Sheaves on Manifolds

With a Short History. «Les débuts de la théorie des faisceaux». By Christian Houzel

Author: Masaki Kashiwara,Pierre Schapira

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3662026619

Category: Mathematics

Page: 512

View: 5883

Sheaf Theory is modern, active field of mathematics at the intersection of algebraic topology, algebraic geometry and partial differential equations. This volume offers a comprehensive and self-contained treatment of Sheaf Theory from the basis up, with emphasis on the microlocal point of view. From the reviews: "Clearly and precisely written, and contains many interesting ideas: it describes a whole, largely new branch of mathematics." –Bulletin of the L.M.S.

Weil Conjectures, Perverse Sheaves and l’adic Fourier Transform

Author: Reinhardt Kiehl,Rainer Weissauer

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3662045761

Category: Mathematics

Page: 375

View: 4548

The authors describe the important generalization of the original Weil conjectures, as given by P. Deligne in his fundamental paper "La conjecture de Weil II". The authors follow the important and beautiful methods of Laumon and Brylinski which lead to a simplification of Deligne's theory. Deligne's work is closely related to the sheaf theoretic theory of perverse sheaves. In this framework Deligne's results on global weights and his notion of purity of complexes obtain a satisfactory and final form. Therefore the authors include the complete theory of middle perverse sheaves. In this part, the l-adic Fourier transform is introduced as a technique providing natural and simple proofs. To round things off, there are three chapters with significant applications of these theories.

Slenderness

Author: Radoslav Dimitric

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 110847442X

Category: Mathematics

Page: 323

View: 8098

A leading expert presents a unified concept of slenderness in Abelian categories, with numerous open problems and exercises.

Funktionentheorie 2

Riemann ́sche Flächen Mehrere komplexe Variable Abel ́sche Funktionen Höhere Modulformen

Author: Eberhard Freitag

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642453074

Category: Mathematics

Page: 526

View: 9834

Das Buch bietet eine vollständige Darstellung der Funktionentheorie, beginnend mit der Theorie der Riemann`schen Flächen einschließlich Uniformisierungstheorie sowie einer ausführlichen Darstellung der Theorie der kompakten Riemann`schen Flächen, Riemann-Roch`schem Satz, Abel`schem Theorem und Jacobi`schem Umkehrtheorem. Hierdurch motiviert wird eine kurze Einführung in die Funktionentheorie mehrerer Veränderlicher gegeben und dann die Theorie der Abel`schen Funktionen bis hin zum Thetasatz entwickelt. Daran anschließend und hierdurch motiviert wird eine Einführung in die Theorie der höheren Modulfunktionen gegeben.

Algebraische Transformationsgruppen und Invariantentheorie Algebraic Transformation Groups and Invariant Theory

Author: Hanspeter Kraft,Slodowy

Publisher: Birkhäuser

ISBN: 9783764322847

Category: Mathematics

Page: 214

View: 8948

Der. vorliegende Band enthält eine Reihe von einführenden Vorlesungen, die von verschiedenen Autoren im Rahmen von zwei DMV-Seminaren zum Thema "Algebraische Transjormationsgruppen und Invariantentheorie" gehalten wur den. Entsprechend der allgemeinen Zielsetzung der DMV-Seminare sollten sowohl grundlegende Techniken und Resultate vorgestellt als auch Einblicke in aktuelle Entwickl~ngen gegeben werden. Was die Grundlagen anbetrifft, so haben wir sie hier nicht in vollem Umfang widergegeben. Im Bedarfsfall mag der Leser unsere Bücher "Geometrische Methoden in der Invariantentheorie"l und "Invariant Theory"2 zu Rate ziehen, auf die sich die einführenden Vorträge stützten. Leider konnten auch nicht alle aktuellen Entwicklungen berücksichtigt werden, über die im Seminar berichtet wurde. Die Ziele der hier vorliegenden Beiträge, auf deren Inhalt wir in der Einführung ausführlicher eingehen werden, sind entsprechend unterschiedlicher Natur. Einige liefern Darstellungen bereits publizierter Theorien, wobei sie allerdings ein größeres Gewicht auf Motivation und die Ausführung von Beispie len legen, als dies in den Originalarbeiten möglich war. Andere leiten grundle gende Resultate auf neue "reise her oder stellen sie aus anderer Sicht dar. Schließlich werden auch noch einzelne Einblicke in aktuelle Forschungsrichtun gen gegeben. Wir hoffen, daß durch diesen Band zahlreiche Resultate der Theorie der algebraischen Transformationsgruppen leichter zugänglich geworden sind, und daß der Leser mit ihm eine nützliche Basis für die Lektüre aktueller Forschungsarbeiten erhält.

Guerilla Marketing für Dummies

Author: Jonathan Margolis,Patrick Garrigan

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527642013

Category: Business & Economics

Page: 329

View: 7104

Guerilla Marketing ist unkonventionell und kreativ, ?berraschend und pfiffig. Es muss nicht viel kosten und ist deshalb auch f?r kleinere Unternehmen geeignet und vor allem: Es macht richtig Spa? und bringt Ihnen neue Kunden! Dieses Buch ist voll von Ideen und Tipps, konkreten Ratschl?gen und Beispielen. Sie erfahren, welche Aktionen Sie auf der Stra?e durchf?hren k?nnen, wie Sie im Internet bei Ihren Kunden punkten und wie Kooperationen Geld sparen und Aufmerksamkeit erregen k?nnen. Eine wahre Fundgrube f?r kreative Marketingideen!

Bis du stirbst

Thriller

Author: Michael Robotham

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641063027

Category: Fiction

Page: 352

View: 1262

Er war zur falschen Zeit am falschen Ort, und jetzt lässt ihn der Alptraum nicht mehr los ... Sami Macbeth hat das Leben übel mitgespielt. Gerade erst musste er eine dreijährige Gefängnisstrafe absitzen für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Frisch entlassen will er ein neues Leben beginnen. Doch dann muss er feststellen, dass seine Schwester verschwunden ist, und kurze Zeit später wird er in einen Anschlag auf die Londoner U-Bahn verwickelt. Er braucht dringend Hilfe, die er bei dem ehemaligen Polizisten Vincent Ruiz sucht. Und Ruiz macht schon bald einige interessante Entdeckungen ...

Geometrie der Lage

Author: Karl Georg Christian von Staudt

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Curves

Page: 216

View: 3796

Zur sozialen Konstruktion von Geschmackswahrnehmung

Author: Michael Borg-Laufs

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322901416

Category: Psychology

Page: 176

View: 6667

1 Erkenntnisinteresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1. 1 Warum Konstruktivismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1. 1. 1 Ein emanzipatorisches Paradigma . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1. 1. 2 Konstruktivismus und Ethik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 1. 1. 3 Konstruktivistische Imperative fUr das wissenschaftliche Vorgehen . . . . 8 1. 1. 4 Sozialer Konstruktivismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 1. 2 Warum Wahmehmungspsychologie? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 1. 3 Warum Geschmackswahmehmung? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 3. 1 Zum "Prinzip der undifferenzierten Codierung" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 3. 2 Kultur & Geschmack . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 1. 3. 3 Ein wichtiger Unterschied zwischen "Schmecken" und "Sehen" . . . . . . . . 18 1. 4 Warum Vegetarier? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 1. 4. 1 Vegetarier als EBkulturwechsler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 1. 4. 2 Uber-Vegetarier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 2 Geschmackswahmehmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . '" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 2. 1 Anfange der Geschmacksforschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 2. 2 Biologische und genetische Ansiitze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 2. 2. 1 Belege gegen die "traditionellen" Ansiitze '" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 2. 3 Industrielle Geschmacksforschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 2. 4 Geschmack, Geruch, Optik und all die anderen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 2. 5 Die Sprache der Geschmackswahmehmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 2. 6 EinfluB der Kultur und Kulturvergleiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 3 Konstruktivismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 3. 1 Entfemte Verwandte: Die Strukturalisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 3. 2 Die Binnenpsyche: Radikaler Konstruktivismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 3. 2. 1 Perspektivenwechsel: Von'den Sinnesorganen zum Gehim . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 3. 2. 2 Fragen an den Radikalen Konstruktivismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 3. 2. 3 Konstruktivismus und Gestaltpsychologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 3. 2. 4 Autopoiese und Selbstreferentialitat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 3. 3 Ein sozial-konstruktivistischer Ansatz . . . , . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 3. 3. 1 Yom DenkkolleKtiv und den Geschmacksgestalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 3. 3. 2 Unsere Sprache bestimmt unsere Welt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 3. 3. 3 Das ''Y''-Modell der Wahmehmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 4 Ableitung der Fragestellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 4. 1 Die Divergenz - Hypothese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Persönlichkeit entwickeln

Beratung von jungen Menschen in einer Identitätskrise

Author: Rüdiger Haar

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3525670052

Category: Psychology

Page: 129

View: 1161

Eine der großen Aufgaben des Jugend- und frühen Erwachsenenalters ist die Entwicklung der eigenen Identität. Dabei bedarf es nicht selten unterstützender Beratung, die inneren und äußeren Ansprüche an die eigene Persönlichkeit in Einklang zu bringen. Neben der seelischen Ausgeglichenheit kommt es auch auf ein stimmiges Körpergefühl und die kognitive Einschätzung des Selbst an. Ein inneres Mit-Sich-Selbst-Gleichsein gehört ebenso zur Identität wie das Gefühl einer Übereinstimmung mit der gruppenspezifischen Eigenart der Gleichaltrigen. Das Buch gibt einen tiefen Einblick in die Praxis eines Jugendlichenpsychotherapeuten. Die psychologischen Methoden finden dabei genauso Berücksichtigung wie theologisch-seelsorgliche Überlegungen zum Identitätsbegriff und seiner Problematik.

Freikirchen

Erbe, Gestalt und Wirkung

Author: Erich Geldbach

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525871577

Category: History

Page: 264

View: 8574