Nora, Zürich

Author: Thomas Silvin

Publisher: Hueber Verlag

ISBN: 3190586160

Category: Education

Page: 40

View: 4953

Echte Lektüre auf der Niveaustufe A1! Kurze, einfache Sätze lassen vor dem inneren Auge des Lesers einen Film erstehen – Menschen, die mit ihren Gefühlen, ihren Hoffnungen, ihren Träumen und Begehrlichkeiten aufeinander treffen und ihr gegenseitiges Schicksal beeinflussen. Die Hueber Lese-Novelas bieten echten Lesestoff auf einem denkbar einfachen sprachlichen Niveau: Lesespaß, der nicht durch didaktische Maßnahmen gedämpft wird; das großartige Gefühl, schon auf dieser frühen Stufe des Lernens authentische Lese-Erlebnisse genießen zu können; die Chance, sich einfach von den Geschehnissen mitreißen zu lassen und dabei schon fast zu vergessen, dass es sich um Lektüre in der „schwierigen“ Zielsprache handelt: Nora ist jung und superreich, aber ihr Leben ist leer. Ein Artikel in der NZZ bringt sie auf eine Idee: Sie nimmt Boxunterricht. Das bringt sie in Kontakt zu einem Polizeiagenten, der sie in seine Spezialtruppe aufnimmt. Der Kampf gegen eine Bande von Drogendealern führt in die Schweizer Alpen ...

Nora

The Real Life of Molly Bloom

Author: Brenda Maddox

Publisher: Houghton Mifflin Harcourt

ISBN: 9780618057009

Category: Biography & Autobiography

Page: 472

View: 8149

In 1904, having known each other for only three months, a young woman named Nora Barnacle and a not yet famous writer named James Joyce left Ireland together for Europe -- unwed. So began a deep and complex partnership, and eventually a marriage, which endured for thirty-seven years. This is the true story of Nora, the woman who, transformed by Joyce's imagination, became Molly Bloom, arguably the most famous female character in twentieth-century literature. It is also the story of Ireland, a social history encapsulated in the vivid recreation of Joyce and his small Irish entourage abroad. Ultimately it is the portrait of a relationship -- of Nora's complicated, committed, and at times shocking relationship with a hardworking, hard drinking genius and with his work. In NORA: THE REAL LIFE OF MOLLY BLOOM, the award-winning biographer Brenda Maddox has given us a powerful new lens through which to see both James Joyce and the woman who was in turn his inspiration and his salvation.

Nora

eine Charakterstudie aus der deutschen Gesellschaft

Author: Clara Bauer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 299

View: 7182

Nora oder Ein Puppenheim

Author: Henrik Ibsen

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843039380

Category: Drama

Page: 84

View: 4710

Henrik Ibsen: Nora oder Ein Puppenheim Originaltitel: Et dukkehjem. Uraufführung Kopenhagen, 21.12.1879, Erstdruck: Kopenhagen (Gyldendal) 1879. Hier in der Übers. v. M. v. Borch. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016, 2. Auflage. Textgrundlage ist die Ausgabe: Ibsen, Henrik: Ein Puppenheim. [Übers. v. M[arie] von Borch], in: Henrik Ibsen: Sämtliche Werke, Vierter Band. Hg. v. Julius Elias u. Paul Schlenther, Berlin: S. Fischer, 1907. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Lucien Métivet, Illustration aus dem journal humoristique, 1898. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Photographie, Malerei und visuelle Wahrnehmung bei Theodor Fontane

Author: Nora Hoffmann

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110259931

Category: Literary Criticism

Page: 384

View: 8591

The study investigates the influence of the two visual media photography and painting on the works of Theodor Fontane. Firstly, the author analyzes images that can be properly acknowledged only with reference to the historical context. Secondly, she considers the changes in visual perception prompted by the new visual media that arose in the 19th century. The author establishes that Fontane saw and described things in ways analogous to pictures and shows how his consideration of perceptual ability is reflected in the differentiated portrayal of the ways his characters have of seeing things.

Familienpolitik Und Geburtenrate in Deutschland

Die Potenzielle Wirkung Des Bundeselterngeld- Und Elternzeitgesetzes Auf Die Kinderzahl

Author: Nora Reich

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3836697890

Category: Business & Economics

Page: 90

View: 1466

Im ersten Jahr nach der Einf hrung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes (BEEG) am 1. Januar 2007 wurden in Deutschland mehr Kinder geboren. Diese Tatsache wird als familienpolitischer Erfolg gefeiert. In der vorliegenden Studie wird daher der Frage nachgegangen, ob das BEEG die Geburtenzahl dauerhaft erh hen kann, oder ob es nur einen tempor ren Effekt auf das Timing von Geburten hat. Hinweise darauf geben mikro konomische Modelle und Erfahrungen anderer L nder mit der Wirkung von Familienpolitik. Die in dieser Arbeit vorgestellten mikro konomischen Modelle zeigen, dass familienpolitische Ma nahmen die Geburtenrate positiv beeinflussen k nnen. Denn nach der konomischen Kosten-Nutzen-Rechnung geht die Entscheidung einer Frau f r die Berufst tigkeit nur dann mit einer niedrigen Fertilit t einher, wenn die Geburt zu wesentlichen Einkommens- und Humankapitalverlusten f hrt. Sind diese Opportunit tskosten aber durch M glichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gering, steigt die "Nachfrage nach Kindern." Zur Beantwortung der Frage, ob dieser theoretische Zusammenhang empirisch best tigt werden kann, werden empirische Analysen aus L ndern in den drei Regionen Skandinavien, S deuropa und Mitteleuropa evaluiert. Der L nder- bzw. Regionenvergleich zeigt, dass sich kurze Elternzeiten mit einer Einkommensersatzleistung, ein ad quates Angebot an Kindertagesst tten, bestimmte steuerliche Regelungen sowie Anreize f r V ter, sich st rker bei der Erziehungsarbeit zu beteiligen, als familienpolitische Instrumente bew hrt haben und die Geburtenrate positiv beeinflussen k nnen. Aber auch die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und die Erwartungshaltung diesbez glich sowie die Arbeitsmarktbedingungen speziell f r Frauen haben einen Einfluss auf die Familiengr ndung und -erweiterung. In dieser Studie wird daher die Schlussfolgerung gezogen, dass das BEEG insgesamt einen institutionellen Schritt in Richtung des skandinavischen Modells der Familienpolitik darstellt, es t

Henrik Ibsens: "Nora" (Ein Puppenheim) - Konzeption und Wandel der weiblichen Hauptfigur

Author: Tobias Bunse

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638942694

Category:

Page: 32

View: 3363

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universitat Paderborn, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Dozent: Im Zentrum ihrer Arbeit steht eine gelungende Charakteranalyse, die sich mit einiger Textsensibilitat an der Dramenpartitur abarbeitet , Abstract: 1879 wurde das Schauspiel Nora - Ein Puppenheim" uraufgefuhrt und endete prompt mit einem Skandal. Die weibliche Hauptfigur hat es tatsachlich gewagt, ihren Mann und ihre Kinder zu verlassen. Scheint dies heut zu Tage durchaus im Bereich des Moglichen zu liegen, so war ein solches Vorgehen zur damaligen Zeit schier undenkbar. Mag dieses Schauspiel zu Anfang unglaublich klingen, so muss es dennoch einen Ursprung besitzen. Was veranlasst Nora Helmer uberhaupt dazu ihrem Mann und sogar ihren Kindern den Rucken zu kehren, um ein eigenes Leben fuhren zu wollen? Diese und andere Fragen sind es, die es zu beantworten gilt. Die Hausarbeit beschaftigt sich daher in grossem Masse mit der Figur Nora Helmer. Das Hauptanliegen ist es, die Beweggrunde fur ihre Entscheidung herauszufinden. Dabei ist es von zentraler Bedeutung, dass man sich dieser Figur Stuck fur Stuck, das heisst Akt fur Akt nahert, um sich ihren Charakter erschliessen zu konnen, der in gerade einmal drei Tagen jenen gewaltigen Entwicklungsprozess durchlauft. Hat man sich von Nora Helmer ein Bild verschafft, wird man bereits eine Analyse daruber anstellen konnen, weshalb sie am Ende des Schauspiels derart drastische Massnahmen unternommen hat. Um schliesslich auch das Umfeld der Figur richtig einschatzen zu konnen, ist es wichtig, das Umfeld des Autoren und die Zeit, in der er gelebt hat, zu beleuchten. Daher bildet eine kultur- und literaturhistorische Einordnung die Einleitung dieser Hausarbeit. Des Weiteren wird die Bedeutung der Frauenemanzipation zu thematisieren sein. Es gilt zu diskutieren, ob es Henrik Ibsen bewusst darauf angelegt hat, seinen Teil zum Thema Frau

Partners

Author: Nora Roberts

Publisher: Penguin

ISBN: 1101569662

Category: Fiction

Page: 214

View: 9486

Rivals turn to lovers in this novel of passion and suspense from #1 New York Times bestselling author Nora Roberts. Laurel Armand is a Southern belle on a mission—to be the best reporter in New Orleans. Matthew Bates is determined to beat her at her own game, while flirting his way into her bed. With their dangerous attraction simmering just below the surface, both Laurel and Matthew feed off their rivalry—until they’re forced to work together on a case of murder and madness. Caught up in their jobs and each other, resistance doesn’t stand a chance. They’re about to go all out in seeking the truth, finding justice, and firing up the passion between them… A NORA ROBERTS CLASSIC AVAILABLE DIGITALLY FOR THE FIRST TIME

Henrik Ibsens: Nora - Die Demaskierung einer Ehe

Author: S. Lauterbach

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638377008

Category: Literary Criticism

Page: 13

View: 5379

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: Literatur um 1900, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Schauspiel Nora (Ein Puppenheim) ist das berühmteste des Norwegers Henrik Ibsen, es bescherte ihm Weltruhm und machte ihn und Norwegen somit in der ganzen Welt bekannt. Das Stück wurde in sämtliche Weltsprachen übersetzt, auch wenn es zur damaligen Entstehungszeit viel Aufruhr und Unmut verursachte, da es als eines der bekanntesten Dramen der Frauenemanzipation angesehen wurde, und das obwohl Ibsen dieses niemals explizit angestrebt hätte . Dennoch ist bekannt, dass Ibsen sich stets für die Rechte der Frauen einsetzte und mit Aussagen, wie: „die Frauen sollen sie selbst, sollen Menschen sein, nicht nur Frauen ihrer Männer und die Mütter ihrer Kinder.“ machte er sich nicht nur Freunde. Die vorliegende Arbeit versucht nun dieses bemerkenswerte Stück zu untersuchen und zwar in Bezug auf die Ehe Noras und Helmers. Eine Ehe, die anfangs so glücklich wirkte und in Wirklichkeit nur eine aufgesetzte Maskerade war, ein Puppenheim für Helmers Gattin Nora, aus dem sie sich zuletzt befreit – die Demaskierung einer Ehe!

Inszenierungsanalyse von Thomas Ostermeiers Nora oder ein Puppenheim von Henrik Ibsen an der Berliner Schaubühne

Author: Alexia Berkowicz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638664414

Category:

Page: 60

View: 2604

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 1,0, Universitat Bayreuth, Veranstaltung: Inszenierungsanalyse, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Arbeit beinhaltet neben einem Regiebuchausschnitt mit Buhnen- und Bewegungsskizze, eine Transformationsanalyse nach Prof. Guido Hiss, eine Inszenierungsanalyse und eine stilistische Einordnung., Abstract: Eines seiner beruhmtesten Werke schuf Henrik Ibsen 1879 mit Ein Puppenheim" ( Et dukkehjem"), dem spater der gelaufigere Titel Nora" hinzugefugt wurde. Das Stuck loste in allen Kreisen, offentlich und privat, heftige Diskussionen aus und wurde Ibsens erster internationaler Erfolg. Mit ihm schrieb er sich in die Weltliteratur ein. 2002 inszenierte Thomas Ostermeier das Stuck an der Berliner Schaubuhne und erhielt damit eine Einladung zum 40. Berliner Theatertreffen, bei der bemerkenswerte Theaterinszenierungen der Saison ausgezeichnet werden. Vor allem Anne Tismer, die Darstellerin der Nora, wurde dort besonders gelobt und erhielt den Schauspiel-Preis 2003 des Deutschen Kritikerverbandes. Der Folgenden Inszenierungsanalyse dient als Grundlage der von Richard Linder ins Deutsche ubersetzte Text fur den Reclamverlag, im Folgenden Originaltext genannt, vereinzelt der norwegische Originaltext und die Fernsehadaption des ZDF fur den Theaterkanal 2003

Nora und Hedda Gabler von Henrik Ibsen

GeschlechterSzenen in Stephan Kimmigs Inszenierung am Thalia Theater Hamburg

Author: Ortrud Gutjahr

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826032882

Category:

Page: 148

View: 2423

Henrik Ibsen, Nora

(ein Puppenheim)

Author: Aldo Keel

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 86

View: 3402

Nora (Ein Puppenheim)

Reclams Universal-Bibliothek

Author: Henrik Ibsen

Publisher: Reclam Verlag

ISBN: 3159601854

Category: Fiction

Page: 96

View: 437

"Eine Frau kann nicht sie selbst sein in der Gesellschaft der Gegenwart, einer ausschließlich männlichen Gesellschaft, mit von Männern geschriebenen Gesetzen und Anklägern und Richtern, die über das weibliche Verhalten vom männlichen Standpunkt aus urteilen." (Henrik Ibsen) Text aus Reclams Universal-Bibliothek mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe.

Publikumsmagnet Sonderausstellung - Stiefkind Dauerausstellung?

Erfolgsfaktoren einer zielgruppenorientierten Museumsarbeit

Author: Nora Wegner

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839432294

Category: Business & Economics

Page: 300

View: 5072

Während Sonderausstellungen Publikumsmagnete für Museen sind, drohen ihre existenziellen Dauerausstellungen an Bedeutung zu verlieren. Was aber macht Sonderausstellungen so attraktiv? Und was unterscheidet das Publikum der Sonder- von dem der Dauerausstellungen? Nora Wegner beantwortet diese Fragen mittels einer umfassenden Vergleichsstudie an verschiedenen Museen. Sie entwickelt eine Typologie von Ausstellungsbesucher_innen, ermittelt Erfolgsfaktoren von Sonderausstellungen und leitet zudem praktische Empfehlungen für eine zielgruppenorientierte Museumsarbeit ab, die dem Spannungsfeld zwischen den Ausstellungen gerecht wird und Publikum auch für Dauerausstellungen gewinnt.

Ungezähmt – Nora und der Milliardär, 3

Author: Megan Harold

Publisher: Addictive Publishing

ISBN: N.A

Category: Fiction

Page: N.A

View: 4921

Er ist unberechenbar, sie hat ihr letztes Wort noch nicht gesprochen! *** „Du verbirgst Sachen vor mir... Du gibst nicht alles preis!“ „Du etwa?“ „Denk nur an meinen wunderbaren Sprung in Aspen! Ich finde, ich zeige dir meine Talente!“ „Höchstens dein Talent, anderen Angst einzujagen!“ „Du weißt, dass das nicht meine Absicht war“, sagt Neil, der wieder ernst geworden ist. „Aber du musst verstehen, dass ich nun einmal bin, wie ich bin, ich mag keine Regeln, ich mache, was ich will. So lebe ich, und das gefällt mir! Ein gesetztes, ruhiges Leben ist nichts für mich.“ „Keine Sorge, das habe ich sofort kapiert...“ „Und das macht dir keine Angst?“, fragt er ernst und streichelt mir sanft über die Wange. Der Zeitpunkt scheint gekommen zu sein! Ich schüttele den Kopf, und Neil lässt mich nicht aus den Augen. Es kommt mir so vor, als versuche er, in mir zu lesen, mich auszukundschaften. „Vielleicht hast du nicht genug gesehen...“, sagt er dann und hebt das Glas, um mir zuzuprosten. Mein Herz schlägt wie wild in meiner Brust, mein Atem geht immer schneller. Was versucht Neil mir da nur zu sagen? *** Nora ist erst vierundzwanzig Jahre alt, doch auf ihren Schultern lastet bereits eine große Verantwortung: Ihre Großeltern haben ihr die Leitung ihres New Yorker Hotels übertragen. Als Direktorin des einst prestigeträchtigen, mittlerweile aber heruntergekommenen Hellington Hotels muss sich die junge Frau mit kapriziösen Gästen und unbezahlten Rechnungen herumschlagen. Viel Arbeit und wenig Vergnügen – bis sie eines Tages Neil Cane trifft, den angesagtesten Designer der Welt. Alle wollen mit ihm arbeiten, weil sie sein Genie schätzen – und alle haben Angst vor ihm, denn er gilt als unberechenbar. Ihre Beziehung ist voller Leidenschaft, voller Überraschungen... und voller Spannungen. Freuen Sie sich nach Alles für ihn (Milliardär und Herrscher), Berauscht von Dir - Die Versuchung des Milliardärs und Überwältige mich! auf die neue Serie von Megan Harold! Ungezähmt – Nora und der Milliardär, Band 3 von 6.