Medizingeschichte in Schlaglichtern

Beiträge des "Rheinischen Kreises der Medizinhistoriker"

Author: Dominik Gross,Stephanie Kaiser

Publisher: kassel university press GmbH

ISBN: 3862190005

Category: Medicine

Page: 380

View: 9505

Das Recht der Reproduktionsmedizin de lege lata und de lege ferenda

Eine Analyse zum AME-FMedG

Author: Carina Dorneck

Publisher: Nomos Verlag

ISBN: 3845291249

Category: Law

Page: 438

View: 4155

"Verbreitet das Warten auf ein Fortpflanzungsmedizingesetz" hallt der immer lauter werdende Ruf nach dem Gesetzgeber durch die Medizin- und Rechtswissenschaften, das medizinisch veraltete und gesellschaftlich überholte ESchG zu reformieren. Das ESchG, das bis heute das Recht der Reproduktionsmedizin maßgeblich bestimmt, besteht seit seinem Inkrafttreten im Jahr 1991 nahezu unverändert fort. Damit hält das Gesetz schon lange weder den Fortschritten der modernen Fortpflanzungsmedizin noch den gewandelten gesellschaftlichen Wertanschauungen stand. Es ist höchste Zeit, dass sich der Gesetzgeber seiner legislativen Verantwortung bewusst wird und ein zeitgemäßes Fortpflanzungsmedizingesetz schafft. Die Arbeit zeigt den bestehenden gesetzgeberischen Handlungsbedarf im Recht der Reproduktionsmedizin auf und bietet hierfür Lösungsvorschläge, wobei die im Augsburg-Münchner-Entwurf für ein Fortpflanzungsmedizingesetz (AME-FMedG) vorgeschlagenen Regelungen aufgenommen und kritisch hinterfragt werden.

Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie

Author: Hartmut Hirsch-Kreinsen

Publisher: edition sigma

ISBN: 3836035928

Category: Encyclopedias and dictionaries, German

Page: 614

View: 6728

Der Untersuchungsgegenstand der Arbeits- und Industriesoziologie hat sich beständig und massiv verändert. Zwar ist Arbeit nach wie vor eine bestimmende Größe im Leben der meisten Menschen und eine zentrale Kategorie in der Analyse sozialer Prozesse. Doch Inhalte, Organisationsformen, Beanspruchungen und technische Grundlagen von Arbeit unterlagen ebenso starkem Wandel wie die sozialen, hierarchischen und politischen Beziehungen, in die sie eingebettet ist, und die Erwartungen, Interessen und Qualifikationen der Personen, die sie ausfu ̈hren. Der Dynamik des Gegenstands gerecht werden, die Breite des disziplinären Wissens dokumentieren und dabei variierenden Nutzerbedürfnissen entgegenkommen: diese drei Ziele hat sich das Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie gesetzt. Mit fast 90 in sich geschlossenen, nach einheitlichen Gesichtspunkten gegliederten Stichwortartikeln von ausgewiesenen Fachvertretern bietet es einen fundierten Überblick. Das lexikalische Prinzip soll die punktuelle, konzentrierte Information zu einem einzelnen Aspekt ermöglichen - aber es auch erlauben, sich größere oder kleinere Ausschnitte des Fachgebiets durch Spru ̈nge von Stichwort zu Stichwort anzueignen. Zahlreiche Verweisungen in den Artikeln und ein ausfu ̈hrliches Register erleichtern es dem Nutzer, sich einen eigenen Weg durch das aktuelle Wissen der Disziplin zu bahnen. Lektu ̈rehinweise zu jedem Stichwort und eine umfassende Bibliographie laden zu vertiefter Beschäftigung mit der Arbeits- und Industriesoziologie ein.

Beten, Impfen, Sammeln

zur Viehseuchen- und Schädlingsbekämpfung in der Frühen Neuzeit

Author: Katharina Engelken

Publisher: Universitätsverlag Göttingen

ISBN: 3938616954

Category: Agriculture (General)

Page: 230

View: 916

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Graduiertenkolleg Interdisziplinäre Umweltgeschichte. Naturale Umwelt und gesellschaftliches Handeln in Mitteleuropa hat am 1. Juli 2004 an der Georg-August-Universität in Göttingen seine Arbeit aufgenommen. Im Interesse forschungsorientierter Interdisziplinarität gruppiert sich das Studienprogramm des Graduiertenkollegs um eine Reihe von Workshops mit deutschen und internationalen Vertretern umweltgeschichtlicher Disziplinen. Der vorliegende Band ist das Ergebnis eines Workshops, welchen die HerausgeberInnen am 21. und 22. Juni 2006 in Göttingen unter dem Titel: Herausforderung Ressourcensicherung Zur Viehseuchen und Schädlingsbekämpfung im 18. und 19. Jahrhundert veranstalteten. WissenschaftlerInnen aus Dänemark, Deutschland, Kanada, Österreich, der Schweiz und den Up. waren eingeladen worden, in diesem Kontext unterschiedliche Aspekte des Mensch-Natur-Verhältnisses zu erörtern. Der Workshop hatte das Ziel, durch die Verknüpfung verschiedener geschichtswissenschaftlicher Ansätze neue Perspektiven auf die Geschichte der Wahrnehmung und Bekämpfung von Schädlingen und Tierseuchen in der frühen Neuzeit zu eröffnen. Dieser Tagungsband enthält ausgewählte Beiträge des Workshops, welche besonders die Wechselwirkungen zwischen Ökonomie, Umwelt und Gesellschaft in Krisenzeiten analysieren.

Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde

Gesundheit und Krankheit bei russlanddeutschen (Spät-)AussiedlerInnen

Author: Elisabeth Fendl,Tilman Kasten,Werner Mezger,Michael Prosser-Schell,Hans-Werner Retterath

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830985150

Category: Political Science

Page: 216

View: 8548

Gesundheit und Krankheit sind nicht nur psychische oder physische Erscheinungen. Im Umgang mit Erkrankungen und Wohlergehen spielen auch kulturelle und soziale Faktoren eine wichtige Rolle. Besonders deutlich wird dies, wenn sich Vorstellungen und Verhaltensweisen im Migrationsprozess verändern - wie etwa im Falle der russlanddeutschen (Spät-)Aussiedlerinnen und (Spät-)Aussiedler. Am Beispiel dieser Gruppe untersuchen Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Disziplinen die Zusammenhänge zwischen Migrationserfahrungen, Konzepten von Gesundheit, Formen des Umgangs mit dem Körper sowie den damit einhergehenden Vorstellungen und Praktiken. Die Beiträge zum Themenschwerpunkt Gesundheit und Krankheit bei russlanddeutschen (Spät-)Aussiedlerinnen und (Spät-)Aussiedlern gehen zurück auf eine Tagung, die 2015 im Rahmen des Projektes GEVERA (Zum Gesundheitsverständnis und -verhalten russlanddeutscher Aussiedlerinnen und Aussiedler) vom Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Freiburg sowie vom Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa, Freiburg, veranstaltet wurde.

Die medizinische Versorgung von Menschen ohne Papiere in Deutschland

Studien zur Praxis in Gesundheitsämtern und Krankenhäusern

Author: Maren Mylius

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839434726

Category: Social Science

Page: 338

View: 9403

Deutschland hat sich in internationalen Abkommen dazu bekannt, das Menschenrecht auf eine medizinische Versorgung zu achten, zu schützen und zu gewährleisten. Dessen ungeachtet sind in Deutschland Migrantinnen und Migranten ohne Papiere faktisch von der Gesundheitsversorgung ausgeschlossen - Ausnahmen gelten lediglich für medizinische Notfälle, bestimmte Infektionserkrankungen und Schutzimpfungen. Auf Grundlage erstmals durchgeführter Erhebungen an Gesundheitsämtern und Krankenhäusern unternimmt Maren Mylius eine Bestandsaufnahme der tatsächlichen Zugangswege für die Betroffenen und veranschaulicht die Folgen der exklusiven Regelungen anhand von Fallbeispielen und Interviews.

Big Data - In den Fängen der Datenkraken

Die (un-)heimliche Macht der Algorithmen

Author: Michael Schröder,Axel Schwanebeck

Publisher: N.A

ISBN: 9783848741472

Category:

Page: 163

View: 2512

Die schone neue digitale Welt hat ihren Preis. Bezahlt wird mit der Weitergabe personlicher Daten - beim Einkaufen, beim Autofahren, beim Chatten und Surfen. Von den dafur notigen intelligenten Algorithmen geht eine potenzielle Gefahr fur eine freiheitliche Gesellschaft aus. Sie analysieren, prognostizieren und berechnen uns. Big Data und Data Mining heiaen die Geschaftsmodelle der Zukunft. Was bedeutet das fur Politik, Wirtschaft, den Journalismus und die politische Kommunikation? Mussen Grundrechte und Menschenwurde gegen die digitale Revolution verteidigt werden? Brauchen wir neue Gesetze und eine Ethik der Algorithmen? Und wie funktionieren Politik, Medien und freiheitliche Demokratie unter den genannten Bedingungen? Experten aus verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft, dem Journalismus und der Politik diskutieren diese zukunftsweisenden und gesellschaftlich relevanten Fragen.

Jungen und ihre Lebenswelten – Vielfalt als Chance und Herausforderung

Author: Michael Meuser,Marc Calmbach,Winfried Kösters,Marc Melcher,Sylka Scholz,Ahmet Toprak

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3847404792

Category: Education

Page: 231

View: 1802

Im Mai 2010 hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend einen paritätisch aus erwachsenen und jugendlichen Mitgliedern zusammengesetzten Beirat für Jungenpolitik einberufen. Die Ergebnisse aus zwei Jahren Beiratsarbeit sind in diesem Buch versammelt, das wissenschaftliche und persönliche Beiträge enthält. Gegenstand sind die Vielfalt der Lebenslagen, Lebenswelten und Lebenskonzepte von Jungen sowie Empfehlungen für eine dieser Vielfalt gerecht werdende Jungenpolitik.

Wenn der Tod dem Leben dient - Der Mensch als Lehrmittel

Institut für Anatomie und Zellbiologie

Author: Sara Doll,Joachim Kirsch,Wolfgang U. Eckart

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662526743

Category: Reference

Page: 137

View: 3635

Der vorliegende Band der Reihe WissenKompakt Medizin veranschaulicht auf unterhaltsame und informative Weise die höchst spannende Geschichte und Entwicklung der anatomischen Sammlung der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg und der wissenschaftlichen Bedeutung der Sammlung im Allgemeinen. Von den ersten Leichenöffnungen im Anatomischen Theater bis zur hochkomplexen modernen Präparationskunst wird hier aktuelles medizinisches Wissen mit geschichtlichem Hintergrund vermittelt.

Identitätsfindung des Ich-Erzählers in Bezugnahme auf die zwischenmenschlichen Beziehungen bei Christian Krachts 'Faserland'

Author: Helene Erwin

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640222873

Category:

Page: 40

View: 3143

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (Germanistik), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Christian Kracht gilt als ein Vertreter der jungeren Generation, ein Popliterat. Der Begriff der Popliteratur wird einer nicht ganz klar umrissenen Literaturgattung Mitte des 20. Jahrhunderts zugeordnet. Krachts Werk Faserland wird als der typischste Roman seiner Zeit schlechthin gesehen. Der Akteur, ein typischer Flaneur, ist ein reicher junger Mann Ende 20, der quer durch Deutschland, von Sylt bis zum Bodensee, komfortabel reist und von seinen Erfahrungen in der Wohlstandsgesellschaft und deren Partyszene erzahlt. Er geht in angesagte Clubs und Bars, ist auf Parties und einem Rave zu finden. Der Titel Faserland kann in unterschiedlicher Art gedeutet werden. Das englische Fatherland," wobei das th" als eingedeutschtes s" zu lesen ist, ware eine Variante. Hinweise, dass sein Vaterland in diesem Werk thematisiert wird, gibt es viele wie zum Beispiel die zahlreichen Ruckbezuge auf die Zeit des Nationalsozialismus. Eine Anspielung auf die Kleidungsfasern ist ebenfalls moglich. Der Ich-Erzahler befasst sich viel mit dem ausseren Erscheinen von Menschen, die ihm begegnen. Verknupfungen von Fasern zeigen ein Bild. In dem Roman werden viele Thematiken zusammen geknupft, wie etwa die Party- und Drogenszene oder das Labelcrashing und es entstehen verkorperte Klischees. Diese werden durchgehend beibehalten und es wird nicht durch Kommunikation oder Interaktion versucht, diese zu widerlegen. Es finden keine richtigen tief gehenden Gesprache statt, da alle aneinander vorbeireden und niemand dem anderen zuhort. Im Folgenden werden die Hauptproblematiken, die Beziehungen des Ich-Erzahlers zu Mannern und Frauen, aufgezeigt, die dazu gefuhrt haben, dass die Unsicherheit des Protagonisten immer allgegenwartig ist. Zwischenmenschliche Beziehungen, sei es zu Frauen"