The EU, US and China Tackling Climate Change

Policies and Alliances for the Anthropocene

Author: Sophia Kalantzakos

Publisher: Routledge

ISBN: 1315298856

Category: Business & Economics

Page: 170

View: 8713

The feeling of optimism that followed the COP 21 Paris Conference on Climate Change requires concrete action and steadfast commitment to a process that raises a number of crucial challenges: technological, political, social, and economic. As climate change worsens, new robust leadership is imperative. The EU, US and China Tackling Climate Change examines why a close collaboration between the EU and China may result in the necessary impetus to solidify a vision and a roadmap for our common future in the Anthropocene. Kalantzakos introduces a novel perspective and narrative on climate action leadership through an analysis of international relations. She argues that a close EU-China collaboration, which does not carry the baggage of an imbedded competition for supremacy, may best help the global community move towards a low carbon future and navigate the new challenges of the Anthropocene. Overall, Kalantzakos demonstrates how Europe and China, already strategic partners, can exercise global leadership in an area of crucial common interest through their web of relations, substantial development aid, and the use of soft power tools throughout the developing world. This book will be of great interest to students and scholars of environmental politics, international relations, climate change and energy law and policy.

Strategic Designs for Climate Policy Instrumentation

Governance at the Crossroads

Author: Gjalt Huppes

Publisher: Routledge

ISBN: 1315524805

Category: Business & Economics

Page: 222

View: 8520

This book provides insight into the development of effective climate policy instrumentation in two divergent and mutually exclusive directions. Examining the role of political philosophies, the book explains why current climate policy is ineffective and unable to halt rapidly rising atmospheric concentrations of CO2, and suggests strategies for ending the current stalemate in climate governance. Drawing on examples from real-world case studies and challenges, the author first sets out an instrumentation approach based on a command and control strategy which involves identifying the technologies and behavior key to meeting the required emissions reductions, such as energy efficient homes and zero-emission cars. The second strategy concerns institutional rearrangement, creating incentives and options which will allow for decentralized climate action. This approach would transform and strengthen current emission trading systems, such as the EU ETS, into a price stabilized system covering all fossil fuels, and ultimately as an emission tax, as well as creating an open electricity market. These approaches not only highlight that fundamental changes in climate policy instrumentation are now vital, but that consistent strategies such as those laid out by the author are necessary if we are to avoid costly and ineffective alternatives. Exploring key issues such as the relationship between instrumentation and broader political philosophy, as well as applying a systems oriented design methodology for effective instrumentation, this book will be of great relevance to scholars and policy makers with an interest in climate change and environmental politics.

The Right to Nature

Social Movements, Environmental Justice and Neoliberal Natures

Author: Elia Apostolopoulou,Jose A. Cortes-Vazquez

Publisher: Routledge

ISBN: 0429763093

Category: Law

Page: 324

View: 1394

Since the 2008 financial crash the expansion of neoliberalism has had an enormous impact on nature-society relations around the world. In response, various environmental movements have emerged opposing the neoliberal restructuring of environmental policies using arguments that often bridge traditional divisions between the environmental and labour agendas. The Right to Nature explores the differing experiences of a number of environmental-social movements and struggles from the point of view of both activists and academics. This collection attempts to both document the social-ecological impacts of neoliberal attempts to exploit non-human nature in the post-crisis context and to analyse the opposition of emerging environmental movements and their demands for a radically different production of nature based on social needs and environmental justice. It also provides a necessary space for the exchange of ideas and experiences between academics and activists and aims to motivate further academic-activist collaborations around alternative and counter-hegemonic re-thinking of environmental politics. This book will be of great interest to students, scholars and activists interested in environmental policy, environmental justice, social and environmental movements.

The Politics of Aquaculture

Sustainability Interdependence, Territory and Regulation in Fish Farming

Author: Caitríona Carter

Publisher: Routledge

ISBN: 1351014978

Category: Technology & Engineering

Page: 246

View: 1048

Aquaculture is increasingly complementing global fisheries and is relevant to ocean and freshwater health, biodiversity and food security, as well as coastal management, tourism and natural heritage. This book makes the case for treating the governance of this industry as meriting attention in its own right, abandoning the polemic discussions of fish farming and opening up new ways for debating its past, present and future. Developing and applying an original analytical framework for studying fish farming aquaculture, embedded into larger theory about the changing political system, the author generates and compares new data on the governance of aquaculture. Detailed case studies are presented of Scottish salmon, Aquitaine trout in France and seabass and seabream in Greece. The book shows how ecological issues are related to economic and social issues, as well as interdependences between territories, public and private regulation and different knowledge forms, demonstrating that these are creating alternative approaches for sustainability governance. It provides a deeper understanding of the political aspects of governing European aquaculture, including how it both is structured by and is structuring politics. It is aimed at advanced students, researchers and professionals in aquaculture and fisheries, as well as those with a broader interest in sustainability politics and sustainability governing practices.

Die Machiavellis der Wissenschaft : das Netzwerk des Leugnens

Author: Erik M. Conway,Naomi Oreskes

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527412115

Category: Democracy and science

Page: 389

View: 6254

Ein ganz realer Thriller: Wie skrupellose Lobbyisten seriöse Forscher diffamierten und gezielt Falschinformationen in lancierten Medienkampagnen global verbreiteten. Der Plot ist hollywoodreif, die Geschichte so skandalträchtig wie bestürzend Eine Handvoll Forscher leugnet, manipuliert und diskreditiert anerkannte wissenschaftliche Tatsachen wie den Klimawandel oder den Zusammenhang zwischen dem Rauchen und gesundheitlichen Risiken. Doch Die Machiavellis der Wissenschaft (im Original Merchants of Doubt) ist kein fiktiver Roman, sondern berichtet von der Realität. In den USA sorgte das Buch von Naomi Oreskes und Erik M. Conway für Furore und wurde zum Bestseller. Kein Wunder, die Geschichte, die sie erzählen, ist schließlich unglaublich – es ist die Geschichte über den Kampf gegen Fakten und über den Handel mit dem Zweifel, über die Manipulation der Medien und die Diffamierung Einzelner. Und sie geht uns alle an. Schließlich lehnten die USA als einzige Industrienation die Ratifizierung des Kyoto–Protokolls ab und verhinderten so wichtige Schritte des Klimaschutzes. Ein Lehrstück über die Macht der Industrielobby und ihre Handlanger aus Politik und Wissenschaft und ein Lehrstück darüber, wie erschreckend einfach es möglich ist, mit unlauteren Absichten selbst seriöse Medien zu beeinflussen und mit nachweislich falschen Informationen zu »füttern«.

Menschen von heute und die Zivilisation der Zukunft

Author: Florian Znaniecki

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631383063

Category: Civilization

Page: 243

View: 9538

In diesem 1934 zum ersten Mal erschienenen Buch widmet sich Znaniecki in hellsichtiger Weise der Frage nach den Risiken und Chancen von Modernisierung und Industrialisierung. Eine Analyse der aktuellen und voraussehbaren Probleme bringt ihn zu dem Schluss, dass nur eine neuartige -Zivilisation der Zukunft- Bestand haben kann, die gekennzeichnet sein musste durch Harmonie und permanente Weiterentwicklung. Die Frage nach der Verwirklichbarkeit dieser Idee fuhrt ihn zu einer Einteilung der Menschen in vier biographische Grundtypen (Wohlerzogene, Arbeitsmenschen, Spielmenschen und Abwegler), die er aber allesamt fur ungeeignet zum Aufbau der zukunftigen Zivilisation halt. Er fordert daher die Schaffung eines neuen, eminent schopferischen Menschentyps und macht Vorschlage, wie dessen Entstehung gefordert werden konnte."

Kulturgeschichte des Klimas

von der Eiszeit bis zur globalen Erwärmung

Author: Wolfgang Behringer

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406528668

Category: Climate and civilization

Page: 352

View: 2463

Globale Erwärmung - Kleine Eiszeit.

Weltrisikogesellschaft

auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit

Author: Ulrich Beck

Publisher: N.A

ISBN: 9783518460382

Category: Risk

Page: 439

View: 9093

Damals gab es die RAF, heute al-Qaida; damals fürchteten wir die Folgen von Tschernobyl, heute sagen Wissenschaftler eine Klimakatastrophe voraus. Finanzkrisen vernichten weltweit Existenzen, die Risiken durchdringen alle Lebensbereiche. Zugleich aber erö

Soziale Innovation

Auf dem Weg zu einem postindustriellen Innovationsparadigma

Author: Jürgen Howaldt,Heike Jacobsen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531924699

Category: Social Science

Page: 396

View: 5991

OECD-Umweltausblick bis 2050 Die Konsequenzen des Nichthandelns

Die Konsequenzen des Nichthandelns

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264172866

Category:

Page: 400

View: 7435

Wie werden wirtschaftliche und soziale Entwicklungen die Umwelt bis 2050 beeinflussen? Welche Maßnahmen sind nötig, um den wichtigsten ökologischen Herausforderungen zu begegnen, und mit welchen Konsequenzen müssen wir im Falle von politischer Untätigkeit rechnen? Der Umweltausblick liefert Analysen ökonomischer und ökologischer Trends. Im Zentrum der Projektionen stehen vier Bereiche, anhand derer sich die Zukunft unseres Planeten entscheiden wird: Klimawandel, Artenvielfalt, Wasser sowie Umwelt und Gesundheit.

Wir haben die Wahl

ein Plan zur Lösung der Klimakrise

Author: Albert Gore

Publisher: N.A

ISBN: 9783570501153

Category:

Page: 416

View: 7930

Der frühere US-Vizepräsident bietet Vorschläge zur Eindämmung bzw. Abwendung der Klimakatastrophe.

Die weltweite Ungleichheit

Der World Inequality Report 2018

Author: Facundo Alvaredo,Lucas Chancel,Thomas Piketty,Emmanuel Saez,Gabriel Zucman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406723861

Category: Business & Economics

Page: 456

View: 4697

Mit seinem Weltbestseller «Das Kapital im 21. Jahrhundert» hat Thomas Piketty eine heftige Kontroverse über die wachsende Ungleichheit in den westlichen Gesellschaften und deren Ursachen ausgelöst. Nun folgt der «World Inequality Report» – der gründlichste und aktuellste Bericht zur Lage der weltweiten Ungleichheit. Ein junges Team von Ökonomen, zu dem auch Piketty gehört, legt darin Fakten und Analysen vor, die ganz klar zeigen: Fast überall auf der Welt nimmt die Ungleichheit dramatisch zu. 1980 verdienten in den USA die unteren 50 Prozent der Lohnskala 21 Prozent des gesamten nationalen Einkommens, während das oberste 1 Prozent 11 Prozent des gesamten Einkommens mit nach Hause nahm. Doch dieser gewaltige Spagat hat sich heute sogar noch umgekehrt: Während die untersten 50 Prozent nur noch 13 Prozent des Einkommens nach Hause bringen, sichert sich das oberste 1 Prozent mehr als 20 Prozent des gesamten Einkommens. Diesen Trend zunehmender ökonomischer Ungleichheit gibt es nicht nur in den USA, sondern nahezu überall auf der Welt. Er wirkt wie eine bedrohliche kapitalistische Urgewalt, gegen die sich im Zeitalter von Globalisierung und Beschleunigung nichts ausrichten lässt. Der «World Inequality Report» zeigt, dass dies nicht stimmt. Wir können und müssen etwas gegen diesen Trend unternehmen – und eine starke Demokratie mit klaren Spielregeln für die Marktwirtschaft kann dies bewirken.

Schlüsselwerke der Netzwerkforschung

Author: Boris Holzer,Christian Stegbauer

Publisher: Springer VS

ISBN: 9783658217419

Category: Social Science

Page: 632

View: 6419

Das Buch versammelt historisch sowie systematisch wichtige Texte der Netzwerkforschung und bietet anhand kurzer und prägnant aufbereiteter Zusammenfassungen eine Einführung in die Thematik. Die einzelnen Beiträge diskutieren für jedes Schlüsselwerk drei Aspekte: Es wird erläutert, in welchem Diskussions- und Forschungszusammenhang das Werk entstanden ist und welchen Beitrag es zur Entwicklung der Sozialen Netzwerkanalyse geleistet hat. Darüber hinaus werden der Inhalt und die zentralen Thesen des Buches oder des Artikels dargestellt. Abschließend werden die Rezeption des Werkes und sich daran anschließende weitere Entwicklungen beleuchtet. Der InhaltDie Schlüsselwerke wissenschaftlicher Artikel und Bücher zur Analyse sozialer Netzwerke – umfassend und gut lesbar aufbereitet. Die HerausgeberProf. Boris Holzer, Ph.D., lehrt Allgemeine Soziologie und Makrosoziologie an der Universität Konstanz.Prof. Dr. Christian Stegbauer lehrt am Institut für Soziologie an der Universität Frankfurt am Main.

Kulinarische Ethnologie

Beiträge zur Wissenschaft von eigenen, fremden und globalisierten Ernährungskulturen

Author: Daniel Kofahl,Sebastian Schellhaas

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839435390

Category: Social Science

Page: 320

View: 2401

Traditionen und Wandel, Küchenpraxis und Theorie - dieser Band bietet Einblicke in das facettenreiche Feld der Wissenschaft vom kulinarisch Fremden und der Vielfalt globalisierter Ernährungskulturen. Die versammelten klassisch-ethnografischen bis kulturtheoretischen Beiträge erlauben einen wissenschaftlich fundierten und doch gut bekömmlichen Blick auf fremde Küchen wie auch auf die eigene Ernährungskultur. Die Zusammenstellung empirischer Fallbeispiele und innovativer Theoriekonzeptionen markiert dabei nicht nur den Status quo deutschsprachiger kulinarischer Ethnologie. Sie macht vor allem Appetit auf mehr.

Schwarmdemokratie

Der digitale Wandel des liberalen Verfassungsstaats

Author: Jens Kersten

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161551659

Category: Law

Page: 335

View: 6517

Der `Schwarm` hat sich zu einer der machtvollsten und zugleich umstrittensten politischen Symbole unserer vernetzten Gesellschaft entwickelt. Auf der Grundlage des Web 2.0 und der sozialen Medien finden sich Burger zusammen, um emergente Kollektivitat in Form menschlicher Schwarmbildung zu entfalten. Der liberale Verfassungsstaat muss einerseits die neuen demokratischen Legitimationspotenziale dieser menschlichen Schwarme fordern und aufgreifen, um nicht den Anschluss an die digitalen Formen gesellschaftlicher Kommunikation zu verlieren. Andererseits ist er aber auch verpflichtet, demokratische Institutionen wie beispielsweise das Parlament und das freie Mandat gegen Schwarmangriffe zu schutzen. Indem der liberale Verfassungsstaat in seinen reprasentativen, plebiszitaren, partizipativen und assoziativen Legitimationsstrangen Schwarmkontakte akzeptiert und herstellt, wandelt er sich - jedenfalls ein Stuck weit - zu einer Schwarmdemokratie.

Nachhaltigkeitsökonomik

Eine Einführung

Author: Peter Bartelmus

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 365803131X

Category: Business & Economics

Page: 176

View: 7754

Das Buch führt ein in das zunehmend wichtige Feld ​der ökonomischen Nachhaltigkeit und verbindet verschiedene Disziplinen: Umweltwissenschaft, Umweltökonomie und Wirtschaftsökonomie sowie Wachstumstheorien. Da Nachhaltigkeit verschiedene Lesarten hat, verfolgt der Autor zwei Intentionen: eine Systematik in Maßnahmen, Modelle und Management der Nachhaltigkeit zu bringen sowie den Zugang zu diesem komplexen, interdisziplinären Thema zu erleichtern. Das Buch schließt eine Lücke zwischen den Disziplinen und wird damit zum wichtigsten Ratgeber derzeit, um die aktuellen Konzepte zu verstehen und anzuwenden. Als Lehrbuch konzipiert, ist es auch für gesellschaftlich Interessierte geschrieben. Zahlreiche, eigen erstellte Illustrationen visualisieren die Ausführungen.