Organisationen in verschiedenen Politikfeldern. Das Lehrbuch analysiert ferner die Akteure, Strukturen und Prozesse, die die Entscheidungsfindung in internationalen Organisationen prägen. Schließlich werden die Tätigkeiten eines breiten Spektrums internationaler Organisationen und deren Beitrag zur kooperativen Bearbeitung grenzüberschreitender Probleme in den Sachbereichen „Sicherheit“, „Wirtschaft“, „Umwelt“ und „Menschenrechte“ untersucht.

Die Politik der großen Zahlen

Eine Geschichte der statistischen Denkweise

Author: Alain Desrosières

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3540270116

Category: Mathematics

Page: 434

View: 2172

Statistik ("Staatenkunde"), Wahrscheinlichkeitsrechnung und die Philosophie der Wahrscheinlichkeit sind auch als "siamesische Drillinge" bekannt. Das Buch analysiert den Werdegang der Statistik und zeigt Verbindungen zwischen der internalistischen Geschichte der Formalismen und Werkzeuge sowie der externalistisch orientierten Geschichte der Institutionen auf. Der Spannungsbogen erstreckt sich vom Vorabend der Französischen Revolution bis hin zum Ende des Zweiten Weltkriegs, wobei Frankreich, Deutschland, England und die USA ausführlich behandelt werden. Was haben Richter und Astronomen gemeinsam? Wer waren die "politischen Arithmetiker"? Was ist ein "Durchschnittsmensch"? Wie ändert sich im Laufe der Zeit das, was man "Realismus" nennt? Kann man vom Teil auf das Ganze schließen? Und wenn ja, warum? Welche Rolle spielt der Franziskanerorden? Wir begegnen Adolphe Quetelet, Karl Pearson, Egon Pearson, Francis Galton, Emile Durkheim und vielen anderen. Glücksspiele, Zufall, Bayesscher Ansatz, das St. Petersburger Paradoxon, der Choleravibrio, Erblichkeit, das Galtonsche Brett, Taxonomie, Wahlprognosen, Arbeitslosigkeit und Ungleichheit, die Entstehung der Arten, die Ordnung der Dinge und die Dinge des Lebens – das sind die Themen des Buches.

Le musicien et ses voyages

pratiques, réseaux et représentations

Author: Christian Meyer

Publisher: BWV Verlag

ISBN: 3830503822

Category: Music

Page: 455

View: 7091

Der gespaltene Westen

Author: Jürgen Habermas

Publisher: N.A

ISBN: 9783518123836

Category: Constitutional law

Page: 192

View: 3081

Der einig geglaubte Westen ist gespalten. Jedoch nicht die Gefahr des internationalen Terrorismus hat diese Entwicklung verursacht, sondern eine Politik der US-Regierung, die das Völkerrecht ignoriert, die Vereinten Nationen an den Rand drängt und den Bruch mit Europa in Kauf nimmt. Die Spaltung zieht sich auch durch Europa und Amerika selbst hindurch. In Deutschland wirkt die Abkehr der amerikanischen Administration und der Eliten von ihren eigenen Traditionen wie ein Lackmustest. Heute zerfällt die chemische Verbindung, aus der die Westorientierung der Bundesrepublik seit Adenauer bestanden hat, in ihre beiden Elemente; opportunistische Anpassung an die hegemoniale Macht trennt sich von intellektueller und moralischer Bindung an die Prinzipien einer westlichen Kultur. Auch im Jahr seines 75. Geburtstages erweist sich der politische Denker Habermas wieder als brillanter Analytiker und Stichwortgeber der Republik und des europäischen Geistes. Der gespaltene Westen versammelt Beiträge, die infolge der Ereignisse vom 11. September 2001 entstanden, darunter der neue, weitausgreifende Essay über die Zukunft des Kantischen Projekts einer weltbürgerlichen Ordnung.

Questions de méthodes

Savoir-faire des études critiques de sécurité

Author: Stephan DAVIDSHOFER,Benoît DUPONT,Emmanuel-P. Guittet,Jonas HAGMANN,Julien JEANDESBOZ,Frédéric LEBARON,Alex MACLEOD,Julien POMAREDE,Pinar SELEK,Amal TAWFIK

Publisher: Editions L'Harmattan

ISBN: 2140018109

Category: Political Science

Page: 200

View: 1406

Les études critiques de sécurité n'ont pas échappé au regain d'intérêt pour la méthodologie qui a déferlé ces dernières années sur les Relations Internationales en particulier et les sciences sociales en général. Existe-t-il une approche méthodologique spécifique répondant aux impératifs critiques de ces études ? Ce numéro de Cultures & Conflits vise à ouvrir un espace de dialogue sur les pratiques méthodologiques à l'épreuve du réel et les « bricolages méthodologiques » comme source, obstacle et espace pour le développement d'une critique affinée, assurée et engagée au sein des études de sécurité.

Das Globalisierungs-Paradox

die Demokratie und die Zukunft der Weltwirtschaft

Author: Dani Rodrik

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406613517

Category:

Page: 415

View: 7267

Ein Plädoyer gegen Hyperglobalisierung und für eine gewisse demokratische Renationalisierung der Wirtschaftspolitik.

Ökonomische Theorie der Demokratie

Author: Anthony Downs

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783165290523

Category: Business & Economics

Page: 303

View: 8455

English summary: It was Anthony Downs' objective to create a model dealing with voter and government behavior. In order to do so, he established goals which governments, parties and lobbyists as well as the voters can pursue. To motivate all those concerned, he introduced the self-interest axiom and called for rationality in order to attain these goals. With the help of marginal analysis, each voter determines his/her party differential, which will help to determine each voter's choice at the ballot box and to decide which party's rule will give him/her greater utility in the future. Downs describes how crucial the concept of ideology is to his theory. He maintains that a two-party democracy could not provide stable and effective government unless there is a large measure of ideological consensus amongst its citizens, and that political parties encouraged voters to be irrational by remaining vague and ambiguous. German description: Anthony Downs' inzwischen klassisches Demokratie-Modell des Wahler- und Regierungsverhaltens orientiert sich an der okonomischen Theorie. Er nimmt an, dass politische Parteien und Wahler in der Verfolgung bestimmter, deutlich spezifizierter Ziele optimal handeln. So treffen die Wahler unter Ungewissheit uber den Wahlvorgang und die zukunftige Regierungsbildung ihre Wahl nach dem mutmasslichen Nutzen. Die Regierung versucht, mit Hilfe der Manipulation des Budgets ihre Wiederwahl zu erreichen.Ideologien der Parteien auf der einen Seite, Interessengruppen auf der anderen stellen den Wahlern bzw. der Regierung Informationen zur rationalen Entscheidungsfindung zur Verfugung. Dabei wird deutlich, dass Mehrparteiensysteme und Verhaltniswahlrecht jedes Wahl-Kalkul unlosbar werden lassen. Auf die weiteren Folgerungen fur Demokratie-Forschung und -Verstandnis geht Downs im letzten Teil seines Werkes ausfuhrlich ein.

Aufklärung jetzt

Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104030685

Category: Philosophy

Page: 736

View: 961

Eine leidenschaftliche Antithese zum üblichen Kulturpessimismus und ein engagierter Widerspruch zu dem weitverbreiteten Gefühl, dass die Moderne dem Untergang geweiht ist. Hass, Populismus und Unvernunft regieren die Welt, Wissenschaftsfeindlichkeit macht sich breit, Wahrheit gibt es nicht mehr: Wer die Schlagzeilen von heute liest, könnte so denken. Doch Bestseller-Autor Steven Pinker zeigt, dass das grundfalsch ist. Er hat die Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte gründlich untersucht und beweist in seiner fulminanten Studie, dass unser Leben stetig viel besser geworden ist. Heute leben wir länger, gesünder, sicherer, glücklicher, friedlicher und wohlhabender denn je, und nicht nur in der westlichen Welt. Der Grund: die Aufklärung und ihr Wertesystem. Denn Aufklärung und Wissenschaft bieten nach wie vor die Basis, um mit Vernunft und im Konsens alle Probleme anzugehen. Anstelle von Gerüchten zählen Fakten, anstatt überlieferten Mythen zu glauben baut man auf Diskussion und Argumente. Anschaulich und brillant macht Pinker eines klar: Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt sind weiterhin unverzichtbar für unser Wohlergehen. Ohne sie wird die Welt auf keinen Fall zu einem besseren Ort für uns alle. »Mein absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten.« Bill Gates

Theorie des Partisanen

Zwischenbemerkung zum Begriff des Politischen

Author: Carl Schmitt

Publisher: N.A

ISBN: 9783428134021

Category: Guerrilla warfare

Page: 96

View: 4392

Molly und ihre Freunde

Author: Christine Neumayer-Isselhardt

Publisher: BookRix

ISBN: 3730969099

Category: Juvenile Fiction

Page: 48

View: 6565

Molly, ein naseweißes, putzmunteres Katzenkind, immer zu Streichen aufgelegt, lernt auf recht kuriose Weise ihren Papa und den Rest ihrer Großfamilie kennen. Es ist aber nicht so einfach sich in den verschiedenen Situationen zu behaupten und es allen Recht zu machen. Jedoch sind die Bräuche der Menschen an Festen wie Weihnachten, Fasching und Ostern oder gar einer Hochzeit für Molly und ihre Freunde ein "gefundenes Fressen". Manchmal möchte man gerne Molly sein. Mit viel Einfühlungsvermögen werden die überraschenden Begebenheiten erzählt. So entsteht eine Geschichte, die Kinder nicht nur zum Schmunzeln, sondern auch zum Nachdenken bringt.

Empire

Die neue Weltordnung

Author: Michael Hardt,Antonio Negri

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593372304

Category: Political Science

Page: 461

View: 4638

Nach einem Vierteljahrhundert politischer Theoriemüdigkeit haben Hardt und Negri mit ihrer brillanten, provokanten und heiß diskutierten Analyse des postmodernen Kapitalismus im Zeitalter der Globalisierung das Denken wieder in Bewegung gebracht. Der Hoffnung auf die politische Gestaltbarkeit einer neuen, gerechteren Weltordnung haben sie damit ein anspruchsvolles theoretisches Fundament gegeben. "Eine grandiose Gesellschaftsanalyse, die unser Unbehagen bündelt und ihm eine Richtung gibt, für die in der Geschichte der Philosophie das Wort vom 'guten Leben' steht." Die Zeit "Das Jahrzehnt linker Melancholie ist vorüber." Neue Zürcher Zeitung