The UAE and Saudi Arabia

Border Disputes and International Relations in the Gulf

Author: Noura Saber Al-Mazrouei

Publisher: I. B. Tauris

ISBN: 9781784533236

Category:

Page: 296

View: 4813

Saudi Arabia and the UAE have been engaged in a long-standing border dispute and in 2004 the UAE launched a public diplomatic campaign to persuade Saudi Arabia to revisit the issue. The governments of Saudi Arabia and the UAE had already signed the Treaty of Jeddah in 1974 to end forty years of conflict over territory. However, discrepancies between the oral agreement and final text led to recurrent tensions. This book offers understanding about how the Treaty of Jeddah came about and why the UAE were so quick to sign an agreement they would later regret.

The International Politics of the Persian Gulf

Author: Mehran Kamrava

Publisher: Syracuse University Press

ISBN: 081565152X

Category: Political Science

Page: 374

View: 3232

For much of the contemporary history of the Middle East, the Persian Gulf has stood at the center of the region’s strategic significance. At the same time, the Gulf has been wracked by political instability and tension. As far back as the late nineteenth and early twentieth centuries, Britain zeroed in on the Persian Gulf as a critical passageway to its crown jewel, India, and entered into protectorate agreements with local ruling families, thus bestowing on them international legitimacy and, eventually, the resources and support necessary to ascend to kingships. Today, the region is undergoing profound changes that range from rapid economic and infrastructural development to tumultuous social and cultural transformations. Far from eroding the area’s political significance, these changes have only accentuated rivalries and tensions and have brought to the forefront new challenges to international security and stability. Together, the essays in this volume present a comprehensive, detailed, and accessible account of the international politics of the region. Focusing on the key factors that give the Persian Gulf its strategic significance, contributors look at the influence of vast deposits of oil and natural gas on international politics, the impact of the competing centers of power of Iran and Saudi Arabia, the nature of relationships among countries within the Persian Gulf, and the evolving interaction between Islam and politics. Throughout the collection, issues of internal and international security are shown to be central. Drawing on the comprehensive knowledge and experience of experts in the region, The International Politics of the Persian Gulf shines a bright light on this area, offering insights and thoughtful analyses on the critical importance of this troubled region to global politics..

Orientalismus

Author: Edward W. Said

Publisher: N.A

ISBN: 9783100710086

Category: Europa - Orientbild - Kultur - Geschichte 1800-2000

Page: 459

View: 8803

Im Land der schwarzen Zelte

Author: Carl Reinhard Raswan

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN: 9783487081366

Category: Arabian Peninsula

Page: 166

View: 9512

Empire Europe?

Die EU im Licht neuer Imperiumstheorien

Author: Philipp Hofmann

Publisher: Tectum Wissenschaftsverlag

ISBN: 3828856411

Category: Political Science

Page: 135

View: 5379

Die Europäische Union steht innerhalb des internationalen Systems seit geraumer Zeit im Fokus der Diskussion um innovative politische Ordnungs- bzw. Herrschaftsmodelle. Dabei nimmt zunehmend die Idee einer neuen imperialen Ordnung im Rahmen der EU Gestalt an. Sie steht im Widerspruch zu etablierten Ordnungskonzepten, die die EU auf dem Weg zum Staatenbund oder europäischen Einheitsstaat sehen. Philipp Hofmann widmet sich vier zentralen Beiträgen der "neuen Imperiumstheorien" aus der Governance-Perspektive. Dazu macht er die Qualität der EU als Imperium nicht vornehmlich in einer nach außen gerichteten Zwangsordnung fest, sondern an ihrer nach innen gerichteten Herrschaftsordnung. Nach Verortung jener Steuerungs- und Regelungs-Mechanismen, in denen sich imperiale Herrschaft widerspiegelt, identifiziert der Autor Anknüpfungspunkte von der imperialen Governance zur Multi-Level Governance der EU. Als Fallbeispiele zur Sprache kommen dabei die neuen EU-Entscheidungsregeln nach dem Lissabonvertrag sowie die Formung und Umsetzung der letzten Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion.

Die Araber

eine Geschichte von Unterdrückung und Aufbruch

Author: Eugene L. Rogan

Publisher: N.A

ISBN: 9783549074251

Category: Arab countries

Page: 735

View: 7764

Die arabische Revolution wird, wenn sie Erfolg hat, ein ähnlich epochales Ereignis sein wie die friedliche Revolution von 1989 in Osteuropa. Mehr als 200 Millionen Araber zwischen Persischem Golf und Atlantik sind dabei, das Joch jahrzehntelanger despotischer Regime abzuschütteln und Anschluss zu finden an die freiheitliche, moderne Welt des Westens. Eugene Rogan, einer der besten Kenner der arabischen Welt, bietet mit seiner großen Geschichte der Araber eine exzellente Grundlage zum Verständnis der aktuellen Ereignisse in Ägypten, Syrien, Tunesien oder Libyen. Rogans Darstellung beginnt mit der Eroberung der arabischen Welt durch das Osmanische Reich zu Beginn des 16. Jahrhunderts und führt bis zum revolutionären Aufbruch unserer Tage. Es ist eine lange Geschichte der Unterdrückung und Ausbeutung, die Rogan eindringlich zu erzählen weiß. Aber auch die reiche Kultur dieser Länder und die vielen kaum bekannten Versuche der arabischen Völker in der Vergangenheit, sich gegen ihre Unterdrücker aufzulehnen und Freiheit und Wohlstand zu erlangen, werden anhand einer Fülle faszinierender Originalquellen anschaulich dargestellt.

Politischer Islam

Religion und Politik in der arabischen Welt

Author: Nazih N. M. Ayubi

Publisher: N.A

ISBN: 9783451052798

Category: Arab countries

Page: 368

View: 4678

12 Rules For Life

Ordnung und Struktur in einer chaotischen Welt - Dieses Buch verändert Ihr Leben!

Author: Jordan B. Peterson

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641239842

Category: Social Science

Page: 576

View: 6498

Der Nr.1-Bestseller aus den USA: Wie man in einer von Chaos und Irrsinn regierten Welt bei Verstand bleibt! Wie können wir in der modernen Welt überleben? Jordan B. Peterson beantwortet diese Frage humorvoll, überraschend und informativ. Er erklärt, warum wir Kinder beim Skateboarden alleine lassen sollten, welches grausame Schicksal diejenigen ereilt, die alles allzu schnell kritisieren und warum wir Katzen, die wir auf der Straße antreffen, immer streicheln sollten. Doch was bitte erklärt uns das Nervensystem eines Hummers über unsere Erfolgschancen im Leben? Und warum beteten die alten Ägypter die Fähigkeit zu genauer Beobachtung als höchste Gottheit an? Dr. Peterson diskutiert Begriffe wie Disziplin, Freiheit, Abenteuer und Verantwortung und kondensiert Wahrheit und Weisheit der Welt in 12 praktischen Lebensregeln. »12 Rules For Life« erschüttert die Grundannahmen von moderner Wissenschaft, Glauben und menschlicher Natur. Dieses Buch verändert Ihr Leben garantiert!

Die Demokratie und ihre Feinde

Wer gestaltet die neue Weltordnung?

Author: Robert Kagan

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641033713

Category: Social Science

Page: N.A

View: 4486

Plädoyer für eine demokratische Weltordnung Robert Kagan bringt die weltpolitische Situation seit dem Ende des Kalten Krieges auf den Punkt. Den demokratischen Staaten steht mit Russland, China und Iran eine wachsende Zahl nach Macht und Einfluss strebender autokratischer Regime gegenüber. Gleichzeitig werden die Werte des Westens vom Herrschaftsanspruch radikaler Islamisten bedroht. Leidenschaftlich und pointiert stellt uns Kagan vor die Alternative, entweder die Welt im Sinne unserer freiheitlich-demokratischen Vorstellungen zu formen oder uns in einer neuen Weltordnung einzurichten, die andere gestaltet haben. Nach dem Ende des Kalten Krieges keimte die Hoffnung, das Ende der Geschichte sei gekommen, eine friedvolle Zukunft liege vor uns. Diese Hoffnung war trügerisch. Die Jugoslawienkriege, der Kosovo-Konflikt und der 11. September zeigten auf brutale Weise, dass Nationalismen, ethnische Zugehörigkeiten und Religion die Völker nach wie vor trennen und in blutige Konflikte stürzen. Auch Großmachtansprüche gehören keineswegs der Vergangenheit an. Russland, China und Iran lassen ihre Muskeln spielen. Eindringlich ruft Robert Kagan die demokratischen Staaten dazu auf, sich zusammenzuschließen und gemeinsam für Demokratie und liberale Werte einzustehen. Die Geschichte ist zurückgekehrt, die hochfliegenden optimistischen Träume, die man nach dem Mauerfall und dem Zusammenbruch des Ostblocks gehegt hatte, sind ausgeträumt. Die Demokraten dürfen die Welt nicht den Despoten und Autokraten überlassen, sondern müssen aktiv an der Gestaltung einer neuen Weltordnung mitwirken. Kagan ist einer der scharfsinnigsten politischen Denker in den USA.

Historische semitische Sprachwissenschaft

Author: Burkhart Kienast

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447043595

Category: Foreign Language Study

Page: 641

View: 4181

Am Nordrand der Arabischen Halbinsel treten in vorchristlicher Zeit in einem Zeitabstand von jeweils rund 700 Jahren neue semitische Volkerschaften mit eigener Sprache auf: die Akkader kurz nach 3000 v. Chr., die Kanaanaer ab ca. 2100 v. Chr., die Aramaer ab ca. 1400 v. Chr. und die Araber ab ca. 700 v. Chr. Auaerhalb dieser Abfolge steht das Sudarabisch-Athiopische, das aus sprachgeschichtlichen Grunden in die Mitte des 3. Jtd. v. Chr. zuruckreichen muss, auch wenn es erst ab ca. 1000 v. Chr. bezeugt ist. Aus diesen Tatsachen leitet Burkhart Kienast die Notwendigkeit einer historischen Betrachtung der semitischen Sprachen ab und folgt konsequent diesem Ansatz. Daraus resultieren neue Erkenntnisse auf fast allen Gebieten der Grammatik, etwa bei den aus dem Akkadischen gewonnenen Gesetzen der Nominalbildung, die grundsatzlich auch fur alle anderen semitischen Sprachen gelten, oder bei der Deutung der verbalen Tempora aus einem Nominalsatz, woraus sich der Zwang zur mehrfachen Umgestaltung des Verbalsystems ergibt. Verschiedene Punkte deuten darauf hin, dass das Semitisch im IV. Jahrtausend einen tiefgreifenden Wandel von einer Ergativsprache zu einer Sprache mit aktiver Verbalauffassung durchgemacht hat. Das Altsemitische (Akkadische) hat die typische Semitische Sprachstruktur noch nicht gefunden; sie konnte erst nach einigen Korrekturen (z.B. bei dem Status des Nomens und im Verbalsys-tem) ihre endgultige Auspragung erfahren.

Taliban

Afghanistans Gotteskämpfer und der neue Krieg am Hindukusch

Author: Ahmed Rashid

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406606281

Category: Afghanistan

Page: 479

View: 2864

Das Buch behandelt die Geschichte der Taliban-Regierung und die Gründe ihres Erfolgs, das Verhältnis der Taliban zum Islam und umgekehrt der Muslime zu den Taliban sowie die skrupellosen Politik der Grossmächte um Öl und Pipelines durch Afghanistan, dazu die Entwicklung seit 2001.

Der Irak seit 1958

von der Revolution zur Diktatur

Author: Peter Sluglett,Marion Farouk-Sluglett

Publisher: N.A

ISBN: 9783518116616

Category: Iraq

Page: 345

View: 6281

Coca-Cola und Heiliger Krieg

der grundlegende Konflikt unserer Zeit

Author: Benjamin R. Barber,Günter Seib

Publisher: N.A

ISBN: 9783502160311

Category: Capitalism

Page: 319

View: 9550

Die blaue Aubergine

Author: Miral al- Tahawi

Publisher: N.A

ISBN: 9783293203013

Category:

Page: 185

View: 9831

Arabischer Aufbruch

Interdisziplinare Studien Zur Einordnung Eines Zeitgeschichtlichen Phanomens

Author: Georges Tamer,Hanna Röbbelen,Peter Lintl

Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft

ISBN: 9783848713868

Category: Arab Spring, 2010-

Page: 340

View: 7539

The volume focusses on the interdisciplinary analysis of the Arab uprisings 2011/2012 and their significance for the respective societies. It offers a wide range of considerations covering different subjects from economy and politics, religion, art and culture to law and philosophy. This volume continues previous research, however, focuses on issues that hitherto received little attention. In addition to an original look at individual countries, the volume also offers comparative analyzes and descriptions of socio-cultural impact beyond politics. In addition, the volume contains contributions that attempt to contextualize the events from an overarching perspective historically, theoretically, but also critically. Common to all contributions is their more or less direct engagement with the eminent question of which (and whose) hopes by the Arab Spring have been met and what expectations are still outstanding.

Zahra's paradise

die Grüne Revolution im Iran und die Suche einer Mutter nach ihrem Sohn ; eine Geschichte

Author: Amir,Khalil

Publisher: N.A

ISBN: 9783868731033

Category:

Page: 255

View: 414

Während der Proteste gegen die gefälschten Wahlen vom 16. Juni 2009 im Iran verschwindet der junge Mann Mehdi spurlos. Seine Mutter und sein Bruder - ein Blogger - machen sich auf eine verzweifelte Suche nach ihm: im Internet, in den Krankenhäusern, in den Gefängnissen und auf den Friedhöfen der Islamischen Republik. Sie geben die Hoffnung nicht auf und versuchen, die Erinnerung an den verlorenen Sohn und Bruder wachzuhalten. Dabei kämpfen sie mutig gegen die Institutionen, um die Wahrheit zu erfahren, und stoßen auf eine dunkle Welt des Grauens.

Der Judenstaat

Versuch Einer Modernen Lsung Der Judenfrage

Author: Theordor Herzl

Publisher: Createspace Independent Publishing Platform

ISBN: 9781533174444

Category:

Page: 64

View: 6460

"Der Judenstaat. Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage" ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine jüdische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Affäre; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895. "Der Judenstaat" ist kein religiöses Werk, es hat vielmehr das moderne Judentum maßgeblich politisch beeinflusst, indem es das Fundament des politischen Zionismus legte. Für Herzl war ein Judenstaat einerseits wegen des weltweit vorhandenen Antisemitismus notwendig, andererseits weil die Religion durch die Folgen der Aufklärung und der Emanzipation ihren identitätsstiftenden und verbindenden Charakter für das Judentum verloren habe. Herzl sah sein Werk nicht als Utopie, sondern als pragmatisches Konzept zur Gründung und Bewahrung eines "Judenstaates", wodurch die "Judenfrage" beantwortet sei.Theodor Herzl (1860-1904) war ein österreichisch-ungarischer Schriftsteller jüdischer Herkunft, Publizist und Journalist und der Begründer des modernen politischen Zionismus. Er gilt deshalb als der zentrale Vordenker und zugleich als aktiver Wegbereiter eines modernen jüdischen Staates, der später in Form des modernen Staates Israel Realität wurde.