The Therapeutic Cloning Debate

Global Science and Journalism in the Public Sphere

Author: Eric A. Jensen

Publisher: Routledge

ISBN: 1317014170

Category: Social Science

Page: 246

View: 3075

Exploring the controversy surrounding therapeutic human cloning, this book draws upon data collected from news articles and interviews with journalists to examine the role of mass media in shaping biomedical controversies. With specific reference to the US and the UK as two leading scientific nations grappling with the global issue of therapeutic cloning, together with attention to the important role played by nations in Southeast Asia, this book sheds light on media representations of scientific developments, the unrealistic hype that can surround them, the influence of religion and the potentially harmful imposition of journalistic and nationalist values on the scientific field. Empirically grounded and theoretically innovative, The Therapeutic Cloning Debate will appeal to social scientists across a range of disciplines with interests in science communication, public engagement, cultural and media studies, science politics, science journalism, the sociology of expert knowledge and risk. It will also appeal to scientists, journalists, policymakers and others interested in how news media frame science for the public.

Cloning: A Reference Handbook

A Reference Handbook

Author: David E. Newton

Publisher: ABC-CLIO

ISBN: 1610696948

Category: Science

Page: 326

View: 8635

This book provides a detailed introduction to the cloning of both plants and animals and discusses the important social, ethical, political, technical, and other issues related to the practice. • Offers an informed perspective on cloning and its potential applications in everyday life and elsewhere • Includes profiles of key individuals and organizations related to the field of cloning, a Perspectives chapter, a chronology of important events in the history of cloning, and a glossary of key terms that strengthen the reader's undersatanding of the topic • Supplies the necessary historical background and context for readers to understand why cloning of both plants and animals is of great importance—and why cloning technology is even more critical when it involves human beings

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 8600

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Public deliberation and public culture

the writings of Bernhard Peters, 1993-2005

Author: Bernhard Peters,Hartmut Wessler

Publisher: Palgrave MacMillan

ISBN: 9780230573536

Category: Political Science

Page: 300

View: 927

Offering original insights on the prospects for a European, or even global, public sphere, this volume offers the writings of the original thinker Bernhard Peters (1949-2005) in English for the first time. Includes an introduction by the editor that outlines the importance of Peters' work and a preface by Jurgen Habermas.

Encyclopedia of Science and Technology Communication

Author: Susanna Hornig Priest

Publisher: SAGE

ISBN: 1412959209

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 1095

View: 392

The explosion of scientific information is exacerbating the information gap between richer/poorer, educated/less-educated publics. The proliferation of media technology and the popularity of the Internet help some keep up with these developments but also make it more likely others fall further behind. This is taking place in a globalizing economy and society that further complicates the division between information haves and have-nots and compounds the challenge of communicating about emerging science and technology to increasingly diverse audiences. Journalism about science and technology must fill this gap, yet journalists and journalism students themselves struggle to keep abreast of contemporary scientific developments. Scientist - aided by public relations and public information professionals - must get their stories out, not only to other scientists but also to broader public audiences. Funding agencies increasingly expect their grantees to engage in outreach and education, and such activity can be seen as both a survival strategy and an ethical imperative for taxpayer-supported, university-based research. Science communication, often in new forms, must expand to meet all these needs. Providing a comprehensive introduction to students, professionals and scholars in this area is a unique challenge because practitioners in these fields must grasp both the principles of science and the principles of science communication while understanding the social contexts of each. For this reason, science journalism and science communication are often addressed only in advanced undergraduate or graduate specialty courses rather than covered exhaustively in lower-division courses. Even so, those entering the field rarely will have a comprehensive background in both science and communication studies. This circumstance underscores the importance of compiling useful reference materials. The Encyclopedia of Science and Technology Communication presents resources and strategies for science communicators, including theoretical material and background on recent controversies and key institutional actors and sources. Science communicators need to understand more than how to interpret scientific facts and conclusions; they need to understand basic elements of the politics, sociology, and philosophy of science, as well as relevant media and communication theory, principles of risk communication, new trends, and how to evaluate the effectiveness of science communication programmes, to mention just a few of the major challenges. This work will help to develop and enhance such understanding as it addresses these challenges and more. Topics covered include: advocacy, policy, and research organizations environmental and health communication philosophy of science media theory and science communication informal science education science journalism as a profession risk communication theory public understanding of science pseudo-science in the news special problems in reporting science and technology science communication ethics.

Faszination Apokalypse

Mythen und Theorien vom Untergang der Welt

Author: Thomas Grüter

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104007594

Category: History

Page: 320

View: 1973

Weltuntergang 2012? – Nicht nur die Maya glauben dran Schon immer haben die Menschen geglaubt, dass es mit der Welt irgendwann zu Ende geht. Kriege, Kometen, Seuchen und Hungersnöte galten in früheren Zeiten als sichere Zeichen des bevorstehenden Weltuntergangs. Und seit unser Planet als begrenzter Raum wahrgenommen wird, fürchten die Menschen, dass die Erde auch auf ganz weltliche Weise zerstört werden könnte. Bis heute beeinflussen Weltuntergangsszenarien die praktische Politik. All diese Aspekte des Weltendes untersucht Thomas Grüter in seinem neuen Buch. Dabei beleuchtet er auch die psychologischen Hintergründe und analysiert die aktuellen Endzeitideen.

Gentechnik im Widerstreit

zum Verhältnis von Wissenschaft und Journalismus

Author: Hans Mathias Kepplinger,Simone Christine Ehmig,Christine Ahlheim

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Biotechnology

Page: 227

View: 1543

Wissenschaftspopularisierung im 19. Jahrhundert

Bürgerliche Kultur, naturwissenschaftliche Bildung und die deutsche Öffentlichkeit 1848-1914

Author: Andreas Daum

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486832506

Category: History

Page: 632

View: 8541

Mit diesem Buch werden die vielfältigen Formen, in denen noch heute Wissenschaft popularisiert wird, erstmals auf ihre Ursprünge im 19. Jahrhundert zurückgeführt und zentral in die bürgerliche Kultur dieser Zeit eingelagert. Entgegen langlebigen Vorurteilen kann nachgewiesen werden, dass es eine breite, farbige und kulturell tief verwurzelte Tradition der Populärwissenschaft in Deutschland gibt. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Bedeutung die naturwissenschaftliche Bildung in der bürgerlichen Gesellschaft entfaltete. Die Entwicklung des naturkundlichen Vereinswesens und Schulunterrichts und die Ausbreitung einer von Naturwissenschaftlern organisierten Festkultur werden ebenso als Teile der Geschichte bürgerlicher Öffentlichkeit beschrieben wie die rasante Zunahme von populärwissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern. Dabei wird zum einen deutlich, wie sich publikumsorientierte Sprach- und Darstellungsformen sowie eigene Gruppen von Wissensvermittlern etablierten. Zum anderen werden die Inhalte und ideologischen Deutungspotentiale, die über populäre Medien vermittelt wurden und zum bürgerlichen Verständnis von Natur beitrugen, besonders betont. Die Geschichte von Öffentlichkeit und Bürgerlichkeit in Deutschland gewinnt auf diese Weise neue Konturen, zumal zahlreiche Interpretationen vorgelegt werden, die über bisherige Forschungsmeinungen hinausweisen. So begreift dieses Buch die Wissenschaftspopularisierung als Teil des Nachwirkens revolutionärer Anliegen von 1848, der Darwinismus wird in seiner ideellen Prägekraft erheblich relativiert, und das Verhältnis von Naturwissenschaften und christlicher Religion findet eine neue Würdigung. Dieses Buch soll eine eklatante Forschungslücke schließen und zugleich die Geschichte der Populärwissenschaft im öffentlichen Bewusstsein der heutigen Mediengesellschaft verankern. Die Darstellung zielt darauf, eine Brücke zu schlagen zwischen der allgemeinen Geschichte, im besonderen der florierenden Bürgertumsforschung, und eher marginalisierten Bereichen wie der Geistes-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte. Der Band hat einen fachwissenschaftlichen Charakter, ist aber in seinem leserfreundlichen Stil und der leicht zugänglichen Gliederung für einen weiten Leserkreis geschrieben. Er wendet sich zum einen an alle HistorikerInnen, die neue Erkenntnisse über die deutsche Kultur im 19. Jahrhundert und das Verhältnis von Wissenschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit gewinnen möchten. Zum anderen sind alle historisch interessierten Leser und die Vertreter von Nachbardisziplinen, darunter Literatur- und Kommunikationswissenschaften ebenso wie Theologie und Naturwissenschaften, angesprochen. Das Buch bietet darüber hinaus eine an keiner anderen Stelle greifbare Sammlung von Kurzbiographien, mehrere Tabellen, zahlreiche Abbildungen und erstmalig eine Bibliographie populärwissenschaftlicher Texte des 19. Jahrhunderts. Damit kann dieser Band auch hervorragend als Nachschlagewerk genutzt und über das umfangreiche Orts-, Personen- und Sachregister leicht erschlossen werden.

Die Unsterblichkeit der Henrietta Lacks

Die Geschichte der HeLa-Zellen

Author: Rebecca Skloot

Publisher: Irisiana

ISBN: 3641051754

Category: Biography & Autobiography

Page: 512

View: 1385

Dieses Buch betrifft uns alle Sie waren notwendig, um Fortschritte gegen Krebs und AIDS zu erzielen. Klonen und Genforschung wäre ohne sie nicht möglich gewesen. Kurz: Die größten Erfolge der Medizin der letzten Jahrzehnte basieren auf der Entdeckung der HeLa-Zellen. Hinter dem Kürzel verbirgt sich eine Frau namens Henrietta Lacks. Die Afroamerikanerin aus ärmlichen Verhältnissen starb 1951 jung an Gebärmutterhalskrebs. Zuvor wurden ihr ohne ihr Wissen Zellproben entnommen, die sich überraschenderweise vermehrten. Damit war der entscheidende Durchbruch in der Zellkulturforschung geschafft. Die prämierte Wissenschaftsjournalistin Rebecca Skloot stellt in ihrem brillant verfassten Buch wichtige Jahrzehnte der Medizingeschichte vor und wirft dabei immer wieder ethische Fragen auf. Sie erzählt die tragische Familiengeschichte der Lacks’, die von Rassismus und mangelnden Bildungschancen geprägt ist. Ihr Buch ist eine gekonnte Mischung aus Biografie, Medizingeschichte, Debattenbuch und beachtlichem Enthüllungsjournalismus.

New Scientist

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Science

Page: N.A

View: 4531

Die Clans von Stratos

Roman

Author: David Brin

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641175046

Category: Fiction

Page: N.A

View: 7187

Revolution auf Stratos Die Zivilisation auf Stratos wurde von Frauen gegründet, die jetzt über allen Reichtum und die alleinige politische Macht auf dem Planeten verfügen. Durch Genmanipulation haben sie die menschliche Sexualität so verändert, dass alle auf Stratos geborenen Kinder Klone ihrer Mütter sind. Nur in den kurzen Sommermonaten werden einige „Vars“ auf natürlichem Wege empfangen; Kinder, die als minderwertig gelten, niedere Arbeiten verrichten müssen und keine Aufnahme in die mächtigen Clans finden. Auf dieser fortschrittsfeindlichen Welt landet Renna, ein Raumfahrer von der Erde. Im Gefängnis lernt er Maia kennen, eine Var, die sich als Ausgestoßene mehr schlecht als recht durchs Leben schlägt. Gemeinsam beschließen sie, wenigstens den Versuch zu wagen, das Schicksal der Var zu verbessern und den mächtigen alten Frauen die Stirn zu bieten ...

Congressional Record

Proceedings and Debates of the ... Congress

Author: United States. Congress

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Law

Page: N.A

View: 3793

The Congressional Record is the official record of the proceedings and debates of the United States Congress. It is published daily when Congress is in session. The Congressional Record began publication in 1873. Debates for sessions prior to 1873 are recorded in The Debates and Proceedings in the Congress of the United States (1789-1824), the Register of Debates in Congress (1824-1837), and the Congressional Globe (1833-1873)

Plädoyer gegen die Perfektion

Ethik im Zeitalter der genetischen Technik. Mit einem Vorwort von Jürgen Habermas

Author: Michael Sandel

Publisher: N.A

ISBN: 9783737413077

Category:

Page: 175

View: 3538

Die Zukunft der menschlichen Natur

auf dem Weg zu einer liberalen Eugenik?

Author: Jürgen Habermas

Publisher: N.A

ISBN: 9783518293447

Category: Ethics

Page: 163

View: 3948

Zoopolis

Eine politische Theorie der Tierrechte

Author: Sue Donaldson,Will Kymlicka

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518734326

Category: Nature

Page: 608

View: 2171

Massentierhaltung, Fleischskandale, Tierversuche – unser Umgang mit Tieren ist längst kein Nischenthema mehr, für das sich lediglich Aktivisten oder Ethiker interessieren, sondern steht im Fokus breiter öffentlicher Debatten. Allerdings konzentrieren sich die Diskussionen zumeist auf Fragen der Moral, darauf, welche moralischen Rechte und Interessen wir Tieren aufgrund ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten – zum Beispiel Schmerzen zu empfinden – zuschreiben müssen und welche moralischen Pflichten sich daraus für uns ergeben. Sue Donaldson und Will Kymlicka gehen weit darüber hinaus und behaupten, dass Tiere auch politische Rechte haben. Im Rückgriff auf avancierte Theorien der Staatsbürgerschaft argumentieren sie dafür, ihnen neben unverletzlichen Grundrechten einen je gruppenspezifischen politischen Status zuzusprechen. Das heißt konkret: Bürgerrechte für domestizierte Tiere, Souveränität für Gemeinschaften von Wildtieren sowie ein »Stammgastrecht« für jene, die zwar nicht domestiziert sind, aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns leben. »Zoopolis« macht auf so kluge wie eindringliche Weise ernst mit der Tatsache, dass wir mit den Tieren untrennbar verbunden sind. Elegant und keineswegs nur für Spezialisten geschrieben, entwirft es eine neue, folgenreiche Agenda für das künftige Zusammenleben mit diesen Geschöpfen, denen wir mehr schulden als unser Mitleid. Das Tier, so sagt dieses Buch, ist ein genuin politisches Wesen. Wir schulden ihm auch Gerechtigkeit.

Kulturelle Aspekte der Biomedizin

Bioethik, Religionen und Alltagsperspektiven

Author: Silke Schicktanz,Christof Tannert,Peter M. Wiedemann

Publisher: N.A

ISBN: 9783593373881

Category: Bioethics

Page: 304

View: 2071