Development Co-operation Report 2015 Making Partnerships Effective Coalitions for Action

Making Partnerships Effective Coalitions for Action

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264233148

Category:

Page: 344

View: 9757

This edition explores the potential of networks and partnerships to create incentives for responsible action, as well as innovative, fit-for-purpose ways of co-ordinating the activities of diverse stakeholders. It looks at a number of existing partnerships and provides practical guidance.

OECD-Umweltausblick bis 2050 Die Konsequenzen des Nichthandelns

Die Konsequenzen des Nichthandelns

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264172866

Category:

Page: 400

View: 7911

Wie werden wirtschaftliche und soziale Entwicklungen die Umwelt bis 2050 beeinflussen? Welche Maßnahmen sind nötig, um den wichtigsten ökologischen Herausforderungen zu begegnen, und mit welchen Konsequenzen müssen wir im Falle von politischer Untätigkeit rechnen? Der Umweltausblick liefert Analysen ökonomischer und ökologischer Trends. Im Zentrum der Projektionen stehen vier Bereiche, anhand derer sich die Zukunft unseres Planeten entscheiden wird: Klimawandel, Artenvielfalt, Wasser sowie Umwelt und Gesundheit.

Development Co-operation Report 2013 Ending Poverty

Ending Poverty

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264201017

Category:

Page: 290

View: 6318

The Development Co-operation Report is the key annual reference document for statistics and analysis on trends in international aid.

Unsere gemeinsame Zukunft

Bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 348

View: 3674

OECD Territorialexamen: Schweiz

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264560653

Category:

Page: 212

View: 5894

Das Examen betont die Notwendigkeit, Regionalpolitik auf das ganze Land auszudehnen und stärker mit der Raumplanung zu verknüpfen, um sicherzustellen, dass alle Landesteile von den Vorteilen von Liberalisierung und Globalisierung profitieren können.

Die DAC-Leitlinien Armutsbekämpfung

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264594779

Category:

Page: 164

View: 2269

Die DAC-Leitlinien für die Armutsbekämpfung enthalten konkrete Informationen über die Art der Armut wie auch über die effizientesten Konzepte, Maßnahmen, Instrumente und Wege für die Bewältigung der Armut.

OECD-Umweltausblick bis 2030

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264043322

Category:

Page: 522

View: 6758

Der OECD-Umweltausblick bis 2030 liefert Analysen ökonomischer und ökologischer Trends bis 2030 sowie Simulationen politischer Maßnahmen zur Bewältigung der wichtigsten Herausforderungen.

Development Co-operation Report 2012 Lessons in Linking Sustainability and Development

Lessons in Linking Sustainability and Development

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9789264178083

Category:

Page: 296

View: 8954

The Development Co-operation Report is the key annual reference document for statistics and analysis on trends in international aid. This year, the Development Co-operation Report 2012 seeks to provide insights into how to address today’s sustainable development challenges.

Dead Aid

Warum Entwicklungshilfe nicht funktioniert und was Afrika besser machen kann

Author: Dambisa Moyo

Publisher: Haffmans & Tolkemitt

ISBN: 3942989719

Category: Social Science

Page: 236

View: 8992

Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.

Renten auf einen Blick 2013: OECD- und G20-Länder – Indikatoren

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264208186

Category:

Page: 390

View: 4676

Diese umfassende Untersuchung der Rentensysteme in den OECD-Ländern und ausgewählten Nicht-OECD-Ländern setzt sich mit den jüngsten Trends beim Renteneintritt und bei der Erwerbstätigkeit im Alter auseinander und bietet ausführliche Länderprofile.

Making Dispute Resolution More Effective - MAP Peer Review Report, Switzerland (Stage 1)

Inclusive Framework on BEPS: Action 14

Author: Organisation de coopération et de développement économiques,Organisation for Economic Co-operation and Development

Publisher: N.A

ISBN: 9789264282650

Category: Switzerland

Page: 65

View: 1511

In 2013, OECD and G20 countries, working together on an equal footing, adopted a 15-point Action Plan to address base erosion and profit shifting (BEPS). Under Action 14, countries have committed to implement a minimum standard to strengthen the effectiveness and efficiency of the mutual agreement procedure (MAP). The MAP is included in Article 25 of the OECD Model Tax Convention and commits countries to endeavour to resolve disputes related to the interpretation and application of tax treaties. The Action 14 Minimum Standard has been translated into specific terms of reference and a methodology for the peer review and monitoring process. The minimum standard is complemented by a set of best practices. The peer review process is conducted in two stages. Stage 1 assesses countries against the terms of reference of the minimum standard according to an agreed schedule of review. Stage 2 focuses on monitoring the follow-up of any recommendations resulting from jurisdictions' stage 1 peer review report. This report reflects the outcome of the stage 1 peer review of the implementation of the Action 14 Minimum Standard by Switzerland, which is accompanied by a document addressing the implementation of best practices.

Kernenergie heute

Author: Nea,Nuclear Energy Agency

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9789264026537

Category: Electronic books

Page: 120

View: 8041

Die Studie befasst sich mit den wichtigsten gegenwärtigen Fragen zur Kernenergie, und gibt einen zuverlässigen, auf Fakten gestützten Überblick über die Thematik. In der Studie werden die grundlegenden Fragen angesprochen, die für die Kernenergiedebatte heute von Bedeutung sind. Es werden wissenschaftliche und technologische Grundlagen ausgearbeitet sowie Fakten und offene Fragen im Zusammenhang mit der Behandlung radioaktiver Abfälle, der kerntechnischen Sicherheit, dem Strahlenschutz, der Wirtschaftlichkeit sowie dem internationalen Atomrecht und der Nichtverbreitung von Kernwaffen behandelt. Es wird die Kernenergie im Kontext der nachhaltigen Entwicklung betrachtet und auch auf das Potenzial neuer Kernenergie-Technologien eingegangen.