Rolle des Lebens

die Filmbiographie als narratives System

Author: Henry McKean Taylor

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Performing Arts

Page: 424

View: 7623

Politisches Framing

Wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und daraus Politik macht

Author: Elisabeth Wehling

Publisher: Ullstein Buchverlage

ISBN: 3843718571

Category: Social Science

Page: 224

View: 5837

Politisches Denken ist bewusst, rational und objektiv – davon sind viele Menschen überzeugt. Doch die moderne Neuro- und Kognitionsforschung hat die ›klassische Vernunft‹ längst zu Grabe getragen. Nicht Fakten bedingen politische Entscheidungen, sondern kognitive Deutungsrahmen, in der Wissenschaft Frames genannt. Dieses Buch deckt auf, welche Frames unsere politischen Debatten bestimmen, und gewährt überraschende Einblicke in unser kollektives politisches Denken.

Die Gewalt der Zeichen

Terrorismus als symbolisches Phänomen

Author: Stefan Bronner,Hans-Joachim Schott

Publisher: University of Bamberg Press

ISBN: 3863090683

Category: Terrorism

Page: 380

View: 9169

Manus Loquens

Medium der Geste, Gesten der Medien

Author: Matthias Bickenbach,Annina Klappert,Hedwig Pompe

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Gesture

Page: 368

View: 3542

Heimatdiskurs

Wie die Auslandseinsätze der Bundeswehr Deutschland verändern

Author: Michael Daxner,Hannah Neumann

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839422191

Category: Political Science

Page: 340

View: 6011

Erst Kosovo, dann Afghanistan - deutsche Soldaten sind im Ausland stationiert, Deutschland ist wieder im Krieg. Die Einsätze verändern nicht nur die Rolle Deutschlands in der Weltpolitik, sondern vor allem die Wahrnehmung der Nation von sich selbst. Die Auseinandersetzung mit den Anderen - vor allem den Afghanen und Terroristen, aber auch mit den Heimkehrern, den Gefallenen und den Traumatisierten - ist immer auch eine Auseinandersetzung mit der eigenen Identität. Die Beiträge dieses Buches liefern eine beispielhafte Analyse des Heimatdiskurses in Deutschland zwischen 2000 und 2012.

Wissensarten, Wissensordnungen, Wissensregime

Beiträge zum Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung

Author: Karsten Weber,Michael Nagenborg,Helmut Spinner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663118673

Category: Social Science

Page: 270

View: 3496

Zur Grundlegung des Wissensarten-Projekts erläutert Helmut F. Spinner das modulare Wissenskonzept des Karlsruher Ansatzes für eine differentielle Wissenstheorie und dokumentiert in einem zusammenfassenden Bericht die Entwicklung. Ergebnisse, Planungen des Gesamtprojekts. In Beiträgen der beiden anderen Herausgeber sowie von Vertretern der Informatik und Mathematik, Philosophie und Geisteswissenschaften, Rechts-, Wirtschafts- und anderen Sozialwissenschaften werden Weiter-, Fehl- und Gegenentwicklungen zu aktuellen Problemlagen diskutiert (Informationsgesellschaft, Internet, alte und neue Medien, Technikregime, Eigentumsformen für Wissen, Rechtsfragen u.a.).

Websprache.net

Sprache und Kommunikation im Internet

Author: Torsten Siever,Peter Schlobinski,Jens Runkehl

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110202050

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 339

View: 5961

Der Band thematisiert in sechs Abschnitten mit insgesamt 12 Beiträgen den Sprachgebrauch, die kommunikativen Verhaltensweisen und die medienspezifischen Entwicklungen in den zentralen Bereichen der Sprache und Kommunikation im Internet - kurz websprache.net. In dem Abschnitt "Das Internet als Medium" wird gefragt, wie es sich mit der Medialität des Netzes verhält, ob es ein Massenmedium ist, wie sich das Internet entwickelt hat und wie es sich möglicherweise weiterentwickeln wird. Der Bereich "Kommunikationspraxen" erörtert den Chat als elektronische Plauderei, diskutiert mögliche Veränderungen des Schreibens durch die E-Mail sowie Möglichkeiten und Grenzen des E-Learning. "Redaktionelles im Internet" zeigt den aktuellen Stand von Online-Publishing, E-Zines und Online-Zeitschriften und fragt kritisch nach der Zukunft des Buches. "Literatur und Internet" thematisiert das Begriffsfeld 'Hypertext' insbesondere unter dem Blickwinkel der Textsortenspezifik - wobei der anknüpfende Beitrag zur digitalen Literatur insbesondere produktions- und rezeptionsästhetische Aspekte ins Zentrum des Interesses rückt. "Text und Bild im Fokus" stellt exemplarisch spezifische Text-Bild-Konstellationen im Intenet dar und deckt neue und alte Werbestrategien im Internet auf. "Kommunikationsgemeinschaften" schließlich klärt Zusammenhänge zwischen computervermittelter Kommunikation und virtuellen Gemeinschaften. Der Band gibt neben der Deskription immer auch einen prospektiven Blick für die weitere Entwicklung von Sprache und Kommunikation im Internet und wird unter http://www.mediensprache.net/ umfassend unterstützt.

Sprache und Kommunikation im Internet

Überblick und Analysen

Author: Jens Runkehl,Peter Schlobinski,Torsten Siever

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783531132679

Category: Education

Page: 240

View: 3743

In dem Buch 'Sprache und Kommunikation im Internet' wird das Internet als neues Medium hinsichtlich seiner Kommunikationspraxen und sprachlichen Strukturierungen untersucht. In einem einführenden Kapitel wird zunächst das Internet als neue Informationstechnologie und Hypermedium vorgestellt. Im Hauptteil steht die empirisch fundierte Analyse der zentralen Komunikationspraxen, der E-Mail-Kommunikation, der Kommunikation in Newsgroups, der Chat-Kommunikation; darüber hinaus werden MUDs und MOOs sowie Internet-Telefonie und Videokonferenzen behandelt. Einen zweiten Schwerpunkt bildet die Vorstellung von Netzliteratur, Online-Zeitschriften und Web-Radio einerseits und die Analyse von Internet-Werbung und Homepages andererseits. Hier steht im Zentrum die Fragestellung, wie in dem neuen Medium Hypertextstrukturierungen und multimediale Anwendungen umgesetzt werden. Der Band wird abgeschlossen mit der Diskussion der Frage, inwieweit das Internet zu Sprach- und Kommunikationswandel führt bzw. führen kann. Das Buch enthält zahlreiche Abbildungen und Screenshots sowie ein ausführliches Register mit Glossar. Es wird online unter http://www.websprache.uni-hannover.de/buch/ unterstützt.

Die neuen Kriege

Author: Herfried Münkler

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644011214

Category: Political Science

Page: 288

View: 5070

Das Zeitalter der zwischenstaatlichen Kriege geht offenbar zu Ende. Aber der Krieg ist keineswegs verschwunden, er hat nur seine Erscheinungsform verändert. In den neuen Kriegen spielen nicht mehr die Staaten die Hauptrolle, sondern Warlords, Söldner und Terroristen. Die Gewalt richtet sich vor allem gegen die Zivilbevölkerung; Hochhäuser werden zu Schlachtfeldern, Fernsehbilder zu Waffen. Herfried Münkler macht die Folgen dieser Entwicklung deutlich. Er zeigt, wie mit dem Verschwinden von klassischen Schlachten und Frontlinien auch die Unterscheidung von Krieg und Frieden brüchig geworden ist, und erörtert, wie man den besonderen Gefahren begegnen kann, die von den neuen Kriegen ausgehen.

Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte

Roman

Author: Romain Puértolas

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104006709

Category: Fiction

Page: 304

View: 575

Der internationale Bestseller aus Frankreich! Aya, charmanter Hochstapler in Turban und Seide, reist eines Tages aus seinem kleinen indischen Dorf nach Paris. Er möchte dort das Objekt seiner Begierde erstehen: ein brandneues Nagelbett von Ikea. Kaum angekommen und mit nichts als einem falschen Hundert-Euro-Schein in der Tasche, nistet er sich über Nacht in einer Ikea-Filiale ein. Prompt gerät er in einem Schrank auf eine turbulente Reise quer durch Europa, die seinen Blick auf die Welt für immer verändern wird...

Transstaatliche Räume

Politik, Wirtschaft und Kultur in und zwischen Deutschland und der Türkei

Author: Thomas Faist

Publisher: N.A

ISBN: 9783933127549

Category: Germany

Page: 429

View: 4635

Recht und Gerechtigkeit

Ein Märchen aus der Provinz

Author: Jörg Kachelmann,Miriam Kachelmann

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641094526

Category: Biography & Autobiography

Page: 416

View: 2998

Der Justizfall, der zum Medienfall wurde Jörg Kachelmann wurde am 31. Mai 2011 vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Nach wie vor jedoch wirft sein Fall viele Fragen auf. Wie geht es einem, der zu Unrecht als Vergewaltiger beschuldigt wird? Den die Ermittlungsbehörden mit allen Mitteln zum Täter machen wollen? Der 132 Tage im Gefängnis sitzt? Der sehr schnell zum Gegenstand einer öffentlichen Vorverurteilung wird? – Zum ersten Mal erzählen Jörg Kachelmann und seine Frau Miriam die Geschichte, die hinter dem »Fall Kachelmann« steckt. Und es wird klar, welche Rolle Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht und Medien dabei spielen. Was bleibt nach einem höchst fragwürdigen Prozess und einer beispiellosen Medienberichterstattung noch von Recht und Gerechtigkeit? Der »Fall Kachelmann« ist in dieser Hinsicht leider keine Ausnahme - mit dem Unterschied, dass viele Opfer von Falschbeschuldigungen in erster Instanz oft keinen Freispruch bekommen. Jörg und Miriam Kachelmann haben sich entschlossen, aufzudecken, was sich hinter den Kulissen abgespielt hat, und geben erschütternde Einblicke in eine Welt, in der die Grenzen zwischen Recht und Unrecht nicht mehr existieren. In ihrem Buch schildern sie detailliert die Ereignisse vom Moment der Verhaftung bis zur Urteilsverkündung und der Zeit danach, enthüllen Fehler und Ungereimtheiten und legen die unheilvolle Mechanik bloß, die hinter dem Prozess gegen den Meteorologen steckt – und die offenbar nicht nur hier wirksam wird.

Leidenschaft: Recherche

Skandal-Geschichten und Enthüllungs-Berichte

Author: Thomas Leif

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322833267

Category: Social Science

Page: 225

View: 8301

Im publizistischen Alltag ist die Recherche eine seltene Leidenschaft: Termin- und Arbeitsdruck, aber auch die unzureichende Kenntnis von professionellen Arbeitstechniken führt dazu, daß Journalisten sich meist auf die Ergänzungsrecherche auf der Grundlage einer Agentur- oder Zeitungsmeldung stürzen. Um die Sozialtechnik des Recherchierens wieder in Erinnerung zu rufen, zu pflegen und mit Beispielen zu ermutigen, nachdenklich zu stimmen und die vorhandene Erfahrungspotenz für andere fruchtbar zu machen, ist dieses Lesebuch aus der Werkstatt ganz unterschiedlicher Rechercheure entstanden. Journalisten, Publizisten und Autoren präsentieren "ihre" Haltung zu "ihrer" ganz individuellen "Leidenschaft: Recherche". Anhand konkreter Einzelbeispiele - die insgesamt eine Skandalchronik der Republik ergeben - erläutern sie Tips und Tricks, Konflikte und Seitenblicke, Sackgassen und Hinterausgänge. Kurz: Nützliches aus erster Hand für alle, die die Kunst der Recherche lernen oder verbessern wollen.

Juristen als Journalisten

Author: Christian Wiermer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638701085

Category:

Page: 58

View: 7684

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Christian-Albrechts-Universitat Kiel (Lehrstuhl fur Burgerliches Recht, Romisches Recht, Europaische Privatrechtsgeschichte der Neuzeit und Rechtsvergleichung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte der Juristen, die als Journalisten arbeiteten, ist beinahe solang wie die der Dichterjuristen" Beruhmte Personlichkeiten wie Kurt Tucholsky, Theodor Fontane, Heinrich Heine, Karl Marx, Sebastian Haffner, Ludwig Borne (den die Suddeutsche Zeitung" zum Erfinder des politischen Journalismus kurt), der NS-Gegner und Ossietzky- Anwalt Rudolf Olden, Friedrich Grimm, Karl Kraus und der Begrunder des Zionismus-Gedanken Theodor Herzl - sie alle zahlen zu den Juristenjournalisten." Dennoch wurden bislang wenig wissenschaftliche Versuche zur Untersuchung dieses Themengebiets unternommen. Bei den Recherchen zu dieser Arbeit habe ich das vielleicht alteste journalistische Stilmittel angewandt: das Interview. Dies war nicht nur aufgrund der dunnen Quellenlage notwendig, sondern ebenso thematisch bedingt. Die Arbeit hat einen Schwerpunkt in der Darstellung und Untersuchung verschiedener Medienkarrieren im Journalismus, einen anderen in der Beschaftigung mit der Frage: Was unterscheidet Juristen von Journalisten, und was haben sie gemein ?

Netzpiraten

die Kultur des elektronischen Verbrechens

Author: Armin Medosch,Janko Röttgers

Publisher: N.A

ISBN: 9783882291889

Category: Computer crimes

Page: 189

View: 2454

Der Erfolg des schwedischen Musikexportes

Eine vergleichende Studie zum Export und zur Geschichte der populären Musik Schwedens und Deutschlands

Author: Heike Imken

Publisher: N.A

ISBN: 9783840501159

Category:

Page: 405

View: 2318

GeschlechterVerhältnisse

Analysen aus Wissenschaft, Politik und Praxis

Author: Hella Hertzfeldt,Katrin Schäfgen,Silke Veth

Publisher: N.A

ISBN: 9783320020552

Category: Family policy

Page: 339

View: 5164

Kino der Angst

Terror, Krieg und Staatskunst aus Hollywood

Author: Peter Bürger

Publisher: N.A

ISBN: 9783896574725

Category: United States

Page: 650

View: 3587