Medizingeschichte in Schlaglichtern

Beiträge des "Rheinischen Kreises der Medizinhistoriker"

Author: Dominik Gross,Stephanie Kaiser

Publisher: kassel university press GmbH

ISBN: 3862190005

Category: Medicine

Page: 380

View: 7772

Du stirbst nicht allein

Psychothriller

Author: Tammy Cohen

Publisher: Blanvalet Taschenbuch Verlag

ISBN: 3641205638

Category: Fiction

Page: 400

View: 6472

Vier tote Mädchen. Vier trauernde Familien. Ein Killer auf freiem Fuß. Vor vier Jahren erschütterte der Mord an der siebenjährigen Megan Purvis ganz London. Die Leiche des Mädchens wurde in einem abgelegenen Waldstück gefunden, auf ihrem nackten Schenkel stand das Wort »Sorry«. Zwei Jahre später verschwand Tilly Reid, auch ihre Leiche wurde gezeichnet und im Wald gefunden. Vierzehn Monate danach fand man erneut eine Mädchenleiche. Der Mörder der drei wurde nie gefasst. Und nun ist die kleine Poppy Glover verschwunden ...

Wenn das Eis bricht

Psychothriller

Author: Camilla Grebe

Publisher: btb Verlag

ISBN: 3641196175

Category: Fiction

Page: 608

View: 4715

In der Wohnung des reichen Geschäftsmanns Jesper Orre wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – auf brutale Art ermordet. Von ihm fehlt jede Spur. Vor zehn Jahren gab es einen ganz ähnlichen Fall – ungelöst. Hanne, die Kriminalpsychologin von damals, soll deshalb ermitteln. Sie muss in die Vergangenheit eintauchen, dabei verschwimmt gerade ihre Gegenwart – sie fürchtet, an beginnendem Alzheimer zu leiden. Ihre Existenz bekommt zunehmend Risse, und die beiden Fälle verbinden sich auf ungute Weise. Kann Hanne sich selbst und ihren Erinnerungen trauen? Ist sie auf der richtigen Spur? Wann bricht das Eis, und was kommt darunter zum Vorschein?

Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie

Originalien

Author: R. Gaupp,M. Lewandowsky,H. Liepmann,W. Spielmeyer,K. Wilmanns

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662429330

Category: Medical

Page: 397

View: 5013

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie

Author: Hartmut Hirsch-Kreinsen

Publisher: edition sigma

ISBN: 3836035928

Category: Encyclopedias and dictionaries, German

Page: 614

View: 2181

Der Untersuchungsgegenstand der Arbeits- und Industriesoziologie hat sich beständig und massiv verändert. Zwar ist Arbeit nach wie vor eine bestimmende Größe im Leben der meisten Menschen und eine zentrale Kategorie in der Analyse sozialer Prozesse. Doch Inhalte, Organisationsformen, Beanspruchungen und technische Grundlagen von Arbeit unterlagen ebenso starkem Wandel wie die sozialen, hierarchischen und politischen Beziehungen, in die sie eingebettet ist, und die Erwartungen, Interessen und Qualifikationen der Personen, die sie ausfu ̈hren. Der Dynamik des Gegenstands gerecht werden, die Breite des disziplinären Wissens dokumentieren und dabei variierenden Nutzerbedürfnissen entgegenkommen: diese drei Ziele hat sich das Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie gesetzt. Mit fast 90 in sich geschlossenen, nach einheitlichen Gesichtspunkten gegliederten Stichwortartikeln von ausgewiesenen Fachvertretern bietet es einen fundierten Überblick. Das lexikalische Prinzip soll die punktuelle, konzentrierte Information zu einem einzelnen Aspekt ermöglichen - aber es auch erlauben, sich größere oder kleinere Ausschnitte des Fachgebiets durch Spru ̈nge von Stichwort zu Stichwort anzueignen. Zahlreiche Verweisungen in den Artikeln und ein ausfu ̈hrliches Register erleichtern es dem Nutzer, sich einen eigenen Weg durch das aktuelle Wissen der Disziplin zu bahnen. Lektu ̈rehinweise zu jedem Stichwort und eine umfassende Bibliographie laden zu vertiefter Beschäftigung mit der Arbeits- und Industriesoziologie ein.

Technisierte Medizin - dehumanisierte Medizin?

ethische, rechtliche und soziale Aspekte neuer Medizintechnologien

Author: Dominik Gross

Publisher: kassel university press GmbH

ISBN: 386219163X

Category: Medical care

Page: 116

View: 4933

Autochthone Modernität

Eine Untersuchung der vom Nationalsozialismus geförderten Literatur

Author: Sebastian Graeb-Könneker

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322832708

Category: Social Science

Page: 312

View: 2027

Die Analyse der Literaturförderungspraxis im Dritten Reich läßt erkennen: Der Nationalsozialismus gab sich "modern". Man kritisierte den Konservatismus völkischer Dichtung, ein nationalsozialistischer Großstadtroman wurde gefordert, hochdotierte Preisausschreiben sollten bei Schriftstellern den "Mut zur Gegenwart" stärken. Welcher Art ist die "Modernität", zu der sich die NS-Literaturbürokratie bekannte? Eine ästhetische Modernität ist es jedenfalls nicht. Warum sollte man trotzdem von einer Modernität des "literarischen Nationalsozialismus" reden? Auf diese und andere Fragen versucht das Buch eine Antwort zu geben und rückt dabei eine literarische Landschaft ins Licht, die in der germanistischen Forschung bislang kaum Beachtung gefunden hat.

Big Data - In den Fängen der Datenkraken

Die (un-)heimliche Macht der Algorithmen

Author: Michael Schröder,Axel Schwanebeck

Publisher: N.A

ISBN: 9783848741472

Category:

Page: 163

View: 9777

Die schone neue digitale Welt hat ihren Preis. Bezahlt wird mit der Weitergabe personlicher Daten - beim Einkaufen, beim Autofahren, beim Chatten und Surfen. Von den dafur notigen intelligenten Algorithmen geht eine potenzielle Gefahr fur eine freiheitliche Gesellschaft aus. Sie analysieren, prognostizieren und berechnen uns. Big Data und Data Mining heiaen die Geschaftsmodelle der Zukunft. Was bedeutet das fur Politik, Wirtschaft, den Journalismus und die politische Kommunikation? Mussen Grundrechte und Menschenwurde gegen die digitale Revolution verteidigt werden? Brauchen wir neue Gesetze und eine Ethik der Algorithmen? Und wie funktionieren Politik, Medien und freiheitliche Demokratie unter den genannten Bedingungen? Experten aus verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft, dem Journalismus und der Politik diskutieren diese zukunftsweisenden und gesellschaftlich relevanten Fragen.

Wirtschaftsgeschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert

Author: Patrick Halbeisen,Margrit Müller,Béatrice Veyrassat

Publisher: Schwabe AG

ISBN: 3796536921

Category: Business & Economics

Page: 1234

View: 6040

Die Schweiz gehörte während des gesamten 20. Jahrhunderts zu den Ländern mit einem besonders hohen Wohlstandsniveau. In der breit angelegten Studie werden die Bedingungen dieses anhaltenden Erfolgs dargestellt und mit der wirtschaftlichen Entwicklung in anderen Ländern verglichen. Die Frage nach dem schweizerischen 'Sonderweg' wird damit neu gestellt. Basierend auf neuen quantitativen Schätzungen, werden im Teil 1 die Bestimmungsfaktoren des Wohlstands, des Wachstums und des Konjunkturverlaufs analysiert. Wichtige Aspekte sind die Abhängigkeit von ausländischen Märkten, die stark von der Immigration beeinflusste demographische Entwicklung sowie die Bedeutung der Forschungspolitik und des Bildungswesens. Im Teil 2 wird der wirtschaftliche Entwicklungsprozess auf der Ebene der Sektoren, Branchen und Unternehmen beschrieben. Zentral sind die für kleine, offene Volkswirtschaften typische duale Struktur, mit einerseits international stark verflochtenen und andererseits primär auf den Binnenmarkt aus gerichteten Branchen, sowie die besonderen Verhältnisse, welche die Entstehung eines international bedeutenden Finanzplatzes begünstigten. Teil 3 untersucht die Partizipation der verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Landesteile am wachsenden Wohlstand und Konsum sowie die damit einhergehenden Kosten der Umweltnutzung. Die Teile 4 und 5 befassen sich mit den Institutionen, die die wirtschaftlichen wie auch sozialen Beziehungen im In- und Ausland prägten, mit den entsprechenden Kontrollmechanismen und Regulierungen sowie mit dem Einfluss der jeweiligen aussenwirtschaftlichen Regimes und der innenpolitischen Kräfteverhältnisse auf den Handlungsspielraum der Wirtschaftspolitik. Getragen wird das Gemeinschaftswerk von der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (SGWSG). Aus dem Inhalt Wirtschaft und Gesellschaft an der Wende zum 20. Jahrhundert: B. Veyrassat Teil 1: Wirtschaftliche Entwicklung, Demographie und Technologie Wohlstand, Wachstum und Konjunktur: M. Müller und U. Woitek Demographie und Wirtschaftsentwicklung: L. Lorenzetti Wissen und Technologie: D. Gugerli und J. Tanner Teil 2: Die Schweiz in der internationalen Arbeitsteilung Internationale Verflechtung: M. Müller Finanzplatz Schweiz: S. Guex, R. Lopez, M. Mazbouri Binnenwirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft: L. Tissot und P. Moser Teil 3: Wohlstandsverteilung und regionale Entwicklung Konsum und Distribution: J. Tanner und B. Studer Umwelt, Raum, Verkehr: U. Haefeli Partizipation der Kantone und Regionen: M. Hiestand, M. Müller und U. Woitek Teil 4: Die schweizerische Variante des Kapitalismus Corporate Governance: T. David und A. Mach Arbeit und Kapital: B. Degen Ökonomien der sozialen Sicherheit: B. Studer Teil 5: Wirtschaft und Politik Die Wirtschaftspolitik im internationalen Kontext: P. Halbeisen und T. Straumann Öffentliche Finanzen und Finanzpolitik: S. Guex Die Schweiz und die Internationalen Organisationen: Th. Gees