Synergetik

Eine Einführung. Nichtgleichgewichts-Phasenübergänge und Selbstorganisation in Physik, Chemie und Biologie

Author: Hermann Haken

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662101866

Category: Science

Page: 396

View: 6221

Synergetik und Selbstorganisation als Schlüssel zum Verständnis neuer Lernprinzipien

„Üben ist ein Wiederholen ohne zu wiederholen“

Author: Katrin Bekermann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640590694

Category: Sports & Recreation

Page: 23

View: 6626

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Bewegungs- und Trainingslehre, Note: 1,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus heutiger Sicht der Bewegungswissenschaft erscheinen Theorien, die unter den so genannten Motor Approach fallen, wie z.B. der Informationsverarbeitungs- oder kognitive Ansatz, in vielen Aspekten überholt und veraltet. So stoßen diese an ihre Grenzen, wenn es darum geht, Phänomene wie Flexibilität, d.h. die schnelle und adäquate Anpassung der Bewegung an sich verändernde Situationen, oder Variabilität zu erklären. Wie kommt es auch nach zahlreichen Wiederholungen zu Variabilität und Schwankungen in der Bewegungsausführung? Variabilität ist dabei ein unvermeidbares und notwendiges Phänomen, das sich selbst bei vielfach geübten Bewegungsabläufen beobachten lässt. Entgegen der Computeranalogie soll der Mensch als komplexes, offenes biophysikalisches System betrachtet werden, das sich im Austausch mit der Umwelt befindet. Menschliches Verhalten und Handeln basieren auf der vielseitigen Interaktion zahlreicher Systemkomponenten. Stadler et al. sehen folgende zu klärende Problematik: „Die Komplexität biologischer Bewegungsabläufe steht in deutlichem Kontrast zu der erlebnismäßigen Leichtigkeit der Bewegungsausführung.“ Wie kann es gelingen, trotz dieser Komplexität Bewegungen zu koordinieren? Welche Konsequenzen für das Lehren und Lernen von Bewegungen ergeben sich?

Synergetik in der Psychologie und Psychotherapie

Grundannahmen und Grundbegriffe der Psychologie und ihre Anwendung auf Psychologie und Psychotherapie

Author: Franziska Roßmann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640342550

Category:

Page: 76

View: 8201

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Sonstiges, Note: 0,7, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen, Veranstaltung: Seminar Familienpsychologie - Interventionen in Familiensystemen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Synergetik beschaftigt sich mit dem Verhalten von Systemen, die aus vielen Elementen bestehen (z.B. Zellen, Menschen) und genauer mit dem Zusammenwirken der einzelnen Systemkomponenten. Die Synergetik ist dabei als ein interdisziplinares Forschungsgebiet auf der Suche nach gemeinsamen Eigenschaften dieses Zusammenwirkens sowie nach den zugrunde liegenden allgemeinen Gesetzmassigkeiten. Die synergetische Grundidee ist, dass das Zusammenwirken der Elemente von nur einigen wenigen Prinzipien bestimmt wird (Haken & Schiepek, 2006).Ausgehend von der Physik konnte die Theorie der Synergetik erfolgreich auf vielfaltige sog. selbstorganisierende Phanomene in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen der Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften ubertragen und angewendet werden. In der Psychologie fand fand die Synergetik zunachst nur in experimentell leicht zuganglichen Bereichen Anwendung (z.B. Wahrnehmung, motorische Koordination) (Haken & Schiepek, 2006; Schiepek, 1999b). Spater wurden auch komplexere und experimentell schwerer zugangliche Gebiete als Beispiele fur Selbstorganisation aufgedeckt. Nach Schiepek und Tschacher (1992) und Schiepek et al. (2000) ist das Paradigma der Selbstorganisation im Bereich psychologischer Phanomene insbesondere fur die Psychotherapie relevant. Sie verweisen dabei sowohl auf theoretische Entwurfe als auch auf empirische Evidenzen durch Einzelfallstudien (u.a. Schiepek, 1999b). Psychotherapeuten beschaftigen sich professionell mit der Veranderung von Ordnungszustanden und kommen dadurch in Beruhrung mit den selbstorganisierten Veranderungen im Sinne der Synergetik (Haken & Schiepek, 2006). Die Synergetik liefert ein Modell psychotherapeutischer Veranderungsprozesse (Haken, 1992) und kann als innovative M

Hermann Haken und die Anfangsjahre der Synergetik

Author: Bernd Kröger

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832535616

Category: Science

Page: 396

View: 1705

Der Stuttgarter Physiker und Mathematiker Hermann Haken (geb. 1927), Mitglied des Ordens "Pour le Merite", ist einer der Vater der quantenmechanischen Lasertheorie und der Begrunder der Synergetik. Diese Biographie zeichnet den wissenschaftlichen Werdegang Hermann Hakens in den ersten funfunddreissig Jahren seines Wirkens nach. Seine Jugend- und Ausbildungsjahre sowie die Darstellung des Wettlaufs zur Lasertheorie zwischen der sog. Stuttgarter Schule und amerikanischen Forschern, bilden den Auftakt des Buches. Mit der Synergetik, einer umfassenden Theorie der Selbstorganisation, konnte Haken dann erklaren, wie in energetisch offenen Systemen - ohne aussere Einwirkungen - aus Unordnung Ordnung entsteht. Die Synergetik erwies sich als Schlussel fur die Erklarung selbstorganisatorischer Prozesse nicht nur in Physik, Chemie und Biologie, sondern auch in Medizin, Okologie, Soziologie und vor allem in der Psychologie. Synergetik beruhrt die Gebiete der nichtlinearen Prozesse, der Komplexitats- und der Chaostheorie.Unter den Anhangen finden sich die fast 600 Arbeiten umfassende Bibliographie Hermann Hakens und ein Verzeichnis seiner Schuler.

Beiträge zur Geschichte der Synergetik

Allgemeine Prinzipien der Selbstorganisation in Natur und Gesellschaft

Author: Hermann Haken,Peter J. Plath,Werner Ebeling,Yuri M. Romanovsky

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658129522

Category: Science

Page: 328

View: 5576

Die Autoren geben als aktiv Beteiligte erstmalig aus ihrem persönlichen Erleben einen Einblick auf die ersten zwei Jahrzehnte der Synergetik-Geschichte. Hermann Haken führt in die Begrifflichkeit der Synergetik ein und verdeutlicht die Schwierigkeiten, eine neues Denken in der Wissenschaft zu etablieren. Peter Plath geht exemplarisch auf die Vorgeschichte der Synergetik ein und zeigt an einem Fallbeispiel aus der Chemie, wie die Idee der Synergetik zum Leitmotiv einer Forschungsgruppe wurde. Werner Ebeling und Yuri Romanovsky beschreiben die intensive Kooperation der Wissenschaftler aus Ost und West bei der Herausbildung neuer Ideen zur Synergetik.

Synergetik und Marktprozesse

Author: Reiner P. Hellbrück

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642469361

Category: Science

Page: 190

View: 7834

Erklärungsgegenstand ist die Ausbreitung von Innovationen auf Märkten. Hierbei wird unter Innovation die wirtschaftliche Anwendung einer Neuerung verstanden. Da Neues ex definitione nicht antizipierbar ist, macht die so häufig benutzte Annahme der "vollkommenen Information" keinen Sinn. Folglich wird die Entwicklung neuer Methoden und Modelle notwendig, um die Ausbreitung von Innovationen auf Märkten besser zu verstehen. Zur Erreichung des gesteckten Zieles wird als Instrumentarium die Synergetik angewendet. Das Konsumentenverhalten wird über individuelle Übergangswahrscheinlichkeiten abgebildet. Diese Übergangswahrscheinlichkeiten werden mit Hilfe der behavioristischen Lerntheorien begründet. Der Übergang von der Mikro- zur Makroebene erfolgt mit Hilfe der Mastergleichung. Um Wiederkaufverhalten abbilden zu können, ist eine entsprechende Erweiterung der Mastergleichung inclusive approximativer Lösung dieser Gleichung nötig. In einem ersten Modell wird begründet, wie es zu "Nichtlinearitäten" auf Märkten kommen kann. Folge dieser "Nichtlinearitäten" sind Lock-Ins, die jedoch auch endogen überwunden werden können. In den folgenden Kapiteln wird dieses Grundmodell variiert. Das Buch führt den Leser an ein neues Instrumentarium, die Synergetik, heran. Aufbauend auf betriebswirtschaftlichen Studien zur Ausbreitung neuer Produkte, wobei die Untersuchung meist aus der Sicht einer Unternehmung erfolgt, wird hier versucht, den Marktprozeß besser zu verstehen.

Zur linguistischen Synergetik

Struktur und Dynamik der Lexik

Author: Reinhard Köhler

Publisher: N.A

ISBN: 9783883395388

Category: Computational linguistics

Page: 200

View: 4113

Die Kunst der Systemik

systemische Ansätze der Literatur- und Kunstforschung in Mitteleuropa

Author: Roman Mikuláš

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3643504926

Category: Art and literature

Page: 224

View: 9609

Therapeutisches Chaos

Eine Einführung in die Welt der Chaostheorie und der Komplexitätswissenschaften

Author: Guido Strunk,Günter Schiepek

Publisher: Hogrefe Verlag

ISBN: 3840924979

Category: Psychology

Page: 155

View: 6017

Wie funktioniert Psychotherapie? Auf diese zentrale Frage gibt wohl jede Therapierichtung eine andere Antwort. Optimisten glauben, dass menschliches Verhalten grundsätzlich verstanden werden kann und psychische Probleme bei Kenntnis ihrer Ursachen durch handwerklich korrekte Therapien behoben werden können. Das bezweifeln die pessimistischen, die den Menschen für grundsätzlich nicht verstehbar halten. Vielfältige Umwelteinflüsse, ein freier Wille, das Chaos der Gefühle und eine sich immer schneller verändernde Welt würden dazu führen, dass man letztlich gar nichts wissen könne. Vor diesem Hintergrund erscheint Psychotherapie als schwer erlernbare Kunst. Wie häufig liegt die Wahrheit wohl in der Mitte. Weder sind Menschen triviale Maschinen, noch ist ihr Verhalten gar nicht verstehbar. Die vorliegende Einführung in die Chaosforschung für Psychotherapeutinnen und -therapeuten bietet eine wissenschaftlich fundierte Antwort auf die Frage nach der organisierten Komplexität menschlichen Verhaltens. Psychotherapie auf der Grundlage der modernen Komplexitätsforschung akzeptiert die Nichtvorhersagbarkeit menschlichen Verhaltens, aber steht ihr nicht hilflos gegenüber.

Beratung als Förderung von Selbstorganisationsprozessen

Empirische Studien zur Beratung von Personen und Organisationen auf der Basis der Synergetik

Author: Christiane Schiersmann,Heinz-Ulrich Thiel

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647403539

Category: Psychology

Page: 341

View: 3216

Beratung gewinnt in unserer komplexen Gesellschaft nachhaltig an Bedeutung, weil Trends wie die Globalisierung, Individualisierung und Wissensflut mit Unsicherheit, vielfältigen Wahlmöglichkeiten, aber auch Entscheidungsnotwendigkeiten einhergehen. Daher stellt sich die Herausforderung, eine konsistente Beratungstheorie zu entwickeln und diese Interventionsform damit zugleich weiter zu professionalisieren. Als eine Metatheorie für die Gestaltung und Analyse von Beratungsprozessen wird in diesem Band die Theorie der Selbstorganisation, die Synergetik, zugrunde gelegt. Bei dieser Variante der Systemtheorie steht das wechselseitige Zusammenwirken von Elementen in komplexen, nichtlinearen Systemen im Mittelpunkt. Deren Wechselwirkung führt zur Bildung spezifischer Muster sowie zu Übergängen von einem bestehendem Muster zu einem neuen. Auf der Basis sogenannter generischer (Wirk-)Prinzipien, die den Ordnungswandel fördern, besteht die Rolle von Beratern darin, Veränderungsprozesse von einem nicht mehr passenden zu einem neuen, gewünschten Muster zu unterstützen. Die (Wirk-)Prinzipien ermöglichen eine gezielte Auswahl unterschiedlicher Methoden und stellen zugleich Kriterien guter Beratung dar. Der Band enthält neben konzeptionellen und forschungsmethodischen Überlegungen für die arbeitsweltbezogene Beratung von Personen und Organisationen empirische Studien aus den Bereichen der beruflichen Beratung, des Coachings, der Outplacement-Beratung, der Aus- und Weiterbildung von Beratern, der Organisationsberatung und der interorganisationalen Beratung.

Teubner-Taschenbuch der statistischen Physik

Author: Günter Vojta,Matthias Vojta

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322800091

Category: Science

Page: 510

View: 2749

Aus moderner Sicht werden in diesem Teubner-Taschenbuch die Grundlagen und wichtige Anwendungen der statistischen Physik dargestellt. Auf eine gründliche Darstellung der Begriffsbildungen der statistischen Physik, auf die korrekte Herleitung grundlegender Gleichungen und auf die Durchführung wichtiger Beweise wird besonderer Wert gelegt. Das Buch eignet sich als Begleittext für Kurs- und Spezialvorlesungen, als Repetitorium zur Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk zur raschen Information für breite Leserkreise aus Mathematik, Naturwissenschaften und technischen Disziplinen, insbesondere für Studenten dieser Fachrichtungen.