Simplicity

Die zehn Gesetze der Einfachheit

Author: John Maeda

Publisher: Springer Spektrum

ISBN: 9783827430595

Category: Science

Page: 100

View: 1011

Weniger ist mehr, sagt man oft. Doch allzu häufig gilt auch: Einfach ist verdammt schwer. Dieses erhellende kleine Buch präsentiert die zehn Gesetze der Einfachheit für Wirtschaft, Technologie, Design und Alltag. "Simplicity" ist der Rettungsanker in einem Meer immer komplexerer Prozesse und zunehmend unüberschaubarer Funktionalitäten. Es ist nicht verwunderlich, dass viele Menschen heutzutage gegen eine Technologie rebellieren, die ihnen zu kompliziert geworden ist, ob es sich um DVD-Recorder mit verwirrend vielfältigen Funktionen handelt oder um Software mit 75-MB-"Read me"-Anleitungen. Doch es gibt Gegenentwürfe: So hat das klare, extrem reduzierte Design des iPod den Welterfolg dieses kleinen Geräts begründet. Manchmal geraten wir allerdings in das "Simplicity"-Paradox: Wir möchten etwas, das einfach zu verstehen und leicht zu benutzen ist, aber dennoch soll es alle denkbaren hochkomplexen Aufgaben erfüllen. In diesem erfrischend kurzen und pointierten Buch stellt uns John Maeda zehn Gesetze vor, mit denen sich Einfachheit und Komplexität in Einklang bringen lassen – Leitlinien, wie wir aus Weniger Mehr machen können. Der Professor am renommierten Media Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und weltweit gefragte Grafikdesigner erkundet die Frage, wie wir das Konzept der "Verbesserung" so umdefinieren können, dass es nicht zwangsläufig Mehr bedeutet. Maedas erstes Gesetz heißt "Reduzieren", denn es ist nicht notwendigerweise hilfreich, neue technologische Features hinzuzufügen, bloss weil wir es könnten. Aber diejenigen Eigenschaften, die wir brauchen, sollten in einer vernünftigen Hierarchie organisiert sein (Gesetz 2), so dass die Nutzer nicht von Funktionen abgelenkt werden, die sie gar nicht brauchen. Maedas kompakter Führer zur „Simplicity“ im digitalen Zeitalter verdeutlicht, wie dieses Konzept zum Eckpfeiler von Organisationen und ihren Produkten werden kann – und warum es sich als treibende Kraft für Wirtschaft und Technologie erweisen wird. Wir können vieles vereinfachen, ohne Bedeutung und Nutzen einzubüßen. Und die Balance zwischen diesen Polen erreichen wir mit dem 10. Gesetz: "Einfachheit heißt, das Offensichtliche zu entfernen und das Bedeutsame hinzuzufügen."

Simplicity

Author: John Maeda

Publisher: Spektrum Akademischer Verlag Gmbh

ISBN: 9783827418692

Category: Science

Page: 100

View: 6142

"a zDas Einfache ist nicht immer das Beste. Aber das Beste ist immer einfach.a oe (Heinrich Tessenow, Architekt) a zPerfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufA1/4gen, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.a oe (Antoine de Saint-ExupA(c)ry)" Weniger ist mehr, sagt man oft. Doch allzu hAufig gilt auch: Einfach ist verdammt schwer. Dieses erhellende kleine Buch prAsentiert die zehn Gesetze der Einfachheit fA1/4r Wirtschaft, Technologie, Design und Alltag. "Simplicity" ist der Rettungsanker in einem Meer immer komplexerer Prozesse und zunehmend unA1/4berschaubarer FunktionalitAten. Es ist nicht verwunderlich, dass viele Menschen heutzutage gegen eine Technologie rebellieren, die ihnen zu kompliziert geworden ist, ob es sich um DVD-Recorder mit verwirrend vielfAltigen Funktionen handelt oder um Software mit 75-MB-"Read me"-Anleitungen. Doch es gibt GegenentwA1/4rfe: So hat das klare, extrem reduzierte Design des iPod den Welterfolg dieses kleinen GerAts begrA1/4ndet. Manchmal geraten wir allerdings in das "Simplicity"-Paradox: Wir mAchten etwas, das einfach zu verstehen und leicht zu benutzen ist, aber dennoch soll es alle denkbaren hochkomplexen Aufgaben erfA1/4llen. In diesem erfrischend kurzen und pointierten Buch stellt uns John Maeda zehn Gesetze vor, mit denen sich Einfachheit und KomplexitAt in Einklang bringen lassen a" Leitlinien, wie wir aus Weniger Mehr machen kAnnen. Der Professor am renommierten Media Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und weltweit gefragte Grafikdesigner erkundet die Frage, wie wir das Konzept der "Verbesserung" so umdefinieren kAnnen, dass es nicht zwangslAufig Mehr bedeutet. Maedas erstes Gesetz heiAt"Reduzieren," denn es ist nicht notwendigerweise hilfreich, neue technologische Features hinzuzufA1/4gen, bloss weil wir es kAnnten. Aber diejenigen Eigenschaften, die wir brauchen, sollten in einer vernA1/4nftigen Hierarchie organisiert sein (Gesetz 2), so dass die Nutzer nicht von Funktionen abgelenkt werden, die sie gar nicht brauchen. Maedas kompakter FA1/4hrer zur a zSimplicitya oe im digitalen Zeitalter verdeutlicht, wie dieses Konzept zum Eckpfeiler von Organisationen und ihren Produkten werden kann a" und warum es sich als treibende Kraft fA1/4r Wirtschaft und Technologie erweisen wird. Wir kAnnen vieles vereinfachen, ohne Bedeutung und Nutzen einzubA1/4Aen. Und die Balance zwischen diesen Polen erreichen wir mit dem 10. Gesetz: "Einfachheit heiAt, das Offensichtliche zu entfernen und das Bedeutsame hinzuzufA1/4gen."

The Laws of Simplicity

Author: John Antonelli

Publisher: MIT Press

ISBN: 0262260956

Category: Design

Page: 117

View: 2161

Finally, we are learning that simplicity equals sanity. We're rebelling against technology that's too complicated, DVD players with too many menus, and software accompanied by 75-megabyte "read me" manuals. The iPod's clean gadgetry has made simplicity hip. But sometimes we find ourselves caught up in the simplicity paradox: we want something that's simple and easy to use, but also does all the complex things we might ever want it to do. In The Laws of Simplicity, John Maeda offers ten laws for balancing simplicity and complexity in business, technology, and design -- guidelines for needing less and actually getting more.Maeda -- a professor in MIT's Media Lab and a world-renowned graphic designer -- explores the question of how we can redefine the notion of "improved" so that it doesn't always mean something more, something added on.Maeda's first law of simplicity is "Reduce." It's not necessarily beneficial to add technology features just because we can. And the features that we do have must be organized (Law 2) in a sensible hierarchy so users aren't distracted by features and functions they don't need. But simplicity is not less just for the sake of less. Skip ahead to Law 9: "Failure: Accept the fact that some things can never be made simple." Maeda's concise guide to simplicity in the digital age shows us how this idea can be a cornerstone of organizations and their products -- how it can drive both business and technology. We can learn to simplify without sacrificing comfort and meaning, and we can achieve the balance described in Law 10. This law, which Maeda calls "The One," tells us: "Simplicity is about subtracting the obvious, and adding the meaningful."

Creative Code

Ästhetik und Programmierung am MIT Media Lab

Author: John Maeda

Publisher: Springer DE

ISBN: 9783764371081

Category: Computer art

Page: 239

View: 5358

Wer wirklich schopferisch tatig sein will, muss wieder programmieren lernen: DBN = Design by Numbers heisst Maedas selbst entwickelter, interaktiver Grundkurs der Programmierung, der der individuellen Kreativitat keine Programm(ier)grenzen setzt. Creative Code dokumentiert, dass DBN fur eine breite Schicht von Anwendern erlern- und anwendbar ist."

Die Hepatitis-Badewanne und andere Storys

Fan Edition

Author: NOFX,Jeff Alulis

Publisher: Edel:Books

ISBN: 3841905420

Category: Biography & Autobiography

Page: 368

View: 8295

Ebenso schockierende wie unterhaltsame Storys der Bandmitglieder von NOFX, eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Punkbands der Welt, über Mord, Selbstmord, Sucht, Randale, Betrug, Bondage, alle möglichen Krankheiten, Yakuza und Pipi trinken. Ein Blick zurück auf über 30 Jahre Komödie, Tragödie und völlig unerklärlichen Erfolg.

Das Recht der Völker

Enthält: "Nochmals: Die Idee der öffentlichen Vernunft"

Author: John Rawls

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110898535

Category: Philosophy

Page: 294

View: 8534

Welche Bedingungen lassen Völker gerecht und friedlich zusammenleben? Unter welchen Umständen sind Kriege gerechtfertigt? Welche Leitlinien müssen gegeben sein für Organisationen, die eine gerechte Gesellschaft von Völkern mit gleichen Rechten herzustellen vermögen? In acht Grundsätzen für eine gerechte internationale Ordnung entwickelt der amerikanische Philosoph John Rawls einen hypothetischen "Vertrag der Gesellschaft der Völker". Das jüngste Buch von John Rawls ist nach A Theory of Justice 1971, dt. 1975) und Political Liberalism (1993, dt. 1998) ein weiteres wichtiges Werk des bedeutenden amerikanischen Philosophen. Die Originalausgabe (The Law of Peoples, 1999) hat zu heftigen Kontroversen geführt.

Rework

Business - intelligent & einfach

Author: Jason Fried,David Heinemeier Hansson

Publisher: Riemann Verlag

ISBN: 3641041473

Category: Business & Economics

Page: 288

View: 6855

Der Gegenentwurf zum unproduktiven Unternehmensalltag Wenn ein Unternehmen erfolgreich sein will, benötigt es angeblich hoch bezahlte Direktoren, lange Meetings, ein großes Werbebudget, Fünfjahrespläne und vor allem ständiges Wachstum. So weit die Theorie. In der Praxis kommen die Software-Unternehmer Jason Fried und David Heinemeier Hansson schon seit 10 Jahren ohne all das aus – und haben Erfolg. Die Autoren repräsentieren eine zukunftsweisende Geschäftskultur, die dabei ist, die alten Konzern-Dinosaurier das Fürchten zu lehren. Smart sind die neuen Unternehmer, beweglich, unprätentiös und technisch auf der Höhe. Arbeit ist für sie kein Selbstzweck, und Lebensqualität gehört ebenso zum Business wie die unvermeidliche menschliche Unzulänglichkeit. Nüchtern und wirksam setzt sich „Rework“ von hochtrabenden Begriffen wie „Reform“ oder „Revolution“ ab. Entstanden ist eine ketzerische „Business-Bibel“, die keine Management-Phrasen herbetet, sondern Mut macht zu echter Eigenständigkeit. Zu Recht schrieb ein Rezensent: „Sie können dieses Buch ignorieren, aber auf eigene Gefahr“.

The Design of Everyday Things

Psychologie und Design der alltäglichen Dinge

Author: Norman Don

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800648105

Category: Business & Economics

Page: 320

View: 5658

Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“

die welt als entwurf

schriften zum design

Author: Otl Aicher

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3433605882

Category: Design

Page: 198

View: 9556

Otl Aichers Texte sind Erkundungen einer "Welt als Entwurf". Sie gehören substantiell zu seiner Arbeit. In der Bewegung durch die Geschichte von Denken und Gestalten, Bauen und Konstruieren versichert er sich der Möglichkeiten, die Existenz menschlich einzurichten. Nach wie vor geht es um die Frage, unter welchen Voraussetzungen Zivilisationskultur herstellbar ist. Diese Voraussetzungen müssen erstritten werden gegen scheinbare Sachzwänge und geistige Ersatzangebote. Otl Aicher streitet gern. So enthält dieser Band neben Berichten aus der Praxis und historischen Exkursen zu Design und Architektur auch polemische Einlassungen zu kulturpolitischen Themen. Mit produktivem Eigen-Sinn streitet Aicher vor allem für die Erneuerung der Moderne, die sich weitgehend in ästhetischen Visionen erschöpft habe. Noch immer sei der "Kultursonntag" wichtiger als der Arbeitsalltag. Wolfgang Jean Stock

Brutal Simplicity of Thought

Wie die Einfachheit von Ideen die Welt verändert

Author: Maurice Saatchi,M. &. C. Saatchi

Publisher: N.A

ISBN: 9783847905769

Category:

Page: 112

View: 6232

12 Rules For Life

Ordnung und Struktur in einer chaotischen Welt - Dieses Buch verändert Ihr Leben!

Author: Jordan B. Peterson

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641239842

Category: Social Science

Page: 576

View: 1765

Der Nr.1-Bestseller aus den USA: Wie man in einer von Chaos und Irrsinn regierten Welt bei Verstand bleibt! Wie können wir in der modernen Welt überleben? Jordan B. Peterson beantwortet diese Frage humorvoll, überraschend und informativ. Er erklärt, warum wir Kinder beim Skateboarden alleine lassen sollten, welches grausame Schicksal diejenigen ereilt, die alles allzu schnell kritisieren und warum wir Katzen, die wir auf der Straße antreffen, immer streicheln sollten. Doch was bitte erklärt uns das Nervensystem eines Hummers über unsere Erfolgschancen im Leben? Und warum beteten die alten Ägypter die Fähigkeit zu genauer Beobachtung als höchste Gottheit an? Dr. Peterson diskutiert Begriffe wie Disziplin, Freiheit, Abenteuer und Verantwortung und kondensiert Wahrheit und Weisheit der Welt in 12 praktischen Lebensregeln. »12 Rules For Life« erschüttert die Grundannahmen von moderner Wissenschaft, Glauben und menschlicher Natur. Dieses Buch verändert Ihr Leben garantiert!

Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg

Author: Robert Greene

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446438203

Category: Political Science

Page: 416

View: 3076

Wie haben wir Erfolg, ohne verbissen zu sein? Wie schaffen wir es, unser Privatleben und unseren Beruf so miteinander zu verbinden, dass sie sich ergänzen und bereichern? Wie schöpfen wir aus der Fülle, statt uns vom Alltag auffressen zu lassen? Um all diese Fragen geht es in „Perfekt!“, dem neuen Buch von Robert Greene („Power – Die 48 Gesetze der Macht“). Und der Bestseller-Autor aus den USA bietet Lösungen: Mit Beispielen aus der Welt der Literatur und der Geschichte zeigt er, wie wir Schritt für Schritt herausfinden, wo unsere wirklichen Talente liegen und wie wir jene elegante Souveränität erlangen, nach der viele streben, die aber nur wenige erreichen.

The Secret - Das Geheimnis

Author: Rhonda Byrne

Publisher: Arkana

ISBN: 364110579X

Category: Body, Mind & Spirit

Page: 240

View: 1343

Alle Leser sind im Grunde auf der Suche nach der einen Erkenntnis, die nicht nur ihre intellektuelle Neugier befriedigt, sondern ihnen Anleitung gibt, ihr Leben glücklicher und erfüllter zu gestalten. Diese eine Erkenntnis – „The Secret“, wie Autorin Rhonda Byrne es nennt – war wenigen Auserwählten der Menschheitsgeschichte gegenwärtig. Die Smaragdtafel des Hermes Trismegistos, die Keimzelle aller heute bestehenden esoterischen Systeme, hat es ausgedrückt mit den Worten: „Wie innen, so außen“. Große Geister wie Platon, Leonardo da Vinci und Einstein haben um das Geheimnis gewusst; moderne Autoren wie Neale Donald Walsch und Bärbel Mohr haben in jüngster Zeit eine Millionen-Leserschaft damit inspiriert. „The Secret“, das als Dokumentarfilm schon weltweit erfolgreich lief, beweist in einer überzeugenden Mischung aus Erklärungen der Autorin und Zitaten bekannter Weisheitslehrer die Wahrheit einiger grundlegender Erkenntnisse: Wir sind selbst Schöpfer unserer Realität. Die Dinge, die uns im Alltag begegnen, haben wir durch die eigene Gedankenenergie angezogen. Die Kraft, die wir „Gott“ nennen, war und ist nie wirklich von uns getrennt. Einige Bestsellerautoren schicken ihre Helden auf die spannende Suche nach einem fiktiven Geheimnis. Mit „The Secret“ werden Sie selbst zum Sucher und können einen Schatz finden – nicht fiktiv, sondern wirklich.

An Investigation of the Laws of Thought

Author: George Boole

Publisher: Courier Corporation

ISBN: 0486157504

Category: Mathematics

Page: 424

View: 8492

"A classic of pure mathematics and symbolic logic." — Scientific American. A timeless introduction to the field and a landmark in symbolic logic, showing that classical logic can be treated algebraically.

Dunkle Materie und Dinosaurier

Die erstaunlichen Zusammenhänge des Universums

Author: Lisa Randall

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104030251

Category: Science

Page: 464

View: 5952

Die Natur der Dunklen Materie gehört zu den spannendsten Fragen der Kosmologie. Die Bestseller-Autorin und Harvard-Professorin Lisa Randall nimmt uns in ihrem neuen Buch ›Dunkle Materie und Dinosaurier. Die erstaunlichen Zusammenhänge des Universums‹ mit auf eine Reise in die Welt der Physik und hilft uns zu verstehen, welche Rolle die Dunkle Materie bei der Entstehung unserer Galaxie, unseres Sonnensystems und sogar des Lebens selbst gespielt hat. Eindrucksvoll zeigt sie, wie die Wissenschaft neue Konzepte und Erklärungen für dieses weithin unbekannte Phänomen entwickelt und verwebt geschickt die Geschichte des Kosmos mit unserer eigenen. Ein Buch, das ein völlig neues Licht auf die tiefen Verbindungen wirft, die unsere Welt so maßgeblich mitgeprägt haben, und uns die außerordentliche Schönheit zeigt, die selbst den alltäglichsten Dingen innewohnt.

Bildsprache

ein visuelles Wörterbuch für Designer

Author: Christian Leborg

Publisher: N.A

ISBN: 9781568987323

Category: Visual communication

Page: 95

View: 8709

Mithilfe des Computers kann heutzutage fast jeder Bilder oder Grafiken erstellen. Aber ohne ein grundlegendes VerstAndnis fA1/4r visuelle Sprache ist ein produktiver Dialog zwischen Produzenten und Konsumenten von visueller Kommunikation unmAglich. Bildsprache hilft dabei, A1/4ber visuelle Objekte und ihr kreatives Potential zu sprechen und die Grafiken besser zu verstehen. Leborg beschAftigt sich mit jedem denkbaren visuellen Konzept a " von abstrakten Begriffen wie Dimension, Format und Volumen zu konkreten Eigenschaften wie Form, GrAAe, Farbe und FarbsAttigung und von Handlungen wie Wiederholung, Spiegelung, Bewegung und VerAnderung bis hin zu Beziehungen wie Symmetrie, Gleichgewicht, Diffusion, Richtung und Variation. Dieses Buch ist sowohl ein elementares Lehrbuch als auch ein visuelles Lexikon der fundamentalen Aspekte des Designs.

Of the Laws of Ecclesiastical Polity

Author: Richard Hooker

Publisher: Wipf and Stock Publishers

ISBN: 1592444245

Category: Religion

Page: 1004

View: 3207

Volume One Although Richard Hooker was a representative Elizabethan in the scope of his mind and outlook, he so contrived to unite and hold in a real equilibrium a deep sympathy with the three great spiritual currents of his time, that those associating themselves with Low Church, High Church and Broad Church can all find themselves in Hooker's work today. It is a work that makes topical appeal with the attention now being paid to the work of the World Council of Churches, and the furtherance of the Ecumenical movement. Hooker's great Elizabethan guide to Church Government and Discipline is therefore both a masterpiece of English prose and one of the bulwarks fo the Established Church in England. Hooker projected eight books for the great work. The first four books of 'Ecclesiastical Polity' appeared in 1593, Book V in 1597. Hooker died in 1600 at the age of forty-six; the remaining three books were completed, though not revised, before his death. The manuscripts fell into careless or unscrupulous hands and were not published until long afterwards (1648 to 1662), and then only in mutilated form. There is an appendix containing Hooker's replies to his critics and a letter from George Crammer on the Discipline of the Church. Volume Two Although Richard Hooker was a representative Elizabethan in the scope of his mind and outlook, he so contrived to unite and hold in a real equilibrium a deep sympathy with the three great spiritual currents of his time, that those associating themselves with Low Church, High Church and Broad Church can all find themselves in Hooker's work today. It is a work that makes topical appeal with the attention now being paid to the work of the World Council of Churches, and the furtherance of the Ecumenical movement. This great Elizabethan guide to Church Government and Discipline is therefore both a masterpiece of English prose and one of the bulwarks of the established Church in England. Hooker projected eight books for the great work. The first four books of 'Ecclesiastical Polity' appeared in 1593, Book V in 1597. Hooker died in 1600 at the age of forty-six and the remaining three books were completed, though not revised, before his death. The manuscripts fell into careless or unscrupulous hands and were not published until long afterwards (1648 to 1662), and then only in mutilated form. There is an appendix containing Hooker's replies to his critics and a letter from George Crammer on the Discipline of the Church.