OCR Classical Civilisation GCSE Route 1

Myth and Religion

Author: Ben Greenley,Dan Menashe,James Renshaw

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1350014885

Category: Religion

Page: 480

View: 7385

This textbook is endorsed by OCR and supports the specification for GCSE Classical Civilisation (first teaching September 2017). It covers the Thematic Study Component 11 and all three Literature and Culture options (Components 21–23): Thematic Study: Myth and Religion by Ben Greenley Literature and Culture 1: The Homeric World by Dan Menashe Literature and Culture 2: Roman City Life by James Renshaw Literature and Culture 3: War and Warfare by James Renshaw Why does Greek and Roman mythology remain so popular today? Why is the hero Odysseus such an interesting character? What was it like to watch a gladiatorial fight? Why was the Roman army so successful? This book guides GCSE students to a greater understanding of such issues. The opening chapter examines the lives of women in Greece and Rome, and also focuses on women in myth and legend. The following three chapters invite readers to explore the culture of the Mycenaeans, city life in the Roman world, and ancient Greek and Roman warfare, focusing both on aspects of ancient society and on related literature. The ideal preparation for the final examinations, all content is presented by experts and experienced teachers in a clear and accessible narrative. Ancient literary and visual sources are described and analysed, with supporting images and examples of non-prescribed sources. Helpful student features include study questions, activities, further reading, and boxes focusing in on key people, events and terms. Practice questions and exam guidance prepare students for assessment. A Companion Website is available at www.bloomsbury.com/class-civ-gcse.

OCR Classical Civilisation GCSE Route 2

Women in the Ancient World

Author: Robert Hancock-Jones,Dan Menashe,James Renshaw

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1350015040

Category: Literary Criticism

Page: 480

View: 7287

This textbook is endorsed by OCR and supports the specification for GCSE Classical Civilisation (first teaching September 2017). It covers the Thematic Study Component 12 and all three Literature and Culture options (Components 21–23): Thematic Study: Women in the Ancient World by Robert Hancock-Jones Literature and Culture 1: The Homeric World by Dan Menashe Literature and Culture 2: Roman City Life by James Renshaw Literature and Culture 3: War and Warfare by James Renshaw How much can we know about the lives of women in the ancient world? Why is the hero Odysseus such an interesting character? What was it like to watch a gladiatorial fight? Why was the Roman army so successful? This book guides GCSE students to a greater understanding of such issues. The opening chapter examines the lives of women in Greece and Rome, and also focuses on women in myth and legend. The following three chapters invite readers to explore the culture of the Mycenaeans, city life in the Roman world, and ancient Greek and Roman warfare, focusing both on aspects of ancient society and on related literature. The ideal preparation for the final examinations, all content is presented by experts and experienced teachers in a clear and accessible narrative. Ancient literary and visual sources are described and analysed, with supporting images and examples of non-prescribed sources. Helpful student features include study questions, activities, further reading, and boxes focusing in on key people, events and terms. Practice questions and exam guidance prepare students for assessment. A Companion Website is available at www.bloomsbury.com/class-civ-gcse.

OCR Ancient History GCSE Component 1

Greece and Persia

Author: Sam Baddeley,Paul Fowler,Lucy Nicholas,James Renshaw

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1350015172

Category: History

Page: 320

View: 9679

This textbook is endorsed by OCR and supports the specification for GCSE Ancient History (first teaching September 2017). It covers the whole of Component 1, both the compulsory Period Study and the three optional Depth Studies: Period Study: The Persian Empire, 559–465 BC by James Renshaw Depth Study: From Tyranny to Democracy, 546–483 BC by Sam Baddeley Depth Study: Athens in the Age of Pericles, 462–429 BC by Paul Fowler and James Renshaw Depth Study: Alexander the Great, 356–323 BC by Lucy Nicholas Was propaganda Persia's greatest weapon? How did Athens create democracy? Does Pericles' Athens deserve to be remembered as civilised or barbaric? How did Alexander dominate the ancient world by the age of 32? This book raises these and other key questions. GCSE students and their teachers will explore key political and social developments of the Greek and Persian worlds through the eyes of ancient historians and archaeology. This book invites us to look at ancient societies in a new light and helps explain the development of the modern world. The ideal preparation for the final examinations, all content is presented by experts and experienced teachers in a clear and accessible narrative. Ancient literary and visual sources are described and analysed, with supporting images. Helpful student features include study questions, further reading, and boxes focusing in on key people, events and terms. Practice questions and exam guidance prepare students for assessment. A Companion Website is available at www.bloomsbury.com/anc-hist-gcse.

Römische Geschichte

Author: Cassius Dio Cocceianus

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 9442

Der Gesang der Nachtigall

Author: Lucy Strange

Publisher: Königskinder

ISBN: 3646920475

Category: Juvenile Fiction

Page: 336

View: 3449

England 1919. Seitdem sie und ihre Familie nach Hope House gezogen sind, ist die zwölfjährige Henry ganz auf sich allein gestellt. Mama ist krank, Vater arbeitet außer Landes und Nanny Jane muss sich um Baby Piglet kümmern. Sich selbst und ihren Büchern überlassen, beginnt Henry, ihre neue Umgebung zu erkunden: das große Haus mit seinem vergessenen Dachboden, das geheimnisvolle Licht, das jenseits des Garten durch die Bäume schimmert, und die geisterhaften Schatten, die niemand außer ihr zu sehen scheint. Und auch niemand außer ihr scheint zu merken, in welcher Gefahr ihre Familie schwebt ...

Die römische Armee

Author: Paul Rosen

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640207793

Category:

Page: 60

View: 8519

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: 2,7, Humboldt-Universitat zu Berlin, Veranstaltung: Proseminar Ceasars gallischer Krieg, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der nun folgenden Arbeit mochte ich mich mit der romischen Armee befassen. Dazu muss man allerdings einschrankend sagen, dass eine umfassende Arbeit uber das romische Heerwesen konsequenterweise einen Zeitraum von mehreren hundert Jahren umfassen musste. In dieser langen Zeitspanne war das Imperum Romanum und mithin sein Heer mehrfach politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Anderungen unterworfen. Es wurde also den Rahmen der vorgegebenen Arbeit sprengen, die romische Armee durch ihre gesamte Geschichte zu begleiten, und samtliche Neuerungen bzw. Anderungen anzufuhren. Aus diesem Grund konzentriere ich mich auf die Zeit Caesars [100-44 v.Chr.], der sich ca.60 v. Chr. die Neuerungen der Heeresreform des Marius zu Nutze machte, um sich wahrend seiner Konsulnzeit in Gallien eine machtige Privatarmee' aufzubauen, die den Grundstock seiner spateren Macht legte. Meine Arbeit konzentriert sich auf die Frage, warum die romische Armee so erfolgreich war und in der ca. 1000-jahrigen Geschichte des romischen Reiches durch Eroberungsfeldzuge dazu beitrug, dass Rom von einem Stadtstaat zum romische Imperium heranwuchs. Dieses umfasste in seiner grossten Ausdehnung unter Kaiser Trajan (regierte von 98 bis 117 n. Chr.) den gesamten Mittelmeerraum, sowie Gallien, Britannien, den heutigen Balkan, die Turkei und Teile des nahen Ostens bis zum kaspischen Meer und dem persischen Golf. Ich nahere mich dem Gegenstand, die Armee Caesars, indem ich mich zunachst mit der Organisation der Armee befasse. Als Literatur fur die Erforschung der Organisation der Armee zur Zeit Caesars bietet sich das Werk von G.Veith, sowie von W. Rustow an. Als nachstes werde ich mich dann mit dem Exerzieren beschaftigen. Dieses Exerzieren

Kleopatra

Ein Leben

Author: Stacy Schiff

Publisher: C. Bertelsmann Verlag

ISBN: 3641083311

Category: History

Page: 448

View: 1789

Die glänzend erzählte Lebensgeschichte der legendären ägyptischen Königin Kleopatra VII., letzter weiblicher Pharao Ägyptens, ist heute hinter Mythen, übler Nachrede und märchenhafter Schönheit verborgen. Stacy Schiff , Pulitzer-Preisträgerin, zeigt in ihrer Biografie dank intensiver Recherche und neuer Auswertung antiker Quellen nicht nur die laszive Verführerin und das intrigante Machtweib, sondern enthüllt eine außerordentlich starke Herrscherin – selbstbewusst, versiert in politischem Kalkül, diplomatisch und visionär. Detailfülle und Mut zum zugespitzten historischen Urteil, sprachliche Eleganz und provokantspritzige Porträts der mächtigen Mit- und Gegenspieler an Kleopatras Seite versetzen den Leser ins alte Reich am Nil mit seinem weltläufigen Charme und seiner machtpolitischen Unerbittlichkeit.

Die Armee Alexanders des Großen

Author: Nick Sekunda,Waldemar Heckel,Angus McBride,Ryan Jones

Publisher: N.A

ISBN: 9783939908784

Category:

Page: 112

View: 1159

Das Buch der Symbole

Author: Ami Ronnberg

Publisher: N.A

ISBN: 9783836525725

Category: Archetype (Psychology)

Page: 807

View: 372

Wunder

Author: Raquel J. Palacio

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446242848

Category: Juvenile Fiction

Page: 384

View: 4953

August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August.

Das Frauenfest

Author: Aristophanes

Publisher: N.A

ISBN: 9783150187913

Category:

Page: 93

View: 6348

Der Frieden

Komödie

Author: Aristophanes

Publisher: N.A

ISBN: 9783150085219

Category:

Page: 96

View: 6593

Troja und die Rückkehr des Odysseus

die Geschichte der Ilias und der Odyssee

Author: Rosemary Sutcliff

Publisher: N.A

ISBN: 9783423713320

Category: Trojan War

Page: 316

View: 3081

Griechische Mythologie

Quellen und Deutung

Author: Robert Graves

Publisher: N.A

ISBN: 9783866472112

Category:

Page: 759

View: 664

Der Kaufmann von Venedig

Author: William Shakespeare

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843038309

Category: Drama

Page: 96

View: 8395

William Shakespeare: Der Kaufmann von Venedig Erstmals ins Deutsche übersetzt von Christoph Martin Wieland (1763). Die vorliegende Übersetzung stammt von August Wilhelm Schlegel. Erstdruck in: Shakspeare's dramatische Werke. Übersetzt von August Wilhelm Schlegel, Bd. 4, Berlin (Johann Friedrich Unger) 1799. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Textgrundlage ist die Ausgabe: William Shakespeare: Sämtliche Werke in vier Bänden. Band 1, Herausgegeben von Anselm Schlösser. Berlin: Aufbau, 1975. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Maurycy Gottlieb, Shylock und Jessica, 1876. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Georg Steindorff und die deutsche Ägyptologie im 20. Jahrhundert

Wissenshintergründe und Forschungstransfers

Author: Susanne Voss,Dietrich Raue

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110477564

Category: Art

Page: 591

View: 6288

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in der deutschen Ägyptologie das Bild von der wertfreien Wissenschaft etabliert, wonach die Vorgängergenerationen unberührt vom wechselnden Zeitgeist und zeitgenössischen Ideologien „objektiv" geforscht und geurteilt hätten. Erst seit wenigen Jahren hat sich der Blick für die Historisierung des Fachs und seiner Inhalte geöffnet. Die methodische Aufarbeitung des Briefnachlasses Georg Steindorffs in Leipzig soll einen Beitrag zu dieser kritischen Selbstvergewisserung des Fachs leisten. Ihre Ergebnisse erfordern einen Perspektivwechsel. Unter der Fragestellung „Wissenshintergründe und Forschungstransfers am Beispiel des Ägyptologen Georg Steindorff" wurden Motive und Forschungswege, Rahmenbedingungen und interne Verhältnisse ermittelt, die ein neues Licht auf das Fach werfen. In einem nicht erwarteten Umfang stellen sich deutsche Ägyptologen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Vertreter einer Geisteswissenschaft dar, die sich im Spannungsverhältnis dramatischer Zeitgeschehnisse und nicht zuletzt vor dem Hintergrund eines andauernden Legitimationskampfs geistige und politische Trends zunutze machten.