The Will to Change

Men, Masculinity, and Love

Author: bell hooks

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 9780743480338

Category: Social Science

Page: 208

View: 9285

With the courage, honesty, and compassion that have made her one of America's most provocative authorities on modern culture, bell hooks takes on the interior lives of men and answers their most intimate questions about love. Everyone needs to love and be loved -- even men. In this groundbreaking book, bell hooks gets to the heart of the matter and shows men how to express the emotions that are a fundamental part of who they are -- whatever their age, ethnicity, or cultural persuasion. Written in response to the author's in-depth discussions with men who were inspired by her trilogy, All About Love, Salvation, and Communion, bell hooks's The Will to Change addresses maleness and masculinity in new and challenging ways. With trademark candor and fierce intelligence, hooks answers the most common concerns of men, such as fear of intimacy and loss of their patriarchal place in society. She believes men can find the way to spiritual unity by getting back in touch with the emotionally open part of themselves. Only through this liberation will they lay claim to the rich and rewarding inner lives that have historically been the exclusive province of women. Men can access these feelings by giving themselves permission to be vulnerable. As they grow more comfortable and start believing that it's okay to feel, to need, and to desire, they will thrive as equal partners in their intimate relationships. Whether they are straight or gay, black or white, The Will to Change helps men to reclaim the best part of themselves.

Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche

Author: Reni Eddo-Lodge

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 360811534X

Category: Social Science

Page: 272

View: 7203

Viel zu lange wurde Rassismus als reines Problem rechter Extremisten definiert. Doch die subtileren, nicht weniger gefährlichen Vorurteile finden sich dort, wo man am wenigsten mit ihnen rechnen würde – im Herzen der achtbaren Gesellschaft. Was bedeutet es, in einer Welt, in der Weißsein als die selbstverständliche Norm gilt, nicht weiß zu sein? Reni Eddo-Lodge spürt den historischen Wurzeln der Vorurteile nach, und zeigt unmissverständlich, dass die Ungleichbehandlung Weißer und Nicht-Weißer unseren Systemen seit Generationen eingeschrieben ist. Ob in Politik oder Popkultur – nicht nur in der europaweiten Angst vor Immigration, sondern auch in aufwogenden Protestwellen gegen eine schwarze Hermine oder einen dunkelhäutigen Stormtrooper wird klar: Diskriminierende Tendenzen werden nicht nur von offenen Rassisten, sondern auch von vermeintlich toleranten Menschen praktiziert. Um die Ungerechtigkeiten des strukturellen Rassismus herauszustellen und zu bekämpfen, müssen darum People of Color und Weiße gleichermaßen aktiv werden – »Es gibt keine Gerechtigkeit, es gibt nur uns.«

Angry White Men

Die USA und ihre zornigen Männer

Author: Michael Kimmel

Publisher: Orell Füssli Verlag

ISBN: 3280038987

Category: Social Science

Page: 320

View: 2796

Die Supermacht USA befindet sich in einer tiefen Identitätskrise. Einst berühmt für ihre pragmatische Kompromissbereitschaft stehen sich Republikaner und Demokraten unversöhnlich gegenüber, gewinnen ehemals politische Randgruppen wie die Tea Party enormen politischen und gesellschaftlichen Einfluss. Das Land radikalisiert sich und die weiße männliche Bevölkerung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Wer sind die zornigen weißen Amerikaner, die ihren "Way of Life" so gefährdet sehen, dass sie zum radikalen Widerstand gegen jeden bereit sind, der ihre Anschauungen nicht teilt? Woher rührt die Wut auf Frauenemanzipation und Immigranten, auf Farbige und Homosexuelle, auf die Gleichstellung der Geschlechter und generell auf "die im Weißen Haus"? Dieses Buch zeichnet das beklemmende Porträt einer vorrangig männlichen Bewegung, deren Angst vor dem eigenen Bedeutungsverlust, vor dem Verlust amerikanischer Männlichkeit und Dominanz nicht nur die kommenden Präsidentschaftswahlen bestimmen wird, sondern darüber hinaus auch die amerikanische Außenpolitik - also uns.

Die Pornographie der Gesellschaft

Beobachtungen eines populärkulturellen Phänomens

Author: Sven Lewandowski

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839421349

Category: Social Science

Page: 316

View: 6129

Über Pornographie wird gerade vor dem Hintergrund ihrer popkulturellen Normalisierung heftig gestritten. Zugleich mangelt es aber bislang an einer gesellschaftstheoretischen Durchdringung des Phänomens der zeitgenössischen Hardcore-Pornographie. Anstatt fruchtlose moralische Debatten fortzuspinnen, stellt Sven Lewandowski die Frage nach dem Verhältnis der modernen Gesellschaft zu 'ihrer' Pornographie auf neue Weise. Aus soziologischen, psychoanalytischen und systemtheoretischen Perspektiven zeigt er, dass Pornographie von latenten Bedeutungsgehalten lebt und den Wandel des Sexuellen sowohl reflektiert als auch vorantreibt.

Der Weg des wahren Mannes

Ein Leitfaden für Meisterschaft in Beziehungen, Beruf und Sexualität

Author: David Deida

Publisher: J. Kamphausen Verlag

ISBN: 3899018176

Category: Health & Fitness

Page: 221

View: 9964

Der ultimative spirituelle Wegweiser für Männer. Was ist meine wahre Bestimmung im Leben? Was wollen die Frauen wirklich? Was macht einen guten Liebhaber aus? David Deida untersucht die wichtigsten Themen im Leben eines Mannes von Karriere und Familie über Frauen und Intimität zu Liebe und Spiritualität um Männern einen praktischen Wegweiser für ein Leben in Integrität, Echtheit und Freiheit zu geben. Mit klaren Hinweisen, stärkenden Erkenntnissen, Körperübungen und vielem mehr unterstützt Sie der international anerkannte Experte für Sexualität und Spiritualität, ein erfülltes Leben zu verwirklichen jetzt sofort und ohne Kompromisse! "Es ist an der Zeit, sich über das Macho-Ideal nur Rückgrat und kein Herz hinauszuentwickeln," schreibt David Deida. "Es ist aber auch an der Zeit, sich über das sensible Softie-Ideal, nur Herz und kein Rückgrat, hinauszuentwickeln."

No More Bullshit!

Das Handbuch gegen sexistische Stammtischweisheiten

Author: Sorority e.V.

Publisher: Verlag Kremayr & Scheriau

ISBN: 3218011469

Category: Reference

Page: 176

View: 6098

"Der Pay Gap ist ein Mythos!", "Biologisch gesehen haben Frauen und Männer eben unterschiedliche Kompetenzen!" oder "Verstehst du keinen Spaß?" Wenn diese Sätze bei Ihnen Augenrollen auslösen, dann brauchen Sie dieses Buch. Wenn Sie Stammtischweisheiten, Weiblichkeitsmythen und tradierte Vorurteile hinterfragen wollen, dann brauchen Sie dieses Buch. Und wenn Sie einfach nur denken: Bullshit! – dann brauchen Sie dieses Buch sogar unbedingt! Das Frauennetzwerk Sorority hat es sich mit der Veranstaltungsreihe "No More Bullshit!" zur Aufgabe gemacht, altbekannten Killerphrasen etwas entgegenzusetzen: Fakten. Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen*, Expertinnen* aus unterschiedlichen Branchen und Künstlerinnen* schult die Schwesternschaft nun unerbittlich den Blick für Stehsätze und liefert schlagkräftige Argumente für die nächste Stammtischrunde. Mit Beiträgen von: Stefanie Sargnagel (Autorin/Künstlerin) Romeo Bissuti (Klinischer Therapeut) Tuulia Ortner (Psychologin) Bettina Zehetner (Philosophin) Laura Wiesböck (Soziologin) u.v.m.

Über Männer

Author: Phyllis Chesler

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3688108620

Category: Social Science

Page: 314

View: 5050

Was ist das: ein Mann? Worin besteht das eigentliche Wesen der Männer? Wie erlebt eine Frau Männlichkeit – bei sich selbst und bei anderen Männern? Wenn heute die Frauen ihre weibliche Rolle neu zu definieren beginnen, entdecken sie auch das andere, das männliche Geschlecht neu. In der patriarchalischen Tradition wurde der Mann stillschweigend als «der Mensch» schlechthin angesehen, die Frau, das Weibliche, war die Abweichung von der Norm. Um das spezifisch Männliche in den Blick zu rücken, mußte Phyllis Chesler ihr Thema methodisch unorthodox angehen. Herausgekommen ist dabei ein literarisch originelles, ungewöhnliches Buch, «ebenso lebendig wie zwingend», urteilt Ronald D. Laing darüber. «Streckenweise eine sehr schmerzliche, aber dann auch wieder eine heitere Lektüre für alle, die sich noch einen Funken Humor bewahrt haben.» Phyllis Chesler stützt sich auf ihre eigenen Erlebnisse und Erfahrungen, auf mythologische und historische Quellen, auf Biographien und Autobiographien, auf Darstellungen der bildenden Kunst und Gestalten der Literatur sowie auf die Aussagen von Hunderten von männlichen Interview-Partnern, die nach ihren Gedanken, Gefühlen, Erinnerungen und Wünschen befragt wurden.

Meine französische Küche

Mehr als 100 Rezepte aus Frankreichs Genießerregionen

Author: Rachel Khoo

Publisher: N.A

ISBN: 9783831025824

Category:

Page: 287

View: 7620

Black looks

Popkultur - Medien - Rassismus

Author: Bell Hooks

Publisher: N.A

ISBN: 9783929823141

Category:

Page: 253

View: 1656

Stories for Boys who dare to be different - Vom Mut, anders zu sein

Author: Ben Brooks

Publisher: Loewe Verlag

ISBN: 3732012697

Category: Juvenile Nonfiction

Page: 208

View: 3873

Von Beethoven bis Obama – 100 Jungs, die die Welt verändert haben! Jungs brauchen Vorbilder – heute mehr denn je. In diesem aufwändig gestalteten Buch finden sie über 100 ganz persönliche Geschichten von Künstlern, Wissenschaftlern, Umweltaktivisten, Fußballern, Politikern und Entdeckern – von großen und kleinen Helden aus der ganzen Welt und aus allen Epochen, die Grenzen überschritten haben und gegen den Strom geschwommen sind. Sie alle hatten den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und so ihre Träume zu verwirklichen. Nach dem großen Erfolg von Good Night Stories for Rebel Girls gibt es nun endlich auch eine inspirierende Geschichtensammlung für Jungs. Autor Ben Brooks erzählt von Persönlichkeiten, die Erstaunliches erreicht und die Welt auf ihre Art ein Stück besser gemacht haben – jenseits von stereotypen Männlichkeitsbildern und Rollenklischees. Denn: Man muss sich nicht mit großen Kämpfern identifizieren, die Drachen töten und Prinzessinnen retten, um zum Helden zu werden. Dieses Buch zeigt, dass man auch als Querdenker, als sensibler oder introvertierter Junge Außergewöhnliches zu leisten vermag. Stories for Boys Who Dare to be Different ist ein unvergleichliches Buch, randvoll gepackt mit Abenteuern, spannenden Geschichten und mancher Überraschung. Am wichtigsten jedoch: es bestärkt kleine und große Jungs darin, ihren eigenen Weg zu gehen. "Dieses Buch kann Leben retten. Dieses Buch kann Leben verändern. Dieses Buch kann dazu beitragen eine neue Generation von Jungs hervorzubringen, die es wagen ihren eigenen Weg zu gehen." - Benjamin Zephaniah Mit spannenden Biografien von großen Persönlichkeiten, wie: Ai Weiwei, Barack Obama, Benjamin Zephaniah, Bill Gates, Christopher Paolini, Confucius, Daniel Radcliffe, Galileo Galilei, Hans Scholl, Harvey Milk, Jamie Oliver, Jesse Eisenberg, Jim Henson, John Green, John Lennon, Lionel Messi, Louis Armstrong, Louis Braille, Ludwig van Beethoven, Mahatma Gandhi, Muhammad Ali, Nelson Mandela, Nikola Tesla, Oscar Wilde, Patch Adams, Ralph Lauren, Roald Dahl, Salvador Dalí, Siddhartha Gautama, Stephen Hawking, Steven Spielberg, Tank Man, Thomas Edison, Vincent van Gogh

Binewskis: Verfall einer radioaktiven Familie

Roman

Author: Katherine Dunn

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827076978

Category: Fiction

Page: 512

View: 8377

Arturo, der Fischjunge, ist der Star des Familienzirkus. Sein rhetorisches Talent begeistert die Zuschauer so sehr, dass sie ihn wie einen Gott verehren und alles geben würden, um zu werden wie er. Am meisten aber liebt ihn seine Schwester Olympia, sie steht auch dann noch zu ihm, als er die siamesischen Zwillinge gegeneinander aufbringt, als er skrupellos die magischen Fähigkeiten des Nesthäkchens Chick für seine Zwecke missbraucht. Es ist Olympia, die buckelige Albino-Zwergin, die uns von ihrer Familie erzählt, von ihren Eltern, die sich durch unfassbare Experimente eine genetisch mutierte Freakshow heranzüchten. Sie berichtet von Geschwisterliebe und -konkurrenz, vom Kampf um Anerkennung in einer Welt des Über-Besonderen. Als Arturo in seinem Größenwahn kaum mehr zu halten ist, entwickelt sich ein dramatisches Spiel zwischen fanatischer Hingabe und mörderischer Abscheu. Dutzende wunderlich-bezaubernde Figuren hinterfragen unsere Vorstellung von „Selbst“ und dem „Anderen“, normal und unnormal, Perfektion und Deformation. Was ist Schönheit? Und was ist die moderne Familie wert?

Die Mutter aller Fragen

Author: Rebecca Solnit

Publisher: Hoffmann und Campe

ISBN: 3455001785

Category: Social Science

Page: 200

View: 5662

»Warum haben Sie keine Kinder?« Diese »Mutter aller Fragen« wird Rebecca Solnit hartnäckig von Journalisten gestellt, die sich mehr für ihren Bauch als für ihre Bücher interessieren. Warum gilt Mutterschaft noch immer als Schlüssel zur weiblichen Identität? Die Autorin findet die Antwort darauf in der Ideologie des Glücks und tritt dafür ein, lieber nach Sinn als nach Glück zu streben. Außerdem erklärt sie in ihren Essays, warum die Geschichte des Schweigens mit der Geschichte der Frauen untrennbar verknüpft ist, warum fünfjährige Jungen auf rosa Spielzeug lieber verzichten, und nennt 80 Bücher, die keine Frau lesen sollte. Sie schreibt über Männer, die Feministen und Männer, die Vergewaltiger sind, und setzt sich gegen jegliches Schubladendenken zur Wehr. Wenn Männer mir die Welt erklären sorgte weltweit für Furore – in ihren neuen Essays setzt Rebecca Solnit ebenso scharfsichtig wie humorvoll ihre Erkundung der heutigen Geschlechterverhältnisse fort. Ein wichtiges, Mut machendes Buch aus dezidiert feministischer Perspektive, über und für alle, die Geschlechteridentitäten infrage stellen und für eine freiere Welt eintreten.

Boys don't cry

Identität, Gefühl und Männlichkeit

Author: Jack Urwin

Publisher: Edition Nautilus

ISBN: 3960540434

Category: Social Science

Page: 224

View: 3942

Männer weinen nicht. Sollten sie aber, denn sie haben allen Grund dazu: Starre Männlichkeitsbilder beherrschen noch immer die Identifikationsangebote – sei es in Erziehung, Beruf, Werbung oder Mainstream-Medien. Stark, unbesiegbar, wild und immer auf der Gewinnerspur sollen Männer sein, ob sie wollen oder nicht. Jack Urwin hat genug davon. Es reicht ihm nicht, dass der starke Mann heute auch mal weinen oder Elternzeit nehmen darf, sondern er fragt, warum Männer überhaupt stark sein müssen. Warum messen wir Menschen noch immer an Stereotypen, wo es uns ohne doch viel besser ginge? Dieses Buch ist der Beginn einer längst überfälligen Debatte darüber, wie eine positive, moderne Männlichkeit aussehen kann und wie wir dahin gelangen können, sie zu leben. Unter anderem ausgelöst vom frühen Tod seines Vaters hat Jack Urwin 2014 den weltweit viel beachteten Essay »A Stiff Upper Lip Is Killing British Men« im VICE Magazine veröffentlicht, dessen emen er hier fortführt. Von der Mob-Mentalität, wie sie bei Fußballspielen und in Fight Club zur Schau gestellt wird, bis zu unseren Großvätern, die aus dem Zweiten Weltkrieg zurückkehrten, ohne je gelernt zu haben, über ihre Gefühle zu sprechen, untersucht Urwin, wie der Mythos der Maskulinität entstanden ist und warum er toxisch, ja tödlich ist. Warum tun wir uns trotzdem so schwer damit, diese fragwürdigen Ideale hinter uns zu lassen? Teils Essay, teils persönliches Manifest, ist Boys don't cry eine witzige und scharfe Auseinandersetzung mit toxischer Maskulinität und ihren Folgen – und ein Plädoyer für einen anderen Umgang miteinander.

Lerne lieben, lebe glücklich

Der Weg zur spirituellen Liebe

Author: Deepak Chopra

Publisher: N.A

ISBN: 9783932130274

Category:

Page: 375

View: 1070

Feminist Solidarity at the Crossroads

Intersectional Women’s Studies for Transracial Alliance

Author: Kim Marie Vaz,Gary L. Lemons

Publisher: Routledge

ISBN: 113650480X

Category: Social Science

Page: 256

View: 6050

Women’s studies programs and departments face ongoing fall-out from an economic crisis in higher education. Taking the form of budget-cuts, reduction of faculty lines and other resource allocations, for some programs and departments it has meant at best, a loss of disciplinary autonomy through consolidation, and at worst, academic foreclosure. Feminist Solidarity at the Crossroads articulates a politics of commitment, hope, and possibility wrought in the coming-together of a group of feminist women and men—across racial, cultural, nation/state, sexual, and gender differences—during a tough budgetary time threatening Women’s Studies programs across the nation. This anthology affirms the continued necessity of bridge-building alliances in women’s studies and contemplates with promise the theory and practice of feminist solidarity forged through the course of its production. While the essays in this book display a complex diversity of feminist thought and modes of intersectional strategies, they reflect a unity of comradery and a spirit of collectivity so necessary for these turbulent times.

The New Jim Crow

Masseninhaftierung und Rassismus in den USA

Author: Michelle Alexander

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 3956141598

Category: Political Science

Page: 352

View: 9878

Die Wahl von Barack Obama im November 2008 markierte einen historischen Wendepunkt in den USA: Der erste schwarze Präsident schien für eine postrassistische Gesellschaft und den Triumph der Bürgerrechtsbewegung zu stehen. Doch die Realität in den USA ist eine andere. Obwohl die Rassentrennung, die in den sogenannten Jim-Crow-Gesetzen festgeschrieben war, im Zuge der Bürgerrechtsbewegung abgeschafft wurde, sitzt heute ein unfassbar hoher Anteil der schwarzen Bevölkerung im Gefängnis oder ist lebenslang als kriminell gebrandmarkt. Ein Status, der die Leute zu Bürgern zweiter Klasse macht, indem er sie ihrer grundsätzlichsten Rechte beraubt – ganz ähnlich den explizit rassistischen Diskriminierungen der Jim-Crow-Ära. In ihrem Buch, das in Amerika eine breite Debatte ausgelöst hat, argumentiert Michelle Alexander, dass die USA ihr rassistisches System nach der Bürgerrechtsbewegung nicht abgeschafft, sondern lediglich umgestaltet haben. Da unter dem perfiden Deckmantel des »War on Drugs« überproportional junge männliche Schwarze und ihre Communities kriminalisiert werden, funktioniert das drakonische Strafjustizsystem der USA heute wie das System rassistischer Kontrolle von gestern: ein neues Jim Crow.

Leben mit einem großen Penis

Rat und Weisheiten für Männer, die außerordentlich gut ausgestattet sind

Author: Dr. Richard Jacob,Pater Owen Thomas

Publisher: Riva Verlag

ISBN: 3864136008

Category: Fiction

Page: 128

View: 7619

Endlich gibt es das erste Selbsthilfebuch für Männer, die unter OMG (Opulenten männichen Genitalien) leiden. OMG ist ein genetischer Defekt, bei dem der Penis absurd große Ausmaße annimmt. Jedes Jahr wird bei Tausenden von Männern OMG diagnostiziert. Leider bedeutet diese Diagnose für die meisten ein Leben am Rande der Gesellschaft. Leben mit einem großen Penis verkündet diesen Männern nun erstmals die frohe Botschaft von Hoffnung und Toleranz. Außerdem erhalten sie wichtige und hilfreiche Informationen u.?a. über: > Outing: Wie sagt man es Familie und Freunden? > Geschlechtsverkehr mit einem riesigen Penis > Unerwartete Vorteile eines riesigen Penis Dieser wertvolle Ratgeber enthält Gebete, Gedichte, ein Affirmationstagebuch und gedankenvolle Zitate von Experten, die den Männern helfen werden, OMG für sich zu akzeptieren. Ein Muss für alle, die unter diesem Phänomen leiden.

eleMENtary School:(Hyper) Masculinity in a Feminized Context

Author: Scott Richardson

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9462090017

Category: Education

Page: 166

View: 3427

Scott Richardson gives us a finely detailed experiential account of how gender and teaching are woven together in public schools. Through his own memories and the narrativized experiences of his research subjects, Richardson demonstrates both the institutional benefits associated with being male and the fragility of masculinity. Membership in the “Boys’ Club” of hypermasculinity requires constant checking, surveillance, and choices that fit within the narrow range of dominant masculinity (so well detailed by R. W. Connell). Richardson’s causal style parallels the ease with which men in leadership and teaching positions articulate their allegiance to gender norms and one another, and in effect, set critique of such gender norms above comment: it’s just the way things are done. - Cris Mayo, Associate Professor of Education Policy, Organization and Leadership & Gender and Women’s Studies, University of Illinois at Urbana-Champaign; Faculty Director of the Odyssey Project; author of Disputing the Subject of Sex: Sexuality and Public School Controversies. Scott Richardson has written a provocative work that lifts the veil and explores a secret space hiding in plain sight in every school in America. The taboo is gender, and for teachers who often feel bound and gagged, unseen and unheard, Richardson’s efforts offer a life-altering experience that will change the way we understand classrooms. eleMENtary School: (hyper)masculinity in a Feminized Context is both forbidden fruit and a small masterpiece. - William Ayers, Distinguished Professor of Education and Senior University Scholar, University of Illinois at Chicago (retired); founder of the Center for Youth and Society; author of To Teach: The Journey of a Teacher, and co-author-editor of The Handbook of Social Justice in Education with T. Quinn & D. Stovall. eleMENtary School tells the important and untold story of teachers’ enactments of normative masculinity. Through vivid and compelling accounts of male teachers like Dru, Alex and Owen we learn about how contemporary definitions of masculinity prevent teachers from fulfilling their potential as educators, as colleagues and as role models. Only by reading carefully a documented analysis like these can we begin to critically examine the way in which we can encourage male teachers to develop what Scott Richardson calls an “ethic of care,” that supports gender equality, rather than allowing them to continue to engage in damaging practices of normative masculinity. - CJ Pascoe, Assistant Professor of Sociology; author of Dude You’re a Fag: Masculinity and Sexuality in High School and Anas, Mias and Wannas: Identity and Community in a Pro-ana Subculture. Scott Richardson's eleMENtary School: (hyper)masculinity in a Feminized Context is a remarkable innovative contribution to teacher lore, narrative inquiry, and gender studies. Readers cannot experience this book without pondering, questioning, rethinking, and reconstructing their perspective on education and its socio-sexual and political milieu. Surely, that is one of the most laudable consequences of a scholarly contribution in education. I urge educators at all levels to let this book have impact on their outlooks. - William H. Schubert, Professor Emeritus, Dept. of Curriculum & Instruction, University of Illinois at Chicago; former Director the Teacher Lore Project; co-author-editor of Teacher Lore: Learning from Our Own Experience with W. Ayers, and author of Love, Justice and Education. Scott Richardson is an Assistant Professor of Educational Foundations, Women’s Studies faculty member, and co-founder of the Sexuality & Gender Institute at Millersville University.

Encyclopedia of Race, Ethnicity, and Society

Author: Richard T. Schaefer

Publisher: SAGE

ISBN: 1412926947

Category: Social Science

Page: 1622

View: 8274

This three volume reference set offers a comprehensive look at the roles race and ethnicity play in society and in our daily lives. General readers, students, and scholars alike will appreciate the informative coverage of intergroup relations in the United States and the comparative examination of race and ethnicity worldwide. These volumes offer a foundation to understanding as well as researching racial and ethnic diversity from a multidisciplinary perspective. Over a hundred racial and ethnic groups are described, with additional thematic essays offering insight into broad topics that cut across group boundaries and which impact on society. The encyclopedia has alphabetically arranged author-signed essays with references to guide further reading. Numerous cross-references aid the reader to explore beyond specific entries, reflecting the interdependent nature of race and ethnicity operating in society. The text is supplemented by photographs, tables, figures and custom-designed maps to provide an engaging visual look at race and ethnicity. An easy-to-use statistical appendix offers the latest data with carefully selected historical comparisons to aid study and research in the area

Verbales Judo

Die sanfte Kunst der Überzeugung

Author: George J. Thompson,Jerry B. Jenkins

Publisher: MVG Verlag

ISBN: 3961212090

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 320

View: 8927

Mit diesem Longseller aus den USA lernt der Leser, wie er die größten Kommunikationsfehler durch einfache, leicht zu merkende Strategien vermeiden kann. Verbales Judo ist die Kunst, auf jeden Schlagabtausch perfekt vorbereitet zu sein. Effektiver zuhören und sprechen, andere durch Empathie für sich einnehmen, Konflikte entschärfen und einvernehmlich mit dem Partner oder dem Chef eine Lösung finden: All das und noch viel mehr verspricht George J. Thompson. Mit diesen Tipps muss man keinen Konflikt mehr scheuen!