The Power Triangle

Military, Security, and Politics in Regime Change

Author: Hazem Kandil

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190239220

Category: Political Science

Page: 336

View: 9029

Revolution, reform, and resilience comprise the respective fortunes of modern Iran, Turkey, and Egypt. Although the countries all experienced coups with remarkably similar ambitions, each followed a very different trajectory. Iran became an absolutist monarchy that was overthrown from below, Turkey evolved into a limited democracy, and Egypt turned into a police state. In The Power Triangle, Hazem Kandil attributes the different outcomes to the power struggle between the political, military, and security institutions. Coups establish a division of labor, with one group of officers running government, another overseeing the military, and a third handling security. But their interests begin to vary as each group identifies with its own institution. Politicians wish to rule indefinitely; military officers prefer to return to barracks after implementing the needed reforms; and security men scramble to maintain the privileges they acquired in the post-coup emergency. Driven by conflicting agendas, these partners in domination struggle over regime control. Using comparative historical sociology, Kandil demonstrates how regimes are constantly shaped and reshaped through the recurrent clashes and shifting alliances between the team of rivals in this "power triangle." The Power Triangle's realist approach to regime change shows that a clear explanation of pivotal events in Iran, Turkey, and Egypt is impossible without a firm grasp of the power relations within each country's ruling bloc.

Insight Turkey 2017​ ​- Summer 2017 (Vol. 19, No.4)

Reclaiming the Region: Russia, the West and the Middle East

Author: N.A

Publisher: SET Vakfı İktisadi İşletmesi

ISBN: N.A

Category: Political Science

Page: N.A

View: 8338

“Reclaiming the Region: Russia, the West and the Middle East” – The Latest Issue of Insight Turkey Is Published In its last issue of 2017, Insight Turkey discusses Russia who has a strong say in many fields and how it steers international politics. This special issue of Insight Turkey aims to discuss the continuities and changes in Russia’s foreign policy priorities and strategies since the end of the Cold War. Richard Sakwa, Igor Torbakov, Emre Erşen and Nikolay Kozhanov analyze some of the most current events. More specifically they address Russia’s relations with the Trump administration, Europe, Turkey and Iran respectively. Additionally, Yury Barmin and Muhammet Koçak on their papers deal with some crucial topics such as Russia’s oil policies and the security narratives on Islam in Russia. Three off-topic commentaries and one off-topic article finish off the dossier for this issue. Tun Khin in his commentary assesses the genocide taking place in Burma. The commentary of Othman Ali focuses on another important topic: the conflict in Kirkuk, which is under the rule of the Kurdistan Regional Government (KRG). Arguing on the importance that Kirkuk maintains for Turkey, Ali gives suggestions on the options Turkey has and how this matter could be resolved. Venezuela crisis, another important crisis of the last month, is brought to the readers through the commentary of Oliver Stuenkel. Lastly, Beril Dedeoğlu and Tolga Bilener portray the integration process between India and ASEAN. “Reclaiming the Region: Russia, the West and the Middle East,” is the last issue for 2017, which has been a very successful year for Insight Turkey. As with the previous issues, we trust that our readers will find this issue informative and constructive!

Meine Großmutter

Erinnerungen

Author: Fethiye Çetin

Publisher: N.A

ISBN: 9783933847324

Category:

Page: 121

View: 9787

The Wiley Blackwell Companion to Social Movements

Author: David A. Snow,Sarah A. Soule,Hanspeter Kriesi,Holly J. McCammon

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 1119168600

Category: Social Science

Page: 704

View: 8750

The most up-to-date and thorough compendium of scholarship on social movements This second edition of The Wiley Blackwell Companion to Social Movements features forty original essays from the field. With contributions from both established and ascendant scholars, the Companion seeks to present current research on social movements in all its diversity. It is the most up-to-date, comprehensive volume of social science research on social movements available today. The essays address: facilitative and constraining contexts and conditions; social movement organizations, fields, and dynamics; strategies and tactics; micro-structural and social psychological dimensions of participation; consequences and outcomes; and various thematic intersections, including the intersection of social movements and social class, gender, race and ethnicity, religion, human rights, globalization, political extremism and more. Offers an illuminating guide to understanding the dynamics and operation of social movements within the modern, global world Covers a diverse range of topics in the field of social movement studies Offers original, state-of-the-art essays by internationally recognized scholars The Wiley Blackwell Companion to Social Movements is recommended for graduate seminars on social movement and for scholars of social movements worldwide. It is also an excellent text for college and university libraries, especially with graduate programs in the social sciences.

Der Tod Gottes und die Krise der Kultur

Author: Terry Eagleton

Publisher: Pattloch eBook

ISBN: 3629320953

Category: Philosophy

Page: 288

View: 9943

Terry Eagleton setzt sich mit Religion und Kultur seit der Aufklärung auseinander. Was als Siegeszug des Atheismus erscheint, ist die Ursache für die Krise der westlichen Kultur: Am 11. September 2001 stürzten auch die Hoffnungen der Atheisten in sich zusammen. Das Bedürfnis zu glauben wächst seitdem umso stärker, je deutlicher der spirituelle Bankrott der kapitalistischen Ordnung sichtbar wird. Daraus entwickelt Eagleton seine Überzeugung als Linkskatholik: Er fordert keine religiöse Wohlfühlmoral, sondern eine radikale Änderung unserer Lebensweise. Am Anfang müsste die Solidarität mit den Armen und Machtlosen stehen – als Voraussetzung für ein längst überfälliges neues Verhältnis von Glaube, Kultur und Politik.

Die Demokratie und ihre Feinde

Wer gestaltet die neue Weltordnung?

Author: Robert Kagan

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641033713

Category: Social Science

Page: N.A

View: 5208

Plädoyer für eine demokratische Weltordnung Robert Kagan bringt die weltpolitische Situation seit dem Ende des Kalten Krieges auf den Punkt. Den demokratischen Staaten steht mit Russland, China und Iran eine wachsende Zahl nach Macht und Einfluss strebender autokratischer Regime gegenüber. Gleichzeitig werden die Werte des Westens vom Herrschaftsanspruch radikaler Islamisten bedroht. Leidenschaftlich und pointiert stellt uns Kagan vor die Alternative, entweder die Welt im Sinne unserer freiheitlich-demokratischen Vorstellungen zu formen oder uns in einer neuen Weltordnung einzurichten, die andere gestaltet haben. Nach dem Ende des Kalten Krieges keimte die Hoffnung, das Ende der Geschichte sei gekommen, eine friedvolle Zukunft liege vor uns. Diese Hoffnung war trügerisch. Die Jugoslawienkriege, der Kosovo-Konflikt und der 11. September zeigten auf brutale Weise, dass Nationalismen, ethnische Zugehörigkeiten und Religion die Völker nach wie vor trennen und in blutige Konflikte stürzen. Auch Großmachtansprüche gehören keineswegs der Vergangenheit an. Russland, China und Iran lassen ihre Muskeln spielen. Eindringlich ruft Robert Kagan die demokratischen Staaten dazu auf, sich zusammenzuschließen und gemeinsam für Demokratie und liberale Werte einzustehen. Die Geschichte ist zurückgekehrt, die hochfliegenden optimistischen Träume, die man nach dem Mauerfall und dem Zusammenbruch des Ostblocks gehegt hatte, sind ausgeträumt. Die Demokraten dürfen die Welt nicht den Despoten und Autokraten überlassen, sondern müssen aktiv an der Gestaltung einer neuen Weltordnung mitwirken. Kagan ist einer der scharfsinnigsten politischen Denker in den USA.

Das Kapital des Staates

Eine andere Geschichte von Innovation und Wachstum

Author: Mariana Mazzucato

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 395614001X

Category: Political Science

Page: 320

View: 1524

Freie Märkte, smarte junge Erfinder und Wagniskapital treiben die Wirtschaft voran; der Staat stört dabei nur und muss daher nach Kräften zurückgedrängt werden. Wie ein Mantra wird dieser oberste Glaubensartikel des Neoliberalismus seit Jahrzehnten wiederholt – aber stimmt er auch? Die Ökonomin Mariana Mazzucato, die seit Jahren über den Zusammenhang zwischen Innovation und Wachstum forscht, beweist das Gegenteil: Wann und wo immer technologische Innovationen zu wirtschaftlichem Aufschwung und Wohlstand geführt haben, hatte ein aktiver Staat die Hand im Spiel. Von der Elektrifizierung bis zum Internet – Motor der Entwicklung, oft bis zur Markteinführung, war stets der Staat. Apples Welterfolg gründet auf Technologien, die sämtlich durch die öffentliche Hand gefördert wurden; innovative Medikamente, für die die Pharmaindustrie ihren Kunden gern hohe Entwicklungskosten in Rechnung stellt, stammen fast ausnahmslos aus staatlicher Forschung. Innovationen und nachhaltiges Wachstum, das derzeit alle fordern, werden also kaum von der Börse kommen. Viel eher von einem Staat, der seine angestammte Rolle neu besetzt, sein einzigartiges Kapital nutzt und mit langem Atem Zukunftstechnologien wie den Ausbau erneuerbarer Energien vorantreibt. Ein brandaktuelles Buch, das die aktuelle Diskussion über die Zukunft der Wirtschaft und die Rolle des Staates vom Kopf auf die Füße stellt.

Principles of International Politics

Author: Bruce Bueno de Mesquita

Publisher: SAGE

ISBN: 1452202982

Category: Political Science

Page: 566

View: 6083

Renowned scholar Bruce Bueno de Mesquita, who set the standard for the scientific approach to international relations and transformed the field, has returned with a reformulated fifth edition based on extensive reviewer feedback and guided by an emphasis on questions about the causes and consequences of war, peace, and world order. More than ever before, the strategic perspective in international relations is examined with complete clarity, precision, and accessibility. What hasn't changed is Bueno de Mesquita's commitment to covering the fundamentals of IR. The foundational topics and examination are all there: the major theories of war, the domestic sources of international politics, an exploration of the democratic peace, the problems of terrorism, the role of foreign aid, democratization, international political economy, globalization, international organizations, international law, and the global environment. The first part of the book, "Foundations" offers highly accessible coverage of key concepts, introducing students to different ways to think about the national interest and showing them how to use game theory and the strategic perspective/selectorate theory to better understand what happens in all aspects of international affairs. This section uses debate over North Korea's nuclear weapons development as an ongoing example to build concepts and build confidence in the student's how of basic modeling ideas. Also covered is a basic, intuitive introduction to game theory and other evidence and logic based tools for analyzing international relations. Part II, "War," next provides a more thorough evaluation of how domestic political incentives and the domestic institutions of governance shape choices about conflict initiation, escalation, and termination. It also surveys major theories of war and conflict, working through hypotheses derived from constructivism, neo-realism, liberalism and selectorate theory and evaluating them against the evidence to see what actually works and what doesn't. Chapters in Part III, "Peace," build on the logic of collective action to help students see why it is so difficult to get national governments to do "what is right" even when they can agree on what is right, with chapters covering the effectiveness of international organizations and international law, as well as a thorough evaluation of environmental issues, human rights enforcement and the domestic and the international political economy of trade. Part IV, "World Order" emphasizes efforts to promote the spread of democracy and economic prosperity. It also addresses how to understand and deal with terrorism. Whether examining terrorism, the spread of democracy or the alleviation of poverty, chapters in this section carefully examine which strategies work, which do not, and why. The Arab Spring provides a useful ongoing example of the strengths and weaknesses of foreign aid policy and military intervention policies. No other introductory text delivers such an easily-understood contemporary explanation of international politics, while truly enabling students to learn how to mobilize the key concepts and models themselves-thus develop a new method for thinking about world affairs. More than ever before, Principles provides a comprehensive evaluation of all aspects of international affairs, systematically compares the accuracy of competing approaches to international relations, and walks students through the simple, intuitive models and games that capture the essence of the strategic, selectorate viewpoint.

Gaza

Author: Joe Sacco

Publisher: N.A

ISBN: 9783037310809

Category: Arab-Israeli conflict

Page: 416

View: 4067

Die Israel-Lobby

wie die amerikanische Außenpolitik beeinflusst wird

Author: John J. Mearsheimer,Stephen M. Walt

Publisher: N.A

ISBN: 9783593383774

Category: Israel

Page: 503

View: 7590

Das Panoptikum

Author: Jeremy Bentham

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 388221113X

Category: Philosophy

Page: 221

View: 893

Überwachen und Strafen Im Panoptikum, Jeremy Benthams idealem Gefängnis- und Erziehungsbau, werden die Delinquenten permanenter Überwachung durch einen Aufseher unterzogen, der im Mittelpunkt eines kreisförmigen Gebäudes sitzt. Aber zu welchem Zweck? Michel Foucault interpretierte in seinem Werk Überwachen und Strafen (1975) Benthams Bau als Prototyp für die latente Perversion bürgerlicher Aufklärung, die Schizophrenie eines Liberalismus, der stets das Gute will und stets das Böse schafft. Aber stimmt das wirklich? Die erste deutsche Übersetzung von Panoptikum offenbart die Aktualität von Benthams Gedankenwelt. Als Begründer des Utilitarismus und Anhänger des Wirtschaftsliberalismus war er davon überzeugt, dass der Kapitalismus der wahre Schlüssel zum Glück des Menschen ist - und nichts anderes als den Weg zum Glück wollte er mit dem Panoptikum jedem Menschen ebnen. Ebook-Version ohne Interview mit Michel Foucault.

Darfur

der "uneindeutige" Genozid

Author: Gérard Prunier

Publisher: N.A

ISBN: 9783936096668

Category:

Page: 274

View: 8600

Governance im 21. Jahrhundert

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9789264589360

Category:

Page: 264

View: 395

Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts stehen weitere dramatische Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft an der Tagesordnung. Der Bericht untersucht Chancen und Risiken wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und technologischer Natur.

Die Herren der Welt

Essays und Reden aus fünf Jahrzehnten

Author: Noam Chomsky

Publisher: N.A

ISBN: 9783853713679

Category:

Page: 206

View: 2388

Elitesoziologie

Eine Einführung

Author: Michael Hartmann

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593374390

Category: Social Science

Page: 205

View: 5396

Über Eliteuniversitäten und die Notwendigkeit von Eliten wird zurzeit heftig diskutiert. Aber was sind eigentlich Eliten? Was zeichnet sie aus? Sind Eliten und Demokratie überhaupt miteinander vereinbar? Michael Hartmann stellt im ersten Teil dieser Einführung die wichtigsten Elitetheorien der letzten 120 Jahre - von Mosca bis Bourdieu - in ihren wesentlichen Elementen vor und kommentiert sie kritisch. Ebenso wichtig für jeden, der sich mit Elitesoziologie beschäftigt, ist die Analyse der Eliten in den entwickelten Industrieländern, die Gegenstand des zweiten Teils sind: Wer besetzt in Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Justiz oder Wissenschaft die Spitzenpositionen und welches sind ihre Funktionen? Michael Hartmann stellt dar, wie sich die maßgeblichen Eliten in den fünf größten Industriestaaten (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und USA) rekrutieren, und untersucht ihre soziale Herkunft und Homogenität. Damit verbindet er auf anschauliche Weise Theorie und Empirie dieses wichtigen Teilgebiets der Soziologie.

Grundrechtsbindung des Gesetzgebers

eine rechtsvergleichende Studie zu Deutschland, Frankreich und den USA

Author: Friederike Valerie Lange

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161504204

Category: Law

Page: 539

View: 6094

English summary: The legislator's commitment to fundamental rights, which is stipulated particularly clearly in the German Basic Law, is a core element of modern constitutionalism. In a comparative study of the constitutions of France and the USA, Friederike Valerie Lange explores the basic concepts and enforcement mechanisms of this commitment to fundamental rights. German description: Die Bindung des Gesetzgebers an die Grundrechte ist im Grundgesetz besonders klar geregelt. Sie ist jedoch auch international Kernelement moderner Verfassungsstaatlichkeit. Im Rechtsvergleich mit den Verfassungen Frankreichs und der USA geht Friederike Valerie Lange Grundvorstellungen und Durchsetzungsmechanismen dieser Grundrechtsbindung nach. Dabei beleuchtet die Autorin auf der Grundlage verschiedener Verfassungstraditionen Handlungspflichten und -grenzen fur den Gesetzgeber, zeigt zugleich aber auch Gestaltungsspielraume auf. Untersucht werden unterschiedlich ausgepragte Grundrechtsdimensionen, Regeln zur Befassung mit Grundrechten im Gesetzgebungsverfahren sowie Kontroll- und Beseitigungspflichten des Parlaments. Zentrales Augenmerk Friederike Valerie Langes gilt der Rolle der Akteure, darunter auch, aber nicht nur der Verfassungsgerichtsbarkeit, fur die Grundrechtskonformitat von Gesetzen.Diese Arbeit wurde mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestags ausgezeichnet.

Wer beherrscht die Welt?

Die globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik

Author: Noam Chomsky

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843714436

Category: Political Science

Page: 416

View: 5335

„Die Frage, wer die Welt regiert, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Aber die einflussreichsten Akteure sind klar auszumachen.“ Auch nach der Ära Obama gilt: Die USA betrachten sich grundsätzlich als die Guten – selbst dann, wenn sie das Gleiche tun wie jene, denen sie Böses unterstellen: Zivilflugzeuge abschießen, willkürlich Leute inhaftieren und mit Drohnen umbringen oder in fremde Länder einmarschieren. Das Primat der militärischen Intervention und der unerbittliche Drang, alleinige Weltmacht zu bleiben, bilden die Konstanten der amerikanischen Politik – auch wenn dadurch Staaten ins Chaos und Menschen ins Verderben getrieben werden. Im Land dagegen haben die Reichen und Mächtigen fast freie Hand, jenseits demokratischer Kontrollen und unbeachtet von einer zunehmend gleichgültigen Bevölkerung. Wohin führt uns das? Welche Folgen hat das für den Rest der Welt? In seiner so brillanten wie präzisen Analyse zeigt Noam Chomsky die fatalen Folgen der imperialen Politik der USA für das ohnehin immer chaotischere Zusammenleben auf unserem Planeten.

Die Großmächte der Gegenwart

Author: Rudolf Kjellén

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3863826086

Category:

Page: 216

View: 5959

Kjell n untersucht in diesem Buch die Gro m chte vom Anfang des 20. Jahrhunderts: England, Frankreich, Deutschland, Russland, sterreich-Ungarn, Italien und als au ereurop ische M chte Japan und die USA. Nachdruck des Originals von 1916.