Einleitung in die Musiksoziologie

zwölf theoretische Vorlesungen

Author: Theodor W. Adorno

Publisher: N.A

ISBN: 9783518277423

Category: Music

Page: 269

View: 6482

Wissenschaft und Werturteil

zu Werturteilsdiskussion und Positivismusstreit

Author: Herbert Keuth

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783163454521

Category: Social Science

Page: 209

View: 3701

Die Philosophie Karl Poppers

Author: Herbert Keuth

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161506604

Category: Social Science

Page: 444

View: 5579

English summary: Karl R. Popper (1902-1994) is one of the most important philosophers of the 20th century. His 'critical rationalism' strongly influenced the theory of knowledge and social philosophy. In this volume, Herbert Keuth presents an introduction to Karl Popper's philosophy which is not only detailed but also readily comprehensible for laymen. German description: Herbert Keuth legt hier eine eingehende und doch auch dem Laien verstandliche Einfuhrung in Karl Poppers Philosophie vor.Karl R. Popper (1902-1994) ist einer der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Sein 'Kritischer Rationalismus' hat Erkenntnistheorie und Sozialphilosophie stark beeinflusst. In seinem Hauptwerk 'Logik der Forschung' entwickelt er die Wissenschaftstheorie des Kritischen Rationalismus. Im Zentrum steht der Gedanke der Fehlbarkeit allen Wissens. Weil es unmoglich ist, Theorien zu beweisen, konnen wir nur Irrtumer ausraumen, indem wir Theorien an der Erfahrung prufen. Durch Versuch und Irrtum schreiten wir in der Erkenntnis fort und nahern uns der Wahrheit. In seinem politisch wichtigsten Werk 'Die offene Gesellschaft und ihre Feinde' setzt sich Karl Popper mit Plato, Hegel und Marx auseinander, bei denen er eine demokratiefeindliche politische Theorie findet. Daraufhin entwirft er selbst eine Demokratietheorie und schlagt eine 'Sozialtechnik der Einzelschritte' vor, die die Folgen politischen Handelns revidierbar halten soll.

Der Werturteilsstreit

die Äusserungen zur Werturteilsdiskussion im Ausschuss des Vereins für Sozialpolitik (1913)

Author: Heino Heinrich Nau

Publisher: N.A

ISBN: 9783895180828

Category: Economics

Page: 203

View: 3081

Metaphysik

Begriff und Probleme ; (1965)

Author: Theodor W. Adorno

Publisher: N.A

ISBN: 9783518294246

Category: Metaphysics

Page: 319

View: 4790

Die Metaphysik-Vorlesung vom Sommer 1965 ist ein echtes 'work in progress' oder besser; ein bestimmtes Stadium der noch im Entstehen begriffenen 'Negativen Dialektik', an der Adorno zu dieser Zeit mit Hochdruck arbeitete. Zugleich ist sie aber auch die einzige Behandlung eines Themas aus der antiken Philosophie, die von Adorno überliefert ist, und geht in dieser Hinsicht weit über die Negative Dialektik hinaus - Zwei Drittel der Vorlesungen widmet Adorno der Metaphysik des Aristoteles und verfolgt die Geschichte des metaphysischen Denkens als den 'Versuch der Rettung ursprüngliche theologischer Kategorien' mit den Mitteln der Vernunft.

Introduction to Sociology

Author: Theodor W. Adorno

Publisher: Stanford University Press

ISBN: 9780804746830

Category: Social Science

Page: 208

View: 797

Introduction to Sociology distills decades of distinguished work in sociology by one of this century’s most influential thinkers in the areas of social theory, philosophy, aesthetics, and music. It consists of a course of seventeen lectures given by Theodor W. Adorno in May-July 1968, the last lecture series before his death in 1969. Captured by tape recorder (which Adorno called “the fingerprint of the living mind”), these lectures present a somewhat different, and more accessible, Adorno from the one who composed the faultlessly articulated and almost forbiddingly perfect prose of the works published in his lifetime. Here we can follow Adorno’s thought in the process of formation (he spoke from brief notes), endowed with the spontaneity and energy of the spoken word. The lectures form an ideal introduction to Adorno’s work, acclimatizing the reader to the greater density of thought and language of his classic texts. Delivered at the time of the “positivist dispute” in sociology, Adorno defends the position of the “Frankfurt School” against criticism from mainstream positivist sociologists. He sets out a conception of sociology as a discipline going beyond the compilation and interpretation of empirical facts, its truth being inseparable from the essential structure of society itself. Adorno sees sociology not as one academic discipline among others, but as an over-arching discipline that impinges on all aspects of social life. Tracing the history of the discipline and insisting that the historical context is constitutive of sociology itself, Adorno addresses a wide range of topics, including: the purpose of studying sociology; the relation of sociology and politics; the influence of Saint-Simon, Comte, Durkheim, Weber, Marx, and Freud; the contributions of ethnology and anthropology; the relationship of method to subject matter; the problems of quantitative analysis; the fetishization of science; and the separation of sociology and social philosophy.

Adorno

Author: Stefan Müller-Doohm

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophers

Page: 1032

View: 8267

Was bleibt vom Positivismusstreit?

Author: Reinhard Neck

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631547014

Category: Philosophy

Page: 191

View: 7027

Auf der Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft fur Soziologie im Oktober 1961 hielten Karl R. Popper und Theodor W. Adorno Referate zur -Logik der Sozialwissenschaften-. Dies leitete den -Positivismusstreit- in der deutschen Soziologie ein, an dem sich prominent vor allem Jurgen Habermas auf Seiten der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule und Hans Albert auf Seiten des Kritischen Rationalismus beteiligten. Der daraus entstandene Sammelband, der 1969 kurz vor dem Tod Adornos erschien, wurde im deutschen Sprachraum viel gelesen und diskutiert. Das -Adorno-Jahr- 2003 (100. Geburtstag) und das -Popper-Jahr- 2004 (10. Todestag) gaben Anlass, sich mit den Fragen erneut auseinander zu setzen, die der Positivismusstreit aufgeworfen hat, und sie aus heutiger Sicht neu zu beleuchten. Dies wurde in den Referaten eines Symposiums der Karl Popper Foundation Klagenfurt unternommen. Dieser Sammelband beinhaltet die uberarbeiteten Referate dieses Symposiums. In ihnen werden die methodologische, die politische und die soziologische Dimension der damaligen Auseinandersetzungen mit heute dominierenden Themen und Positionen konfrontiert, was bisher in der einschlagigen wissenschaftlichen Diskussion nicht erfolgt ist."