When Children Kill Children

Penal Populism and Political Culture

Author: David A. Green

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191629766

Category: Law

Page: 352

View: 1124

This title examines the role of political culture and penal populism in the response to the emotive subject of child-on-child homicide. Green explores the reasons underlying the vastly differing responses of the English and Norwegian criminal justice systems to the cases of James Bulger and Silje Redergard respectively. Whereas James Bulger's killers were subject to extreme press and public hostility, and held in secure detention for nine months before being tried in an adversarial court, and served eight years in custody, a Redergard's killers were shielded from public antagonism and carefully reintegrated into the local community. This book argues that English adversarial political culture creates far more incentives to politicize high-profile crimes than Norwegian consensus political culture. Drawing on a wealth of empirical research, Green suggests that the tendency for politicians to justify punitive responses to crime by invoking harsh political attitudes is based upon a flawed understanding of public opinion. In a compelling study, Green proposes a more deliberative response to crime is possible by making English culture less adversarial and by making informed public judgment more assessable.

Social Order and the Fear of Crime in Contemporary Times

Author: Stephen D. Farrall,Jonathan Jackson,Emily Gray

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199540810

Category: Law

Page: 319

View: 9915

The fear of crime has been recognized as an important social problem, affecting a significant number of people. In this book, the authors review the findings from over 35 years of research into attitudes to crime and propose a new model, separating those who only 'expressively' fear crime from those who have actual experience of worrying about it.

The Prisoner Society

Power, Adaptation and Social Life in an English Prison

Author: Ben Crewe

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 019162974X

Category: Law

Page: 544

View: 9919

While the use of imprisonment continues to rise in developed nations, we have little sociological knowledge of the prison's inner world. Based on extensive fieldwork in a medium-security prison in the UK, HMP Wellingborough, The Prisoner Society: Power, Adaptation and Social Life in an English Prison provides an in-depth analysis of the prison's social anatomy. It explains how power is exercised by the institution, individualizing the prisoner community and demanding particular forms of compliance and engagement. Drawing on prisoners' life stories, it shows how different prisoners experience and respond to the new range of penal practices and frustrations. It then explains how the prisoner society - its norms, hierarchy and social relationships - is shaped both by these conditions of confinement and by the different backgrounds, values and identities that prisoners bring into the prison environment.

Black police associations

an analysis of race and ethnicity within constabularies

Author: Simon Holdaway

Publisher: Oxford University Press, USA

ISBN: N.A

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 168

View: 6943

Black Police Associations is based on Professor Holdaway's two-year ESRC funded project Black Police Associations (BPAs) in the UK. This project built upon the theoretical and evidential foundations of his previous work to analyze the new phenomenon of Black Police Associations established in the majority of constabularies in England and Wales. The author takes a sociological and theoretical approach to the subject, in contrast to current criminology which is more evaluative and policy oriented. The analysis is underpinned with the notion that race and ethnicity are socially constructed: the book describes and analyzes how race and ethnicity are constructed and sustained within constabularies and how they have changed during the last two decades, providing students, researchers and academics with a sociological perspective on understanding race within criminal justice institutions. Black Police Associations covers the history of BPAs; the construction and consequences of the notion of 'black' as a political emblem within constabularies; the work and influence of BPAs (nationally and within constabularies); post-McPherson policing; new forms of racism within constabularies; ethnic identities amongst ethnic minority police officers and BPAs, and the occupational culture. By analyzing the work of BPAs within constabularies, the author posits a number of implications for change within the management of constabularies.

Prisons, Punishment and the Pursuit of Security

Author: D. Drake

Publisher: Springer

ISBN: 1137004835

Category: Social Science

Page: 220

View: 2395

Drawing on research in men's long-term, maximum-security prisons, this book examines three interconnected problems: the tendency of the prison to obscure other social problems and conceal its own failings, the pursuit of greater levels of human security through repressive and violent means and the persistence of the belief in the problem of 'evil'.

Crime and Justice

Author: Michael H. Tonry

Publisher: N.A

ISBN: 9780226808635

Category: Crime

Page: 673

View: 9855

Books in Print 2009-2010

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: 9780835250191

Category: Publishers' catalogs

Page: N.A

View: 3776

Respekt im Zeitalter der Ungleichheit

Author: Richard Sennett

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827072263

Category: Political Science

Page: 352

View: 4756

Manche radikalen Denker glauben, man müsse lediglich für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen, um auch mehr gegenseitigen Respekt zwischen den Menschen zu wecken. Aber ist das überhaupt realistisch? Zieht Selbstachtung nicht automatisch mangelnden Respekt gegenüber denjenigen nach sich, die im unbarmherzigen sozialen und wirtschaftlichen Wettbewerb die Benachteiligten sind? Bei der Suche nach Antworten greift Sennett auch auf seine eigene Lebensgeschichte zurück: Aufgewachsen in einem Ghetto von Chicago, gelang ihm zunächst mit Hilfe der Musik und dann des Studiums in Harvard der soziale Aufstieg. Erneut erweist sich Sennett als konstruktiver kritischer Geist mit Weitblick, als jemand, der mit Hilfe anschaulicher Beispiele grundlegende gesellschaftliche Veränderungen benennt.

Kriminalität

Persönlichkeit, Lebensgeschichte und Verhalten

Author: Hans-Jürgen Kerner,Günther Kaiser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 364275418X

Category: Medical

Page: 674

View: 4885

Dieses Buch ist ein bedeutender Beitrag zur Standortbestimmung der täterorientierten Forschung in der Kriminologie. Die Beiträge befassen sich mit der Frage, wie Kriminalität als Erscheinung im Leben von Individuen auftritt, sich ausprägt und gegebenenfalls strukturiert, welche typischen Verlaufsgestalten sich formen, wie Rückfälligkeit sich entwickelt bis hin zu einer sog. kriminellen Karriere. Vorformen der Kriminalität (wie Frühdelinquenz) und Randbereiche (wie Alkohol-, Drogenkonsum, psychiatrisch relevante Auffälligkeiten) werden mit einbezogen. Die Beiträge erstrecken sich auch auf methodologische und methodische Grundsatzfragen des empirischen Zugangs zur Verbrechenswirklichkeit, der erfahrungswissenschaftlichen Erfassung des Täters in seinen sozialen Bezügen, der forensischen Begutachtung und der (therapeutischen) Behandlung.

Die Grenzen der Toleranz

der Mord an Theo van Gogh

Author: Ian Buruma

Publisher: N.A

ISBN: 9783446208360

Category:

Page: 253

View: 3827

Das Panoptikum

Author: Jeremy Bentham

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 388221113X

Category: Philosophy

Page: 221

View: 3642

Überwachen und Strafen Im Panoptikum, Jeremy Benthams idealem Gefängnis- und Erziehungsbau, werden die Delinquenten permanenter Überwachung durch einen Aufseher unterzogen, der im Mittelpunkt eines kreisförmigen Gebäudes sitzt. Aber zu welchem Zweck? Michel Foucault interpretierte in seinem Werk Überwachen und Strafen (1975) Benthams Bau als Prototyp für die latente Perversion bürgerlicher Aufklärung, die Schizophrenie eines Liberalismus, der stets das Gute will und stets das Böse schafft. Aber stimmt das wirklich? Die erste deutsche Übersetzung von Panoptikum offenbart die Aktualität von Benthams Gedankenwelt. Als Begründer des Utilitarismus und Anhänger des Wirtschaftsliberalismus war er davon überzeugt, dass der Kapitalismus der wahre Schlüssel zum Glück des Menschen ist - und nichts anderes als den Weg zum Glück wollte er mit dem Panoptikum jedem Menschen ebnen. Ebook-Version ohne Interview mit Michel Foucault.

Reflexive Responsibilisierung

Verantwortung für nachhaltige Entwicklung

Author: Anna Henkel,Nico Lüdtke,Nikolaus Buschmann,Lars Hochmann

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839440661

Category: Social Science

Page: 460

View: 528

Nachhaltigkeit gilt als erstrebenswertes gesellschaftliches Ziel. Doch wie der Weg in eine nachhaltige Zukunft aussehen soll, ist umstritten. Als spannungsvoll erweist sich nicht nur das Verhältnis zwischen den verschiedenen politischen Steuerungskonzepten und wissenschaftlichen Modellbildungen. Auch die Frage, wer im Zusammenspiel aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft für eine nachhaltigkeitsorientierte Transformation der Gesellschaft zuständig ist, wirft Kontroversen auf. Der Band rückt mit dem Begriff der Responsibilisierung die Frage nach der Zuschreibung von Verantwortung in den Mittelpunkt und diskutiert die Möglichkeiten und Grenzen individueller und kollektiver Verantwortung für nachhaltige Entwicklung.

Individualisierung und Integration

Neue Konfliktlinien und neuer Integrationsmodus?

Author: Peter Sopp,Ulrich Beck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322958183

Category: Social Science

Page: 201

View: 2941

Die Internet-Galaxie

Internet, Wirtschaft und Gesellschaft

Author: Manuel Castells

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783810035936

Category: Social Science

Page: 296

View: 9169

Manuel Castells gibt detailliert und faszinierend Aufschluss über das "Woher" und - soweit aus der aktuellen Situation erkennbar - "Wohin" des Internet und, damit verbunden, der neuen Netzwerkgesellschaft, deren zentrales Kommunikationsmedium das Internet ist. Das www gibt es seit weniger als zehn Jahren. Die allgemeine und kommerzielle Akzeptanz des Internet ist außergewöhnlich - ermöglicht und initiiert Veränderungen in allen individuellen und gesellschaftlichen Bereichen. Es gibt neue Kommunikationssysteme, neue Branchen, Neue Medien und Informationskanäle, neue politische und kulturelle Ausdrucksformen, neue Formen des Lehrens und Lernens und neue Gemeinschaften. Was aber wissen wir schon über das Internet, seine Geschichte, seine Technologie, seine Kultur und seine Applikationen? Welche Folgen ergeben sich für Wirtschaft und Gesellschaft? Die Verbreitung des Internet ging so schnell vonstatten, schneller als die Möglichkeiten sorgfältiger empirisch begründeter Analyse. Manuel Castells wird von vielen als der führende Analytiker des Informationszeitalters und der Netzwerkgesellschaft gesehen. Über seine akademische Arbeit hinaus arbeitet er als Berater auf höchstem internationalen Niveau. In diesem kleinen Buch bringt er seine Erfahrung und sein Wissen zur Internet-Galaxie zusammen: Wie hat alles angefangen? Aus welchen zusammen arbeitenden oder konkurrierenden Kulturen besteht das Internet? Wie werden neue Unternehmen dadurch organisiert, wie werden alte Unternehmen davon beeinflusst? Gibt es die "digitale Wasserscheide"? Welchen Einfluss hat das Internet auf soziale und kulturelle Organisationsformen? Wie werden politische Teilhabe, politische Kommunikation, das städtische Leben beeinflusst? Dies sind nur einige Fragen, die in diesem Buch aufgegriffen werden. Castells gibt aber weder Prognosen ab, noch liefert er Patentrezepte - er gibt eine erhellende, auf empirischen Daten beruhende Analyse der aktuellen Situation und hilft uns zu verstehen, wie das

Über den Ungehorsam und andere Essays

On Disobedience and Other Essays

Author: Erich Fromm

Publisher: Open Publishing Rights GmbH

ISBN: 3959120869

Category: Psychology

Page: N.A

View: 8442

Für Erich Fromm ist der Ungehorsam ein zutiefst menschlicher Akt, ohne den es weder Wachstum noch Befreiung und Freiheit gibt. Bereits die biblische Erzählung vom Sündenfall ist als Akt der Befreiung des Menschen zu sich selbst zu verstehen. Autoritäre Systeme jedoch haben schon immer blinden Gehorsam eingefordert und jedes ungehorsame Aufbegehren bekämpft. Heute fordern anonyme Mächte – etwa des Marktes, der Sachzwänge, der Gewinnmaximierung – Gehorsam ein. Angesichts der Bedrohung der Menschheit durch solche Gehorsamsforderungen ist die Frage des Ungehorsams von höchster Aktualität. In dem kurz nach Fromms Tod veröffentlichten Sammelband "Über den Ungehorsam und andere Essays" wird deutlich, welch eminent politische Bedeutung die Fähigkeit zum Ungehorsam schon immer, aber insbesondere heute hat. Schon die Propheten opponierten gegen die Gehorsamforderungen der Priester. Gegen die Übermacht des Zwangs zur Ökonomisierung sämtlicher Lebensbereiche verfolgte Fromm schon seit Mitte der Fünfziger Jahre die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges verfasste Fromm ein politisches Manifest und Programm, das den Menschen wieder zum Maß des wirtschaftlichen, politischen und sozialen Handelns macht. Auch gegen den Wahnsinn atomarer Hochrüstung hilft nur eine Friedensstrategie bei der der Ungehorsam eine entscheidende Rolle spielt. So warnt Fromm in dem den Band einleitenden Artikel Der Ungehorsam als ein psychologisches und ethisches Problem: „Die Menschheitsgeschichte begann mit einem Akt des Ungehorsams, und es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie mit einem Akt des Gehorsams ihr Ende finden wird.“ Aus dem Inhalt • Der Ungehorsam als ein psychologisches und ethisches Problem • Die Anwendung der humanistischen Psychoanalyse auf die marxistische Theorie • Propheten und Priester • Zum Problem einer umfassenden philosophischen Anthropologie • Den Vorrang hat der Mensch. Ein sozialistisches Manifest und Programm • Psychologische Aspekte zur Frage eines garantierten Einkommens für alle • Gründe für eine einseitige Abrüstung • Zur Theorie und Strategie des Friedens

Wir sind nie modern gewesen

Versuch einer symmetrischen Anthropologie

Author: Bruno Latour

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3050070153

Category: Social Science

Page: 208

View: 1169