Titan

Roman

Author: Robert Harris

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641108330

Category: Fiction

Page: 560

View: 1241

Cicero hat es geschafft – Verhandlungsgeschick und sein Redetalent haben ihn an die Spitze der Macht gebracht: Er bekleidet als Konsul das höchste Amt in Rom. Aber seine Widersacher haben sich längst formiert. Eine große Verschwörung droht die gesamte Republik zu stürzen. Und immer wieder scheint es der gerissene Caesar zu sein, der im Hintergrund die Fäden zieht ...

Titan

Author: Jean Paul

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 571

View: 3713

Titan

Author: Jean Paul

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843018766

Category: Fiction

Page: 760

View: 7739

Jean Paul: Titan Bereits 1792 beginnt Jean Paul die Arbeit an dem von ihm selbst als seinen »Kardinalroman« gesehenen »Titan« bis dieser schließlich 1800-1803 in vier Bänden erscheint und in strenger Anordnung den Werdegang des jungen Helden Albano de Cesara erzählt. Dabei prangert Jean Paul die Zuchtlosigkeit seiner Zeit an, wendet sich gegen Idealismus, Ästhetizismus und Pietismus gleichermaßen und fordert mit seinen Helden die Ausbildung »vielkräftiger«, statt »einkräftiger« Individuen. Erstdruck: Berlin 1800–1803. (4 Bde.) Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016, 2. Auflage. Textgrundlage ist die Ausgabe: Jean Paul: Werke. Herausgegeben von Norbert Miller und Gustav Lohmann, Band 1–6, Band 3, München: Hanser, 1959–1963. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Peter Paul Rubens, Der Sturz der Titanen (Ausschnitt), 1637-1638. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1763 als Sohn eines Pfarrers in Wunsiedel geboren, bricht Johann Paul Friedrich Richter das in Leipzig begonnene Theologiestudium ab und versucht sich unter kargen wirtschaftlichen Bedingungen als satirischer Dichter. 1790 ereilt ihn eine sogenannte Todesvision, deren emotionale Auswirkung ihn nachhaltig prägt. Aus Verehrung für Jean-Jacques Rousseau veröffentlicht er unter dem Pseudonym »Jean Paul« sein erstes größeres Werk: »Die unsichtbare Loge«. Dem Achtungserfolg folgt 1795 der endgültige Durchbruch mit dem Erziehungsroman »Hesperus«. Jean Paul schreibt in rascher Folge weitere große Romane, »Siebenkäs«, »Titan«, und schließlich seinen größten Erfolg, die »Flegeljahre«, die großen Anklang, vor allem beim weiblichen Publikum finden. Königin Luise lädt ihn nach Potsdam ein, er begegnet Fichte, Schleiermacher, Friedrich Schlegel, Tieck und Bernhardi und lebt auf Einladung von Goethe und Schiller zeitweise in Weimar. Er wird Ehrenmitglied des Frankfurter »Museums«, Mitglied der Berlinischen Gesellschaft für deutsche Sprache, Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und die Universität Heidelberg verleiht ihm die Ehrendoktorwürde. 1825 stirbt Jean Paul fast völlig erblindet in Bayreuth.

Star Trek - Titan 4

Schwet des Damokles

Author: Geoffrey Thorne

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3959818602

Category: Fiction

Page: 352

View: 2949

Schicksal: Ein Konzept, so alt wie das Leben selbst. Formen unsere Entscheidungen die Zukunft oder ist es andersherum? Und wenn unser Weg vorherbestimmt ist - wenn wir unser Ende vorhersehen könnten - zu was würde uns dieses Wissen verpflichten? Die Reisen der Titan bringen das Schiff zu einer Welt am Rande des Verstandes. Orisha ist ein Planet, dessen Bewohner seit Jahrhunderten unter einem geheimnisvollen Himmelskörper gelebt haben. Seit dem Moment seines ersten Erscheinens glaubten sie, dass es sich bei ihm um etwas Unnatürliches handelt, ein böses Omen, durch das sie sich beobachtet fühlten, bloßgestellt, verletzlich - und er verursachte eine Urangst, die den Lauf ihrer Zivilisation beherrscht hat. Die Orishaner nennen ihn "das Auge", und weil er jedem wissenschaftlichen Versuch widerstanden hat, seine wahre Natur zu entschlüsseln, sind viele überzeugt, dass es sich bei ihm um ein Wesen handelt, dass ihre Welt untersucht ... und vielleicht darauf wartet, sie zu zerstören.

Star Trek - Titan 3

Die Hunde des Orion

Author: Christopher Bennett

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3959818599

Category: Fiction

Page: 400

View: 1609

Als die Titan in eine unbekannte Region des Raums vordringt, werden die Telepathen in ihrer Crew - einschließlich des Diplomatie-Offiziers Deanna Troi - von einem fremden Schrei der Qualen überwältigt. Das führt die Crew zu dem Ort eines schockierenden Blutbads: Eine Zivilisation interstellarer "Walfänger" macht Jagd auf eine bekannte Spezies intelligenter im Raum lebender Giganten. Entsetzt, aber entschlossen nicht vorschnell zu urteilen, beginnen Captain William Riker und seine Crew eine Untersuchung und entdecken einen kosmischen Laichgrund in einer Region aktiver Sternbildung - das Ökosystem einer verblüffenden Reihe vielfältiger, aber ebenso riesiger Lebensformen. Bei dem Versuch die Ausbeutung dieser Kreaturen zu beenden, überlässt Rikers Crew ihnen die Mittel, der Jagd auf sie ein Ende zu bereiten ... nur um zu entdecken, dass nicht alles so ist, wie es scheint.

Titan Technik

Ernst und Friedrich Georg Jünger über das technische Zeitalter

Author: Friedrich Strack

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826017858

Category: Literature and technology

Page: 312

View: 4420

Titan

Author: Gmelin Institut für Anorganische Chemie und Grenzg

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662132176

Category: Science

Page: 483

View: 8607

Nachdem seit Beendigung des 2. Weltkrieges einige kleinere Lieferungen des Gmelin Handbuches ab 1949 herausgebracht werden konnten, erscheint nunmehr mit dem vor liegenden Band Titan die erste größere in sich abgeschlossene Lieferung nach dem Kriege. Diese Tatsache gibt Veranlassung zu einigen allgemeinen Darlegungen. Zunächst ist es den Herausgebern des Gmelin-Handbuches ein besonderes Bedürfnis, all denen warmen Dank zu sagen, die es ermöglicht haben, das Gmelin-Institut aus den Trümmern, die nach dem Kriege übriggeblieben waren, wieder aufzubauen. Dieser Dank gilt zunächst Prof. Dr. RoGER ADAMS, dem seinel;'zeitigen wissenschaft lichen Berater der amerikanischen Militärregierung, sowie Dr. B. K. BLOUNT, seiner zeit Direktor der Forschungsabteilung der britischen Militärregierung, die beide die entscheidenden Maßnahmen eingeleitet haben, um das wenige, das nach der völligen Zerstörung der Berliner Arbeitsstätte des Gmelin übriggeblieben war, aufzufangen und dem Gmelin-Institut in der Bergstadt Clausthal-Zellerfeld/Oberharz eine geeignete Unterbringungsmöglichkeit und Arbeitsstätte zu eröffnen. Nach Durchführung dieser Verlagerungsaktion durfte sich das neu im Entstehen begriffene Gmelin-Institu t bei seinen Aufbauarbeiten auch weiterhin der unermüdlichen Unterstützung durch Dr. Blount und seine Dienststelle erfreuen.

Titan und Titanlegierungen

Author: U. Zwicker

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642805876

Category: Technology & Engineering

Page: 717

View: 8523

Unter Mitarbeit zahlreicher Fachleute

Die Verschlackung von Titan aus Stahlschmelzen im sauren und basischen Hochfrequenzofen unter verschiedenen Schlacken

aus dem Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf

Author: Peter Bardenheuer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663043894

Category: Juvenile Nonfiction

Page: 35

View: 5699

Als einer der ersten hat sich W. MATHESIUS eingehend mit der Erschmelzung titanhaltiger Stähle beschäftigt. Seine Erfahrungen sind vor allem in ei ner Reihe von Patenten niedergelegt. Für die Erzeugung von Titanstählen im Siemens-Martin-Ofen machte er den Vorschlag (1), das Titan vermittels Kohle und Aluminium aus einer Titanerz-Kalkschlacke zu reduzieren. Die Schwierigkeiten dieses Verfahrens beruhen darin, daß zur Reduktion einer bestimmten Menge Titan ins Stahlbad weit mehr Aluminium verbraucht wird, als dem stöchiometrischen Umsatz entspricht. W. und H. MATHESIUS (2) schlagen deshalb vor, das Titan aluminothermisch im Stahlwerk in unmittel barer Nähe, wo es gebraucht wird, zu erzeugen und dem Stahl in flüssiger Form zuzulegieren. In einem weiteren Vorschlag glaubt W. MATHESIUS eine bessere Form des Zulegierens (3) durch Reduktion des Titans durch die Eisenschmelze selbst aus einer Schlacke mit 30 % Kalk und 70 % Titansäure zu erreichen. In einer späteren amerikanischen Veröffentlichung von J. A. DUMA (4), in der die Erzeugung von Titanstahl im Elektroofen beschrieben wird, tritt dieser letzte Vorschlag von W. MATHESIUS wieder in Erscheinung. Das Zu legieren des Titans zur Stahlschmelze erfolgt durch Zugabe eines stöchio metrischen Gemisches von Titansäure und Aluminium in eine "patented slag", wobei die Menge an Titansäure dem gewünschten Titangehalt der Schmelze entsprechend gewählt wird. Die "patented slag" ist eine Kalk-Korund Schlacke, wie aus der Diskussion zu dieser Arbeit zu entnehmen ist. Diese sowohl von W. MATHESIUS als auch von J. A.

Untersuchungen an in situ hergestellten Cermets auf Titan-Eisen-Bor-Basis

Author: Christoph Sommer

Publisher: diplom.de

ISBN: 3832403590

Category: Science

Page: 85

View: 7395

Inhaltsangabe:Einleitung: Titan ist ein Metall der neuen Zeit. Die Entwicklung von Titanwerkstoffen wurde besonders in der Luft- und Raumfahrttechnik vorangetrieben. Die besonderen Eigenschaften von Titan und seinen Legierungen wie gute Korrosionsbeständigkeit, hohe Festigkeit auch bei erhöhten Temperaturen und Kriechbeständigkeit sowie die geringe Dichte sind Gründe für eine vielfältige Verwendung. Sie reicht vom Einsatz in der Luft- und Raumfahrt, der chemischen Industrie, im Maschinenbau bis hin zur feinmechanischen Industrie. Aufgrund ihres biokompatiblen Verhaltens hielten Titanlegierungen sogar in der Medizintechnik als Implantatwerkstoff im menschlichen Körper Einzug. Ungünstige Eigenschaften zeigen Titanwerkstoffe allerdings bei Reibungs- und Verschleißbeanspruchungen. Titan besitzt eine hexagonale Gitterstruktur. Das Achsenverhältnis c/a = 1,587 liegt aber weit unterhalb vom idealen Achsenverhältnis c/a = 1,633 der dichtesten Kugelpackung, so dass prismatisches Gleiten zur plastischen Verformung beiträgt. Gleitpaarungen aus Titan neigen zum adhäsiven bedingten Fressen oder zum Materialübertrag auf verschiedenen Gegenkörperwerkstoffen. Welche Auswirkungen solche Verschleißerscheinungen vor allem auf die Funktionalität eines Bauteils mit sich bringen, soll anhand des Einsatzes von Titanlegierungen als Implantatwerkstoff stark tribologisch beanspruchter Gelenkendoprothesen diskutiert werden. Anstrengungen, die zur Vermeidung von Verschleißerscheinungen unternommen werden, führen meist zu Konzepten, die das Härten der Bauteiloberfläche durch das Aufbringen von Verschleißschutzschichten zum Inhalt haben. Auf dieser Grundlage wird die Herstellung und Untersuchung von Legierungen aus Titan, Eisen und Bor für den Verschleißschutz Gegenstand dieser Arbeit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Titan als Biowerkstoff in der Implantologie2 1.2Tribologische Beanspruchung von Titan und seinen Legierungen3 1.3Verschleißschutzschichten6 1.4Cermets8 1.5Grundvorstellungen über Reibungs- und Verschleißprozesse9 1.5.1Definition und Aufgabe der Tribologie9 1.5.2Tribotechnische Systeme9 1.5.3Verschleißprozesse11 1.5.4Verschleißprüftechnik und Verschleißmeßgrößen14 2.Aufgabenstellung17 3.Versuchswerkstoffe19 4.Untersuchungsmethoden26 4.1Metallographische Untersuchung26 4.2Rasterelektronenmikroskopie27 4.3Röntgenographische Untersuchung27 4.4Mössbauer [...]

Attack on Titan 17

Author: Hajime Isayama

Publisher: Carlsen

ISBN: 3646710497

Category: Comics & Graphic Novels

Page: 192

View: 4033

Die Erde gehört riesigen Menschenfressern: den TITANEN! Die letzten Menschen leben zusammengepfercht in einer Festung mit fünfzig Meter hohen Mauern. Als ein kolossaler Titan die äußere Mauer einreißt, bricht ein letzter Kampf aus – um das Überleben der Menschheit!

Der letzte Titan

Gefangen am Rand der Unterwelt

Author: Maximilian Wagner

Publisher: neobooks

ISBN: 373801926X

Category: Fiction

Page: 231

View: 624

Äonen vor unserer Zeit verwüstete der Krieg zwischen Göttern und Titanen die gesamte Erde. In einer letzten epochalen Schlacht wurden die mächtigen Titanen schließlich besiegt und im Tartaros eingesperrt. Seitdem brennen sie darauf auszubrechen und den Kampf wieder aufzunehmen. Dies würde unsere Welt in ein neues, alles verheerendes Chaos stürzen. Ein einziges Tor steht zwischen unserer Existenz und ihrem Untergang, verschlossen durch acht uralte Siegel. Die größten Krieger ihrer Epochen, von der Antike bis zur Neuzeit, wurden als deren Hüter und gleichfalls Wächter auserkoren, ohne ihre wahre Bedeutung zu kennen. Doch sie werden von finsteren Mächten ohne Unterlass gejagt und über die Jahrhunderte hinweg verblieb nur ein letztes Exemplar in unserer Welt. Lena, einer jungen Lehrerin, fällt dieses letzte Siegel in die Hände. Bevor sie überhaupt ihre neue Rolle als Wächterin erahnt, wird auch sie entführt und findet sich in den postapokalyptischen, von grauenvollen Kreaturen besetzten Ruinen einer Stadt wieder. Am Rand der Unterwelt ist für sie allein das Überleben eine beinahe unmögliche Herausforderung. Damit nicht genug steht auch das Schicksal unserer Welt auf dem Spiel. Glücklicherweise haben andere, kampferprobte Wächter aus vergangenen Zeitaltern den Bedrohungen in der Stadt bisher standgehalten. Doch um zu entkommen, müssen sie sich der letzten Schlacht um die Siegel stellen.