Toward an Anthropology of Graphing

Semiotic and Activity-Theoretic Perspectives

Author: W.M. Roth

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9401002231

Category: Education

Page: 342

View: 1990

This volume presents the results of several studies involving scientists and technicians. The author describes and analyses the interpretation scientists volunteered given graphs that had been culled from an introductory course and textbook in ecology. He next reports on graph usage in three different workplaces based on his ethnographic research among scientists and technicians.

Encyclopedia of Human Development

Author: Neil J. Salkind

Publisher: SAGE

ISBN: 1412904757

Category: Psychology

Page: 1616

View: 7893

The Encyclopedia of Human Development is the first comprehensive, authoritative, and informative reference work that presents state-of-the-art research and ready-to-use facts from the fields of psychology, individual and family studies, and education in a way that is not too technical. With more than 600 entries, this three-volume Encyclopedia covers topics as diverse as adolescence, cognitive development, education, family, gender differences, identity, longitudinal research, personality development, prenatal development, temperament, and more.

Analyzing communication

praxis of method

Author: Wolff-Michael Roth,Pei-Ling Hsu

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Education

Page: 361

View: 3028

The collection of data sources in the social sciences involves communication in one form or another: between research participants who are observed while communicating or between researcher and researched, who communicate so that the former can learn about/from the latter. How does one analyze communication? In particular, how does one learn to analyze data sources established in and about communication? In response to these questions, the authors provide insights into the "laboratory" of social science research concerned with the analysis of communication in all of its forms, including language, gestures, images, and prosody. Writing in the spirit of Bourdieu, and his recommendations for the transmission of a scientific habitus, the authors allow readers to follow their social science research in the making. Thus, each chapter focuses on a particular topic-identity, motivation, knowing, interaction-and exhibits how to go about researching it: How to set up research projects, how to collect data sources, how to find research questions, and how to do many other practical things to succeed. The authors comment on excerpts from the findings of between 2 and 4 published studies to describe how to write and publish research, how to address audiences, which decisions they have made, which alternative approaches there might exist, and many other useful recommendations for data analysis and paper publishing. In the end, the authors actually follow an expert social scientist as he analyzes data in real time in front of an audience of graduate students. The entire book therefore constitutes something like a journey into the kitchen of an experienced chef who gives advice in the process of cooking.

Empirical Research on Semiotics and Visual Rhetoric

Author: Danesi, Marcel

Publisher: IGI Global

ISBN: 1522556230

Category: Computers

Page: 312

View: 4884

The study of symbols has long been considered a necessary field to unravel concealed meanings in symbols and images. These methods have since established themselves as staples in various fields of psychology, anthropology, computer science, and cognitive science. Empirical Research on Semiotics and Visual Rhetoric is a critical academic publication that examines communication through images and symbols and the methods by which researchers and scientists analyze these images and symbols. Featuring coverage on a wide range of topics, such as material culture, congruity theory, and social media, this publication is geared toward academicians, researchers, and students seeking current research on images, symbols, and how to analyze them.

The Design of Everyday Things

Psychologie und Design der alltäglichen Dinge

Author: Norman Don

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800648105

Category: Business & Economics

Page: 320

View: 1557

Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“

Semiotische Schriften

Author: Charles S. Peirce

Publisher: N.A

ISBN: 9783518290804

Category: Semiotics

Page: 481

View: 2912

Semiotik / Semiotics. 3. Teilband

Author: Roland Posner

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110194155

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 1020

View: 3704

Die Reihe HANDBÜCHER ZUR SPRACH- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT erschließt einen Wissensbereich, der sowohl die allgemeine Linguistik und die speziellen, philologisch orientierten Sprachwissenschaften als auch diejenigen Wissenschaftsgebiete umfasst, die sich in den letzten Jahrzehnten aus der immer umfangreicher werdenden Forschung über die vielfältigen Erscheinungen des kommunikativen Handelns entwickelt haben. In der klassischen Disziplin der Sprachwissenschaft erscheint eine Zusammenfassung des Wissensstandes notwendig, um der im Wechsel der Theorien rasch voranschreitenden Forschung eine Bezugsbasis zu geben; in den neuen Wissenschaften können die Handbücher dem Forscher Übersicht geben und Orientierung verschaffen. Um diese Ziele zu erreichen, wird in der Handbuchreihe, was · die Vollständigkeit in der Darstellung, · die Explizitheit in der Begründung, · die Verlässlichkeit in der Dokumentation von Daten und Ergebnissen und · die Aktualität im Methodischen angeht, eine Stufe der Verwirklichung angestrebt, die mit den besten Handbuchkonzeptionen anderer Wissenschaftszweige vergleichbar ist. Alle Herausgeber, die der Reihe und diejenigen der einzelnen Bände, wie auch alle Autoren, die in den Handbüchern ein Thema bearbeiten, tragen dazu bei, dieses Ziel zu verwirklichen. Veröffentlichungssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch. Wenngleich als Hauptzweck der Handbuchreihe die angemessene Darstellung des derzeitigen Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Ausschnitten der Sprach- und Kommunikationswissenschaft zu gelten hat, so wird doch bei der Abgrenzung der wissenschaftlichen Bereiche, die jeweils in einem Handbuchband erschlossen werden sollen, keine starre Systematik vorausgesetzt. Die Reihe ist offen; die geschichtliche Entwicklung kann berücksichtigt werden. Diese Konzeption sowie die Notwendigkeit, dass zur gründlichen Vorbereitung jedes Bandes genügend Zeit zur Verfügung steht, führen dazu, dass die ganze Reihe in loser Erscheinungsfolge ihrer Bände vervollständigt werden kann. Jeder Band ist ein in sich abgeschlossenes Werk. Die Reihenfolge der Handbuchbände stellt keine Gewichtung der Bereiche dar, sondern hat sich durch die Art der Organisation ergeben: der Herausgeber der Reihe bemüht sich, eine Kollegin oder einen Kollegen für die Herausgabe eines Handbuchbandes zu gewinnen. Hat diese/r zugesagt, so ist sie/er in der Wahl der Mitherausgeber und bei der Einladung der Autoren vollkommen frei. Die Herausgeber eines Bandes planen einen Band inhaltlich unabhängig und werden dabei lediglich an bestimmte Prinzipien für den Aufbau und die Abfassung gebunden; nur wo es um die Abgrenzung zu anderen Bänden geht, ist der Reihenherausgeber inhaltlich beteiligt. Dabei wird davon ausgegangen, dass mit dieser Organisationsform der Hauptzweck dieser Handbuchreihe, nämlich die angemessene Darstellung des derzeitigen Problem- und Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Teilbereichen, am besten verwirklicht werden kann.

Tätigkeit – Bewusstsein – Persönlichkeit

Author: Leont'ev, Aleksej N

Publisher: Lehmanns Media

ISBN: 3865416667

Category:

Page: 334

View: 6441

Das vorliegende Buch ist das wohl wichtigste Werk Aleksej N. Leont'evs. Im Unterschied zu seinen anderen Schriften verfolgt es primär methodologische Fragen und konzentriert sich dabei auf die Kategorie der gegenständlichen Tätigkeit. Es ist daher kein im engeren Sinne psychologisches Werk, denn es geht nicht in erster Linie um eine richtige Psychologie, sondern darum, wie man Psychologie richtig betreibt, also um eine Kritik der Psychologie. Leont'ev beabsichtigt hier nichts weniger, als der metaphorisch formulierten Forderung Vygotskijs nachzukommen, das „Kapital“ – die „Kritik der politischen Ökonomie“ – der Psychologie zu schreiben. Das Buch ist daher geeignet, das die Rezeption der kulturhistorischen Schule seit Jahren belastende Missverständnis zu klären, als beabsichtige Leont'ev, die kulturhistorische Psychologie Vygotskijs durch eine tätigkeitstheoretische Psychologie abzulösen. Darüber hinaus ist es zugleich ein herausforderndes Modell für jede kritische Kultur- oder Sozialwissenschaft.

Chrysantheme und Schwert

Formen der japanischen Kultur

Author: Ruth Benedict

Publisher: N.A

ISBN: 9783518120149

Category:

Page: 280

View: 1452

Choice

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Academic libraries

Page: N.A

View: 3368