Secularism

Politics, Religion, and Freedom

Author: Andrew Copson

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0198809131

Category: Religion

Page: 176

View: 4435

Until the modern period the integration of church (or other religion) and state (or political life) had been taken for granted. The political order was always tied to an official religion in Christian Europe, pre-Christian Europe, and in the Arabic world. But from the eighteenth century onwards, some European states began to set up their political order on a different basis. Not religion, but the rule of law through non-religious values embedded in constitutions became the foundation of some states -- a movement we now call secularism. In others, a de facto secularism emerged as political values and civil and criminal law altered their professed foundation from a shared religion to a non-religious basis. Today secularism is an increasingly hot topic in public, political, and religious debate across the globe. It is embodied in the conflict between secular republics -- from the US to India -- and the challenges they face from resurgent religious identity politics; in the challenges faced by religious states like those of the Arab world from insurgent secularists; and in states like China where calls for freedom of belief are challenging a state imposed non-religious worldview. In this short introduction Andrew Copson tells the story of secularism, taking in momentous episodes in world history, such as the great transition of Europe from religious orthodoxy to pluralism, the global struggle for human rights and democracy, and the origins of modernity. He also considers the role of secularism when engaging with some of the most contentious political and legal issues of our time: "blasphemy," "apostasy," religious persecution, religious discrimination, religious schools, and freedom of belief and thought in a divided world.

Ein säkulares Zeitalter

Author: Charles Taylor

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518740407

Category: Philosophy

Page: 1297

View: 7492

Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.

Politische Philosophie und die Herausforderung der Offenbarungsreligion

Author: Heinrich Meier

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406654754

Category: Political Science

Page: 236

View: 8389

Die Offenbarungsreligion fordert die Philosophie theologisch und politisch heraus. Ihr Wahrheitsanspruch und ihre Gehorsamsforderung widerstreiten dem Recht und der Notwendigkeit der Philosophie, die auf freies, rückhaltloses Fragen gegründet ist. Sowenig der Autor die Philosophie als eine akademische Disziplin begreift, so wenig versteht er die Politische Philosophie als ein Feld im Garten der Philosophie. Sie ist vielmehr, so lautet seine These, eine besondere Wendung, eine Änderung der Blick- und Fragerichtung, die einen Unterschied im Ganzen macht. Denn die Philosophie bedarf zu ihrer rationalen Begründung und politischen Verteidigung der Besinnung auf die Bedingungen ihrer Existenz und der Auseinandersetzung mit ihrer anspruchsvollsten Alternative. Heinrich Meier, einer der besten Kenner von Jean-Jacques Rousseau und Leo Strauss, entfaltet den Streit, von dem dieses Buch handelt, in exemplarischen Auslegungen zweier Meisterwerke der Politischen Philosophie: Im Dialog mit Gedanken über Machiavelli, dem komplexesten und kontroversesten Traktat von Strauss, und in einer neuen Deutung der berühmtesten Schrift Rousseaus, Vom gesellschaftlichen Vertrag, des modernen Gegenentwurfs zur Theokratie in allen ihren Erscheinungsformen.

Freedom of Religion and the Secular State

Author: Russell Blackford

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 1118153308

Category: Political Science

Page: 224

View: 5276

Exploring the relationship between religion and the state Focusing on the intersection of religion, law, and politics incontemporary liberal democracies, Blackford considers the conceptof the secular state, revising and updating enlightenment views forthe present day. Freedom of Religion and the Secular State offers acomprehensive analysis, with a global focus, of the subject ofreligious freedom from a legal as well as historical andphilosophical viewpoint. It makes an original contribution tocurrent debates about freedom of religion, and addresses a wholerange of hot-button issues that involve the relationship betweenreligion and the state, including the teaching of evolution inschools, what to do about the burqa, and so on.

Spinoza: A Very Short Introduction

Author: Roger Scruton

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191604534

Category: Philosophy

Page: 144

View: 7801

Benedict de Spinoza (1632-77) was at once the father of the Enlightenment and the last sad guardian of the medieval world. In his brilliant synthesis of geometrical method, religious sentiment, and secular science, he attempted to reconcile the conflicting moral and intellectual demands of his epoch, and to present a vision of humanity as simultaneously bound by necessity and eternally free. In this book Roger Scruton presents a clear and systematic analysis of Spinoza's thought, and shows its relevance to today's intellectual preoccupations. ABOUT THE SERIES: The Very Short Introductions series from Oxford University Press contains hundreds of titles in almost every subject area. These pocket-sized books are the perfect way to get ahead in a new subject quickly. Our expert authors combine facts, analysis, perspective, new ideas, and enthusiasm to make interesting and challenging topics highly readable.

Die Augsburgische Konfession

Author: Philipp Melanchthon

Publisher: tredition

ISBN: 3842413343

Category:

Page: 84

View: 7706

Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veroffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Grossteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhaltlich. Mit der Buchreihe TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bucher zu verlegen - und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Forderung der Kultur. Sie tragt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten

Governance of Diversity

Zum Umgang mit kultureller und religiöser Pluralität in säkularen Gesellschaften

Author: Gunnar Folke Schuppert

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 359350801X

Category: Political Science

Page: 279

View: 451

Moderne Gesellschaften sind durch einen hohen Grad kultureller und religiöser Pluralität gekennzeichnet. Globalisierung und transnationale Migration steigern diese Vielfalt noch. Man kann daher heute den Umgang mit kulturellen und religiösen Minderheiten als das zentrale Governance-Problem säkularer Gesellschaften bezeichnen. Dieses Buch zeigt auf, welche Strategien für einen säkularen Verfassungsstaat dafür in Betracht kommen und welche Teile der Religionsverfassung einer pluralistischen Gesellschaft unverzichtbar sind.

Humanism: A Very Short Introduction

Author: Stephen Law

Publisher: Oxford University Press, USA

ISBN: 0199553645

Category: Philosophy

Page: 150

View: 623

Summary: Philosopher Stephen Law explains why humanism--though a rejection of religion--nevertheless provides both a moral basis and a meaning for our lives.-publisher description.

Unterwegs zum Buddha

sein Leben, seine Lehre, seine Wirkung

Author: Pankaj Mishra

Publisher: N.A

ISBN: 9783896671349

Category:

Page: 444

View: 7349

Multiculturalism: A Very Short Introduction

Author: Ali Rattansi

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199546037

Category: Social Science

Page: 184

View: 4763

Has multiculturalism failed? Is it time to move on? What is the alternative? Ali Rattansi explores the issues, from national identity and social cohesion to cultural fragmentation and 'political correctness'. Providing a balanced assessment of the truth and falsity of the charges against multiculturalism, he explores new ideas for the future.

Soziologische Phantasie

Author: C. Wright Mills

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 365810015X

Category: Social Science

Page: 325

View: 1622

Soziologische Phantasie, die erstmals 1963 erschienene deutsche Übersetzung von C. Wright Mills‘ The Sociological Imagination, darf zurecht als Meilenstein wissenschaftlich-politischer Debatten in den Vereinigten Staaten betrachtet werden und zählt auch heute noch zu einer der wichtigsten Selbstkritiken der Soziologie. Mills schlägt hier einen dritten Weg zwischen bloßem Empirismus und abgehobener Theorie ein: Er plädiert für eine kritische Sozialwissenschaft, die sich weder bürokratisch instrumentalisieren lässt noch selbstverliebt vor sich hin prozessiert, sondern gesellschaftliche Bedeutung erlangt, indem sie den Zusammenhang von persönlichen Schwierigkeiten und öffentlichen Problemen erhellt. Eben dies sei Aufgabe und Verheißung einer Soziologie, die sich viel zu häufig „einer merkwürdigen Lust an der Attitüde des Unbeteiligten“ hingebe.

Die Vernetzung der Welt

Ein Blick in unsere Zukunft

Author: Eric Schmidt,Jared Cohen

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644030618

Category: Political Science

Page: 448

View: 7819

Welche Konsequenzen wird es haben, wenn in Zukunft die überwiegende Mehrheit der Weltbevölkerung online ist? Wenn Informationstechnologien so allgegenwärtig sind wie Elektrizität? Was bedeutet das für die Politik, die Wirtschaft – und für uns selbst? Diese Fragen beantwortet ein außergewöhnliches Autorenduo: Eric Schmidt, der Mann, der Google zu einem Weltunternehmen gemacht hat, und Jared Cohen, ehemaliger Berater von Hillary Clinton und Condoleezza Rice und jetzt Chef von Googles Denkfabrik. In diesem aufregenden Buch führen sie uns die Chancen und Gefahren jener eng vernetzten Welt vor Augen, die die meisten von uns noch erleben werden. Es ist die sehr konkrete Vision einer Zukunft, die bereits begonnen hat. Und ein engagiertes Plädoyer dafür, sie jetzt zu gestalten – weil Technologie der leitenden Hand des Menschen bedarf, um Positives zu bewirken.

Modern War: A Very Short Introduction

Author: Richard English

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191667749

Category: History

Page: 144

View: 5565

Warfare is the most dangerous threat faced by modern humanity. It is also one of the key influences that has shaped the politics, economics, and society of the modern period. But what do we mean by modern war? What causes modern wars to begin? Why do people fight in them, why do they end, and what have they achieved? In this accessible and compelling Very Short Introduction, Richard English explores the assumptions we make about modern warfare and considers them against the backdrop of their historical reality. Drawing on the wide literature available, including direct accounts of the experience of war, English provides an authoritative account of modern war: its origins, evolution, dynamics, and current trends. ABOUT THE SERIES: The Very Short Introductions series from Oxford University Press contains hundreds of titles in almost every subject area. These pocket-sized books are the perfect way to get ahead in a new subject quickly. Our expert authors combine facts, analysis, perspective, new ideas, and enthusiasm to make interesting and challenging topics highly readable.

Radikalaufklärung

Author: Jonathan I. Israel,Martin Mulsow

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518798103

Category: Political Science

Page: 277

View: 3271

Seit einem Jahrzehnt gibt es eine intensive Forschung zur »Radikalaufklärung« – dem atheistischen, skeptischen und materialistischen Flügel des Denkens im späten 17. und 18. Jahrhundert. Vor allem Jonathan Israel hat für die aufregende These argumentiert, dass diese radikalen Aufklärer verantwortlich sind für die Errungenschaften der Moderne, für Freiheit und Menschenrechte, Gleichheit und Toleranz, und dass der Spinozismus eine zentrale Rolle bei deren Durchsetzung gespielt hat. In diesem Band setzen sich acht führende nationale und internationale Experten mit Israels These auseinander und zeigen die Vielfalt und Deutungen der Radikalaufklärung auf. Mit Beiträgen von Silvia Berti, Wiep van Bunge, Margaret C. Jacob, Anthony McKenna u. a.

Islam, Secularism, and Liberal Democracy

Toward a Democratic Theory for Muslim Societies

Author: Nader Hashemi

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199886520

Category: Religion

Page: 310

View: 2377

Islam's relationship to liberal-democratic politics has emerged as one of the most pressing and contentious issues in international affairs. In Islam, Secularism, and Liberal Democracy, Nader Hashemi challenges the widely held belief among social scientists that religious politics and liberal-democratic development are structurally incompatible. This book argues for a rethinking of democratic theory so that it incorporates the variable of religion in the development of liberal democracy. In the process, it proves that an indigenous theory of Muslim secularism is not only possible, but is a necessary requirement for the advancement of liberal democracy in Muslim societies.

Volksreligion und Herrschaftskirche

Die Wurzeln religiösen Verhaltens in westlichen Gesellschaften

Author: N.A

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663117731

Category: Social Science

Page: 318

View: 4708

Das Kirchenvolksbegehren, das heuer in Österreich durchgeführt und von mehr als einer halben Million Menschen unterschrieben wurde, bringt zum Ausdruck, daß es in der Kirche wieder einmal -wie schon so oft in der Ge schichte - gärt. Es beweist aber auch, daß die christliche Religion vielen Menschen auch heute noch ein Anliegen ist. Schon folgen dem Österreichi schen Volksbegehren ähnliche Initiativen in Deutschland und in anderen Ländern. Die Aufhebung des Pflichtzölibats, der Abbau der amtskirchlichen Hierarchie und die Aufwertung der Laien in der Kirche sind Forderungen, die schon vor 500 Jahren gestellt wurden. Heute kommt noch der Wunsch hinzu, die katholische Kirche möge endlich von ihren nicht mehr zeitgemä ßen Positionen zur Sexualität und zur Frage des weiblichen Priesteramtes Abstand nehmen und anstelle ihrer "Drohbotschaft" die christliche "Frohbotschaft" in den Vordergrund stellen. Im vorliegenden Buch, der überarbeiteten Fassung meiner Habilitationsschrift, wird nicht näher auf diese aktuellen innerkirchlichen Geschehnisse eingegangen, sie bilden je doch den gesellschaftlichen Hintergrund meiner Überlegungen. Ich gehöre selbst zu jenen Menschen, die die kirchliche Religion und Moral als bedrük kend erlebt und aus diesem Grund der Kirche den Rücken gekehrt haben. Gleichzeitig bin ich aber ein religiös Suchender geblieben und nicht bereit, die Religion in ihren vielfaltigen Erscheinungsformen auf den Abfallhaufen der Geschichte zu werfen.

Freedom in Religion or Freedom from Religion

The Great American Cultural War between Traditionalists and Secularists

Author: James Larry Hood

Publisher: Government Institutes

ISBN: 9780761850502

Category: Social Science

Page: 84

View: 2658

This book explores the argument between Traditionalists and Secularists over religion and their very different understandings of the meaning of freedom. Does the old religion, the western tradition as manifested in the United States, sustain and strengthen freedom or does it circumscribe freedom so much that religion destroys freedom?