Liquid Sociology

Metaphor in Zygmunt Bauman’s Analysis of Modernity

Author: Mark Davis

Publisher: Routledge

ISBN: 1317104714

Category: Social Science

Page: 252

View: 1299

Zygmunt Bauman’s ’liquid sociology’ confronts the awesome task of reminding individual men and women that an alternative way of living together is within our eminent capabilities, if only we start to think differently about our world. The metaphor of ’liquidity’, which has become such a prominent feature of his writings since 2000, provides us with just such a new interpretation, with a novel ’way of seeing’. Each chapter in this unique collection takes seriously Bauman’s analysis of modernity as ’liquid’, throwing new light upon global social problems, as well as opening up a space for assessing the nature of Bauman’s contribution to sociology, and for understanding what may be gained and lost by embracing an artistic sensibility within the social sciences. With contributions from internationally renowned scholars, this book will appeal to all those interested in Bauman’s work, especially within sociology, social, political and cultural theory, and to anyone curious about the value of metaphor in interpreting the social world.

Beyond Bauman

Critical engagements and creative excursions

Author: Michael Hviid Jacobsen

Publisher: Routledge

ISBN: 131717481X

Category: Social Science

Page: 278

View: 3148

Bringing together leading interpreters of Zygmunt Bauman’s sociology, this volume thinks with and beyond Bauman’s work in order to show its continued relevance as a theory in its own right, as an object of criticism and as a stepping stone towards a fuller understanding of contemporary society. The volume deals with some proposed omissions and absences in Bauman’s sociology, with chapters comparing Bauman’s ideas to those of other prominent social thinkers as well as chapters devoted to teasing out some problems and pitfalls in his work. Paying attention to central concepts and themes of Bauman’s thought, authors engage with various aspects of his work, considering potential deficiencies in his ethical perspective, his neglect of the religious dimensions of modernity, his lack of consideration for ethnicity and gender, his overlooking the importance of socialisation in liquid modernity and his problematic argument for individual choice and freedom in a world that is increasingly closed down by consumer capitalism. Beyond Bauman aspires to show that despite Bauman's status as a key sociological thinker, there are also certain deficiencies in his work demand critical discussion. It will be of use to scholars of sociology, contemporary society, social theory and modernity.

Marx and Weber on Oriental Societies

In the Shadow of Western Modernity

Author: Lutfi Sunar

Publisher: Routledge

ISBN: 1317100115

Category: Social Science

Page: 224

View: 8486

The Orient was central to the work of Marx and Weber, both figures building their theories around the question of why modernity appeared to emerge only in the West. While Marx’s account focused on the accumulation of capital in the West, Weber’s explanation for this phenomenon centred on Western rationalization. Extending recent work comparing the social theories of Marx and Weber, this book examines their approaches to Oriental societies, showing how, in spite of the differences in their respective theorizations of the historical and political development of the West, their work on the form of modern society in the Orient converges, each complementing the other. Fully conversant with recent scholarly work on Marx and Weber, this comprehensive re-examination of the points of convergence and departure in their work requires us to re-evaluate both their positions in the history of sociology and their relevance to contemporary social questions. As such, it will appeal to scholars of social and political theory and classical sociology.

Sociological Abstracts

Author: Leo P. Chall

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Sociology

Page: N.A

View: 5051

CSA Sociological Abstracts abstracts and indexes the international literature in sociology and related disciplines in the social and behavioral sciences. The database provides abstracts of journal articles and citations to book reviews drawn from over 1,800+ serials publications, and also provides abstracts of books, book chapters, dissertations, and conference papers.

Retrotopia

Author: Bauman, Zygmunt

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518754742

Category: Political Science

Page: 200

View: 6442

»Jedes einzelne von Baumans Büchern in der letzten Dekade kann als Meisterwerk gelesen werden.« Ulrich Beck »Make America great again«, lautet der Leitspruch des amtierenden US-Präsidenten. Nicht »vorwärts« soll es gehen, wie Barack Obama noch im Wahlkampf von 2012 versprochen hatte, sondern zurück zu alter Größe. Die Menschen scheinen die Hoffnung auf ein besseres Leben in der Zukunft aufgegeben zu haben und wenden sich stattdessen einer angeblich guten alten Zeit zu. In seinem letzten zu Lebzeiten vollendeten Buch untersucht der große Soziologe und Philosoph Zygmunt Bauman die Gründe für diese globale Epidemie der Nostalgie. Gut fünfhundert Jahre nach der Veröffentlichung von Thomas Morus’ Utopia, so seine These, haben die Nationalstaaten die Fähigkeit eingebüßt, ihre Versprechen auf Wohlstand und Sicherheit einzulösen. Wer in einer globalisierten Welt nach Orientierung sucht, der richtet seinen Blick daher nicht länger auf einen als Ideal verklärten Ort – einen topos –, sondern in eine untote Vergangenheit.

Leben als Konsum

Author: Zygmunt Bauman

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 3868549188

Category: Social Science

Page: 204

View: 5576

"Ich shoppe, also bin ich ..." – so fasst Zygmunt Bauman den Wandel unserer Gesellschaft zusammen, die sich von einer Gesellschaft der Produzenten in eine Gesellschaft der Konsumenten transformiert. In dieser Verbrauchergesellschaft werden die Individuen selbst zur Ware, sie müssen sich auf dem Markt als Konsumgut bewerben und verkaufen. Sie sind zugleich Konsument, aber auch Handelsartikel und Vermarkter, Ware und Verkäufer. Der Wandel, den Zygmunt Bauman im Blick hat, beruht auf der Verschiebung der Dominanz von der Produktion zur Konsumtion und einer daraus folgenden Neudefinition des Menschen. Zygmunt Bauman untersucht die Auswirkungen der vom Konsum bestimmten Haltungen und Verhaltensmuster auf verschiedene, scheinbar nicht miteinander verbundene Aspekte des sozialen Lebens: auf Politik und Demokratie, soziale Spaltungen und Schichtungen, auf Gemeinschaften und Partnerschaften, Identitätsbildung und die Produktion sowie den Gebrauch von Wissen und Wertorientierungen. Mit dem Schwinden der moralischen Integration in Gruppen und Familien mindert sich auch die Bereitschaft,im Kleinen Verantwortung für andere zu übernehmen und im Großen einen Sozialstaat einzufordern. Und die Armen erscheinen nicht mehr als (potentielle) Arbeitskräfte oder Objekte des Sozialstaates, sondern als gescheiterte Verbraucher, als nicht brauchbare Güter. Da sie in einer solchen Gesellschaft völlig nutzlos sind, werden sie als menschlicher "Abfall" angesehen, für den – im Zeichen der Deregulierung – niemand Verantwortung zu übernehmen hat. Die Invasion und Kolonisierung des Geflechts menschlicher Beziehungen durch marktinspirierte und -geformte Weltanschauungen und Verhaltensmuster sind – neben den Quellen des Unmuts, des Dissens und des gelegentlichen Widerstands gegen diese "Besatzungsmächte" – die zentralen Themen dieses Buches.

Postmoderne Ethik

Author: Zygmunt Bauman

Publisher: N.A

ISBN: 9783868542066

Category: Postmoderne - Ethik

Page: 380

View: 8117

Soziale Systeme

Grundriss einer allgemeinen Theorie

Author: Niklas Luhmann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Psychology

Page: 674

View: 714

Jenseits des Neoliberalismus

ein Plädoyer für soziale Gerechtigkeit

Author: Colin Crouch

Publisher: N.A

ISBN: 9783709200674

Category:

Page: 233

View: 8461

Im Widerstand gegen den Neoliberalismus muss das soziale Denken und damit die Sozialdemokratie aus ihrer defensiven Haltung aufgerüttelt und durchsetzungsfähiger gemacht werden. Der Neoliberalismus hat unsere Gesellschaft bereits nachhaltig geprägt, die Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte sind nicht mehr rückgängig zu machen. Aus diesem Grund ist für Colin Crouch ein gestalterischer Eingriff nur systemimmanent denkbar: Die Sozialdemokratie muss den Schwerpunkt ihrer Aktivität auf die Beseitigung unerwünschter Auswirkungen der strukturell ineffizienten Marktwirtschaft legen. Ihre Aufgabe ist es, den Wohlfahrtsstaat zu einem Staat der sozialen Investitionen zu machen. Besonderes Gewicht legt der Autor dabei auf eine familienfreundliche Arbeitspolitik, gute Infrastruktur und auf die Stärkung der Gewerkschaften, die im Einklang mit statt gegen Markteinwirkungen arbeiten müssten. Crouch argumentiert in diesem Buch, warum ausschließlich die sozialdemokratische Bewegung in der Lage ist, die notwendigen Maßnahmen einzufordern und durchzusetzen.

Zygmunt Bauman

Soziologie zwischen Postmoderne, Ethik und Gegenwartsdiagnose

Author: Matthias Junge,Thomas Kron

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 353119903X

Category: Social Science

Page: 448

View: 1188

Der Band analysiert die Bedeutung des postmodernen Soziologen Zygmunt Bauman. Renommierte deutsche und internationale Autoren wie u.a. George Ritzer, Ian Varcoe, Richard Kilminster, Douglas Kellner, Walter Reese-Schäfer diskutieren die zentralen Themen des Gesamtwerkes.

Moralische Ordnungen des Nationalsozialismus

Author: Wolfgang Bialas

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647369632

Category: History

Page: 354

View: 9141

Das Buch analysiert die Versuche der Nationalsozialisten eine eigene moralische Ordnung in philosophischen, medizinethischen und ideologischen Texten zu begründen. Dabei zeigt Wolfgang Bialas, wie klassische moralische Denkfiguren durch die nationalsozialistische Rassenethik eines artgerechten Humanismus ideologisch umfunktioniert wurden. Gegenüber den Juden gab es keinerlei moralische Verpflichtungen. Einen eigenen Abschnitt widmet das Buch den Bemühungen der Täter, sich nach der Zerschlagung des Nationalsozialismus mit dem Verweis auf ihre ideologische Indoktrinierung für moralisch unzurechnungsfähig zu erklären.

Die Großstädte und das Geistesleben

Author: Georg Simmel

Publisher: e-artnow

ISBN: 802721386X

Category: Social Science

Page: 47

View: 504

Die Großstädte und das Geistesleben ist ein 1903 erschienener Aufsatz des Soziologen Georg Simmel, mit dem dieser die Grundlagen der Stadtsoziologie schuf. Das tiefste Problem des modernen Lebens ist nach Georg Simmel der Anspruch des Individuums nach der Selbstständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, das geschichtlich Ererbte der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. Der Großstädter ist - im Gegensatz zum Kleinstädter - einer "Steigerung des Nervenlebens" ausgesetzt. Darin besteht die Basis für den Typus großstädtischer Individualität. Georg Simmel (1858-1918) war ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er leistete wichtige Beiträge zur Kulturphilosophie, war Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie. Simmel stand in der Tradition der Lebensphilosophie, aber auch der des Neukantianismus.

Macht und Moral

Beiträge zur Dekonstruktion von Moral

Author: Matthias Junge

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322804348

Category: Social Science

Page: 278

View: 4649

Macht und Moral gehören untrennbar zusammen, denn Moral wird durch Macht konstituiert. Dieses Konstitutionsverhältnis kann durch eine Dekonstruktion von Moral aufgedeckt werden. Dann wird sichtbar, dass Macht und Moral in drei verschiedenen Kontexten eng miteinander verwoben sind: Macht kommt vor der Moral, Macht ist in der Moral und Macht reguliert nach der Moral.

Ambivalente Gesellschaftlichkeit

Die Modernisierung der Vergesellschaftung und die Ordnungen der Ambivalenzbewältigung

Author: Matthias Junge

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322932133

Category: Social Science

Page: 318

View: 7065

Das Buch zeigt die Bedeutung von Ambivalenz für den Vergesellschaftungsprozess auf. Dadurch wird ein neues Verständnis sozialer Ordnung als einer Vielfalt gleichzeitig nebeneinander bestehender Ordnungen ermöglicht.

Wir Lebenskünstler

Author: Zygmunt Bauman

Publisher: N.A

ISBN: 9783518125946

Category: Individualism

Page: 206

View: 855