The Conceit of Humanitarian Intervention

Author: Rajan Menon

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199384878

Category: POLITICAL SCIENCE

Page: 256

View: 8598

"There is a veritable cottage industry of books on humanitarian intervention (the use of military force to stop atrocities) and the vast majority favors the project. The Conceit of Humanitarian Intervention challenges this consensus by pointing up the strategic, legal, and ethical problems associated with it. The book also disputes the claim that humanitarian intervention, particularly as manifested in the doctrine of "The Responsibility to Protect," has become a universal norm that offers a comprehensive and effective solution to mass killing"--

Fremde in unserer Mitte

Politische Philosophie der Einwanderung

Author: David Miller

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518754262

Category: Philosophy

Page: 330

View: 7744

Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.

Mein Kampf

Author: Adolf Hitler

Publisher: N.A

ISBN: 9781911417682

Category:

Page: N.A

View: 1130

Als glUckliche Bestimmung gilt es mir heute, da das Schicksal mir zum Geburtsort gerade Braunau am Inn zuwies. Liegt doch dieses StAdtchen an der Grenze jener zwei deutschen Staaten, deren Wiedervereinigung mindestens uns JUngeren als eine mit allen Mitteln durchzufUhrende Lebensaufgabe erscheint! DeutschOsterreich mu wieder zurUck zum groen deutschen Mutterlande, und zwar nicht aus GrUnden irgendwelcher wirtschaftlichen ErwAgungen heraus. Nein, nein: Auch wenn diese Vereinigung, wirtschaftlich gedacht, gleichgUltig, ja selbst wenn sie schAdlich wAre, sie mUte dennoch stattfinden. Gleiches Blut gehOrt in ein gemeinsames Reich. Das deutsche Volk besitzt solange kein moralisches Recht zu kolonialpolitischer TAtigkeit, solange es nicht einmal seine eigenen SOhne in einem gemeinsamen Staat zu fassen vermag. Erst wenn des Reiches Grenze auch den letzten Deutschen umschliet, ohne mehr die Sicherheit seiner ErnAhrung bieten zu kOnnen, ersteht aus der Not des eigenen Volkes das moralische Recht zur Erwerbung fremden Grund und Bodens. Der Pflug ist dann das Schwert, und aus den TrAnen des Krieges erwAchst fUr die Nach welt das tAgliche Brot. So scheint mir dieses kleine GrenzstAdtchen das Symbol einer groen Aufgabe zu sein.

Weltarmut und Menschenrechte

kosmopolitische Verantwortung und Reformen

Author: Thomas Pogge

Publisher: N.A

ISBN: 9783111740164

Category: Cosmopolitanism

Page: 389

View: 6887

Thomas Pogge s book explains why so many of the wealthy believe that they have no responsibility for the elimination of poverty even though a degree of income transfer seems morally required. The theories of the wealthy are seemingly disconnected from poverty in other countries. Pogge dispatches with this illusion and suggests a realistic standard of global economic justice."

Der Euro

Von der Friedensidee zum Zankapfel

Author: Hans-Werner Sinn

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446444696

Category: Political Science

Page: 560

View: 1744

Von Anfang an sollte der Euro mehr sein als eine Währung: Er verkörpert den Wunsch nach Einheit und Frieden in Europa. Doch gut ein Jahrzehnt nach seiner Einführung geht ein tiefer Riss durch Europa. Im Süden bleibt die Arbeitslosigkeit unerträglich, die Wirtschaft liegt am Boden. Der Norden sieht sich in die Rolle des Zahlmeisters gedrängt und wird von der EZB in Geiselhaft genommen. So wächst auf beiden Seiten die Unzufriedenheit. Wir haben einen politischen Weg eingeschlagen, der unsere Marktwirtschaft, die Demokratie und den Frieden in Europa gefährdet. Hans-Werner Sinn liefert in diesem Buch eine Analyse der jüngsten Entwicklungen und zeigt, was zu tun ist, um die Krise zu beenden.

Im Sog der Katastrophe

Lateinamerika und der Erste Weltkrieg

Author: Stefan Rinke

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593502690

Category: History

Page: 348

View: 5740

Als in den Augusttagen 1914 die Nachricht vom Kriegsausbruch in Europa in Lateinamerika bekannt wurde, sprach man dort von einem »Drama der gesamten Menschheit«, in dem es keine Zuschauer geben könne. Viele Beobachter stimmten darin überein, dass in diesem Sommer eine Epoche endete und eine neue Ära begann. In Lateinamerika, das durch die neuartige Form des Propagandakriegs und die neuen Kommunikationstechnologien direkter als je zuvor in die Ereignisse der »Alten Welt« involviert war, gab der Krieg den Anlass zu emanzipatorischen Bestrebungen, die sich während des Konflikts – oder unmittelbar nach Kriegsende – bemerkbar machten. Seit längerer Zeit bestehende Konfliktpotenziale verschärften sich durch die »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts« und mündeten in neue soziale Bewegungen, deren Ausrichtung höchst unterschiedlich war. Die weltumspannende Dimension der Geschichte des »Großen Krieges« wird in diesem Buch aus der Perspektive eines Kontinents analysiert, der nur auf den ersten Blick am Rand der Ereignisse stand, sich aber durch den Flächenbrand in Europa stark veränderte.

Kultur, Gesellschaft, Migration.

Die reflexive Wende in der Migrationsforschung

Author: Boris Nieswand,Heike Drotbohm

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658036265

Category: Political Science

Page: 346

View: 7250

Der Sammelband arbeitet den Beitrag von Reflexivität für das Verständnis der Beziehung von Kultur, Gesellschaft und Migration anhand von drei Schwerpunkten heraus: 1. Politiken kultureller Differenz 2. Transnationale Perspektiven 3. Ethnizität und Diversität. Dafür werden Autorinnen und Autoren mit unterschiedlichen disziplinären Hintergründen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA zusammengeführt. Im Zentrum steht die Beziehung zwischen der intellektuellen Krise, welche die bisherigen Grundbegriffe der Integrations- und Migrationsforschung erfasst hat, und der Entwicklung neuer thematischer Zuschnitte, theoretischer Konzepte und Forschungsansätze.

Challenges for Humanitarian Intervention

Ethical Demand and Political Reality

Author: C. A. J. Coady,Ned Dobos,Sagar Sanyal

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019881285X

Category: Philosophy

Page: 240

View: 7377

Ten new essays critique the practice armed humanitarian intervention, and the 'Responsibility to Protect' doctrine that advocates its use under certain circumstances. The contributors investigate the causes and consequences, as well as the uses and abuses, of armed humanitarian intervention. One enduring concern is that such interventions are liable to be employed as a foreign policy instrument by powerful states pursuing geo-political interests. Some of the chapters interrogate how the presence of ulterior motives impact on the moral credentials of armed humanitarian intervention. Others shine a light on the potential adverse effects of such interventions, even where they are motivated primarily by humanitarian concern. The volume also tracks the evolution of the R2P norm, and draws attention to how it has evolved, for better or for worse, since UN member states unanimously accepted it over a decade ago. In some respects the norm has been distorted to yield prescriptions, and to impose constraints, fundamentally at odds with the spirit of the R2P idea. This gives us all the more reason to be cautious of unwarranted optimism about humanitarian intervention and the Responsibility to Protect.

Das terrestrische Manifest

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518758047

Category: Political Science

Page: 150

View: 1290

Eine Serie politischer Unwetter hat die Welt durcheinandergebracht. Die Instrumente, mit denen wir uns früher orientierten, funktionieren nicht mehr. Verstanden wir Politik lange als einen Zeitstrahl, der von einer lokalen Vergangenheit in eine globale Zukunft führen würde, realisieren wir nun, dass der Globus für unsere Globalisierungspläne zu klein ist. Der Weg in eine behütetere Vergangenheit erweist sich ebenfalls als Fiktion. Wir hängen in der Luft, der jähe Absturz droht. In dieser brisanten Situation gilt es zuallererst, wieder festen Boden unter den Füßen zu gewinnen und sich dann neu zu orientieren. Bruno Latour unternimmt den Versuch, die Landschaft des Politischen neu zu vermessen und unsere politischen Leidenschaften auf neue Gegenstände auszurichten. Jenseits überkommener Unterscheidungen wie links und rechts, fortschrittlich und reaktionär plädiert er für eine radikal materialistische Politik, die nicht nur den Produktionsprozess einbezieht, sondern auch die ökologischen Bedingungen unserer Existenz.

Der stille Amerikaner

Roman

Author: Graham Greene

Publisher: Paul Zsolnay Verlag

ISBN: 3552056629

Category: Fiction

Page: 256

View: 4786

Thomas Fowler verfolgt das Kriegsgeschehen in Vietnam 1952 aus sicherer Distanz. Auf der Terrasse des berühmten Hotel Continental in Saigon lernt er den jungen Amerikaner Aldon Pyle kennen, der für eine medizinische Hilfsorganisation nach Asien gekommen ist. Fowler, der alternde Journalist, und Pyle verstehen sich gut, bis Pyle sich in dessen schöne Geliebte Phuong verliebt, die fortan zwischen den beiden Männern hin- und hergerissen ist. Als in Saigon Plastikbomben explodieren, schöpft Fowler den Verdacht, dass die Chemikalien, die Pyle ins Land schmuggelt, vielleicht doch nicht nur medizinischen Zwecken dienen. Greenes großer Roman über die wichtigen Fragen des Lebens in der neuen Übersetzung von Nikolaus Stingl.

Zuhause

Roman

Author: Marilynne Robinson

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104035946

Category: Fiction

Page: 432

View: 420

Um den erfundenen Ort Gilead hat Marilynne Robinson eine Erzählwelt geschaffen, die Roman für Roman weiterwächst. Gilead ist keine Idylle, sondern eine Stadt, die für den Leser zum Mittelpunkt eines ganzen Kosmos wird. In »Zuhause« kehrt Glory Boughton nach Gilead zurück, um ihren sterbenden Vater zu pflegen. Kurz darauf findet auch ihr Bruder Jack nach 20 Jahren heim, der »Bad Boy« der Familie, der zu viel trinkt und zu wenig tut. Jack eckt bei allen an – und doch ist er der Liebling des Vaters. Allmählich knüpft er ein enges Band zu seiner Schwester, hütet aber weiter ein großes Geheimnis – einen Konflikt aus dem dunklen Amerika, in dem Hautfarbe und Leidenschaft Hass gebären. »Zuhause« ist ein auf leise, präzise Art schonungsloses Buch, in dem Marilynne Robinson die Kontraste ihrer Welt um den fiktiven Ort Gilead noch eindringlicher zeichnet. Sie erzählt mit großer Meisterschaft von Scham und Würde, von Gnade und Vergebung, und wieder gelingt es ihr, dem Trost ein Zuhause zu geben. »Eine unserer größten lebenden Romanautorinnen.« Bryan Appleyard, Sunday Times

Hundert Jahre Revolution

Russland und das 20. Jahrhundert

Author: Orlando Figes

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446248684

Category: History

Page: 400

View: 4506

Eine glänzend geschriebene Geschichte Sowjetrusslands – von den Wurzeln des Bolschewismus bis zum Putsch gegen Gorbatschow 1991. Laut Orlando Figes erstreckt sich die Wirkung der Russischen Revolution von 1917 über die Jahrzehnte der Diktatur bis in die Gegenwart. So waren die Sowjetführer bis zuletzt überzeugt, dass sie die von Lenin begonnene Revolution fortsetzten und auf ihre Ziele hinarbeiteten: eine kommunistische Gesellschaft des materiellen Überflusses für das Proletariat und ein neuer kollektiver Menschentyp. In einem historischen Moment, da in Russland unter Putin die autoritäre Staatstradition wiederauflebt, liefert Figes eine überzeugende Interpretation des russischen 20. Jahrhunderts.

Freiheit verteidigen

Wie wir den Kampf um die offene Gesellschaft gewinnen

Author: Ralf Fücks

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446256210

Category: Political Science

Page: 256

View: 6953

Wir stecken in einer Krise der liberalen Demokratie. Die verbreitete Furcht vor sozialem Abstieg, vor einer aus dem Ruder laufenden Globalisierung und unkontrollierter Zuwanderung erzeugt eine aggressive Grundstimmung. Das Vertrauen in die demokratischen Institutionen sinkt, populistische Demagogen haben Zulauf. Was liegt dieser Revolte zugrunde und wie können wir ihr begegnen? Diesen Fragen geht der Grünen-Vordenker Ralf Fücks in seinem Buch nach. Er verfolgt die langen Linien der Opposition gegen die liberale Moderne und zeigt, dass der Rückzug in die nationale Wagenburg und die Abkehr von der offenen Gesellschaft in Teufels Küche führen. Dagegen setzt Fücks die Erneuerung der demokratischen Republik: Wir brauchen starke öffentliche Institutionen, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt sichern – und Bürgerinnen und Bürger, die für die gleiche Freiheit aller eintreten

Die Herausforderung Amerikas

Weltpolitik im 21. Jahrhundert

Author: Henry Kissinger

Publisher: N.A

ISBN: 9783548364469

Category: United States

Page: 404

View: 4117

The Use of Force in International Law

A Case-Based Approach

Author: Tom Ruys,Olivier Corten,Alexandra Hofer

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019108719X

Category: Law

Page: 750

View: 9840

The international law on the use of force is one of the oldest branches of international law. It is an area twinned with the emergence of international law as a concept in itself, and which sees law and politics collide. The number of armed conflicts is equal only to the number of methodological approaches used to describe them. Many violent encounters are well known. The Kosovo Crisis in 1999 and the US-led invasion of Iraq in 2003 spring easily to the minds of most scholars and academics, and gain extensive coverage in this text. Other conflicts, including the Belgian operation in Stanleyville, and the Ethiopian Intervention in Somalia, are often overlooked to our peril. Ruys and Corten's expert-written text compares over sixty different instances of the use of cross border force since the adoption of the UN Charter in 1945, from all out warfare to hostile encounters between individual units, targeted killings, and hostage rescue operations, to ask a complex question. How much authority does the power of precedent really have in the law of the use of force?

Okzidentalismus

Der Westen in den Augen seiner Feinde

Author: Ian Buruma,Avishai Margalit

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446249702

Category: Political Science

Page: 160

View: 3013

Buruma und Margalit definieren "Okzidentalismus" als den blinden Hass gegen die Errungenschaften liberaler Gesellschaften, für dessen Motive manch westliche Intellektuelle bis heute Sympathie empfinden. Die Vorurteile gegen den Westen, der unter der Diktatur des Geldes steht und scheinbar jegliche verbindliche Moral seiner Diesseitigkeit geopfert hat, reichen bis nach Europa. Ian Buruma und Avishai Margalit finden hier ähnliche Denkweisen wie in der islamischen Welt, bei konservativen Kulturkritikern ebenso wie bei der radikalen Linken. Ein provokatives Buch, in bester aufklärerischer Tradition.

Die Vereinbarkeit der vom Sicherheitsrat nach Kapitel VII der UN-Charta verhängten Wirtschaftssanktionen mit den Menschenrechten und dem humanitären Völkerrecht

Author: Lutz Oette

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631508510

Category: Political Science

Page: 592

View: 2327

Die jungste Sanktionspraxis hat die Frage nach den sich aus den Menschenrechten und dem humanitaren Volkerrecht ergebenden Grenzen des Ermessens des Sicherheitsrats aufgeworfen, die beim Einsatz von Wirtschaftssanktionen zu beachten sind. Diese Grenzen werden anhand einer praxisorientierten Auslegung der UN-Charta bestimmt. Die rechtliche Beurteilung dieser Praxis zeigt, dass vor allem die gegenuber dem Irak verhangten Sanktionen den aus den Menschenrechten und dem humanitaren Volkerrecht folgenden Anforderungen nicht in vollem Umfang gerecht geworden sind. Seit geraumer Zeit ist aber ein Wandel zu einer Praxis erkennbar, in der -unbeabsichtigte humanitare Nebenwirkungen- vermieden werden sollen, besonders in Form gezielter Sanktionen. Diese Entwicklung bietet den Ansatzpunkt fur ein Sanktionsregime, in dessen Rahmen die Menschenrechte und humanitaren Rechte so weitgehend wie moglich gewahrleistet werden."

Memoria und res publica

zur Geschichtskultur im republikanischen Rom

Author: Uwe Walter

Publisher: Verlag Antike

ISBN: 3938032006

Category: History

Page: 478

View: 7664

Denn nicht zu wissen, was vor unserer Geburt geschehen ist, heiat immer ein Kind zu bleiben. Dieser universal gultige Satz Ciceros und der hohe Rang des mos maiorum im sozialen und politischen Kosmos der res publica werfen die Frage auf, wie die Romer ihre Geschichte erinnert haben. Die Studie analysiert fur die Zeit der Republik sowohl die Geschichtskultur, also die Medien, Formen und Verfahren der Bewahrung und Ausgestaltung von historischem Wissen, als auch ausgewahlte Inhalte des geschichtlichen Gedachtnisses. Skizziert werden auaerdem die verschiedenen Grundmuster des Vergangenheitsbezugs. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Entstehung, Entwicklung und Ausdifferenzierung der genuin romisch-republikanischen Formen der literarischen Rekonstruktion der Geschichte. Die immer wieder aktualisierbaren Geschichten (exempla maiorum) werden als integrale Bestandteile einer besonderen Erinnerungskultur aufgefaat, die gleichzeitig die gesamte Geschichte der res publica als Kontinuum zu gestalten vermochte.